Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 53
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    5

    Standard Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Eine jüdische Studentenvereinigung hat den Kurznachrichtendienst Twitter vergangene Woche auf 38,5 Millionen Euro verklagt. Grund ist, dass Twitter sich trotz eines anders lautenden Urteils geweigert haben soll, Nutzerdaten preiszugeben und Tweets zu löschen. Anlass sind antisemitische Tweets aus dem letzten Jahr.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    97
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    In den USA fallen jedoch Aussagen, die in Frankreich, aber auch in Deutschland strafbar sind, unter die Meinungsfreiheit.
    Richtig so von Twitter.

    Sonst müssten sie ja auch weltweit alles löschen, was in China zensiert wird, weil es da verboten ist.

    Oder anstatt bei Youtube die ganzen "in Deutschland nicht verfügbar" Videos zu sperren, komplett löschen.

    Nicht dass ich antisemitische Tweets gut finde. Ganz im Gegenteil. Aber nur weil etwas in einem Land verboten ist, muss es nicht gleich auf der ganzen Welt verboten sein.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    51
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von cronozon Beitrag anzeigen
    Nicht dass ich antisemitische Tweets gut finde. Ganz im Gegenteil.
    Wäre mal interessant wie "antisemitisch" diese Tweets überhaupt waren.

    Zitat Zitat von cronozon Beitrag anzeigen
    Aber nur weil etwas in einem Land verboten ist, muss es nicht gleich auf der ganzen Welt verboten sein.
    Das zeigt doch nur wieder, wie sehr sich manche Länder selbst zensieren.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Och man kann ja mal klagen. mal sehen, was dabei rumkommt

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    61
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Und wieder einmal wird die strunz langweilige "keine Diskussionskeule" heraus geholt ...




    laaaaaaaaaaaaaaaangweilig!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von Torsucks Beitrag anzeigen
    Wäre mal interessant wie "antisemitisch" diese Tweets überhaupt waren.
    Wahrscheinlich wurde das völkerrechtswidrige Abschlachten palästinensischer Zivilisten in Frage gestellt

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1.073
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Dazu mal eine Frage..
    Welche Folgen hat eine Verurteilung von Twitter (USA) in Frankreich.
    Twitter hat bereits gegen ein Urteil aus Frankreich ignoriert. Warum sollten sie dieses jetzt nicht ebenfalls ignorieren?

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.862
    Danksagungen
    25

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Speziell zum Thema Antisemetismus: Natürlich ist das schrecklich und wir sollten es nicht akzeptieren. Aber es gibt doch wesentlich schlimmeres als ein paar Tweets. Wenn ein Jude auf der Straße von Nazis zusammengeschlagen wird, wird da weniger Wind drum gemacht, als wenn Twitter Tweets sperrt statt löscht.

    Im Prinzip handelt Twitter nach US Recht sogar illegal, weil es die Meinungsfreiheit der gesperrten Gruppierung/Person und damit potentiell aller Twitternutzer einschränkt. Die einzige Frage ist eben, ob sie unter US Recht fallen oder unter französisches und US Recht und dann wäre noch die Frage, welches Recht welchem überwiegt.
    Klar, bei einer lokalen Gesetzgebung ist immer klar geregelt, welches Recht, welches einschränkt. In Deutschland zum Beispiel: GG Art5 (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    Bei zwei verschiedenen Rechtssystemen wird das aber nicht mehr so einfach zu entscheiden sein.


    38,5 Millionen Euro Klage wegen gesperrter, aber nicht gelöschter Tweets? Das klingt für mich eher nach Geltungsbedürfnis und finanziellen Interessen, als nach Freiheit und Gleichberechtigung.

  9. #9
    Mitglied Avatar von gerechtigkeit0
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.663
    Danksagungen
    25

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Keine Extrawürste für Gruppierungen.

    Wobei sich sowieso die Frage stellt, ob das pures Verlangen nach Aufmerksamkeit ist, oder ob denen das wirklich ein Dorn im Auge ist - ich meine, niemand von denen muss diese Tweets lesen geschweige denn sich zu Herzen nehmen.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.381
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Mit verlaub, Antisemitismus halte ich nicht für lustig, aber wenn im Homeland von Israels verbündeten, dieses nicht strafbar ist, braucht Twitter diese Äußerungen für dieses Land nicht zu löschen, für Länder in denen diese Äußerungen strafbar sind, ist eine Unzugänglichmachung (Sperrung) geboten und das haben sie gemacht!
    ... alles andere wäre Globale Zensur und somit in den USA auch wieder strafrechtlich angreifbar, Twitter nimmt die Klage in Fronkreisch in kauf, da die Löschung der Inhalte in den US&A Twitter soooo richtig viel Geld kosten würde!

    Wenn diese französische Vereinigung sooooooo wichtig ist, soll sie doch einen Brief mit ihrer Bitte um Löschung an den Mossad senden ...
    Die "sprechen" mal mit den Verantwortlichen von Twitter (wenn es Hart auf Hart kommt, spendiert der Mossad einen Ausflug der Kinder der Verantwortlichen nach Disneyland, mit Abhol- und Wiederbringservice ... nach Einsicht des Fehlverhaltens) und dann wird eine Sicherung eingespielt, die leiiiiiider einige Fehler aufweist!
    ... Cloudcomputing ist doch nicht sooooo sicher, das muss dann auch Twitter, leider eingestehen!
    ... die elegantere Lösung, wie ich finde!

    Im übrigen zeigt dieser Fall auf, wie in den Vorgenannten Post auch schon beschrieben, das die lokalen Gesetze der Länder auch im Internet gelten und von Youtube/Twitter entsprechend beachtet werden!
    Was wiederum auch nachweist, das es "den rechtsfreien Raum" im Internet nicht wirklich gibt und lediglich eine paranoide Wahnvorstellung unserer Politiker darstellt!
    Geändert von Sempralon (26. 03. 2013 um 08:08 Uhr)

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von ATMega8 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich wurde das völkerrechtswidrige Abschlachten palästinensischer Zivilisten in Frage gestellt
    Das passiert ja nur in Syrien und damit spielt dafür Antisemitismus keine Rolle.

    Aber:
    Wann ist denn das Abschlachten von Zivilisten nicht völkerrechtswidrig? Oder ist es das nur wenn es sich um arme Palästinenser handelt?

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.381
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    @Sebelrassler ... im Allgemeinen wird eine Kritik, auch wenn sie Berechtigt ist, von jüdischen Vereinigungen als "antisemitisch" Bezeichnet!
    Was wiederum ja auch korrekt ist, denn man widerspricht den richtigen Vertretern des einzigen Gottes auf Erden, nicht?
    Es ist schlicht ungehörig!
    Twitter sollte geschlossen im Erdboden versinken!
    ... naja, es reicht ja schon wenn man die Bunker flutet, in dem Server stehen!
    Wie bei der göttlichen Sintflut ... das Schlechte wird einfach hinweg gespült!

  13. #13
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von Sempralon Beitrag anzeigen
    @Sebelrassler ... im Allgemeinen wird eine Kritik, auch wenn sie Berechtigt ist, von jüdischen Vereinigungen als "antisemitisch" Bezeichnet!
    Nun könnte man ja auch darüber nachsinnen ob die Klage, daß Juden generell Brunnen vergiften, Kinder zu Weißbrot verarbeiten und massenhaft Zivilisten abschlachten wirklich berechtigt ist.

    Dies umso mehr als wenn man bei Unholden ihren jüdischen Hintergrund hervorhebt (Madoff) während man bei Christen und noch mehr bei Mohammedanern grundsätzlich davon ausgeht, daß ihr religiöser Hintergrund für ihre Untaten irrelevant ist.

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von Sebelrassler Beitrag anzeigen
    Nun könnte man ja auch darüber nachsinnen ob die Klage, daß Juden generell Brunnen vergiften, Kinder zu Weißbrot verarbeiten und massenhaft Zivilisten abschlachten wirklich berechtigt ist.

    Dies umso mehr als wenn man bei Unholden ihren jüdischen Hintergrund hervorhebt (Madoff)
    Ich fühle mich elend dir überhaupt zu zustimmen. Aber genau so ist es.

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von chunic Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich elend dir überhaupt zu zustimmen.
    Du solltest es öfter tun und Dich dabei wohlfühlen.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.381
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Siehste Sebelrassler, genau das ist das "Problem", nicht?

    Man kann Meinungsäußerungen nicht wirklich verbieten!
    Wie ich schon immer behaupte, es gibt überall Schurken!
    frei Rezitiert:"... die schlimmsten sind zumeist die, die sich unter dem Deckmantel der Rechtschaffenheit verstecken!"
    ... Startreck, glaube ich!

    Lustig ist stets folgender Umstand, je "reiner" eine Vereinigung ist, desto feindlicher ist sie anders Denkenden gegenüber ...
    ... um es mal ins Deutsche zu übersetzen: Die "ausländer"feindlichsten sind die, die in ihrem Bekanntenkreis keine "Ausländer" haben!

    "Ausländer" ist hier eher als Synonym für so ziemlich alles zu sehen, was schlicht "Anders" ist, z.B. eine andere Religion als die im Bekanntenkreis vorherrschende ...

    ... Hexenverfolgung wäre auch so ein Beispiel ... Anwendung von Wissen über Kräuter zum Wohle des "Patienten", die Hexen konnten es nicht biblisch erklären und somit war ihr Schicksal besiegelt!

    @Trollolol ... evtl. drückt ein Meinungsverweigerer immer auf den "Melde Button"?
    Geändert von Sempralon (26. 03. 2013 um 15:13 Uhr)

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Warum tritt die französische Studentenvereinigung denn nicht an all die jüdischen Institutionen in den USA heran? Mir fallen da spontan ADL oder AIPAC ein. Und die sind ja üblicherweise nicht zimperlich wenn es darum geht jemanden oder etwas als antisemitisch zu bezeichnen bzw. Kampagnen ins Rollen zu bringen. Sie sollten also über genügend Schlagkraft verfügen um auf Twitter Druck ausüben zu können.

  18. #18
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von Sempralon Beitrag anzeigen
    ... um es mal ins Deutsche zu übersetzen: Die "ausländer"feindlichsten sind die, die in ihrem Bekanntenkreis keine "Ausländer" haben!
    Vielleicht lesen die einfach nur die Zeitung oder kennen Leute in der Nähe Bremens.

    Und Du wirst bei einer jüdischen französischen Studentenorganisation schlecht vermuten können, daß die keine Antisemiten kennen oder noch nichts von solchen gehört und gesehen haben.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.381
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Zitat Zitat von Sebelrassler Beitrag anzeigen

    Spoiler: 

    Vielleicht lesen die einfach nur die Zeitung oder kennen Leute in der Nähe Bremens.

    Und Du wirst bei einer jüdischen französischen Studentenorganisation schlecht vermuten können, daß die keine Antisemiten kennen oder noch nichts von solchen gehört und gesehen haben.
    Zitat Zitat von Sempralon
    Lustig ist stets folgender Umstand, je "reiner" eine Vereinigung ist, desto feindlicher ist sie anders Denkenden gegenüber ...
    ... das von dir Zitierte war ja die "Deutsche Übersetzung" ... Grrrundlage desss Ausländerrrhasses in Ost-Deuuuuiitschlannnd, verstehst du? (Ausländeranteil unter 2%)
    Je kleiner der Ausländeranteil, desto mehr Ausländerrr Rrrrraus!

    ... bei den jüdischen Studenten in Frooonkreisch mutmaße ich die Umstände mal so, wer nicht der Meinung der jüdischen Gemeinschaft ist, widerspricht der Gemeinschaft und wird von dieser gemieden!
    ... man kann auch neben einem Atheisten studierend sitzen und muss ihn nicht gleich Steinigen oder Anspucken!
    ... auch in Frankreich müssen Gesetze eingehalten werden!

  20. #20
    Mitglied Avatar von awichai
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1.816
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Jüdische Studentenvereinigung verklagt Twitter

    Ich hab gerade mal gegoogelt und mir ein paar Tweets bzgl der news angesehen.

    Die haben absolut nix mit freier Meinungsäußerung oder einer Kritik an Israel zu tun.

    Es ist einfach widerlicher antisemitscher Dreck (z.B. eine fast verhungerte Frau im KZ mit der Überschrift "Ein guter Jude"). Wär ich Twitter würd ich die Tweets komplett + dazugehörige Accounts löschen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •