Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    61

    Standard Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Kürzlich erschienen neue Versionen des anonymen Netzwerks I2P sowie des Instant-Messengers RetroShare. Beim I2P-eigenen Filesharing-Client I2PSnark konnte eine merkliche Geschwindigkeitssteigerung erzielt werden. Auch werden nun interne Seiten schneller dargestellt. Bei Version 0.5.4e von RetroShare wurde die Oberfläche überarbeitet, um die Software übersichtlicher zu gestalten.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    28

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Retroshgare fehlen noch genau 2 Dinge:
    -ein Remote Interface(Dateien auf stärker angebundenen Rechnern ins Netz bringen)
    -virtuelle Räume für VOIP(die aktuelle Umsetzung kann man gerade so als "benutzbar" kennzeichnen, praxistauglich ist was anderes)

    Genau dann wird die Nutzerzahl geradezu explodieren. Chats alleine sind einfach nicht mehr Zeitgmäß, wichtig/nützlich, ohne Frage, aber Sprache muss mittlerweile auch drin sein. Man will schließlich auch mal freihändig kommunizieren.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Wenn man da über die Störerhaftung rangeht, ist es simpel, jemanden für etwas dranzukriegen. Man muss einfach nur eine Datei anfordern und dann beobachten, von welcher IP die ganzen Daten kommen, bumms das wars. So wie die Lage in Deutschland diesbezüglich ist (auch in Hinblick offenes WLAN), kann man also davon ausgehen, dass sämtliche darknet(ähnliche) Systeme einem hier nicht helfen. "Glaubhaftes abstreiten können", weil man ja nicht wissen kann, was über einen als Relay geht, bzw. das keinen-Einfluss-haben wird hierzulande nicht ziehen. Hat sich was mit sicheres Filesharing.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    28

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Man sollte halt keine Leute adden die einen verklagen, so war es schon immer und so wird es immer bleiben.

    Die meisten die ich als gute Freunde zähle müsste ich als guter Christ/Muslime mindestens 3-4mal umbringen(warum?Na weil die jeweilige heilige Schrift es mir gleich aus mehreren Gründen ausdrücklich vorschreibt, sogar mit Art der Tötung...), gut das ich nicht gläubig bin. Man muss seinen Umgang halt sorgfältig wählen, online wie offline.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    60
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    1)Das Ergebnis der Diskussion innerhalb der Retroshare Community, über diese Abmahnung, war, das es einen Zusammenhang zwischen der Abmahnkanzlei und dem Abgemahnten Rechner gab. Es deutet einiges darauf hin, dass es sich da eher um ein Urteil zur Abschreckung handelt.

    2)Retroshare... ich benutzte es jetzt schon seit einiger Zeit, mein vorläufiges Fazit:
    a)F2F Netzwerke gut und schön, nur im Endeffekt läuft es ja doch nur darauf hinaus, dass man doch wieder nur Unbekannte hinzufügt. RS ist zwar noch nicht sonderlich weit verbreitet, aber ein "faules Ei" hat man sich genau so schnell eingefangen wie bei eMule &Co.
    b)Ist das eigentlich bei allen Anonymen Netzwerken so, dass sich da ein Haufen ziemlich seltsamer Leute versammelt?

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    28

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Nicht seltsam, ehrlich. Das meinte ich mit: Alle die ich als gute Freunde bezeichne müsste ich als Christ/Muslime mindestens 3-4 mal auf verschiedene Arten umbringen.

    Dein Leben muss irrsinnig langweilig sein, wenn keiner mit dir unzensiert redet und du solche Leute daher nur in "diesen Anonymen Netzen" findest.

  7. #7
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    61

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    @Trollolol: Nein, wenn alles verschlüsselt ist, kann eigentlich keine Störerhaftung greifen, weil ja angeblich keine IP-Adresse ermittelt werden kann.

    Ich würde gerne mal von einem unabhängigen Techniker wissen, ob die IP-Ermittlung geht oder nicht.

    @Lastwebpage: Ich glaube schon, dass ein anonymes Netzwerk durchaus auch merkwürdige Leute anzieht. Aber eben nicht nur.

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    28

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Die von den direkten Verbindungen natürlich. Retroshare setzt nicht auf Pseudo anonyme Augenwischerei. Man sollte nur Leute hinzufügen denen man traut, für was anderes ist das nicht. Wenn ich keiner von denen Anschwärzt die du selbst in der Liste hast bist du sicher.

    Und was den Plan von dem Fernseher angeht, Batman hat keinen Zuständigkeitsbereich.
    Das Zitat weils so schön passt weil Ärger geben könnte wenn die Kette bis zu dir aufgelöst wird, im Sinne von einer deiner Kontakte ist ein Trottel, added einen Abmahnanwalt und verpfeift dich anschließend absichtlich oder ausversehen. Aber auch hier gilt dann wieder wähle deine Freunde weise, Volltrottel sind immer ein Risikofaktor. Zumal so ziemlich alle in der Praxis angewendeten Verhörmethoden sich mehr damit befassen einen Schuldigen(oder genauer, einen der gesteht ob er es war oder nicht...) zu finden als das Problem zu lösen.

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Es ist im echten Leben nicht anders. Wenn du da jemandem, der Abmahnanwalt ist, ein gecracktes Win8 verschaffst wundert sich doch auch niemand, dass es dich erwischt. Wenn ein Freund von dir, das gecrackte Win8 an enen Abmahnanwalt weitergibt und sagt "Das ist von xy", wundert es wieder niemanden. Und das beschränkt sich ja nicht auf Retroshare. Wenn du über GnuPG mit wem kommunizierst, der seinen geheimen Schlüssel verteilt, dann kommste damit auch nicht weit. Die größte Schwachstelle ist eben der Anwender.

  10. #10
    Mitglied Avatar von CR123A
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    82
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Man sollte halt keine Leute adden die einen verklagen, so war es schon immer und so wird es immer bleiben...
    Das wird so nicht funktionieren. Alles nur eine frage des Geldes da irgendwo reinzukommen und die Abmahnanwälte haben sehr viel Geld ein paar Freunde zu kau.. äh sponsern die einem dann ins Netzwerk einladen...

    Entweder ganz anonym oder gar nicht, sonst sehe ich in so einem Netzwerk keinen Sinn.

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    28

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Das kann nur passieren wenn man sich da wie ein durchschnittlicher Facebooknutzer verhält, das habe ich aber auch schon geschrieben, das du das nicht verstanden hast verrät schon einiges.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.829
    Danksagungen
    124

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    So wie die User hier in diesem tollen Einladungs-Thread, der irgendwo auf dem Board herumgeistert?
    Wer da noch von Anonymität, geschweige denn Sicherheit reden will, hat entweder keine Ahnung oder einen Dachschaden. Oder vielleicht auch beides.

    Das trifft im Übrigen auch auf diverse "sichere" ALT zu.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Zitat Zitat von CR123A Beitrag anzeigen
    Das wird so nicht funktionieren. Alles nur eine frage des Geldes da irgendwo reinzukommen und die Abmahnanwälte haben sehr viel Geld ein paar Freunde zu kau.. äh sponsern die einem dann ins Netzwerk einladen...

    Entweder ganz anonym oder gar nicht, sonst sehe ich in so einem Netzwerk keinen Sinn.
    Dann kann der Anwalt den abmahnen, der ihn eingeladen hat.
    Die IPs von dessen Freunden sieht er trotzdem nicht.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Zitat Zitat von Ghandy Beitrag anzeigen
    @Trollolol: Nein, wenn alles verschlüsselt ist, kann eigentlich keine Störerhaftung greifen, weil ja angeblich keine IP-Adresse ermittelt werden kann.
    Verschlüsselung verschleiert doch nicht jede IP (bzw. gar keine, das macht das Routing).
    Es geht nicht darum, die Quell-IP zu verklagen, sondern irgendeine, die der nächstgelegene Überträger zum Ziel ist. Störerhaftung eben. Wie in dem Fall aus der News.
    Es traf nicht die Quelle sondern einen Relay, der die Datei unwissend übermittelt hatte.

    Deswegen sagte ich ja, das bedeute, dass sämtliche Verfahren die auf der Möglichkeit der Abstreitung wegen Unwissenheit basieren, hierzulande demzufolge einen nicht vor Strafverfolgung schützen.

    Eine einfache Methode: Man setzt einfach ein neues System auf, blockt alle Programme mit Internetverbindung, öffnet einen frischen Client (RS, Freenet, I2P), geht in ein Netz rein, sucht nach einer Datei deren Rechte man vertritt, lädt sie herunter und beobachtet dann seine Verbindungen. Die IP, von der dann die ganzen Daten kommen, ist der Störer und kann verklagt werden.

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Zitat Zitat von Trollolol Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum, die Quell-IP zu verklagen, sondern irgendeine, die der nächstgelegene Überträger zum Ziel ist. Störerhaftung eben. Wie in dem Fall aus der News.
    Es traf nicht die Quelle sondern einen Relay, der die Datei unwissend übermittelt hatte.
    Stimmt. Nur ist die Geschichte mit der Störerhaftung nicht so einfach. Nur weil das LG HH das gerne so hätte heißt das nicht, dass es der BGH oder gar das BVerfG nachziehen.
    gegen den von dir beschriebenen "Angriff" ist allerdings keine Art von p2p gefeit

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Naja es gäbe schon eine Lösung, aber die wird aus Gründen der Latenzzeit und Bandbreite nicht gemacht bzw. nur sehr eingeschränkt verwendet.
    Alle Daten müssten nur in gleich große Chunks aufgeteilt werden (mit zufälliger Auffüllung durch Random Data) und dann jeder Chunk über eine andere Route geschickt werden, während gleichzeitig jeder Teilnehmer ein Relay sein MUSS, damit es funktioniert.
    Das würde dazu führen, dass die "kleine" Form der Traffic-Analyse nicht mehr greift und man das ganze Netz oder bestimmte Punkte überwachen müsste für Timing Attacken.
    Die Idee gab es auch bei Tor, I2P und Freenet, wobei Freenet wohl am nahesten dran ist, aber es ist einfach zu unpraktikabel das vollständig umzusetzen, das derzeitige Risiko-Leistungs-Verhältnis ist noch ausreichend (weil z.B. die Behörden selber Tor nutzen, vernichten sie es nicht, obwohl sie die Möglichkeiten hätten bei der derzeitigen Funktionsweise).

    Aber stimmt schon, dann könnte man einfach allgemein jeden Teilnehmer als Störer pauschalisieren. Aber das wäre wohl noch nicht so möglich, da würden einfach zu viele aufschreien. Das käme ja einem Verbot von nahezu jeder Software mit Filesharingfunktion nahe, weil dann müsste man auch davon ausgehen, dass analog dazu jeder der eine Datei schickt (z.B. über Skype) potentiell eine Urheberrechtsverletzung begeht o.Ä.

    Aber solange das mit RS ein Einzelfall bleibt, kann man solche Software wohl noch getrost als sicher bezeichnen.
    Geändert von Trollolol (30. 03. 2013 um 21:45 Uhr)

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Zitat Zitat von Trollolol Beitrag anzeigen
    geht in ein Netz rein, sucht nach einer Datei deren Rechte man vertritt, lädt sie herunter und beobachtet dann seine Verbindungen. Die IP, von der dann die ganzen Daten kommen, ist der Störer und kann verklagt werden.
    Genau das funktioniert eben bei Retroshare nicht, weil du nur die IPs des nächsten Nodes siehst und nur Autorisierte Kontakte als Node in Frage kommen.
    Somit kann der Anwald () nur die Abmahnen, die dum genug waren, ihn zu autorisieren...

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Schon, aber das spielt doch keine Rolle. Irgendjemand muss ja den schwarzen Peter ziehen.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Zitat Zitat von Trollolol Beitrag anzeigen
    Schon, aber das spielt doch keine Rolle. Irgendjemand muss ja den schwarzen Peter ziehen.
    Das spielt sehr wohl eine Rolle, genau darum geht es hier!
    Jeder kann nur die IP seiner Autorisierten Kontakte herausfinden und diese abmahnen...
    Wenn also mein Kontakt einen Anwalt autorisiert, wird zwar er abgemahnt, ich aber nicht.

  20. #20
    Mitglied Avatar von thegreenvirus
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.294
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Anonyme Kommunikation: I2P und Retroshare mit neuer Version

    Mit einem VPN ist das doch einfacher. Bevor ich mir so viele Freunde suche zahle ich lieber für einen Dienst der dafür sorgt das ich nicht abgemahnt werde, mit dem kann ich dann auch noch andere Sachen machen.

    Retroshare ist an sich nett aber Ich kenne keine Piraten denen ich vertrauen könnte. Ich habe maximal 7 Freunde die irgendwelches Zeug runterladen und das reicht einfach nicht. Wenn ich jetzt anfange irgendwelche Leute aus Foren als Freunde hinzufüge dann riskiere ich das einer davon ein Anwalt ist und ich glaube mal das ich trotzdem nicht genügend Leute finden würde.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •