Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    2
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    0

    Standard Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Das Hochladen von peinlichen Videos oder Fotos ins Internet wird von vielen Eltern praktiziert und ist im Grunde ein Zuwiderhandeln gegen das Recht am eigenen Bild der Kinder. Massive psychische und soziale Probleme können die Folge sein. Offenbar stößt ein Teil der Aufklärung über die Gefahren von Leichtsinn in Bezug auf Privatsphäre immer noch auf taube Ohren.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.066
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Im Gegensatz zu Erinnerungen, die in der Privatsphäre einer Familie verbleiben, wo nur jene Personen darauf Zugriff haben, die dem betroffenen Menschen mehr oder weniger nahestehen, sind die, die man faktisch mit der ganzen Welt teilt, nicht mehr im Einflussbereich des Urhebers.
    Und wenn die Fotos/Videos innerhalb der Familie breitgetreten werden, ist das weniger peinlich? Wo haben die "Urheberrechtsinhaber" denn einen Einfluss darauf? Offensichtlich doch wohl keinen, denn sonst wären die Sachen längst in Ablage P.

    Wieso regt man sich eigentlich überhaupt drüber auf? Kinder (genauer Jungen) dürfen offiziell beschnitten werden. Da interessiert das Recht des Kindes auch nicht.
    Dann sollte man sich vielleicht auch gewisse Sendungen im TV anschauen, wo ganz lustige Pannenvideos präsentiert werden. Natürlich auch von bzw. mit Kindern, die in aller Welt, zumindest aber im Sendegebiet, der Lächerlichkeit preisgegeben werden.
    Der kleine Schniedel wird dabei natürlich gepixelt, wobei ich mir über den Grund nicht ganz im Klaren bin. Ist es, damit der böse mutmaßliche Pädo sich nicht an den paar Millimetern aufgeilen kann oder versucht man hier etwa scheinheilig, doch noch das letzte bisschen Ehrgefühl der "Delinquenten" zu wahren?

    Der Abschluss im Artikel ist übrigens etwas zu lang ausgefallen.
    Es hätte als Einleitung schon gereicht:
    "Um den Kindern ein gesundes Bewusstsein mitzugeben, was in Ordnung ist, sollten Eltern..."
    Wenn Eltern sich innerhalb der Familie über ihre Kinder lustig machen, verletzt das vielleicht nicht deren Privatsphäre, zeigt aber ein gutes Beispiel für Mobbing.

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Zitat Zitat von joanZ Beitrag anzeigen
    Das Hochladen von peinlichen Videos oder Fotos ins Internet wird von vielen Eltern praktiziert und ist im Grunde ein Zuwiderhandeln gegen das Recht am eigenen Bild der Kinder.
    Ist das so? Kinder sind selbst nicht geschäftsfähig und ihre Eltern sind ihre gesetzl. Vertreter. Du schreibst auch selbst:
    „Rechtlich gesehen können Eltern […] Fotos von ihren Kindern im Netz veröffentlichen.“
    Ich stimme mit der Intention des Artikels überein, dass Eltern nicht alles von ihren Kindern ins Netz laden sollten, aber bzgl. deiner rechtlichen Einschätzung hätte ich gern eine Quelle.

  4. #4
    ex-Moderator Avatar von godlike
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    11.869
    Danksagungen
    95
    Goldmedaille
    1
    Silbermedaille
    1

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Kommt ja auch aufs Video an. Wenn man des Kind beim ordentlich Einstuhlen filmt und das ganze dann bei YT hochlädt, naja. "Normale" Videos, zumal durch das rasante Altern in kürzester Zeit sowieso kein Zusammenhang zu der Person bestehen dürfte, sind meistens doch aber ok. Welche Kinder fühlen sich dadurch denn massiv gestört? Da fände ich gemeinsame Familien-Dia-Abende (falls es sowas noch gibt und nicht per Chat oder so kommuniziert wird) an dem ich nackig am Strand liege irgendwie schlimmer

    Wobei das jetzt meine subjektive Meinung ist. Die Gesetzeslage ist da ja schon ne andere Sache...

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    551
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Zitat Zitat von chunic Beitrag anzeigen
    Ist das so? Kinder sind selbst nicht geschäftsfähig und ihre Eltern sind ihre gesetzl. Vertreter. Du schreibst auch selbst:


    Ich stimme mit der Intention des Artikels überein, dass Eltern nicht alles von ihren Kindern ins Netz laden sollten, aber bzgl. deiner rechtlichen Einschätzung hätte ich gern eine Quelle.
    Irgendwo steht das "Kindeswohl" eben vorne.

    Wenn du irgendwelches Material deiner Kinder hochlädst ist das in gewisser Hinsicht erstmal ok, das wird schnell aber übertrieben.

    Es klagt eben keiner, den das Kind wird ja wohl kaum seine Eltern verklagen.


    Ab einem gewissen Alter hat man dann durchaus etwas Kontrolle was die Eltern hochladen "dürfen" und was nicht.


    Bei Promis sieht man das ja auch.

    Man will seine Kinder durchaus schützen vor Kameras, bis diese zumindest halbwegs entscheiden können ob sie das wollen, die Kinder da voll in die Kamera zu halten nur für mehr Aufmerksamkeit halte ich da für schädlich.


    Gab ja sogar mal die Sache mit Baby-Fotos, die verpixelt werden müssen, weil das ansonsten irgendwie als "Kinder-Pornographie" gilt, selbst in Foren die für Schwangere und junge Eltern gemacht sind, ist also durchaus ein Thema das in verschiedenste Richtungen ausschwenkt.

  6. #6
    Mitglied Avatar von user1220
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    1.771
    Danksagungen
    66

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Da interessiert das Recht des Kindes auch nicht.
    Es geht hier auch weniger um das Recht des Kindes als um die erzieherische Verantwortung der Eltern. Die besteht nämlich nicht nur darin Kindern irgendwas zu verbieten oder irgendwelche Pflichten aufzuerlegen, sondern vor allem für eine gesunde Entwicklung des Kindes zu Sorge zu tragen, körperlich wie geistig bzw. seelisch.

    Ob es nun ein Recht des Kindes ist dass ihm eine gesunde Entwicklung ermöglicht wird ist weniger entscheidend als dass Eltern die Pflicht haben das zu gewährleisten oder zumindest alles in ihrer Macht stehende zu tun. Das sollte auch gesetzlich verankert sein (wahrscheinlich ist es das schon), schließlich können bzw. werden Kinder nicht so ohne weiteres von irgendwelchen Rechten von sich aus Gebrauch machen. Genau das gleiche hat man mit dem staatlichen Gewaltmonopol. Dadurch dass die Exekutive legal Gewalt anwenden darf hat sie besondere Verantwortung, und es muss sichergestellt sein dass diese Gewalt nicht missbraucht wird. Eltern haben im Regelfall die Macht ihr Kind kaputt zu machen oder es auf einen guten Weg zu bringen.

    Und letztlich sind ja auch Kinder durch Art. 1 GG geschützt.
    Geändert von user1220 (12. 04. 2013 um 09:15 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von Ozil
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    277
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    vielleicht sollte man der PETA auch gleich bescheid geben, millionen von tieren wurden auch ihre rechte auf eigenes bild genommen.

    So langsam ist echt mal gut, wo wären wir denn heute ohne videos wo sich bewegungs-legastheniker auffe fresse packen?

    schlecht ist nur das einige kommentar schreiber einfach nicht aufhören ihre unqualifizierte meinung zu äußern, ca. 99% von jedem YT video ist sinnloses gesabbel. bzw das einige so viel wert auf das gerede von irgendjemandem dahergelaufenem geben und ihr ganzes leben von der meinung anderer steuern lassen, in meinen augen ist das noch viel schlimmer.

  8. #8
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Und wenn die Fotos/Videos innerhalb der Familie breitgetreten werden, ist das weniger peinlich?
    Ja, da dann nicht gleich die halbe Menschheit Bescheid weiß.
    Oder mobben dich deine Onkel&Tanten mit deinen Kinderfotos so extrem wie z.B. Mitschüler?

    Youtube wäre ja ok, wenns denn auf privat gestellt ist.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    356
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    ehrlich gesagt find ich das ganze etwas lächerlich. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass der Junge von david after dehntest irgendwelche schäden zu erwarten hat. Ich glaub eher das er sich übelst drauf feiern wird was es fürn geiles video von ihm gibt.

    Achja und wie sieht das mit all den Kinder / Babyschauspielern aus? Die sind siche auch nicht freiwillig zu set gedackelt.

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    Zitat Zitat von TheOnlyOne6520 Beitrag anzeigen
    Irgendwo steht das "Kindeswohl" eben vorne.
    [...]
    Das klingt alles ganz toll. Nur beantwortet es eben meine Frage nicht.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Internet: Eltern verletzen oft Privatsphäre ihrer Kinder

    In welchem Ausmaß sollte das eigene Kind privatsphäre haben?
    Bei Heranwachsenden könnte ich den Titel akzeptieren.

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •