Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    2
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    3

    Standard BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Das BSI gibt Tipps zum sicheren und richtigen Löschen von auf Datenträgern gespeicherten Informationen. Gerade für den Fall, dass ein Nutzer sein Gerät weitergeben oder entsorgen möchte, ist es sehr wichtig zu verhindern, dass ein unbefugter Zugriff erfolgt. Das Leeren des Papierkorbs oder das Formatieren des Datenträgers reichen nicht aus, Software oder physikalische Zerstörung ist erforderlich.

    zur News

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Oft geht es darum, die gespeicherten Daten gleich mehrfach zu überschreiben, für ältere Festplatten empfiehlt das BSI eine siebenfache Überschreibung.
    Würde mich interessieren, wie sie zu dieser Einschätzung kommen. Die Story mit dem "Auslesen des Restmagnetismuses" wurde schon vor einiger Zeit widerlegt.

    EDIT:
    Das Ergebnis: Ob uralte 1-GByte-Platte oder (zum Zeitpunkt der Studie) aktuelles Laufwerk, nach einmaligem Überschreiben der Daten ist die Wahrscheinlichkeit, noch etwas rekonstruieren zu können, praktisch null...
    Für ein Byte müsste man dann aber schon 8 Mal richtig liegen, was nur noch mit 0,97 Prozent Wahrscheinlichkeit klappt.
    http://www.heise.de/security/meldung...gt-198816.html
    Viel Spass bei einer 1 kB Datei. Da kann ich auch gleich die Glaskugel befragen.
    Geändert von Malicus (12. 04. 2013 um 14:56 Uhr)

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Zitat Zitat von Malicus Beitrag anzeigen
    Würde mich interessieren, wie sie zu dieser Einschätzung kommen. Die Story mit dem "Auslesen des Restmagnetismuses" wurde schon vor einiger Zeit widerlegt.

    EDIT:

    Viel Spass bei einer 1 kB Datei. Da kann ich auch gleich die Glaskugel befragen.
    Hält sich dennoch seit Jahrzehnten. Aber alleine, das man dennoch die mehrfache Löschung empfielt lässt darauf schlussfolgern, aus welchem PC-Magazin der Azubi dort schnell diese Empfehlungen abgetippt hat.

  4. #4
    Mitglied Avatar von kanser
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    211
    Danksagungen
    1

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Sollten 7 mal löschen tatsächlich nötig sein könnte man Daten einfach einmal löschen und mit neuen Daten überschreiben, und könnte dennoch die alten Daten Herstellen wenn nötig. Das gleicht der Verdopplung des Speicherplatzes :-)

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.862
    Danksagungen
    25

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Ja genau, am besten das gesamte Gerät zerstören, der Akku beispielsweise oder den RAM oder die Kamera - dumm?
    Das erinnert mich an das Photo einer Hausdurchsuchung bei der Polizisten Monitor, Drucker und Tastatur mitgenommen haben. Dort könnten ja schließlich auch Daten gespeichert sein, nicht.. -.-"
    Es reicht den Flashspeicher des Handys unbrauchbar zu machen. Das kann man natürlich durch physisches Zerstören erreichen. Dazu muss man aber den Rest nicht zerstören.


    @kanser: Du kannst sogar bis zur Versechsfachung gehen, nach BSI. Ich glaube die sollten ein Patent auf ihre Technik anmelden. Das wäre die Revolution im Festplattenmarkt..


    Wenn ein Sicherheitsprogramm - ich habe das vor einiger Zeit bereits schon mal geschrieben - mit sicherem Löschen nach irgendeinem Militärstandard wirbt, mag das beim Käufer gut ankommen, aber kaum einer weiß wirklich, was für Standards das sind. Tatsächlich kommen diese Standards noch aus der Zeit von Disketten und derartigen Medien. Damals war es eben nicht sicher, dass beim Beschreiben des Medium ein ganz bestimmter Block "getroffen" wurde. So konnte es zu Lücken kommen, die eben die alten Daten enthielten.
    Heute ist das weder notwendig noch empfehlenswert. Trotzdem verkauft es sich natürlich besser, wenn man mit Militärstandards werben kann.
    Da muss man sich natürlich als Kunde überlegen, ob man auf die Tricks der Werbung reinfallen möchte oder eben nicht.

    Das Sicherste ist immer noch seine Daten zu verschlüsseln und die Festplatte nach dem Gebrauch entsprechend zu vernichten.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Shadow27374
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    2.869
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    28

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Zitat Zitat von accC Beitrag anzeigen
    Das erinnert mich an das Photo einer Hausdurchsuchung bei der Polizisten Monitor, Drucker und Tastatur mitgenommen haben. Dort könnten ja schließlich auch Daten gespeichert sein, nicht.. -.-"
    Laut Aussage des LKA NRW wird dies getan, da ein "funktionstüchtiger Rechner" beschlagnahmt werden muss.

    Da demnächst ein Wechsel des Smartphones ansteht, interessiert mich dieser Punkt aktuell sehr. Ich habe mir das genannte Programm "Clean Master" angesehen und konnte nirgends erkennen, dass der Datenträger in irgendeiner Weise überschrieben wird. Was ja bei den verbauten Flashspeichern völliger Quatsch wäre. Gibt es denn eine App um die Transistoren auf Null zu setzen?

  7. #7
    Mitglied Avatar von skybrush
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    112
    Danksagungen
    4

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Man das sind ja voll die neuen Infos, liebe BSI. xD
    Aber trotzdem vielen Dank, dass mal was für die Bürger getan wird...
    ...oder wurde die Nachricht rausgegeben um die Menschen in Sicherheit zu wiegen und in Wirklichkeit ist das alles ganz anders?

    Ich hab damals eine Videodokumentation gesehen, in der eine Datenrettungsfirma selbst Daten die mehrfach überschrieben wurden, gerettet haben. Wie sie das gemacht haben und ob das wirklich funktioniert kann ich natürlich nicht 100% sagen.
    Ich würde aber auf jeden Fall aufpassen.

    Der Sicherheitsstandard der NSA sieht jedenfalls vor die Daten mehrfach zu löschen - und ich möchte mal behaupten: die kennen sich da auf jeden Fall "ein wenig" besser aus als so mancher Experte aus der freien Wirtschaft.

  8. #8
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Normal langt 3 mal überschreiben Militärstandard ist 7 mal.

    aber

    Ich bevorzuge die Google Variante : http://www.networkworld.com/news/201...shredding.html

  9. #9
    Boardexe a. D.

    ex-Moderator

    Avatar von mathmos
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    11.513
    Danksagungen
    38

    Standard Re: BSI gibt Tipps zur Datenlöschung

    Zitat Zitat von skybrush Beitrag anzeigen
    Ich hab damals eine Videodokumentation gesehen, in der eine Datenrettungsfirma selbst Daten die mehrfach überschrieben wurden, gerettet haben. Wie sie das gemacht haben und ob das wirklich funktioniert kann ich natürlich nicht 100% sagen.
    Ich würde aber auf jeden Fall aufpassen.
    Nie im Leben. Jedes seriöse Datenrettungsunternehmen gibt in solchen Fällen an, dass hierbei keine verwertbaren Daten wiederherstellbar sind. Hast du bzw. dieses Unternehmen es mit gelöschten Daten verwechselt?

  10.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •