Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    2
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    0

    Standard Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Blizzard Entertainment kündigte ein Free-to-play-Game namens „Hearthstone - Heroes of Warcraft“ für dieses Jahr an, das im Stil von World of Warcraft gestaltet sein wird, jedoch ein Strategiekartenspiel ist. Zauberwesen und andere Kreaturen sowie magische Elemente wurden aus dem erfolgreichen Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ übernommen. Für die Beta-Version kann man sich bereits anmelden.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.865
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Nachdem man mit WC 1-300 und WOW + tausende kostenpflichtige Erweiterungen kräftig Geld gescheffelt hat, versucht man mit der gleichen Idee jetzt ein F2P Titel zu etablieren? Vermutlich dann mit ingame Produkten, die natürlich wieder frisches Geld in die ohne hin schon vollen Kassen spühlen. Wollen die nicht mal etwas neues machen?

    Ich will das nicht schlecht reden, die Spiele sind wohl gut, zumindest wenn man das Konsumverhalten aus wirtschaftlichen Aspekten betrachtet, aber welche Spiele hat Blizzard denn in den letzten Jahren gemacht? Diablo I - III, Warcraft I, II, III, WOW + 1 mio Erweiterungen - sonst zumindest nichts, was mir bekannt ist. Wenn man sich Warcraft und WOW anschaut und auf den neuen Titel blickt, sieht das ein bisschen so aus, als würde man nur den Anstrich ein bisschen ändern und mehr oder weniger das gleiche Produkt noch mal verkaufen.

    Vermutlich kann man die WOW-Erweiterungen mittlerweile sogar automatisiert generieren.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    20
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Vom Spielsystem her hat das Spiel doch gar nichts mit den bisherigen Blizzard Spielen zutun.
    Von daher ist es absolut nicht das gleiche Produkt - nochmals "verkauft".

    Hättest du das jetzt bei Starcraft 2 geschrieben, hätte ich es ja verstehen können.

  4. #4
    Mitglied Avatar von gerechtigkeit0
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.670
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Zitat Zitat von accC Beitrag anzeigen
    [...]
    Ich sehe das ähnlich wie du.

    Ich möchte die Spiele auch nicht schlecht reden - ich persönlich bin zwar kein Freund solcher Spiele (Stil-/Genretechnisch, als auch Storytechnisch) - aber wenn man den Millionen Spielern glauben schenken möchte, scheinen die Spiele gut anzukommen (so die Verkaufszahlen).

    Blizzard hat schon immer einen gigantischen Hype um bald veröffentlichte Spiele gemacht, dem so ziemlich alle "Fans" nachrennen - irgendwo muss man das verdiente Geld ja auch wieder ausgeben.

    Soweit ich mit der Materie vertraut bin, existieren bei Blizzard 3 Universen: Warcraft und Diablo. Beide sind eher im Genre "Fantasy - Ork, Zauberelf, Hexenmeister, ..." anzusiedeln. Und die Starcraft-Reihe (wobei diese nur von Blizzard published wird(?))
    Wenn man mich jetzt fragt, was Warcraft u. Diablo angeht. ist das schon ziemlich einfallslos - also allgemein gesehen, immer wieder dasselbe neu aufzurollen, jetzt auch wieder mit einem F2P Titel.
    Keine Frage: Das machen aber auch andere Studios!
    (z.T. sogar noch schlimmer, in dem man seit einem gewissen vierten Teil kaum etwas an der Spieleengine ändert und nur minimale Texturupdates als "Neue Spiele"-Verpackt)

    Was mich hauptsächlich an Blizzard stört ist das ewige bezahlen, um spielen zu dürfen.
    Bei WoW + AddOns war das immer Vollpreisspiel (AddOns hatten den durchschnittlichen AddOn-Preis, den man auch von anderen Spielen kennt), damit nicht genug muss man auch noch monatlich bezahlen.
    Beim aktuellen Diablo III gibt es ja auch diesen umstrittenen Ingame-Shop.

    Wenn ich das vor Augen habe, kann ich doch stark annehmen, dass Blizzard kein F2P Titel veröffentlichen will, sondern ein knallhartes P2W-Spiel.
    Irgendwie sieht das Spielprinzip auch aus, wie ein Magics-Abklatsch...

    Auf mich wirkt das ganze ein bisschen so, als wenn Blizzard genau weiß, wie man Interessenten möglichst unbemerkt ausziehen kann ohne das Interesse zu mindern, eher im Gegenteil: es sogar noch zu steigern.

    Naja, wie schon gesagt: Will hier niemanden anfauchen. Wer solche Spiele mag, soll sie spielen. Mich kann man aber nicht mal mit einem Probe-Account angeln - ich habe andere Kriterien, auf die ich achte, beispielsweise Innovation.

  5. #5
    Mitglied Avatar von damnemokid
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Nähe Freiburg
    Beiträge
    625
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Ich will euch nicht den Spaß verderben...

    Aber Blizzard kündigte das schon vor knapp einem Monat an, was hat das mit News zu tun?

    @gerechtigkeit0
    Das ist ein Minispiel. Es werden die physischen Karten verkauft die du online ebenso verwenden kanst. Die starterpacks sollen jedoch laut Aussagen ziemlich balanced sein also keine wirkliche p2w komponente. Desweiteren steckt Blizzard laut eigener Aussage kaum Ressourcen in die Entwicklung

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    20
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Zitat Zitat von gerechtigkeit0 Beitrag anzeigen
    Was mich hauptsächlich an Blizzard stört ist das ewige bezahlen, um spielen zu dürfen.
    Bei WoW + AddOns war das immer Vollpreisspiel (AddOns hatten den durchschnittlichen AddOn-Preis, den man auch von anderen Spielen kennt), damit nicht genug muss man auch noch monatlich bezahlen.
    Beim aktuellen Diablo III gibt es ja auch diesen umstrittenen Ingame-Shop.
    Bei Starcraft II und bei Diablo III zahlst du nur einmal den Preis für's Spiel. Es gibt auch kein Ingame-Shop bei DIII, sondern ein Auktionshaus, indem Spieler ihre Items/Gold verticken können. Bei Diablo 2 hieß das Ebay. Da es den Item-Handel sowieso gibt, wollte Blizzard mit dem Auktionhaus einfach die Gebühren einsacken.

    Die monatlichen Gebühren sind bei einem MMO nicht ungewöhnlich. Der einzige Grund warum die meisten anderen MMOs auf F2P umsteigen, ist weil sie sonst gar keine Spielerzahlen mehr hätten und so noch ein bisschen durch Ingame-Extras abkassieren möchten. Letztendlich rettet sie das aber meist auch nicht.

    Also ganz so dramatisch, wie du es darstellst, ist es nicht.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    152
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Blizzard hat schon immer einen gigantischen Hype um bald veröffentlichte Spiele gemacht, dem so ziemlich alle "Fans" nachrennen - irgendwo muss man das verdiente Geld ja auch wieder ausgeben.
    Der Hype kommt primär von den Spielern. Kein Wunder, D2 hat ein ganzes Genre geschaffen und wird selbst heute noch gespielt. Starcraft hat Strategiespiele im Esports-Bereich etabliert und Warcraft war schon immer eine beliebte Reihe. WoW wiederum hat das MMORPG-Genre der breiten Masse schmackhaft gemacht und wurde dutzende Male kopiert, aber was den Erfolg angeht noch nicht erreicht.

    Und die Starcraft-Reihe (wobei diese nur von Blizzard published wird(?))
    Nein, kommt direkt von Blizz.

    Wenn man mich jetzt fragt, was Warcraft u. Diablo angeht. ist das schon ziemlich einfallslos - also allgemein gesehen, immer wieder dasselbe neu aufzurollen, jetzt auch wieder mit einem F2P Titel.
    Sry, aber was ist schlimm daran wenn eine Spielreihe in der selben Welt spielt? Die Story wird fortgeführt und die Spielmechaniken werden deutlich aufgebohrt. Da bisher auch immer viele Jahre zwischen den Teilen lagen verlangen die Spieler meistens auch nur erneuerte Versionen ihrer Lieblingsspiele. Sieht man ja an D3. Da haben sich viele über das neue Skillsystem beschwert.

    Was mich hauptsächlich an Blizzard stört ist das ewige bezahlen, um spielen zu dürfen.
    Bei WoW + AddOns war das immer Vollpreisspiel (AddOns hatten den durchschnittlichen AddOn-Preis, den man auch von anderen Spielen kennt), damit nicht genug muss man auch noch monatlich bezahlen.
    WoW ist über 10 Jahre alt. Damals war das Usus. Das Hauptspiel war Vollpreis, Addons für knapp die Hälfte und monatlich 10+€. Früher gab es noch kein reines F2P-Konzept.

    Beim aktuellen Diablo III gibt es ja auch diesen umstrittenen Ingame-Shop.
    Man kann mit Echtgeld handeln, sonst nichts. Blizz verkauft keine Items.

    Wenn ich das vor Augen habe, kann ich doch stark annehmen, dass Blizzard kein F2P Titel veröffentlichen will, sondern ein knallhartes P2W-Spiel.
    Irgendwie sieht das Spielprinzip auch aus, wie ein Magics-Abklatsch...
    Es ist ein Trading Card Game. Das Genre ist sehr beliebt und ja, wenn du kein Glück hast ist es P2W. Je mehr Geld du ausgibst, desto mehr Booster Packs kannst du kaufen und desto höher ist die Chance gute Karten zu bekommen. Das hast du aber bei jedem dieser Spiele. Man kann dem nur durch ein paar Regeln entgegen wirken wie z.B. nur X seltene Karten. So etwas dürfte auch Hearthstone bekommen, ansonsten kann man Turniere damit vergessen. Trotzdem kann man sich bei diesen Spielen immer Vorteile erkaufen.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    2
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Zitat Zitat von Igel0 Beitrag anzeigen
    ...
    Danke, endlich ein sinnvolles Kommentar! Und WoW ist glaub ich eines der wenigen MMORPGs die für seinen Preis wirklich etwas bietet. Das World of Warcraft Universum ist umfangreich mäßig sicherlich das größte was es in diesen Genre gibt und mir ist kein F2P bewusst das diesen Umfang nachkommen könnte (ob es einen gefällt oder nicht ist Geschmacksache!!).

    Und ich bin froh das Blizzard nicht jedes halbes Jahr ein neues Spiel raus bringt, Blizzard war schon immer für seine Qualität bei den Spielen bekannt und leistet auch lange nach dem release weiteren Support/Patches und balancing sachen (glaub der letzte Diablo 2 Patch war ende 2010? Das Spiel gibt es seit Juni 2000....), wo sich andere Publisher und co. gerne mal ein stück davon abschneiden können!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    230
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Zitat Zitat von damnemokid Beitrag anzeigen
    Aber Blizzard kündigte das schon vor knapp einem Monat an, was hat das mit News zu tun?
    Zu der Zeit gab es hier auf Gulli sogar auch eine "echte" News dazu. Was der alte Kaffe hier jetzt soll ist mir auch schleierhaft.

    Aber naja:
    Ein TCG im Warcraft Universum kann druchaus was feines werden. Ich habe früher gerne Magic-Karten gespielt und hab mich direkt für die Beta angemeldet. Wenn sie es ordentlich machen wird es ein super Spiel. Die Zielgruppe ist vermutlich nicht sonderlich riesig aber mit etwas Geschick kann man genug WoW-Suchtis in das Spiel treiben. Man könnte z.B. für ein WoW-Abo ein kostenloses Booster Pack alle X Monate einfügen. Das dürfte bei einigen zumindest das Interesse wecken.

    Solange man keine einzelnen Karten von Blizzard kaufen kann (und das werden sie nie machen, wenn sie nicht ihr eigenes Spiel zerstören wollen) ist es auch nicht mehr P2W als jedes "physische" TCG. Je mehr Booster man sich im Laden kauft, desto mehr gute Karten hat man am Ende natürlich.

    Blizzard will einfach ein Stück vom Tablet-Kuchen haben und wenn sie Qualität liefern, sei es ihnen gegönnt.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    107
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    hab den beta-key-link 2mal probiert und 2mal wurde mein account gesperrt und ich mußte mein pw zurücksetzen, jetzt lass ich das erstmal

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    64
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Mal abgesehen davon, dass es schon seit Jahren ein (RL-)WoW-TCG gibt, verstehe ich die Aufregung nicht. Oh, es gibt was umsonst und wir werden gezwungen, es zu spielen Oh, moment mal...
    Und Blizzard gehört neben Valve ja echt mal zu den letzten Publishern, die noch wirklich Arbeit in ihre Produkte stecken und diese auch ordentlich pflegen. Klar, Diablo 3 war für die meisten (ich zähle mich dazu) ein Griff ins Klo, WoW ist sowieso immer die selbe Suppe und das neue Starcraft Add On ist zumindest vom Preis her mehr als nur dreist (Activision lässt wohl grüssen). Unterm Strich bleibt Blizzard aber eine der wenigen Firmen, die noch saubere, gut gepflegte und polierte Spiele auf den Markt bringen. Da könnte sich manch ein Publisher/Entwickler mehr als nur eine Scheibe von abschneiden.

  12. #12
    Mitglied Avatar von kopierpapier
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    JAAAA!
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    ALso für mich hört sich das an wie Battleforge RTS mit Karten

    und wer die besten Karten hat gewinnt. Und die besten Karten bekommen die welche A sie gegen Spielwährung (die man mit Echtgeld bezahlt) im Marktplatz kauft oder B in dem man gegen Spielwährung sehr viele Boosterpacks kauft.

    Also isses pay to win und zwar durchs Spielprinzip ansich...

  13. #13
    Gesperrt Avatar von cokeZ
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.037
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Blizzard kündigt mit Hearthstone Free-to-play-Game an

    Und meine Newspresso (direkt beim Launch bei der PaxEast) findet nicht mal erwähnung. Auch die Newsredaktion koennte mal die Boardsuche benutzen.

  14.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •