Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.171
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    30

    Standard Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Am 9.4. erging gegen den Betreiber des Blogs GiftköderRadar eine Abmahnung. Gerügt wird die Abbildung eines geschützten Markenzeichens und üble Nachrede. Bemängelt wird insbesondere die Kritik an PETA US, die man von den Spendeneinnahmen des deutschen Vereins getrennt sehen möchte. Mit seinen Aussagen habe der Abgemahnte das Persönlichkeitsrecht des Vereins verletzt.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    nicht mehr hier.
    Beiträge
    2.556
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Schlechte Publicity gewünscht? Einfach ne Abmahnung schreiben.

    Mal im Ernst manche Menschen denken echt nur von der Wand bis zur Tapete.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    19
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Aslo beim Thema Rufschädigung gegen PETA ist PETA doch selber absoluter Spitzenreiter.
    Egal was ich von denen lese kommt mir schon wie Satiere vor. Postillion 24 like ^^.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Asmody
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    MD
    Beiträge
    261
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Tja den blog kann man vielleicht erzwingen zu löschen aber was ist mit Twitter, Facebook etc ?
    Dort dreht das ganze auch schon länger die runde - will man die alle abmahnen ?
    Lächerlich .

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Zitat Zitat von War-10-ck Beitrag anzeigen
    Mal im Ernst manche Menschen denken echt nur von der Wand bis zur Tapete.
    Nach meiner Meinung ist das bei PETA aber Standard. Der Verein ist mit seiner Medienpräsenz mittlerweile eine echte Plage geworden und nimmt das Gesetz selbst nicht immer so genau. Also genau die Richtigen die hier abmahnen.

    Schade, dass Nintendo damals nicht juristisch aktiv geworden ist, als man Mario-Spiele verunglimpft hat - können sie aber immernoch, weil sie es nach wie vor machen. Andererseits hat Nintendo recht diesen Fanatiker schlicht zu ignorieren. Jedenfalls ist das meine Meinung dazu.
    Geändert von Cyperfriend (12. 04. 2013 um 20:31 Uhr)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Lachnummer, in die tier KZ`s einsteigen, sabotage betreiben, radikal gegen etwas kämpfen was man als ungerechtigkeit empfindet, im hintergrund leute die legal aufklärungsarbeit betreiben & auf den boden der tatsachen bleiben d.h menschen daran erinnern, dass ein tier nicht weniger wert als sie selbst seien, immer wieder bilder & anderes aus den besagten KZ´s und co posten, das würde ich ernst nehmen können !!!!

    Aber deren forderungen von wegen "Jägermeister "SuperMario" und co sind ebend genau das, was ich oben weiter mit "boden der tatsachen" ansprach...


    Fälle wie diese hier http://www.nwzonline.de/wirtschaft/w...788451781.html nicht nur melden sondern expleziet gegen diese menschen notfalls mit sabotage vorgehen, das sollen keine aufrufe zu illegalen aktivitäten seien, ich erkläre nur welche art von kampf ich ernst nehmen würde, dementsprechend respekt zollen könnte.

    aus dem NWZ Artikel


    Auch Wilhelm Hoffrogge aus Dötlingen hat den Peta-Film mittlerweile gesehen. Hoffrogge sitzt dem Landesverband der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft vor, er sagt: „Das erschüttert mich.“ Aber er sagt auch: „Das ist ein Einzelfall.“ Seine Verbandsmitglieder hielten sich an Gesetze.

    Peta-Berater Haferbeck hat einen anderen Verdacht. Er geht davon aus, dass Tiermisshandlungen in der Putenmast zum Alltag gehören; am Beispiel Friesoythe würden „systemimmanente Vorgänge“ sichtbar.

    Aber warum sollte es zum System gehören, Tiere zu quälen?

    „Warum?“ Haferbeck erhebt die Stimme: „Man spart Arbeitskräfte und Arbeitszeit, wenn man nicht ordnungsgemäß tötet! Man spart auch den Tierarzt!“ Die strenge Ökonomie sei eine Folge der Konzentration in der Branche: 1996 gab es 7 Millionen Puten in 7000 Betrieben, rechnet Haferbeck vor, 2010 waren es 11 Millionen Puten in 1925 Betrieben.

    Weil er in der Konzentration das Übel sieht, listet er akribisch den Weg der Friesoyther Puten auf: Gewogen werden sie in Garrel, geschlachtet in Cloppenburg, vermarktet von Holdorf aus. Haferbeck nennt alle Firmennamen, er nennt auch Landwirt G. mit vollem Namen.

    Und er nennt den Namen der CDU-Politikerin Astrid Grotelüschen, ehemals Landwirtschaftsministerin von Niedersachsen. Grotelüschens Mann sei großer Anteilseigner der Putenerzeugergemeinschaft Ahlhorn GmbH, ebenso wie der Putenmäster aus Friesoythe.
    Anhand dieser schmutzigen Geschichte behaupte ich jetzt einfach mal, dass Peta durchaus Arbeit leistet, aber wie oben weiter beschrieben sich seinen Ruf durch diese ganzen lächerlichen Forderungen versaut.

    Sorry fuer die offtopic.

    Was die Anklage angeht, auch lächerlich, die Art von Pein & Scham muss man wohl ganz klar auf sich nehmen insofern man mit PETA u.s irgentwie zusammen hängt.
    Geändert von sumpfratte_ (12. 04. 2013 um 21:15 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von SeriousKano
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    217
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Wenn sie nicht wollen, dass man sie mit dem US-Verein in Verbindung bringt, hätten sie vielleicht einen anderen Namen wählen sollen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von thegreenvirus
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.295
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Ist denn die Abmahnung gerechtfertigt? Kann ja nicht sein das man für so etwas abgemahnt wird.

  9. #9
    Mitglied Avatar von MystiqueMax
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    694
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Zitat Zitat von SeriousKano Beitrag anzeigen
    Wenn sie nicht wollen, dass man sie mit dem US-Verein in Verbindung bringt, hätten sie vielleicht einen anderen Namen wählen sollen.
    Stimme ich zu. Wenn man einen Namen wählt, für den man bei jeder Namensklage wegen leichter Verwechselbarkeit, verlieren würde, da kann man nicht erwarten, dass man nicht verwechselt wird.

    Im Gegensatz, der Name ist gerade eine Aufforderung die Taten von PETA US und PETA DEUTSCHLAND als in animae simili (dt.: im gleichem Geiste.. hoffe das wurde auch wirklich so deklariert... ist lange her) anzusehen. Kauft ihn doch keiner ab, dass es nicht darum ging bei der Namenswahl.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    535
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Zitat Zitat von sumpfratte_ Beitrag anzeigen
    Lachnummer, in die tier KZ`s einsteigen, sabotage betreiben, radikal gegen etwas kämpfen was man als ungerechtigkeit empfindet, im hintergrund leute die legal aufklärungsarbeit betreiben & auf den boden der tatsachen bleiben d.h menschen daran erinnern, dass ein tier nicht weniger wert als sie selbst seien, immer wieder bilder & anderes aus den besagten KZ´s und co posten, das würde ich ernst nehmen können !!!!
    ...
    Anhand dieser schmutzigen Geschichte behaupte ich jetzt einfach mal, dass Peta durchaus Arbeit leistet, aber wie oben weiter beschrieben sich seinen Ruf durch diese ganzen lächerlichen Forderungen versaut.
    Du weist schon, das PETA so ziemlich alle, deren Tierheimen, anvertraute Tiere einschläfert?
    Die sind genauso schlimm, wie diejenigen, gegen die sie so entschlossen Protestieren.

    Es sind nicht deren Vorderungen, die sie lächerlich machen, es ist deren eigener Umgang mit den besagten Tieren.

    Nach PETAS ansicht, stellt es keinerlei Probleme dar Tiere, die keinen Lebensraum haben, abzuschlachten.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    habe mich nie wirklich sehr mit den auseinander gesetzt, mir fehlten wie gesagt radikale aktionen die mich hätten begeistern können, so sind es für mich ebend auch größtenteils nur Heuchler.

    ich hatte mal durch schlechte beratung nach gewollten 2 Stachelmäusen, 20 Stachelmäuse... die wollte ich weder schlangenliebhabern in meinem freundeskreis geben noch ins tierheim, da meine befürchtung ebend genau diese art von einschläferung war.

    als ich der guten dame erzählte, lieber würde ich die 2 Mäuse in freier Natur fernab der Stadt aussetzen so das sie wenigstens noch den Sommer überleben würden und ihr eigenes Schicksal quasi haben würden, als sie zu ihr, zum einschläfern zu geben, meinte sie das wäre tierquälerei & einschläfern wäre die richtige entscheidung.

    widerlich diese menschen, natürlich ist eine stachelmaus die in gegenden wie syrien vorkommt hier im winter verloren & hat es auch im sommer sehr ungewohnt, aber in meinen augen immernoch besser als das tier umzubringen & am ende zu behaupten "das war die einzig richtige entscheidung) .

    naja am ende konnte ich 16 in ein mäuseforum vermitteln & 2 an ne freundin & 2 behielt ich.

    was lernt man daraus? unterstütz keine zoohandlungen, den man ja auch gerne die tierquälerei nachsagt und verzichtet lieber auf ein tier in gefangenschaft bei euch zuhause.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Kirby
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Dreamland
    Beiträge
    1.415
    Danksagungen
    72

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Ich kann es schon nachvollziehen, dass PETA keine Lust au die Negativpropaganda hat, da das Thema leider ziemlich einseitig behandelt wird.
    http://www.peta.de/web/petatoetettiere.5508.html

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.865
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Tierschutzorganisation PETA mahnt kritischen Blogger ab

    Mir ist klar, warum so viele Blogger auf die Angabe ihrer Kontaktdaten verzichten.
    Warum es immer noch Leute gibt, die unter öffentlicher Angabe ihres realen Namen bloggen, kann ich hingegen nicht nachvollziehen.

  14.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •