Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Im Rätselraten um den Verbleib des NSA-Whistleblowers Edward Snowden gibt es eine neue Entwicklung: wie der russische Präsident Wladimir Putin am heutigen Dienstag andeutete, befindet sich Snowden nach wie vor in Moskau auf dem Flughafen Scheremetjewo.

    zur News

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Klasse Artikel!
    Jedoch hat sich leider ein Fehler eingeschlichen das letzte Bild passt nicht

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Wär besser gewesen er hätt sich nach Kuba abgesetzt. Von dort ab nach Südamerika. Schlechte Beratung von der Wikileaks-Anwältin? Und jetzt ist sein Reisepass ungültig. Good luck!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Ulfred
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    160
    Danksagungen
    27

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Und diese Meldung war es jetzt wert, den 6. Snowden-Thread allein auf dieser Seite zu bringen?

  5. #5
    Mitglied Avatar von Jambur
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Kaba-Dose
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von HellerBarde Beitrag anzeigen
    Wär besser gewesen er hätt sich nach Kuba abgesetzt. Von dort ab nach Südamerika. Schlechte Beratung von der Wikileaks-Anwältin? Und jetzt ist sein Reisepass ungültig. Good luck!
    ich vermute, wenn er direkt mit der maschine nach kuba geflogen wäre, hätten ihn die amis abgefangen bzw. seinen jet zur landung gezwungen.
    dass sein pass jetzt ungültig ist, dürfte für so einen noch das kleinste problem sein. denn snowden hat hochkarätige unterstützung und goodwill von diversen ländern, so dass sie in diesem falle über den ungültigen pass hinwegsähen und ihn trotzdem in ihrem land wohnen lassen.
    bezüglich dem aufenthaltsort, ich denke am sichersten wäre snowden in china selbst. denn dieses land ist gross genug, dass es amerika die die stirn bieten könnte, hat persönliches interesse daran snowden zu schützen da dieser nützliche informationen für sie hat und das land wäre von der grösse her so unübersichtlich, dass die amerikaner sozusagen die stecknadel im heuhaufen suchen würden.
    eine gute wahl wäre meiner sicht nach auch noch russland.
    equador halte ich persönlcih eher für eine schlechte möglichkeit. denn dieses land ist relativ klein und absolut keine supermacht und könnte es weder finanziell noch militärisch noch sonstirgendwie mit den USA aufnehmen. fazit, die USAner werden einfach nach equador gehen und snowden dort abholen.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    56
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Jambur Beitrag anzeigen
    bezüglich dem aufenthaltsort, ich denke am sichersten wäre snowden in china selbst. denn dieses land ist gross genug, dass es amerika die die stirn bieten könnte, hat persönliches interesse daran snowden zu schützen da dieser nützliche informationen für sie hat und das land wäre von der grösse her so unübersichtlich, dass die amerikaner sozusagen die stecknadel im heuhaufen suchen würden.
    Die Chinesen versauen sich dann auf lange Sicht die Beziehung mit den USA und es ist egal wie 'groß' China ist, das können sie sich auf lange Sicht nicht leisten. Gibt Snowden geheime Informationen an China, statt an die Öffentlichkeit, wird er auch in den Augen der Öffentlichkeit zum Spion. Ich glaube nicht, dass er das will.
    Wenn alle geheimen Informationen weiterhin öffentlich gemacht werden, hat China erst Recht kein Grund ihn zu behalten. China hat bereits davon profitiert. Konnte sich vor seinem Volk als Menschenrechtler profilieren, sich über die Scheinheiligkeit der USA lustig machen und ist ihn nun wieder los.

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Jambur Beitrag anzeigen
    fazit, die USAner werden einfach nach equador gehen und snowden dort abholen.
    Und wie kommst du auf die Idee?
    Geändert von Malicus (25. 06. 2013 um 22:55 Uhr)

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von darktomas Beitrag anzeigen
    Jedoch hat sich leider ein Fehler eingeschlichen das letzte Bild passt nicht
    Stimmt; muss mir das noch einmal anschauen. Danke für den Hinweis.

    EDIT: Ich hatte versehentlich den falschen Tweet eingebunden; der Fehler ist nun behoben.

  9. #9
    Gesperrt Avatar von TheHSA
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Er hätte Venezuela statt Equador nehmen sollen, da sind sie wenigstens sozialistisch-antiamerikanisch eingestellt.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Tweak³
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    484
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Malicus Beitrag anzeigen
    Und wie kommst du auf die Idee?
    Vielleicht weil auch schon deutsche Staatsbürger von den Amerikaner verschleppt und gefoltert wurden?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    164
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Tweak³ Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil auch schon deutsche Staatsbürger von den Amerikaner verschleppt und gefoltert wurden?
    Jetzt stehst auch gleich auf der Liste ...


    aaaaw... 'murica bashing vom Feinsten... aber wenns wahr ist....

  12. #12
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Tweak³ Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil auch schon deutsche Staatsbürger von den Amerikaner verschleppt und gefoltert wurden?
    Hatten die verschleppten Bürger Asyl in dem Land, indem sie verschleppt wurden? Nein.
    Wurden diese Personen in Ländern verschleppt, die mit den USA kooperierten, was bei Ecuador nicht der Fall ist? Ja.
    Standen dieser Personen im Fokus der Weltöffentlichkeit? Nein.
    Gab es für diese Personen eine weltweite Symphatie? Nein.

    Ich frage einfach noch mal. wie kommt man auf die Idee, dass die USA Snowden in Ecuador "abholen" werden? Liegts vielleicht daran, dass manche zuviel TV gucken?
    Geändert von Malicus (26. 06. 2013 um 12:23 Uhr)

  13. #13
    Mitglied Avatar von Jambur
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Kaba-Dose
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Malicus Beitrag anzeigen
    Ich frage einfach noch mal. wie kommt man auf die Idee, dass die USA Snowden in Ecuador "abholen" werden? Liegts vielleicht daran, dass manche zuviel TV gucken?
    nein, nix zuviel tv, sondern tatsache. so hat die usa beispielsweise osama bin laden auf eigene faust in afghanistan/pakistan gesucht bis gefunden.
    parallelen zwischen equador und afghani-/pakistan sind vorhanden.
    beides ärmere länder und haben nicht so eine starke armee (gut die pakistani haben sogar mehr als equador), beide kooperieren nicht mit den usa und die usa hat bzw hatte in beiden ländern einen mann, den sie wollen. was machen sie wenn das land nicht kooperiert? sie erledigen den kram selbst.
    bei china und russland hätten die usa selbst die hose voll, was auch verständlich ist, einer solchen supermacht entgegen zu stehen aber equador, das nehmens ja auf dem rückweg mit.

  14. #14
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Jambur Beitrag anzeigen
    nein, nix zuviel tv, sondern tatsache. so hat die usa beispielsweise osama bin laden auf eigene faust in afghanistan/pakistan gesucht bis gefunden.
    Dir kommt nicht in den Sinn, dass das völig unterschiedliche Fälle sind? Hast du nie an die politischen Konsequenzen gedacht, die eine Entführung eines Whistleblowers aus einem anderen Land nach sich ziehen würde? Wenn nicht, dann überlege wieso Daniel Ellsberg noch frei ist bzw überhaupt noch lebt. Was ist mit Assange? Wieso atmet der noch? Guantanamo wäre ja das Mindeste. Könnte es doch sein, dass die Verantwortlichen weiter denken, als bis zu ihrer eigenen Nasenspitze, sie deshalb die Auswirkungen ihres Tuns bedenken und darum von solchen Plänen ablassen.
    Deine Parallellen lasse ich mal aussen vor, denn das sind Allgemeinplätze und keine Spezifika.
    Geändert von Malicus (26. 06. 2013 um 23:33 Uhr)

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    759
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Deine Parallellen lasse ich mal aussen vor, denn das sind Allgemeinplätze und keine Spezifika.
    Nicht wirklich... Unterschied ist hier allenfalls, dass der Eine als Terrorist allgemein geächtet ist, der Andere nicht.
    Vielleicht kann man Snowden ja noch ein bisschen Terrorismus oder Kinderpornografie anhängen. Dann schauen sicherlich einige westliche Länder gerne mal weg.

    PS: Geil finde ich ja die Beschwerden der USA. So meint er, Snowden wäre böse, weil er sich ja in "Konkurrenzländern" (von mir milde formuliert) versteckt.
    Wohin hätte er denn sonst flüchten sollen. In Länder wie Deutschland, wo unser Bush-Zäpfchen auch Obama in den Allerwertesten kriechen würde?

  16. #16
    ex-Moderator Avatar von godlike
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    11.870
    Danksagungen
    139
    Goldmedaille
    1
    Silbermedaille
    1

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Naja, die USA werden sich auf jeden Fall hüten jemanden aus Russland zu entführen. Das wäre schon eine ganz andere Nummer wie einen mutmaßlichen Terroristen in einem Kriegsgebiet wie Afghanistan zu ermorden. Außenpolitisch wäre das wohl eher die Katastrophe und das ist es den USA sicherlich nicht wert.

  17. #17
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    759
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Das mag ja sein. Russland liegt meines Wissens nach aber nicht in Süd-Amerika.
    Und dort dürfte ein Zugriff nicht ganz so unwahrscheinlich sein. Zumal die Länder dort ja keine Atomwaffen haben.
    Hätten die USA wirklich ernsthafte Konsequenzen zu erwarten? Ich fürchte nein. Schon erst recht nicht aus amerikafreundlichen Reihen wie Deutschland, Israel, Frankreich usw.

    Mittlerweile wird z.B. Ecuador mehr oder weniger unverhohlen gedroht(Senator Robert Menendez), die auslaufenden Handelserleichterungen nicht zu verlängern, sollte das Land Snowden tatsächlich Asyl gewähren.

    Apropos Terror...
    Das Abschlachten von Terroristen in fremden Ländern wie Afghanistan, Irak, Iran etc. widerspricht hoffentlich nicht nur meinem Verständnis von Rechtsstaatlichkeit.
    Verbrecher haben nach unserer Rechtsauffassung üblicherweise Anspruch auf ein ordentliches Gerichtsverfahren. Das kann ich weder bei den Amis, noch bei anderen Staaten (Israel) erkennen, die Selbstjustiz üben und "Staatsfeinde" einfach hinrichten.

  18. #18
    ex-Moderator Avatar von godlike
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    11.870
    Danksagungen
    139
    Goldmedaille
    1
    Silbermedaille
    1

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von bevoller Beitrag anzeigen
    Das Abschlachten von Terroristen in fremden Ländern wie Afghanistan, Irak, Iran etc. widerspricht hoffentlich nicht nur meinem Verständnis von Rechtsstaatlichkeit.
    Verbrecher haben nach unserer Rechtsauffassung üblicherweise Anspruch auf ein ordentliches Gerichtsverfahren.
    Sehe ich ähnlich. Im Krieg ist das aber wohl immer etwas anders. Außerdem gibt USA sowieso keinen f*** auf die Genfer Konvention. Mag sein das sie sich den Typen irgendwann greifen, sicherlich nicht solange der bei den Russen abhängt. Sowas kann ganz schnell in die Hose gehen. Das wird auch die USA wissen die wohl eher froh sind das der kalte Krieg vorbei ist. Eine neue "Front" können die sich zur Zeit auch eher weniger leisten

  19. #19
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von bevoller Beitrag anzeigen
    Und dort dürfte ein Zugriff nicht ganz so unwahrscheinlich sein. Zumal die Länder dort ja keine Atomwaffen haben.
    Mittlerweile wird z.B. Ecuador mehr oder weniger unverhohlen gedroht(Senator Robert Menendez), die auslaufenden Handelserleichterungen nicht zu verlängern, sollte das Land Snowden tatsächlich Asyl gewähren.
    Echt, die drohen mit Handelssanktionen und das obowhl Ecuador gar keine Atomwaffen hat? Wieso wohl nur? Kann es sein, dass meine Einlassungen in Sachen Politik doch richtig sind und die Aussagen von wegen "einfach abholen" eher ins Reich der Fantasie gehören. Andernfalls dürften Ellsberg und Assange schon lange liquidiert worden sein, was sie aber nicht sind.

  20. #20
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    1.903
    Danksagungen
    200

    Standard Re: Wladimir Putin: Snowden nach wie vor in Russland

    Zitat Zitat von Malicus Beitrag anzeigen
    Andernfalls dürften Ellsberg und Assange schon lange liquidiert worden sein, was sie aber nicht sind.
    Die Zeiten ändern sich, Daniel Ellsberg war kein Tag im Gefängnis, die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere 1971 war damals aber brisant. Manning droht eine lebenslange Freiheitsstrafe, obwohl er unter anderem auch Kriegsverbrechen und illegale Aktivitäten der Regierung aufgedeckt hat, wie Ellsberg. Die Obama-Regierung verfolgt Whistleblower mit einer Härte, wie keine andere amerikanische Regierungen es jemals getan hat. Bereits in sechs Fällen wurde Anklage gegen Whistleblower nach dem Spionagegesetz von 1917 erhoben, doppelt so viel wie bei allen Präsidentschaften vorher. Im Prinzip könnte jeder Journalist, der etwas geheimes und illegales der Regierung enthüllt, nach dem Spionagegesetz von 1917 ins Gefängnis gesteckt werden. Ellsberg hat also nicht unrecht, wenn er folgendes im Guardian schreibt:

    Ellsberg betitelte einen Artikel im britischen Guardian über die Affäre mit der Zeile: Edward Snowden: Saving us from the United Stasi of America und schrieb darin, dass seit den Anschlägen vom 11. September 2001 eine Entwicklung eingesetzt habe, die die Bill of Rights außer Kraft setze, für die Menschen 200 Jahre lang gekämpft hätten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Ellsberg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •