Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Redakteur

    gulli:Redaktion

    Avatar von Julian_
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    RLP
    Beiträge
    53
    Danksagungen
    0

    Standard Türkei fordert Kooperation von Twitter bei Nutzerdatenweitergabe

    Die türkische Regierung äußert Kritik am sozialen Netzwerk Twitter. Der Kommunikationsminister des Landes attackierte das Unternehmen dafür, dass es für die Türkei keinen eigenen Ansprechpartner gebe, der sich um Beschwerden und Anfragen kümmere. Mit Facebook hingegen zeigte man sich zufrieden, obwohl der Konzern in einer Stellungnahme beteuerte, keine Daten seiner Nutzer herausgegeben zu haben.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    354
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Türkei fordert Kooperation von Twitter bei Nutzerdatenweitergabe

    Die könnten doch auch einfach die Amis oder die Engländer nach den Daten fragen. Aber zum Glück scheinen die noch nicht annähernd so "helle" .

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Türkei fordert Kooperation von Twitter bei Nutzerdatenweitergabe

    Geändert von mariatjo (30. 06. 2013 um 21:09 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.038
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Türkei fordert Kooperation von Twitter bei Nutzerdatenweitergabe

    Tja...., würde sich die türkische Regierung im Moment nicht so "gewöhnungsbedürftig" verhalten, gäbe es auch keinen Anlass für gewisse Tweets.....

    Die Behörden werden aber auch immer fauler, statt selbst mal richtig zu ermitteln, was sie wissen wollen, hätten sie gern die "gebratenen Tauben" (wahrscheinlich auch noch kostenlos?) auf dem Silbertablett serviert....

    Schlimm, sowas.

    MfG Andy

  5.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •