Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    2
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    3

    Standard PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Warum haben sich Sony und Microsoft bei ihren neuen Konsolen für die AMD-Architektur entschieden? Schließlich hätte es Alternativen gegeben wie IBMs Power-Architektur, MIPS oder ARM. Doch die Konsolenhersteller wollten eine x86-Architektur, wie sie ein Unternehmen wie NVidia nicht bieten konnte; so entschied man sich nicht für Intel, sondern für AMD.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    354
    Danksagungen
    1

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Seit wann ist ARM eine Alternative zu einer echten CPU????????? Vergleich doch gleich einen Taschenrechner mit einem Supercomputer ............................... Mal wieder ein Artikel, der das Bildzeitungsniveau bei weitem unterbietet ....... (hab nach der "alternative" ARM aufgehört zu lesen, das tut einfach zu weh).

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Hell
    Beiträge
    47
    Danksagungen
    1

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    "Schließlich hätte es Alternativen gegeben wie IBMs Power-Architektur, MIPS oder ARM."

    MIPS steht doch für "Million instruction per seconds". Also eine Architektur ist das auch nicht. Edit: Es gibt doch eine Architektur mit diesem Namen, hmm.

    Überhaupt ist die Einleitung recht verwirrend, da steht das Nvidia was nicht bieten kann, also entschied man sich nicht für Intel.

  4. #4
    Mitglied Avatar von flooooorian
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    5

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Die App-Prozessoren der aktuellen Konsolen Xbox 360 und PS3 basieren auf dieser Power-Architektur. Vor sieben Jahren lieferte diese eine ansehnliche Performance, sie ist jedoch viel schwieriger zu programmieren als ARM, MIPS oder x86.
    Das ist Blödsinn, Prozessoren auf Basis des Power-Befehlssatz haben sicherlich keinen grundlegenden Nachteil gegenüber anderen Architekturen. Davon abgesehen werden die Spiele nicht in Assembler programmiert, die Handhabung der zugrundeliegenden Mikroarchitektur übernimmt ja der Compiler.
    Mag sein, dass Exoten wie der CELL-Prozessor der PS3 schwierig zu optimieren ist, das ist aber kein Problem der Power-Architektur, das entsteht erst mit dem späteren Chip-Design.

    Das Problem ist eher, dass es aktuell einfach keine geeigneten Consumer-Prozessoren auf dieser Basis gibt. Anfang des letzten Jahrzehnts sah das noch anders aus, mit dem PowerPC 970 hatte IBM noch eine "kleine" Variante der POWER4-Serverprozessoren im Repertoire. Der CELL-Prozessor (und schließlich daraus auch der Prozessor der Xbox) entstand aus einer sehr geldaufwendigen Kooperation zwischen Sony, IBM und anderen Firmen. Aktuell hat engagiert sich niemand in diesem Bereich, also gibt es auch keine geeigneten Prozessoren.

    Dass es schließlich die x86-Architektur geworden ist, verwundert eigentlich niemanden. Schließlich gibt es hier bewährte, günstige Massenware. ARM ist grundsätzlich sicherlich ein interessanter Konkurrent, allerdings hätte eine (mehr auf Leistung als auf Effizienz ausgelegte) Eigenentwicklung wieder eine Menge Zeit und Geld verschlungen. Die aktuellen Chipdesigns sind in ihrer Energieeffizienz absolut super, allerdings ist das bei Spielekonsolen ja nicht unbedingt die höchste Priorität.
    Ob es auf der MIPS-Architektur aktuell noch Entwicklungen gibt, weiß ich gar nicht. Soweit ich weiß benutzte die PS2 (und auch die PS1?) einen Hauptprozessor auf dieser Architektur, aber das ist nun ja auch schon wieder ewig her...


    Achso... "App-Prozessor"?!?! Ich glaube, ich werde alt...

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    242
    Danksagungen
    0

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Erklärt mit jemand was IP sein soll?

  6. #6
    Mitglied Avatar von flooooorian
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    5

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Soweit hab ich gar nicht gelesen... Dabei habe ich das Beste verpasst:

    [...] um fünf bis sieben Millionen Transistoren auf ein Stück Silikon zu bringen.
    Haha
    Made my day
    Ich geh dann mal ins Bad, in den Fugen nach Transistoren suchen...

    Edit: Zur Ehrenrettung von Gulli: Der Originalartikel ist schon nicht außerordentlich gut, das wurde fast 1:1 transferiert. Nur dem dem "Silikon" wurde dem nochmal ein Sahnehäubchen aufgesetzt.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Lugyacci
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    233
    Danksagungen
    7

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Zitat Zitat von flooooorian Beitrag anzeigen
    Das ist Blödsinn, Prozessoren auf Basis des Power-Befehlssatz haben sicherlich keinen grundlegenden Nachteil gegenüber anderen Architekturen. Davon abgesehen werden die Spiele nicht in Assembler programmiert, die Handhabung der zugrundeliegenden Mikroarchitektur übernimmt ja der Compiler.
    Mag sein, dass Exoten wie der CELL-Prozessor der PS3 schwierig zu optimieren ist, das ist aber kein Problem der Power-Architektur, das entsteht erst mit dem späteren Chip-Design.
    Die Engines von Spielen enthalten übrigens tatsächlich sehr viel (inline) Assembler und Eigenheiten einer Architektur wirken sich auch stark auf den High-Level (C++) code aus.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Shader werden üblicher weise in inline-ASM programmiert.
    Aber dieser Code läuft direct auf der GPU...

  9. #9
    Mitglied Avatar von NewIdenty
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    neues Brett
    Beiträge
    143
    Danksagungen
    1

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    App-Prozessor


    Sie hätten versuchen können, das allein zustande zu bringen, hatten jedoch nicht die Erfahrung oder die IP, die erforderlich war, um fünf bis sieben Millionen Transistoren auf ein Stück Silikon zu bringen.
    So viel Blödsinn in einem Satz.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Der Artikel wurde aufgrund einiger inhaltlicher Fehler, die hier teilweise bereits angesprochen wurden, überarbeitet. Näheres findet sich im Feedback-Forum. Ich bitte euch daher, auch wenn es schwer fällt, nunmehr ein wenig Zurückhaltung walten zu lassen und zu einer sachlichen Diskussion zurückzukehren.

  11. #11
    Avatar von wellen
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.656
    Danksagungen
    6

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Zitat Zitat von flooooorian Beitrag anzeigen
    Nur dem dem "Silikon" wurde dem nochmal ein Sahnehäubchen aufgesetzt.
    Zur Verteidigung muss man erwähnen dass dies auch renommierten Übersetzern bei der Steve Jobs Biographie passiert ist.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Ozil
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    302
    Danksagungen
    24

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Silizium / Silikon ... die einen habens im kopf die anderen in den titten

    Das ganze drum herum gesabbel ist zwar schön aber ich glaube das hier auch ein kostenfaktor ne große rolle gespielt hat und AMD in der lage war den niedrigsten preis anzubieten.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Stuckmojo
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    501
    Danksagungen
    13

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Versteh nicht ganz, was die Diskussion soll.

    Bei einer Produktion von mehreren Millionen Einheiten liegt's 'vielleicht' an den Produktionskosten.
    Und da fahren MS und Sony mit AMD günstiger als mit Intel. Punkt.

    Was ist daran kompliziert? Sieht man ja auch am Startpreis der Konsolen.

    Gut XBox One kostet 100 Euro mehr. Das liegt aber auch nur daran, weil Kinect ein fixer Bestansteil der Konsole geworden ist. Ohne Kinect würden beide Konsolen wahrscheinlich 400 Euro kosten.

  14. #14
    Fachinformatiker Sys-Int. Avatar von mistershadowx2
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    2.998
    Danksagungen
    282

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    Zitat Zitat von Stuckmojo Beitrag anzeigen
    Bei einer Produktion von mehreren Millionen Einheiten liegt's 'vielleicht' an den Produktionskosten.
    Und da fahren MS und Sony mit AMD günstiger als mit Intel. Punkt.
    Das liegt zudem auch daran, dass Intel keine wirklich Leistungsstarken GPUs hat.

    Mit der X86-Architektur blieben im Grunde nur Intel und AMD übrig. Außerdem wollte man unbedingt auf den System-On-A-Chip Zug aufspringen, und da flog Intel dann raus, weil AMD einfach auch bereits im Markt der Gaming-GPUs drinsteckt.


    Wie sich AMD einen Ast abgefreut haben muss, als ihnen klar wurde, dass sie CPU, GPU und folglich wohl auch noch den Chipsatz beider Konsolen bereitstellen dürfen

    Das ist mehr als genug Entschädigung für das derzeitige Hinterherhinken auf dem Desktop-CPU Markt (das tun sie ja auch nur wegen Intel).

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: PS4 und Xbox One: Warum ausgerechnet AMD die Architektur stellen darf

    AMD hat mit dem Kauf von ATi einfach einen riesigen Vorteil bei SoC, weil Intel da bei weitem nicht mithalten kann.

    Schade ist nur, dass nVidia keine x86-CPUs baut, Intel würde mehr Konkurrenz durchaus gut tun...
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  16.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •