Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Weiterhin Ärger wegen Edward Snowden hat Bolivien. Nach dem jüngsten Vorfall um das Flugzeug von Präsident Evo Morales erreichte das lateinamerikanische Land nun ein US-Auslieferungsgesuch für den NSA-Whistleblower - obwohl dieser sich, wie die Regierung Boliviens nach wie vor versichert, gar nicht im Land befindet.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    759
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Ich plappere mal von Maischberger nach (keine Ahnung, wer das sagte).
    Sinngemäß - "Es muss doch richtig peinlich für die USA sein, wenn ihr toller Geheimdienst noch nicht mal zweifelsfrei feststellen kann, ob Snowden im Flugzeug sitzt."

    Wer zahlt eigentlich in so einem Fall Schadensersatz? Bei 13 Stunden Verspätung und Überseeflug dürfte doch einiges für die Fluggesellschaft zusammen kommen. Pro Fluggast versteht sich. Das gilt zumindest mal beispielhaft für deutsches Recht.
    Bei der Dauer wäre doch vielleicht auch ein Hotelaufenthalt auf Kosten der Fluggesellschaft fällig.
    Wer zahlt das? Höhere Gewalt scheidet wohl aus, ein Snowden ist schließlich kein Eyjafjallajökull, wegen dem man Flüge verschiebt.
    Es ist doch wieder mal ausgesprochen schade, dass Politiker nicht für ihr eigenes Handeln haften müssen.

  3. #3
    Gesperrt Avatar von Diesel_
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    47
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Einen Auslieferungsantrag an die bolivianische Regierung stellte Washington - aus welchen Gründen auch immer - dennoch. Einmal mehr erscheint das Verhalten der Obama-Regierung im Umgang mit diesem Fall nicht gerade souverän.
    Wo immer Snowden auch sein mag, die US Reg. scheint an Paranoia zu leiden.
    Wie dekadent und morbider wird es denn noch?

    Sie selber sollten lieber mal in Erwägung ziehen ihre Filmstudios in Hollywood abzureißen.
    Zuviel Selbstbeweihräucherung ist nun mal schädlich.
    Der einzigen Film mit dem sich die Amis identifizieren können war: 'Denn sie wissen nicht was sie tun'.

    Leider haben wir hier in Europa nur Bettnässer an den Regierungen und eine grundsätzliche Änderung ist auch langfristig wohl nicht in Sicht.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    23
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Bin doch ein wenig von den europäischen Ländern enttäuscht, dass die den Ammis im Arsch stecken war mir ja klar, aber so tief?

    Davon mal abgesehen bin ich echt gespannt was der Snowden noch so im Gepäck hat, wenn die USA schon alle Register abziehen, selbst auf die Gefahr hin sich international (noch mehr) zu blamieren... da kommt bestimmt noch der ein oder andere richtig schöne Böller.

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Zitat Zitat von Avdnm Beitrag anzeigen
    Bin doch ein wenig von den europäischen Ländern enttäuscht, dass die den Ammis im Arsch stecken war mir ja klar, aber so tief?
    Ich glaube, noch tiefer als du denkst. Ich vertrette ja die Devise: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Schade das ich keine eigenen Staat habe, mir wären die konsequenzen sch*** egal; ich würde Ihn aufnehmen, nur die "wahrheit" zu erfahren was in der Welt wirklich abgeht.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    23
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Zitat Zitat von ViktorHim Beitrag anzeigen
    Ich glaube, noch tiefer als du denkst. Ich vertrette ja die Devise: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Schade das ich keine eigenen Staat habe, mir wären die konsequenzen sch*** egal; ich würde Ihn aufnehmen, nur die "wahrheit" zu erfahren was in der Welt wirklich abgeht.
    Tja... ich hatte eigentlich gehofft, nachdem die sich in den letzten Tagen öffentlich so sehr über die Ammis empört haben hätten sie es ein paar cm ( oder zumindest mm ) weiter raus geschafft.
    Irgendwie könnte man aber meinen das Gegenteil ist eingetreten und das einzige was sich ansonsten geändert hat, ist das nach außen ein wenig mehr Theater gespielt wird.

  7. #7
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    " Woooo ist Edward Snowden? Edward Snoooowden!!??" ups falscher Film

    Ich hoffe dass er sich noch lange den Verbrecherregimes dieser Welt entziehen kann und wünsche ihm viel Glück

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    519
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Zitat Zitat von bevoller Beitrag anzeigen
    [...]Wer zahlt eigentlich in so einem Fall Schadensersatz? Bei 13 Stunden Verspätung und Überseeflug dürfte doch einiges für die Fluggesellschaft zusammen kommen. Pro Fluggast versteht sich. Das gilt zumindest mal beispielhaft für deutsches Recht.
    Bei der Dauer wäre doch vielleicht auch ein Hotelaufenthalt auf Kosten der Fluggesellschaft fällig.[...]
    Der Bolivianische Präsident flog natürlich in seinem eigenen Jet, der zur Bolivianischen Luftwaffe gehört. Da gibts keine Fluggesellschaften die da Schadenersatz leisten müssten

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Zitat Zitat von Avdnm Beitrag anzeigen
    Tja... ich hatte eigentlich gehofft, nachdem die sich in den letzten Tagen öffentlich so sehr über die Ammis empört haben hätten sie es ein paar cm ( oder zumindest mm ) weiter raus geschafft.
    Irgendwie könnte man aber meinen das Gegenteil ist eingetreten und das einzige was sich ansonsten geändert hat, ist das nach außen ein wenig mehr Theater gespielt wird.
    Das sollte man eigentich als logisch denkender Mensch meinen. Irgendwie haben die, die Bolivanische Regierung fest in der Eierzange.

    Ich wünsche Ihm nur das Beste! Hoffe irgendein Staat wird Ihn aufnehmen und Ihn seine "Geschiche" der Welt erzählen lassen...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    2
    Danksagungen
    0

    Standard Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    So, wie die USA sich im Moment verhalten und unverhältensmäßig Druck auf einzelne Staaten ausüben, die dann alle einknicken und sich gegen einen eventuell in ihrem Land gestellten Asylantrag aussprechen, wird Snowden fast automatisch in Richtung China gedrängt.
    Dort herrscht offen zugegebene Zensur, aber die Bevölkerung ist darüber informiert.
    Snowden kann dort zumindest relativ sicher weiteres Wissen an die Weltbevölkerung weitergeben. Die Chinesen werden nach meiner Einschätzung kein Problem damit haben.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    433
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    An Stelle der Bolivianischen Regierung würde ich der USA jetzt einen Antrag auf Auslieferung von Elvis Presley schicken.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Zitat Zitat von Maerlyn1 Beitrag anzeigen
    Die Chinesen werden nach meiner Einschätzung kein Problem damit haben.
    China hat doch schon den Asylanttrag abgelehnt. Nur die Schweiz und Venezuela denken noch drüber nach Quelle. Die einzige Zusage ist von Russland gekommen ,nur die hat er ja abgelehnt. Schon traurig ,er hat (aus meiner Sicht) kein Verbechen begangen. Wird aber wie eine Verbecher behandelt/gejagt.

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Zumal er ja sicher nicht soviel Aufwand betrieben hat, um aus Hongkong auszureisen, wenn China für ihn eine gute und sichere Alternative wäre...

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Alle reden immer über die Amerikaner aber wenn man mal ehrlich ist, sind andere Länder auch nicht besser. Ich bewundere zwar wirklich den Mut von diesem Mann und respektiere auch das, was er getan hat, jedoch wird diese "Spionage" eh bald in Vergessenheit geraten und E. S. muss bis zum letzten Tag seines Lebens ( oder das was davon übrig geblieben ist ) auf der Hut sein.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Bolivien: Weiter Ärger um Edward Snowden

    Wie wärs mit dem Iran?
    Die Feinde Amerikas sind da sicher willkommen

  16.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •