Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) soll kommende Woche vor dem Geheimdienstausschuss des Bundestages Stellung zum NSA-Überwachungsskandal nehmen. Dabei sollen vor allem die Ergebnisse seines in dieser Woche stattfindenden USA-Besuchs, bei dem er Gespräche über die Überwachungsproblematik führen wird, thematisiert werden.

    zur News

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    "Allerdings betonen die Zuständigen auch, dass Friedrichs USA-Besuch womöglich noch keine endgültige Klärung bringen werde."


    Es hätte mich auch gewundert

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    wieder mal so eine billige propaganda news ohne inhalt.

    Friedrich wird sich am kommenden Donnerstag und Freitag in Washington aufhalten, um dort Gespräche über die kürzlich aufgedeckten massiven Überwachungsprogramme der NSA zu führen.
    mit wem? das ist doch alles nur show, der wusste davon, was für ein gespräch soll denn da jetzt ablaufen?

    friedrich: "hilf uns, wir sind aufgeflogen, was machen wir denn jetzt?"
    wer auch immer: "mit doch egal, hauptsache ihr macht weiterhin was wir euch sagen!"
    friedrich: "natürlich, entschuldigung für die belästigung."

  4. #4
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.529
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    76
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    @Palatinum

    Vllt. will er ja nur herausbekommen, warum SPD Innenpolitiker nicht erkennen können, dass Snowden politisch verfolgt wird. Oder er möchte herausfinden, warum viele Menschen sich in einer industralisierten überwachten Demokratien nicht irgendwie verarscht vorkommen. Da gibt es echt viel, die USA wissen ja bescheit und Friedrich eben nicht.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    Mehr als kostenloser Urlaub mit Eierschaukeln ist das nicht. Hoffentlich erholt er sich gut, von den vielen anstrengenden, politischen... was auch immer. Vielleicht bringt er uns ein nettes Souvenir mit. Sowas wie Mikrofonüberwachung in Laternen oder Taser für Beamte.

  6. #6
    Mitglied Avatar von KidZler
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Klick auf die Karte
    Beiträge
    2.695
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    Jederzeit gestattet die ökonomische Nutzungsdauer der Gewinnmaximierung eine Querverbindung des positiv inkompetenten Security-Bulletins und indiziert im Rahmen des Üblichen eine Rückwirkung wertmäßig nahe der Spekulation der Mitarbeiter-Loyalität.
    Geändert von KidZler (24. 07. 2013 um 18:34 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.607
    Danksagungen
    79

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    Es sei "durchaus vorstellbar", dass die Gespräche auch nach dem Besuch des Ministers fortgesetzt werden müssten.
    Verständlich bei einem Politiker, der in Wirklichkeit für Überwachung plädiert und den ironischen Bürgerrechtler spielt.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    99
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    Allerdings sind die Sitzungen geheim und die Abgeordneten zu strikter Geheimhaltung verpflichtet.
    Hört sich nach Kaffee, Kuchen und Urlaubsfotos an. Zumindest hoffe ich es.
    Die Alternative wäre ein Ban Ki-moon: wenn wir das wüssten, würde es mehr Schaden als helfen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    456
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Friedrich zu Gesprächen über NSA-Überwachung in den USA

    Tollen Kerl haben die da zur "Aufklärung" der NSA Überwachung hingeschickt.

    Bestätigt leider nur das Offensichtliche.
    Immer schön tief mit viel Gleitgel den USA hinten rein.

  10.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •