Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    2
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    3

    Standard Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Lavabit, der E-Mail-Dienst, den Edward Snowden nutzte, muss auf Druck der Behörden hin schließen. Diese Vermutung drängt sich auf, wenn man die Erklärung des Besitzers des Dienstes, Ladar Levison, liest, in der er unter anderem zum Ausdruck bringt, dass er trotz Antragstellung die Gründe für das Aufgeben von Lavabit nicht nennen darf. Man will jedoch Berufung gegen die Anweisung einlegen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Wendeltreppe
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Jokkmokk
    Beiträge
    50
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Er sollte wohl der NSA das mitlesen ermöglichen. Den wenn das Passwort beim Benutzer ist ist das zurückliegende nicht zu lesen man möchte sich eben rein hängen können.
    Das Beispiel macht aber klar was die anderen machen, sie machen mit und alle nicht US Bürger sind dem voll ausgeliefert.

    Lasst einfach die Finger von US Unternehmen wie G-Mail usw. Wer in die USA einreisen möchte, die nächsten 100 Jahre, sollte nie mit seiner richtigen Identität im Netz unterwegs sein.

    Wer keine Sozialen Netze nutzt wird aber eines Tages auch verdächtig sein weil er hat was zu verbergen.

    Noch eins macht dieses Beispiel klar es gibt noch Dinge die die NSA nicht entschlüsseln kann.

  3. #3
    Mitglied Avatar von user1220
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    1.771
    Danksagungen
    69

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    : to become complicit in crimes against the American people
    Heißt im Klartext: Die US-Regierung will ihn dazu nötigen Snowdens Emailverkehr offenzulegen oder in Zukunft zu speichern. Ein weiterer Beweis dafür dass das anderswo bereits unkontrolliert passiert.

  4. #4
    Mitglied Avatar von heero
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    112
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Silent Circle stellt ebenfalls ihren Dienst ein

    To our Members:

    Silent Circle has preemptively discontinued Silent Mail service to prevent spying.

    We designed our phone, video, and text services (Silent Phone, Text and Eyes) to be completely end-to-end secure with all cryptography done on the clients and our exposure to your data to be nil. The reasons are obvious -- the less of your information we have, the better it is for you and for us.

    Silent Mail has thus always been something of a quandary for us. Email that uses standard Internet protocols cannot have the same security guarantees that real-time communications has. There are far too many leaks of information and metadata intrinsically in the email protocols themselves. Email as we know it with SMTP, POP3, and IMAP cannot be secure.

    And yet, many people wanted it. Silent Mail has similar security guarantees to other secure email systems, and with full disclosure, we thought it would be valuable.

    However, we have reconsidered this position. We've been thinking about this for some time, whether it was a good idea at all. Yesterday, another secure email provider, Lavabit, shut down their system less they "be complicit in crimes against the American people." We see the writing on the wall, and we have decided that it is best for us to shut down Silent Mail. We have not received subpoenas, warrants, security letters, or anything else by any government, and this is why we are acting now.

    We've been debating this for weeks, and had changes planned starting next Monday. We'd considered phasing the service out, continuing service for existing customers, and a variety of other things up until today. It is always better to be safe than sorry, and with your safety we decided that in this case the worst decision is no decision.

    Silent Phone and Silent Text, along with their cousin Silent Eyes are end-to-end secure. We don't have the encrypted data and we don't collect metadata about your conversations. They're continuing as they have been. We are still working on innovative ways to improve secure communications. Silent Mail was a good idea at the time, and that time has passed.

    We apologize for any inconvenience, and hope you understand that if we dithered, it could be more inconvenient.
    Quelle

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    213
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Warum ist da Hushmail noch online? Sollte mir das zu denken geben?

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von Tobsucht666 Beitrag anzeigen
    Warum ist da Hushmail noch online? Sollte mir das zu denken geben?
    Die geben die Daten freiwillig raus und loggen brav mit. Sollte aber inzwischen auch schon jeder mitbekommen haben.
    http://www.gulli.com/news/7304-hushm...fbi-2007-11-08
    https://anonymous-proxy-servers.net/...hmail.com.html
    Es gibt aber noch immer den gratis Mail Dienst von oVPN, das ist auch so ziemlich der vertrauenswürdigste, der noch existiert. (Einsicht in oVPN, Video)
    Kenne sonst nur noch Safe-Mail.net, gab aber auch schon früher Hinweise, dass die NSA darauf Zugriff hat. Das mit Symantec und McAffee könnte ja heute auch noch zutreffen, den Dreck gibts ja wahrscheinlich schon auf jeden 3. PC.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    452
    Danksagungen
    76

    Thumbs down Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von joanZ Beitrag anzeigen
    Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen? --- Lavabit, der E-Mail-Dienst, den Edward Snowden nutzte, muss auf Druck der Behörden hin schließen. Diese Vermutung drängt sich auf...
    Das ist eine reine Unterstellung, keine Frage und auch keine relevante Feststellung. Wieder werden 'US-Behörden' ganz unverholen als 'Täter' gebrandmarkt, und wieder werden 'Opfer' hochstylisiert, die eigentlich gar nie solche waren.

    Lavabit war, in etwa aktueller Form, seit 2005 online und hat es seitdem auf etwa 60'000 'eigene' Kunden gebracht. Ich gehe davon aus, dass etwa 5% Prozent davon zahlende Kunden waren, die Einnahmen der Firma hätten so ganz knapp einen Mann am Leben erhalten hätten, sogar mit 10% Zahlenden hätte es nur knapp zu einem anständigen Salär gereicht.

    http://web.archive.org/web/201307200...//lavabit.com/

    Es geht in Tat und Wahrheit gar nicht um den kleinen Mailservice, dessen Betreiber sich jetzt vielleicht nur dazu entschlossen hat, im ganzen Abhörer-Hipe 'seinen grossen Coup' medial zu landen, indem er darauf hinwies, es doch gewesen zu sein, der Snowden's Mails verschickt habe, die ganze Welt würde ihn mit einem Knall, neben Snowden und den Anderen, in den grossen Ueberwachungs-Märtyrerclub emporliften.

    Ich gönne es ihm, wenn er damit, in welcher Form auch immer, etwas 'Stutz' damit verdienen kann. Aber mehr ist wirklich nicht dahinter, er hatte womöglich einfach Angst davor, in den SOG der Geschichte zu geraten und plötzlich FBI Männer in seinem Büro vorzufinden. Anstatt einfach aufzuhören und sich deswegen auch finanziellen Forderungen stellen zu müssen, weil bezahlte Abo's eigentlich noch zu 'erfüllen' gewesen wären, hat er den Weg über die mediale 'Oeffentlichkeit' gewählt. Eine bessere Ausrede hätte gar nicht finden können.

    Nehm ich zumindest an. Aber hört bitte langsam mit den Titel-REISSERN auf, die ja gar keine sind und noch mehr Stuss ins Forum bringen... Danke!

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    759
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Es geht in Tat und Wahrheit gar nicht um den kleinen Mailservice, dessen Betreiber sich jetzt vielleicht nur dazu entschlossen hat, im ganzen Abhörer-Hipe 'seinen grossen Coup' medial zu landen, indem er darauf hinwies, es doch gewesen zu sein, der Snowden's Mails verschickt habe, die ganze Welt würde ihn mit einem Knall, neben Snowden und den Anderen, in den grossen Ueberwachungs-Märtyrerclub emporliften.
    Das ist eine reine Unterstellung, keine Frage und auch keine relevante Feststellung.
    Sollten dir Textpassagen meiner Antwort bekannt vorkommen, könnte das Zufall sein - oder auch nicht.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Wieder werden 'US-Behörden' ganz unverholen als 'Täter' gebrandmarkt, und wieder werden 'Opfer' hochstylisiert, die eigentlich gar nie solche waren.
    Also waren alle negativen Meldungen falsch und die armen US-Behörden haben nie etwas böses gemacht und haben immer streng nach Gesetz gehandelt oder wie soll ich das verstehen?

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Es geht in Tat und Wahrheit gar nicht um den kleinen Mailservice, dessen Betreiber sich jetzt vielleicht nur dazu entschlossen hat, im ganzen Abhörer-Hipe 'seinen grossen Coup' medial zu landen, indem er darauf hinwies, es doch gewesen zu sein, der Snowden's Mails verschickt habe, die ganze Welt würde ihn mit einem Knall, neben Snowden und den Anderen, in den grossen Ueberwachungs-Märtyrerclub emporliften.

    Ich gönne es ihm, wenn er damit, in welcher Form auch immer, etwas 'Stutz' damit verdienen kann. Aber mehr ist wirklich nicht dahinter, er hatte womöglich einfach Angst davor, in den SOG der Geschichte zu geraten und plötzlich FBI Männer in seinem Büro vorzufinden. Anstatt einfach aufzuhören und sich deswegen auch finanziellen Forderungen stellen zu müssen, weil bezahlte Abo's eigentlich noch zu 'erfüllen' gewesen wären, hat er den Weg über die mediale 'Oeffentlichkeit' gewählt. Eine bessere Ausrede hätte gar nicht finden können.
    Waren dann so Fälle wie Megaupload auch nur vorgetäuscht, damit Kim mal wieder in die Medien kommt? Na klar der Typ gibt einfach mal sein Projekt auf, an dem er jahrelang gearbeitet hat, um mal kurz in einem Artikel auf ein paar Websites zu sein und macht sich damit freiwillig zum Staatsfeind... Was macht er, wenn rauskommt, dass alles gelogen war? Glaubst du ernsthaft die NSA würde sowas nicht bekanntmachen, dass sie in Wahrheit nie seine Daten haben wollten und er über alles reden darf?
    Und wegen dem Verdienst - wie glaubst du überleben dann die ganzen anderen E-Mail Anbieter, die überhaupt keinen Premium-Dienst anbieten? Privatedemail oder oVPN z.B.? Dazu kommt noch, dass die Server in den USA spottbillig sind im Vergleich zu Ägypten (Privatedemail).
    Naja sehr harte Behauptungen die du da aufstellst...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    452
    Danksagungen
    76

    Cool Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    >>> Also waren alle negativen Meldungen falsch und die armen US-Behörden haben nie etwas böses gemacht und haben immer streng nach Gesetz gehandelt oder wie soll ich das verstehen? <<<

    Ich gehe sogar davon aus, dass die US Behörden alles streng nach Gesetz gemacht haben. Im Gesetz steht nämlich, 'alles Mögliche' zu unternehmen, dass man 'alles Mögliche' auch möglichst im Griff hat. Und in den USA bedeutet sowas 'FULLE PULLE' voraus, und sonst nix.

    Ihr habt natürlich Merkel, eine Ex-Ossi, was sie sagt, sagt sie doch meistens sowieso erst im nachhinein, sie sagt Euch erst, wieviel Euch zum Beispiel die Griechen noch kosten werden, wenn Ihr bereits längst schon dafür bezahlt habt.

    Wie solltet Ihr dann wissen, dass Verfassung und Gesetze Andernorts, zum Beispiel in den USA, sehr 'buchstabengetreu' interpretiert werden. Das WischiWaschi 'unserer' Gesetzgebungen, die Tatsache, dass zum Beispiel fundamentale Bausteine der Europa-Verfassung einfach weggebrochen wurden, um ein Land, welches sich nie um irgendwelche EU-Vorschriften gekümmert hatte, vor dem EURO Austritt zu 'retten', solcherlei Dinge wären in der USA schlichtweg nicht möglich, das Bundes- oder Verfassungsgericht würde jede 'derartige' Manipulation des bestehenden Rechts ganz einfach verbieten, für gar Verfassungsänderungen wären 2/3 Stimmen- Mehrheiten im Kongress und Senat erforderlich. Ihr selber durftet dagegen nicht einmal je darüber abstimmen, ob Ihr in die EU möchtet oder nicht, zu Allem Anderen habt Ihr ja sowieso überhaupt nichts zu melden. Denkt doch auch mal darüber nach!!

    Und nur weil ALLE zurzeit mehr oder weniger unüberlegten Mist zu etwas schreiben, was sie selber schon deshalb nicht verstehen, weil ihnen das nötige 'Eigenwissen' fehlt, heisst das noch lange nicht, dass das Geschriebene auch der 'absoluten Wahrheit' entspricht. Es ist vor allem Propoganda und 'Ablenkung' von Wichtigerem, viel mehr nämlich nicht.

    PS: If you don't know where you are going, any Road will bring your there...
    Geändert von Everyauction (09. 08. 2013 um 22:06 Uhr)

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    284
    NewsPresso
    7 (Könner)
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    @Everyauction

    Deinem letzten Beitrag kann ich größtenteils zustimmen (EU usw,), aber warte mal ab was noch so alles möglich wird in den USA. Die letzten Jahre zeigen wohin die Reise geht. Was heute nicht möglich ist, wird morgen Realität sein. Bezüglich der Schliessung von Lavabit laberst du gewaltig Müll und das Wort Unterstellung geht dabei auch übers Ziel hinaus. Erkläre mir dann bitte mal, wieso der Betreiber nicht über die Gründe berichten darf und wieso und er dafür einen Antrag stellen muss! Die Frage stellt sich dabei doch an wen. Da muss man nicht lange überlegen woher der Wind weht. Die Zeit wird hoffendlich deine ersehnten Beweise zu Tage bringen.

    Wie Levison auf der Webseite von Lavabit mitteilt, sei er zu einer schwierigen Entscheidung gezwungen worden, nämlich entweder ein Komplize bei Verbrechen gegen die amerikanische Bevölkerung zu werden, oder durch die Aufgabe von Lavabit die in zehn Jahren geleistete harte Arbeit hinter sich zu lassen.
    Das zeigt deutlich das die Regierung von ihm verlangt hat seinen Dienst wohl so anzupassen, dass NSA und Co den Traffic mitschneiden kann. Wie sollte man diese Aussage sonst interpretieren?

    so long...

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    452
    Danksagungen
    76

    Cool Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von EinsteinXXL Beitrag anzeigen
    @Everyauction

    Erkläre mir dann bitte mal, wieso der Betreiber nicht über die Gründe berichten darf und wieso und er dafür einen Antrag stellen muss!
    Gibt es irgend etwas, um Lavabit's Behauptungen zu untermauern, man wird doch gar nichts vorlegen können, was das beweisen wird, da bin ich fast schon sicher.

    Lavabit hat seinen Kunden eine Sicherheit garantiert, die es zu erfüllen eigentlich gar nicht (mehr länger) in der Lage ist. Spätestens seit der NSA-Affäre weiss die Firma das, nach amerikanischem Recht kann sie also von ihrer Kundschaft gegebenenfalls auf Rückzahlung der geleisteten 'Schutzprämien' bzw. Jahrebeträge balangt werden, ggfls. sogar auf Schadensersatz wegen Nichteinhaltung der angepriesenen 'Sicherheit'. Die Ami's sind Weltmeister in 'solchen' Klagen, sie enden meistens zwar mit einem Vergleich, aber Lavabit könnte sich wahrscheinlich nicht einmal sowas finanziell leisten.

    Mal ganz abgesehen davon, wer würde denn einem Unternehmen noch Geld für etwas zahlen, wenn man sowieso davon ausgehen müsste, dass die offerierte Dienstleistung nur aus Schall und Rauch besteht ?! Wieso sollte die Lavabit Technik denn sicher davor sein, nicht überwacht werden zu können?

    Da ist es doch viel 'praktischer', die Gunst der Stunde zu nutzen, bevor es alle tun, und das Ganze medienträchtig zu vermarkten. Auch das ist Ami-Stil, die Idee, im richtigen Moment am richtigen Ort, ist HIT-entscheidend, nicht primär das Produkt.

    Wie bereits angedeutet, ich unterstelle niemandem etwas. Aber es 'passt' einfach schon fast 'zu' perfekt in die aktuelle Thematik, ich selbst hätte mir es mir nicht 'besser' ausdenken können, und hätte es, an Lavabit's Stelle, wahrscheinlich genau so gemacht.

    Es geht um Geld, es geht immer nur um Geld. Sentimentalität und Mitgefühl sind die idealen Ressourcen, um damit Geld zu verdienen. Hätte Lavabit seinen Abgang nicht als 'Erster' und im allerbesten Zeitpunkt medial 'vermarkten' können, hatte kein Mensch, ausser (vielleicht) Lavabit's Kunden, auch nur irgendwo im Web etwas darüber zu lesen bekommen, da mach ich jede Wette.., die Firma war doch wirklich nur ein kleiner Wurm in der grossen Mailforwarder-Landschaft.

    Es wird sich zeigen, und es kommen noch mehr solche wie Lavabit. An ihre Namen allerdings wird man sich irgendwann nicht mehr erinnern. Vielleicht auch deshalb, weil man sich irgend einmal damit abfindet, dass man nicht weltweit LIVE DABEI und gleichzeitig gut versteckt und für sich allein daheim im stillen Kämmerchen sein kann.

    Wer das nicht versteht, hat, meiner unmassgeblichen Meinung nach, überhaupt noch nichts verstanden. Begriffe wie 'Freiheit, Demokratie oder Privatsphäre' sind im Zusammenhang mit dem Thema nur Floskeln - die Freiheit haben wir ja, dabei sein zu dürfen, die Demokratie erlaubt es uns, unseren eigenen Scheiss zu schreiben, ohne deshalb sofort verfolgt, verhaftet und verhört zu werden, und die Privatsphäre haben wir, zumindest in der eigenen Wohnung, und solange, wie wir uns nicht mit dem Internet, dem Telefon oder sonst einem Anschluss nach 'draussen' verbinden.

    Ich versuche nur, Vernunft vor Emotion zu stellen und realistisch zu denken und ich trete für niemanden ein. Am Allerwenigsten gar für Politiker, Beamte oder Staatsdienste, ich selbst agierte längere Zeit als eine Art 'politischer' Terrorist, zumindest in den Augen einiger Chef's (damals) staatlicher Monopolbetriebe und einem/zweier Chef-Politiker. Als Mit-Urheber der ersten 'richtig effektiven' kleinen 'Volksrevolution' der Nachkriegszeit habe ich seinerzeit mit dafür gesorgt, dass für eine gute Weile lang erhebliche Unruhe in bisher eher gemütlichen Verwaltungs- und Regierungs - Kreisen vorherrschte, die letztlich gar zu massiven Aenderungen im ganzen 'System' führen sollte...

    Soll mir also niemand nachschreien, ich sei Staats- oder System-Freak...
    Oder gar, ich hätte keine Ahnung von 'realer' Politik...

    Ende der Stange...
    Geändert von Everyauction (10. 08. 2013 um 05:54 Uhr)

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Exclamation Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Wenn ein Email-Anbieter auf Grund der Nutzung von E. Snowden geschlossen wird, warum werden dann nicht auch Banken geschlossen? Oder Internet Service Provider/Webhoster oder Telefonanbieter?

    Dieses Vorgehen ist einfach nur LÄCHERLICH!
    Soviel zu Freedom made in USA.


  14. #14
    Mitglied Avatar von Wronnay
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Gimphausen
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von dmessn28 Beitrag anzeigen
    Und wegen dem Verdienst - wie glaubst du überleben dann die ganzen anderen E-Mail Anbieter, die überhaupt keinen Premium-Dienst anbieten? Privatedemail oder oVPN z.B.? Dazu kommt noch, dass die Server in den USA spottbillig sind im Vergleich zu Ägypten (Privatedemail).
    Naja sehr harte Behauptungen die du da aufstellst...
    oVPN bietet mehr Services an, als Email - es ist also vergleichbar mit dem Angebot von gulli:Mail, das nur eine Erweiterung des Angebots darstellt - also sind die Betreiber nicht auf Einkommen von dem Mail-Dienst angewiesen, da sie andere Quellen haben.

    Privatedemail bietet es an, Spenden zu machen, außerdem steckt hinter Privatedemail die InterNetworX Ltd. & Co. KG, die viele große Foren und andere Webprojekte betreibt und daher auch nicht wirklich auf Einkommen von Privatedemail.net angewiesen ist.

    > Deine Beispiele sind also nicht vergleichbar mit Lavabit, da hinter deinen Anbietern größere Projekte / Firmen stehen, für die ein Email-Dienst nur eine "Erweiterung" des Angebots ist.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Gibt es irgend etwas, um Lavabit's Behauptungen zu untermauern, man wird doch gar nichts vorlegen können, was das beweisen wird, da bin ich fast schon sicher.
    Bis jetzt gibt es aber auch nichts was dagegen sprechen würde.

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Mal ganz abgesehen davon, wer würde denn einem Unternehmen noch Geld für etwas zahlen, wenn man sowieso davon ausgehen müsste, dass die offerierte Dienstleistung nur aus Schall und Rauch besteht ?! Wieso sollte die Lavabit Technik denn sicher davor sein, nicht überwacht werden zu können?
    Es gab auch keine Hinweise, dass man Lavabit nicht trauen könnte. Man kann sie natürlich überwachen, aber ich denke, dass SSL zu entschlüsseln auch für die NSA noch relativ viel Aufwand ist. (Zumindest wenn die Nachricht von damals stimmt, dass sie den Master Key nie bekommen haben) Da ist es natürlich einfacher Zugriff auf die Server zu fordern, den sie allerdings nicht bekommen haben, weil sie verschlüsselt sind und der Admin sie nicht öffnen wollte.

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Da ist es doch viel 'praktischer', die Gunst der Stunde zu nutzen, bevor es alle tun, und das Ganze medienträchtig zu vermarkten. Auch das ist Ami-Stil, die Idee, im richtigen Moment am richtigen Ort, ist HIT-entscheidend, nicht primär das Produkt.

    Wie bereits angedeutet, ich unterstelle niemandem etwas. Aber es 'passt' einfach schon fast 'zu' perfekt in die aktuelle Thematik, ich selbst hätte mir es mir nicht 'besser' ausdenken können, und hätte es, an Lavabit's Stelle, wahrscheinlich genau so gemacht.
    Da gibts noch immer das Problem mit den Gerichtsurteilen. Glaubst du die USA würde einfach schweigen, wenn solche Vorwürfe gemacht werden und allen geraten wird, keine US-Dienste mehr zu nutzen? Wenn es da irgendwas angreifbares gäbe, würden sie das früher oder später ausnutzen und damit ist dann das Vertrauen in Lavabit wirklich komplett weg.

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Es geht um Geld, es geht immer nur um Geld. Sentimentalität und Mitgefühl sind die idealen Ressourcen, um damit Geld zu verdienen. Hätte Lavabit seinen Abgang nicht als 'Erster' und im allerbesten Zeitpunkt medial 'vermarkten' können, hatte kein Mensch, ausser (vielleicht) Lavabit's Kunden, auch nur irgendwo im Web etwas darüber zu lesen bekommen, da mach ich jede Wette.., die Firma war doch wirklich nur ein kleiner Wurm in der grossen Mailforwarder-Landschaft.
    Wieso sollte es hier um Geld gehen? Glaubst du der hat mit seinem Dienst Millionen gescheffelt? Nein. Dann wäre Lavabit schon vor Ewigkeiten geschlossen worden, oder besser vermarktet. Und doch, das hätte er immer sagen können, das würde sehr wohl durch die Medien gehen, zumindest bei den ganzen Technik-Newsseiten. Als Beispiel mal den Fall, wo das Haus eines Grazer Tor-Exit Nodes Betreiber durchsucht wurde:
    http://winfuture.de/news,73301.html
    http://futurezone.at/netzpolitik/127...-betreiber.php
    Auch nur um Spenden zu sammeln? Ich glaub sowas einfach nicht, dass jemand wegen ein paar Tausend Dollar, die er eventuell gespendet bekommt sein Projekt, dass er 10 Jahre lang weiterentwickelt und gepflegt hat einfach so wegschmeißt und seine zahlenden Kunden so verarscht.

    Zitat Zitat von commx Beitrag anzeigen
    Wenn ein Email-Anbieter auf Grund der Nutzung von E. Snowden geschlossen wird, warum werden dann nicht auch Banken geschlossen? Oder Internet Service Provider/Webhoster oder Telefonanbieter?
    Lavabit wurde ja von ihm freiwillig geschlossen, weil er keine Daten rausgeben will. Größeren Firmen ist Snowden doch relativ egal, hauptsache sie bekommen keine Probleme.

    Zitat Zitat von Wronnay Beitrag anzeigen
    > Deine Beispiele sind also nicht vergleichbar mit Lavabit, da hinter deinen Anbietern größere Projekte / Firmen stehen, für die ein Email-Dienst nur eine "Erweiterung" des Angebots ist.
    Ja stimmt schon, aber wer sagt denn, dass das sein Full-Time Job war? Ich denke schon, dass er daneben noch andere Projekte hatte, oder wo gearbeitet hat. Man kann ja hier als Beispiel auch den Österreicher nehmen, der den Tor Server betrieb/betreibt.
    Ich glaub nicht, dass der so viel Spenden bekommt und hat daneben soweit ich weiß nur seinen Blog str0.at und so ein gratis Screenshot-Programm.

  16. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.573
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Wie Levison auf der Webseite von Lavabit mitteilt, sei er zu einer schwierigen Entscheidung gezwungen worden, nämlich entweder ein Komplize bei Verbrechen gegen die amerikanische Bevölkerung zu werden, oder durch die Aufgabe von Lavabit die in zehn Jahren geleistete harte Arbeit hinter sich zu lassen.
    hä?
    ja was jetzt?
    Druck durch die Regierung?
    Erst wollen sie sich wehren und in Berufung gehen und dann sind sie Patrioten?
    Was denn nun?

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    284
    NewsPresso
    7 (Könner)
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Von Snowden verwendeter E-Mail-Dienst Lavabit zum Schließen gezwungen?

    Zitat Zitat von Everyauction Beitrag anzeigen
    Gibt es irgend etwas, um Lavabit's Behauptungen zu untermauern, man wird doch gar nichts vorlegen können, was das beweisen wird, da bin ich fast schon sicher.
    http://www.gulli.com/news/22228-lava...nis-2013-08-23

    Soviel zu deiner Aussage.

  18.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •