Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Redakteur

    gulli:Redaktion

    Avatar von Julian
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    RLP
    Beiträge
    54
    Danksagungen
    12

    Standard Microsoft stellt "Bing for schools" vor

    Das Software-Unternehmen Microsoft stellt US-Schulen eine spezielle Version seiner Suchmaschine Bing zur Verfügung. Die Schools-Edition setzt Schüler keiner Werbung aus und zeigt gezielt keine jugendgefährdenden Inhalte an. Bereits 800.000 Nutzer soll das neue Portal aufweisen können. Unter anderem will man dem Konkurrenten Google Marktanteile mit dem Angebot streitig machen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Schnittbrot
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    MS
    Beiträge
    135
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Microsoft stellt "Bing for schools" vor

    Ob jetzt die Benutzung einer zensierten Suchmaschine dazu führt, dass man als Schüler im Inet nicht mehr über Porn stolpert halte ich doch für sehr unwahrscheinlich ^^
    Klar wird da ansonsten noch irgend ne Filtersoftware am start sein, aber die sind in der Regel auch nicht das gelbe vom Ei.

    Im Grunde haben sich die Schulen damit nichts anderes angeschafft als ne Recherchehürde in Form einer schäbigen Suchmaschine und die entfernte Möglichkeit ein sich schleppend verkaufendes Tablet zu bekommen wenn man selbige über lange Zeiträume verwendet (was ja nicht so schwer sein dürfte bei den Suchergebnissen).... *yay*

  3.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •