Das Urteil für WikiLeaks-Informant Bradley Manning ist gesprochen und beträgt 35 Jahre Haft. Richterin Denise Lind sprach den Angeklagten im schwerwiegendsten Punkt, nämlich der Feindesbeihilfe, frei, ein Vergehen, auf das lebenslange Haft steht. Die Verteidigung ist enttäuscht von dem Urteil, die Gegenseite erachtet es teilweise als zu milde.

zur News