Seite 3 von 38 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 741
  1. #41
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1.510
    Danksagungen
    173

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    @kaizz
    Er will die Sinti und Roma aus Deutschland weg, um IHNEN zu helfen, weil ein Leben in hartz4 in Deutschland unmenschlich ist und sie sich nicht integrieren können

    Quelle? Denn wie schonmal gesagt bekommen die hier keine Sozialleistungen. Also auch kein Hart 4. Außerdem will er sie ja nicht rauswerfen sondern er will, dass der Heimatstaat für sie bezahlt. Deutschland macht es nämlich nicht. Egal ob sie herkommen oder nicht.
    (Wie auch schon gesagt, könnte sich das inzwischen geändert haben. Klagen gab's ja).

    @Karl-Jakob
    Ah ... ein Wissenschaftsfeind...
    Soso. Wer also einer Gruppe von angeblichen "Wissenschaftlern" nicht glaubt, die versuchen über Jahrzehnte in die Zukunft zu schauen und dabei in der Vergangenheit so oft und so extrem falsch lagen, dass sie uns damit schon in so manche Krise gestürzt haben, ist also ein Wissenschaftsfeind? Wenn ich der Glaskugeltante im Fernsehen nicht glaube, ist das dann für dich auch "wissenschaftsfeindlich"?
    Wenn die wirklich die Chance hätten über 10 Jahre in die wirtschaftliche Zukunft zu schauen, wären es alle Börsen-Milliardäre.
    Schau dir die Prognosen von vor 10 Jahren an und dann schau dir die Realität heute an. Und? Wieviel davon ist eingetreten? Dann schau dir die 10 Jahres Prognosen von vor 15 Jahren an und die Realität von vor 5 Jahren.

    Und Du machst es genau so.
    Einige lernen aus der Vergangenheit und aus Fehlern... andere, wie du, eben nicht.
    Geändert von Helau55 (15. 09. 2013 um 12:21 Uhr)

  2. #42
    Mitglied Avatar von Schlagbohrer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    632
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Einer malt mit Paint ein Bild auf, welches zeigt das CDU und FDP Rechts der AFD stehen und das ist dann der Beleg
    Die Grafik ist ja sogar sehr anschaulich, aber ich vermisse die Doktorarbeit die dahinter steckt. Es dürfte gar nicht so leicht sein eine Partei wirklich exakt zuzuordnen. Problematisch ist sicher auch das es dann nur ein Mittelwert für die gesamte Partei ist. Sarrazin ist beispielsweise ein Mitglied der SPD aber mit Sicherheit nicht Links.

    Die AFD ist wieder nur eine ,,Wahlkampfkostenerstattungspartei".
    Es wird ein publizistisches Thema gewählt bzw. eine Randgruppe angesprochen und nach der Wahl wird dann kassiert.

    Die einzige neue und kleine Partei die es langfristig schaffen könnte in den Bundestag zu kommen sind wohl die Piraten. Aber auch nur dann wenn sie genauso viel Geduld wie die Grünen haben, bei denen hat das nämlich auch eine Weile gedauert.

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Ich meine an anderer Stelle von Dir gelesen zu haben, daß nach Deiner Meinung der Export wenig zum Wohlstand beiträgt und das eher der Binnenkonsum angeregt werden müßte.
    hier etwa
    lso in der gegenüber zur Binnenwirtschaft bringt Export relativ weniger.
    Binnenwirtschaft bringt mehr Aufschwung, weil dort 2/3 der Arbeitsplätze vorhanden sind. Und echten Aufschwung gibt es nur dann, wenn die Menschen hier mehr konsumieren können.

    Und ein außenwirtschaftlicher Überschuss bringt gleich gar nichts.
    Per saldo kommt da gesamtwirtschaftlich null raus aber man transferiert sein volkswirtschaftliches Vermögen ins Ausland und hofft darauf das die es dort vernünftig investieren.

    Wenn und soweit ich Dich richtig verstanden habe wäre es dann ja völlig irrelevant ob es nach einem Euro-Austritt zu einem Export-Zusammenbruch kommen würde.
    Nein.
    Seit 1998 ist das gesamte Bischen deutscher Aufschwung exportgetrieben.
    Und wenn es gerade so viel Wachstum war, um der Inflation entgegen zu wirken.
    Wenn dort aber ein Shock von 20% aufgrund sinkender nachfrage auftritt, weil die Südländer aus dem Euro austreten (über Nacht), bekommen wir hier Abschwung und die Wirtschaft wird schrumpfen.

    Ich bin deswegen ja auch dafür über Arbeitsmarkt politische ziele die Überschüsse abzuschmelzen. Die Handelsungleichgewichte wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Und das geht ökonomisch nur auf eine Art.
    Der Factor arbeit muss in Deutschland wieder teuerer werden.
    Sprich Flächentarifverträge oder Mindestlöhne, die jährlich angepasst werden müssen, wegen Inflation und Produktivitätsfortschritt.

    Und was Merkel betrifft, kann ich da nur auf Dummheit spekulieren, denn offensichtlich versteht sie nichts von wirtschaftlichen Zusammenhängen.
    Sie müsste sonst wissen, dass man mit dieser Beggar-thy-Neighbour Politik die ausländischen Volkswirtschaften Kaput macht und somit seine eigenen Kunden.
    Das Deutsche Wirtschaftsmodell muss endlich wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden.
    Ansonsten wird die Anpassung erzwungen werden und das wird sicher kein Happy End werden.

    PS. Aber die Ironie ist ja das die AFD die Wunschkollation CDU FDP zunichtemachen könnte. Wenn sie über die 5 % Hürde hüpfen von mir aus da haben die eh kaum was zu melden.
    Die meisten Parteien sind sich da ja einig das man AFD vorgedrungen vergessen kann. Sie würden oppositionell alleine dastehen.
    Geändert von Godwine (15. 09. 2013 um 15:09 Uhr)

  4. #44
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Schlagbohrer Beitrag anzeigen
    Die Grafik ist ja sogar sehr anschaulich, aber ich vermisse die Doktorarbeit die dahinter steckt.
    Würde mich schon mit einer Quellenangabe begnügen.

  5. #45
    Mitglied Avatar von Schlagbohrer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    632
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Und was Merkel betrifft, kann ich da nur auf Dummheit spekulieren, denn offensichtlich versteht sie nichts von wirtschaftlichen Zusammenhängen.
    Sie ist ja auch in einem kommunistischen Staat mit einer Planwirtschaft aufgewachsen.

    Und echten Aufschwung gibt es nur dann, wenn die Menschen hier mehr konsumieren können.
    Die Regierung hat eben in den letzten Jahren fast ausschließlich auf Export gesetzt. Das ist ziemlich dumm, da Deutschland mit 80Millionen Menschen wirklich auch keinen kleinen Binnenmarkt besitzt.

    Wenn ich an die vielen staatlich tolerierten Billiglöhner denke, kommen mir irgendwie auch Parallelen mit den untergegangenen Südstaaten der USA in den Sinn. Hauptsache der Baumwollexport läuft.

  6. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Schlagbohrer Beitrag anzeigen
    Sie ist ja auch in einem kommunistischen Staat mit einer Planwirtschaft aufgewachsen.
    Gibt genug im Kapitalismus groß gewordene die die Zusammenhänge nicht erkennen.

  7. #47
    Mitglied Avatar von Mike48
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    1.079
    NewsPresso
    23 (Spezialist)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Gute Frage aber im Grunde genommen nichts, gar nichts, nothing.....Null. Über einer Partei, die grade erst das politische Funzel-Licht der Welt erblickt hat, da werde ich mich hüten jetzt schon ein Urteil abzugeben!

    Ich warte erst mal ab was da kommt und noch passiert. Dann kann ich mir irgendwann eine Meinung bilden. Streng genommen ist es auch extreme Faulheit meinerseits. In der heutigen Zeit wechseln die Parteien alle furzlang ihre Ansichten und Prioritäten. Somit müsste ich ständig meine Meinung anpassen oder gar total umkrempeln. Das ist mir echt zu blöde.

    So warte ich ab was die von sich geben. Am Ende zähle ich alles brav zusammen und werde sehen (oder auch nicht) was unterm Strich raus kommt!

    Eine Partei ist nur so gut was sie macht, wie sie es macht und wie sie sich entwickelt.

    Und wie sollte ich mich informieren, was die Presse mir gibt und mich gnädigerweise lesen lässt?

    Die lügen ja bekanntlich nie.

    Tendiere eher dazu eine öffentliche Sitzung zu besuchen um mir anzuhören was die so von sich geben!

  8. #48
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Seit 1998 ist das gesamte Bischen deutscher Aufschwung exportgetrieben.
    Und wenn es gerade so viel Wachstum war, um der Inflation entgegen zu wirken.
    Wenn dort aber ein Shock von 20% aufgrund sinkender nachfrage auftritt, weil die Südländer aus dem Euro austreten (über Nacht), bekommen wir hier Abschwung und die Wirtschaft wird schrumpfen.

    Ich bin deswegen ja auch dafür über Arbeitsmarkt politische ziele die Überschüsse abzuschmelzen. Die Handelsungleichgewichte wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Und das geht ökonomisch nur auf eine Art.
    Der Factor arbeit muss in Deutschland wieder teuerer werden.
    Sprich Flächentarifverträge oder Mindestlöhne, die jährlich angepasst werden müssen, wegen Inflation und Produktivitätsfortschritt.
    Ohne Dir nun unbedingt widersprechen zu wollen, darf ich auf die logischen Probleme aufmerksam machen.
    Wenn Du Arbeit in Deutschland verteuerst werden auch die Waren teurer (gerade das willst Du ja). Für die schwachen Südländer bedeutet das, daß sie weniger aus Deutschland beziehen können oder mehr für das gleiche bezahlen müssen. Im Gegenzug werden ja nicht zwangsläufig mehr Waren aus den sog "Südländern" gekauft. Es wird ein gewisser Ersatz von VW gegen Renault und bei Käse /Wein erfolgen - aber nicht sehr viel.
    Dagegen müssen auch die deutschen Verbraucher mehr - überproportional mehr - zahlen, so daß sie gar nicht in der Lage sind mehr aus den sog. Südländern zu kaufen. Allenfalls Frankreich steht mit Produkten mit Deutschland im Wettbewerb und könnte so profitieren. Die überwiegenden Produkte der sog. Südländer sind Nahrungsmittel, für die es hier kaum Konkurrenten gibt (griechischer Spargel könnte deutschen ersetzen).


    Jedenfalls würde es den Importeuren deutscher Waren überhaupt nicht helfen, wenn diese Produkte teurer würden. Sie könnten allenfalls weniger davon kaufen was hier dann zu Arbeitslosigkeit und Lohndruck führen würde - so ziemlich das Gegenteil dessen was du willst und erwartest.

    Ich sehe in Deiner Strategie nur Nachteile.

    Nun bist Du ja ein großer Verfechter für den Mindestlohn. Dafür gibt es gute Gründe (auch dagegen) aber dies hat in der Euro-Debatte nichts verloren. Die Masse der Mindestlohnempfänger arbeitet nicht in der Exportindustrie (eher Friseure, Fleischverarbeitung u.ä.) und diese höheren Löhne würden sich auf die Exportpreise u.U. gar nicht auswirken.
    Im Gegenteil: Die Metallindustrie als wichtigster Teil der Exportindustrie ist generell ein Zahler sehr hoher Löhne, so daß gar nicht klar ist wo Du herbekommst, daß Deutschland ein Niedriglohnland ist.

    Ich sehe erheblich logische Probleme in Deinem Konzept.

  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Nun bist Du ja ein großer Verfechter für den Mindestlohn.
    Nein bin ich nicht. Ich sage nur wenns die Tarifparteien nicht schaffen, weil sie zu schwach sind, über Flächentarife die gesamte Deutsche Lohnentwicklung um den Factor Produktivitätszuwachs + Inflationsausgleich + 1,6%(nur Temporer bis die Lohnunterschiede aufgeholt wurden) steigen zu lassen, bleibt nur der staatliche Eingriff, weil die unternehmen, werden es wegen ihrer natürlichen Betriebsblindheit nicht tun.
    Genau für so was haben wir Staat erfunden. Er muss die Spielregeln festlegen, damit es fair abläuft.

    Sich in einer Währungsunion über einen Konkurrenz der europäischen Arbeitsmärkte abzuwerten ist nicht fair, sondern Falschspielerei.
    In einer Währungsunion darf die Konkurrenz niemals über den Faktor Arbeitskosten laufen, sondern einzig und allein über den Faktor Produktivität. Eine Währungsunion kann sonst nicht funktionieren.
    Warum Sage ich in einer Währungsunion?
    Weil außerhalb einer Währungsunion die Abwertung über die löhne gar nicht funktioniert.

    Hätte Deutschland die D-Mark und hätte nun angefangen die Kosten über den Factor lohn zu senken um Wettbewerbsfähiger zu werden, hätte die D-Mark sofort gegenüber anderen Währungen, die keine Lohnsenkungen durchgeführt haben, aufgewertet und die anderen Währungen hätten gegenüber der D-Mark abgewertet.

    Wir Konkurrieren andere Länder an die Wand und machen unsere eigenen Märkte Kaput! Ist das so schwer zu begreifen!
    60% der Exporte gehen in die EU!
    Und alle in der EU sparren derzeit. Die Löhne sinken europaweit.
    Keiner Investiert mehr.
    Diese Politik beschädigt den Europäischen Wirtschaftsraum massiv! Es wird Generationen dauern das zu Reparieren.


    Die Masse der Mindestlohnempfänger arbeitet nicht in der Exportindustrie (eher Friseure, Fleischverarbeitung u.ä.) und diese höheren Löhne würden sich auf die Exportpreise u.U. gar nicht auswirken.


    Du zerreist den zusammenhäng und was du da schreibst, stimmt so auch nicht.
    Ganz zu schweigen davon, dass die lohn Hierarchie nicht von oben nach unten folgt.
    Schön wärs. Es ist genau umgekehrt. Die lohn Hierarchie geht von unten nach oben. Das hast du ja komplett ausgeklammert.
    Das es heißt, wenn im unteren Segment Verluste hingenommen werden müssen (-4,2% zu 1998), das automatisch Einfluss auf die mittleren Einkommen hat. Sie fallen entweder auch oder stagnieren im Bestenfalle, was einer realen Senkung gleichkommt, da die Verbraucherpreise ja zunehmen. (Inflation)

    Grundlagen Ökonomie.
    Die Lohnstückosten bestimmen die Preise!!!!!!!!!!!



    Und diese Ergebnisse müdet dann zu Folgendem.



    Deutschland ist zu billig.
    Und wenn Deutschland zu billig ist und wir wissen das die Lohnstückosten die Preise bestimmen heißt das nicht anderes, als das die Löhne in Deutschland weit unter seinen Verhältnissen geblieben sind.

    Selbst Frankreich eine ehemals gesunde Volkswirtschaft, die alles richtig gemacht hat, hat nun Probleme, weil es gegen Deutschland nicht ankommt.
    In Frankreich werden nun die Stimmen lauter die Löhne zu senken.

    In Italien sinken sie schon.
    Das bedeutet mittlerweile das die größten drei Volkswirtschaften der EU sparren und die Löhne senken.
    Das ist Irrsinn!
    Woher soll der Aufschwung kommen?
    Aufschwung gibts nur dort, wo die Löhne steigen und weniger gespart wird, weil nur dort auch jemand bereit ist zu investieren.

    Ich sehe erheblich logische Probleme in Deinem Konzept.

    Das ist nicht mein Konzept und es gibt auch keine logischen Probleme.
    Es war all die Jahrzehnte zuvor genau so, wo das Konzept wieder hinführen soll.
    Gab es da etwa logische Problem? Du konstruierst logische Probleme, wo keine sind, weil du die Zusammenhänge nicht erkennst.

    Ließ Adam Smith, David Ricardo, Jean-Baptiste Say oder Thomas Malthus.
    Das ist alles nichts Neues, was ich hier erzähle.

  10. #50
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Hätte Deutschland die D-Mark und hätte nun angefangen die Kosten über den Factor lohn zu senken um Wettbewerbsfähiger zu werden, hätte die D-Mark sofort gegenüber anderen Währungen, die keine Lohnsenkungen durchgeführt haben, aufgewertet und die anderen Währungen hätten gegenüber der D-Mark abgewertet.
    Das wirklich beste Argument für einen Austritt aus dem Euro mit großer Sprachmacht vorgetragen. Gratuliere!

    Ohne Währungsunion gäbe es keine Lohnsenkungswettbewerbe und allerlei andere Schwierigkeiten.

    Es ist mir allerdings unklar warum Du eingedenk dieser Erkenntnis ein Euro-Fan bleibst.

    Die anderen Sachen sind auch nachdenkenswert und ich werde noch mal darüber nachdenken.




    Zitat Zitat von Schlagbohrer Beitrag anzeigen
    Die AFD ist wieder nur eine ,,Wahlkampfkostenerstattungspartei".

    Damit könntest Du sogar recht haben:

    (aus der WamS)
    Geändert von Karl-Jakob (15. 09. 2013 um 19:39 Uhr)

  11. #51
    Mitglied Avatar von Schlagbohrer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    632
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    griechischer Spargel könnte deutschen ersetzen
    Mal so ein anderer Gedanke.

    Wie passt das eigentlich zusammen ?
    Auf der einen Seite versucht die Regierung von den fossilen Rohstoffen wegzukommen und Energie zu sparen wo es geht.
    Auf der anderen Seite wird der globale Handel immer mehr ausgebaut.

    Gerade soetwas wie Nahrungsmittel kann man wirklich auch lokal anbauen.
    Für so einen LKW Transport durch ganz Europa geht doch jede Menge Benzin drauf.

  12. #52
    Mitglied Avatar von usagichan
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Mondpalast
    Beiträge
    3.126
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Schlagbohrer Beitrag anzeigen
    Gerade soetwas wie Nahrungsmittel kann man wirklich auch lokal anbauen.
    Für so einen LKW Transport durch ganz Europa geht doch jede Menge Benzin drauf.
    Nein, da geht überhaupt kein Benzin drauf. LKWs fahren nämlich nicht mit Benzin sondern mit Diesel.

    Und warum sollte man Nahrungsmittel unbedingt "lokal" anbauen? Was meinst du damit überhaupt? Jeder baut sein eigenes Gemüse im Vorgarten an und mästet seine eigenen Schweine und Kälber? Denn das ist doch die einzige logische Konsequenz, wenn man "lokal ist besser" wirklich ernst meint.

    Am sinnvollsten ist, die Dinge dort herzustellen, wo es am wirtschaftlichsten ist. In diesem Fall bleibt uns am meisten Geld übrig, um es für andere Dinge auszugeben, die auf unserer Wunschliste stehen. Zum Beispiel für Bildung, Gesundheit, Wohnungen, you name it.

  13. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    743
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Recht_Extrem Beitrag anzeigen
    Was mich bei der AfD am meisten abschreckt ist die Klientel die sie anzieht. Wenn ich sehe wie auf rechtsradikalen Blogs für diese Partei geworben und von ihr geschwärmt wird wäre alleine das ein Grund sie nicht zu wählen.
    Die Frage ist, was für Dich rechtsextrem ist; so einige Leute sind da ja recht schnell bei der Sache. Ich habe kürzlich mal eine kleine Studie darüber irgendwo im Netz gefunden in wie weit die AfD rechtsradikale Wählerschaft erreicht und dabei kam heraus: Eigentlich überhaupt nicht. Ist ja auch albern: Wenn die AfD rechtsradikal ist, dann ist Die Linke stalinistisch. Das ist ja ohnehin mal wieder so eine Heuchelei: Deiner Aufassung nach zieht die AfD also rechtsradikales Klientel an, ok, aber das Parteien wie "Die Linke" womöglich linksradikales Klientel anziehen ist Dir vermutlich egal oder "halb so wild", weil die Linksradikalen ja gar nicht so schlimm sind.

    Ich persönlich halte von der AfD recht wenig, weil ich glaube, dass sie sozialpolitisch unter aller Sau ist. Es gibt ja beispielsweise Mitglieder der AfD, die dafür plädieren, dass Arbeitslosen und all denjenigen die keine Steuern zahlen, das Wahlrecht aberkannt wird.

    Ein wirkliches Programm hat die Partei noch nicht, aber bei neuen Parteien muss man da auch immer ein wenig abwarten; das kann noch werden und dann wird sich herauskristallisieren wo die Partei abseits ihrer Anti-Euro-Politik wirklich steht. Jedenfalls, wie gesagt: Speziell sozialpolitisch erwarte ich von denen überhaupt nix. Ich fände es aber dennoch interessant wenn die Partei als Protest-/Oppostionspartei in den Bundestag einzieht. Wählen werde ich sie deshalb aber nicht.

    Zitat Zitat von usagichan Beitrag anzeigen
    Nein, da geht überhaupt kein Benzin drauf. LKWs fahren nämlich nicht mit Benzin sondern mit Diesel.

    Und warum sollte man Nahrungsmittel unbedingt "lokal" anbauen? Was meinst du damit überhaupt? Jeder baut sein eigenes Gemüse im Vorgarten an und mästet seine eigenen Schweine und Kälber? Denn das ist doch die einzige logische Konsequenz, wenn man "lokal ist besser" wirklich ernst meint.

    Am sinnvollsten ist, die Dinge dort herzustellen, wo es am wirtschaftlichsten ist. In diesem Fall bleibt uns am meisten Geld übrig, um es für andere Dinge auszugeben, die auf unserer Wunschliste stehen. Zum Beispiel für Bildung, Gesundheit, Wohnungen, you name it.
    Sprich: Also dort wo am meisten mit der Chemiekeule gearbeitet wird um einen besseren Ertrag zu erzielen und dort wo die Viecher am preisgünstigsten, also in riesigen Mastbetrieben, gehalten werden von denen aus sie dann zusammengefercht in LKW's durch Europa gekarrt werden können.
    Geändert von MoeD (17. 09. 2013 um 05:59 Uhr)

  14. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Es ist mir allerdings unklar warum Du eingedenk dieser Erkenntnis ein Euro-Fan bleibst.
    Man kann sich mit mir auch über eine Eurowährungsabwicklung unterhalten.
    Ich setze dort nur keinen Fokus, weil die Tendenz anders aussieht.

    Ich gehe nach momentaner Datenlage davon aus das der Markt die Anpassung in einem Shock durchführt, also quasi über Nacht.
    Nach einer groben Rechnung wären hier mehr als 1.5 Millionen Arbeitsplätze futsch + die die Folgen werden wegen des darauf folgenden Nachfragerückgangs im Binnenmarkt.
    Ausgegangen von einem 25% Rückgang der Exporte in die EU.
    Ganz zu schweigen von dem ganzen Auslandsvermögen, was dann teilweise auch sich in nichts auflöst.
    Das eine Währungsunion funktioniert hängt von seinen Mitgliedern ab, auch von Deutschland insbesondere dann, wenn man der Wirtschaftsstärkste ist und mehr oder weniger den Ton angibt.

  15. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Afd = An und für sich doof

  16. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Ohne Währungsunion gäbe es keine Lohnsenkungswettbewerbe und allerlei andere Schwierigkeiten.
    Nun es ist außerdem ein riesen unterschied, wenn es niemals eine Union gegeben hätte oder ob man nun bei der vorhandenen die Probleme erkennt.
    Die Problem hören mit einem "Raus aus dem Euro" nicht auf ganz im Gegenteil je nachdem wie schnell die Auflösung vonstattengehen würde es noch viel schlimmere Probleme erzeugen.
    Europa bräuchte zwei Jahrzehnte um sich davon zu erholen.
    Und ob es jemals den alten Platz erreichen würde, steht in den Sternen, denn die anderen Nationen warten ja nicht darauf, bis sich Europa erholt hat.

  17. #57
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Die Problem hören mit einem "Raus aus dem Euro" nicht auf ganz im Gegenteil je nachdem wie schnell die Auflösung vonstattengehen würde es noch viel schlimmere Probleme erzeugen.
    Und welche?
    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Europa bräuchte zwei Jahrzehnte um sich davon zu erholen.
    Und ob es jemals den alten Platz erreichen würde, steht in den Sternen, denn die anderen Nationen warten ja nicht darauf, bis sich Europa erholt hat.
    Ich sehe das Argument nicht.
    Wenn etwas richtig ist wird es ja nicht dadurch falsch, daß seine Verwirklichung Kosten verursacht, die die anderen nicht haben, weil sie den Fehler nicht gemacht haben.

    Du plädierst - so habe ich das verstanden - für einen Schrecken ohne Ende wo doch allgemein angenommen wird, daß das Ende mit Schrecken besser ist. Und Du hast diesen Schrecken sogar quantifiziert.

    "Mehr oder weniger den Ton angeben" ist eine Sache, die man sich auch leisten können muß.

  18. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.612
    Danksagungen
    111

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    @Karl-Jakob

    das wäre aber ein brutaler Absturz. Vom Profiteur der Eurokrise für den der Euroraum teil des Geschäftsmodelles ist zum größten Verlierer und dauerhaften Problemfall. Unser Absturz käme einer Lehmann Pleite mal x gleich.

  19. #59
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    759
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Das wirklich beste Argument für einen Austritt aus dem Euro mit großer Sprachmacht vorgetragen. Gratuliere!

    Ohne Währungsunion gäbe es keine Lohnsenkungswettbewerbe und allerlei andere Schwierigkeiten.
    Doch - denn durch eine aufgewertete D-Mark verteuern sich die Exporte, die ja bekanntlich die Importe der Käuferländer sind. Bei hohen Preisen kauft keiner und schon wäre Deutschland nicht mehr Exportweltmeister. Sind wir übrigens seit einiger Zeit zum Beispiel auch bei Spargel und Fleisch, dank Billiglohn.
    Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, Deutschland geht es auf Kosten der anderen (EU-)Länder so gut.Womit wieder mal bewiesen wäre. Im Kapitalismus kann jeder reich werden - aber nicht alle!

    http://www.taz.de/!49768/

  20. #60
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zoff um Umfragedaten: AfD kassiert Schlappe im Rechtsstreit mit Forsa

    Kurz vor der Bundestagswahl hat die eurokritische Partei Alternative für Deutschland eine juristische Schlappe kassiert. Das Umfrageinstitut Forsa erwirkte eine einstwillige Verfügung gegen den AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke. Dieser hatte kürzlich in einem Interview behauptet, Forsa würde die Zahlen für die AfD herunterrechnen. Das Landgericht Köln untersagte Lucke nun vorläufig, Behauptungen zu verbreiten, wonach die AfD in den Rohdaten von Forsa deutlich über der Fünfprozenthürde liege. Der Gerichtsbeschluss liegt SPIEGEL ONLINE vor.

    Forsa-Chef Manfred Güllner begrüßte die Entscheidung - und attackierte den AfD-Vorsitzenden. "Das ist schon infam, was er uns vorgeworfen hat", sagte Güllner SPIEGEL ONLINE. "Wir behandeln die AfD wie jede andere Partei auch. Ich nenne den AfD-Chef jetzt nur noch Lügen-Lucke."
    Quelle: Spiegel Online

Seite 3 von 38 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •