Seite 8 von 38 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 741
  1. #141
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?


  2. #142
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von freudenkind Beitrag anzeigen
    nix verstanden?

  3. #143
    Mitglied Avatar von maxim26
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Ein außenwirtschaftlicher Überschuss bringt gleich gar nichts.
    Per saldo kommt da gesamtwirtschaftlich null raus aber man transferiert sein volkswirtschaftliches Vermögen ins Ausland und hofft darauf das die es dort vernünftig investieren.

  4. #144
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von maxim26 Beitrag anzeigen
    Ein außenwirtschaftlicher Überschuss bringt gleich gar nichts.
    Per saldo kommt da gesamtwirtschaftlich null raus aber man transferiert sein volkswirtschaftliches Vermögen ins Ausland und hofft darauf das die es dort vernünftig investieren.
    Ein bißchen komplizierter ist das schon.
    Die erzielten Überschüsse in Geld sind ja nicht wertlos. Sie können der Geldversorgung der Touristen dienen oder als Kredit vergeben werden. Die exorbitanten Überschüsse Chinas werden in großem Umfang in US-amerikanischen Staatsanleihen investiert und generieren so Zinsgewinne (in US-Dollar was natürlich dann ein Dollar-Risiko darstellt). Darüber hinaus haben die Chinesen in aller Welt allen möglichen Krempel (Ölfirmen, Rüstungsbetriebe Ackerland) zusammengekauft.

    Die exportierenden Firmen erzielen ja i.A. einen Gewinn, zahlen Steuern und Löhne an die Mitarbeiter.

    Voraussetzung ist natürlich das die Kunden auch zahlen. Die diversen Desaster deutscher zumeist im Staaatsbesitz befindlicher Banken im Ausland haben in gewaltigem Ausmaß dafür gesorgt, daß die an faule Kunden verkaufenden Unternehmen ihr Geld bekommen haben, während am Ende der Steuerzahler
    die Verluste in diesem Fall der Banken ausgleichen muß.
    Und nur in diesem - mittlerweile aber sehr häufigen - Fall ist Deine Beobachtung richtig.

  5. #145
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Ein bißchen komplizierter ist das schon.
    Die erzielten Überschüsse in Geld sind ja nicht wertlos.
    Es ist überhaupt nicht komplizierter.
    Der Überschuss teil ist eine wertlose wette.
    Ein Land von dem auszugehen ist, das es nie einen Überschuss gegenüber dem Land erwirtschaften wird, wo es eine Defizit hat, wird den Kredit der, die Überschuss summe betrifft, nie zurückzahlen.
    Die Deutsche Volkswirtschaft wird den Kredit um diesen wert langfristig abschreiben müssen spätestens, wenn die Nächste kreditblasse platzt.
    Und da die Verluste ja gerne sozialisiert werden Trift das leider nicht das einzelne Unternehmen, sondern am ende den Steuerzahler(die gesamte Volkswirtschaft).

    Sie können der Geldversorgung der Touristen dienen oder als Kredit vergeben werden.
    Wer soll dem denn folgen können? Erklär mal diesen Zaubertrick?

    Und was China betrifft, sollte dir aufgefallen sein das China dabei ist seine Überschüsse abzubauen. Wie macht es das?Oh Wunder durch Lohnsteigerungen!

  6. #146
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Ein Land von dem auszugehen ist, das es nie einen Überschuss gegenüber dem Land erwirtschaften wird, wo es eine Defizit hat, wird den Kredit der, die Überschuss summe betrifft, nie zurückzahlen.
    Der Satz ist völlig unverständlich und auch grammatikalisch absurd. Gewöhnlich liegt das daran, daß der dahinterstehende Gedanke so unsinnig ist, daß er nicht mal formuliert werden kann.

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Die Deutsche Volkswirtschaft wird den Kredit um diesen wert langfristig abschreiben müssen spätestens, wenn die Nächste kreditblasse platzt.
    Erklärungsbedürftig ist warum Kredite - und auch noch langfristig - abgeschrieben werden sollen. Wenn Staaten Pleite gehen (Argentinien, Island) werden i.A. die Kredite nicht völlig wehrlos sondern verfallen (über eine Änderung der Rückzahlungsbedingungen) auf einen Teilwert. Und der Steuerzahler wird an diesem Wertverfall ja nur dann beteiligt wenn die kreditvergebenden Banken in Staatsbesitz sind oder irgendwie der Staat dazu gebracht wird, einzuspringen.
    Ein von Dir sog. Kreditblase entsteht ja nur, wenn die Banken die ihnen bekannten Risiken außer Acht lassen (können). Bei einer streng privatwirtschaftlichen Organisation würden die den Banken entstehenden Verluste ja nur den privaten Besitzern der Banken schaden (und dann gar nicht entstehen).

    Wobei solche Leute wie Du gewöhnlich Banken anklagen, weil die nach einer Neueinschätzung der Kreditrisiken die Kreditvergabe einschränken oder notleidende Kredite fällig stellen. Oder einfach nicht genug Kredite vergeben.

    Das Beispiel China zeigt übrigens das glatte Gegenteil dessen was Du hier darzustellen versuchst. Gerade China zeigt, daß Exporterfolge Spielraum für starke Wohlstandsverbesserungen bringt.
    Die Lohnerhöhungen werden ja nicht durchgeführt um den Exportüberschuß zu verringern (dazu ist das Lohnniveau China auch viel zu niedrig) sondern der durch den Exportüberschuß hervorgerufene Arbeitskräftemangel führt zu Lohnerhöhungen.
    Den deutschen Exportüberschuß kann man wenn man ihn unbedingt kritisch sehen will ja eigentlich nur als einen Mangel an Importen auffassen. Wobei völlig unklar bleibt was und woher mehr importiert werden könnte.
    Eine Lösung wäre Produktionsbetriebe ins kostengünstigere Ausland zu verlegen. Wird gewöhnlich von solchen wie Dir auch scharf kritisiert.

  7. #147
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Die Lohnerhöhungen werden ja nicht durchgeführt um den Exportüberschuß zu verringern (dazu ist das Lohnniveau China auch viel zu niedrig) sondern der durch den Exportüberschuß hervorgerufene Arbeitskräftemangel führt zu Lohnerhöhungen.
    Dieses Erzeugnis größten Schwachsinnes ohne Grundlage, heften wir am besten gleich unter Ablage P ab.

    Den deutschen Exportüberschuß kann man wenn man ihn unbedingt kritisch sehen will ja eigentlich nur als einen Mangel an Importen auffassen.

    Nichts unbedingt. Er ist kritisch zu sehen!
    Was die Deutschen, die Insel, der Glückseelingen Ökonomie Clowns dazu meint, interessiert international niemanden.
    Es steht auserfrage, dass die anderen Länder an den Punkt kommen werden, wo sie reagieren werden, reagieren müssen!
    Im Zweifelsfall wird das Heißen, das sie anfangen werden, ihre Märkte vor Deutschen Produkten zu schützen. Durch Einfuhrstopp oder Schützzölle was auch immer.

    Das Gejammer darüber, dass das nicht passieren, wird weil die Produkte ja so gefragt sind kann sich jeder von mir aus einreden damit er besser schlafen kann, aber diese Argument kann man getrost in die Tonne kloppen, da kein Land sich auf dauer zum Almosen Empfänger der Deutschen machen lassen wird.
    Die darauf folgenden Steuererhöhungen, die es geben würde, wären dem Wähler hier auch nicht zu vermitteln.

    Außerdem hat niemand jemals behauptet das es was anders wäre als eben der mangelnde Import! Was glaubst du wohl bedeutet es sonst, wenn man sagt, die Löhne müssen rauf?

    Ich habe hier schon mal an andere stelle deutlich ausgeführt, dass ein Land so viel Exportieren kann, wie es will, solange es fast denselben wert dabei importiert.
    Internationaler Handel ist keine EINBAHNSTRASSE! Das darf es nie sein und wird es auch längerfristig nicht, auch wenn das die feuchten Träume mancher Deutscher Europa-Herrschaftsanhänger sein mögen!

    Wobei völlig unklar bleibt was und woher mehr importiert werden könnte.

    Das ist gesamtwirtschaftlich völlig irrelevant.
    Wenn die Massenkaufkraft steigt, wird es passieren. Wie, was, woher ist unwichtige Erbsenzählerei und nicht Gegenstand oder irgendwie von belang für die Diskussion.
    Das sind reine Nebelkerzen.

    Wird gewöhnlich von solchen wie Dir auch scharf kritisiert.


    Ich kritisiere diese Argumente, nicht das Unternehmen ihren Produktionsstandort Wählen.
    Ihr habt halt keine Argumente, wenn ihr nicht zur irrationaler Angstmacherei ausweichen könnt.
    Das die alle so schön und einfach auslagern könnten ist der größte Schwachsinn, der jemals verbreitet wurde.
    Geändert von Godwine (10. 11. 2013 um 14:41 Uhr)

  8. #148
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Dieses Erzeugnis größten Schwachsinnes ohne Grundlage, heften wir am besten gleich unter Ablage P ab.
    Ein schöner Satz wenn jemand nun gar keine Argumente hat und darüber hinwegtäuschen will. Ich werde Dich mit diesem Satz in Zukunft zitieren - selbstverständlich nicht ohne auf Dich als den Copyrightinhaber hinzuweisen.

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Das ist gesamtwirtschaftlich völlig irrelevant.
    Wenn die Massenkaufkraft steigt, wird es passieren. Wie, was, woher ist unwichtige Erbsenzählerei und nicht Gegenstand oder irgendwie von belang für die Diskussion.
    Das sind reine Nebelkerzen.
    Die Massenkaufkraft steigt wirksam überhaupt nur, wenn möglichst viele Menschen in Beschäftigung sind. An dieser Stelle ist die Grenze nach oben offenbar noch lange nicht erreicht.

    Deine Drohung mit Einfuhrstopps, Schutzzöllen und irgendwelchen Steuererhöhungen ist völlig themenfremd und zusammenhanglos.

  9. #149
    Gesperrt Avatar von steven_huskinsinn
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    40
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    servus

    Ich frage mich viel mehr warum parteien eine koalition bilden obwohl dies weniger zu ihren ziehlen passen würde...

    bsp.:

    Wie SPD..Sozial angeschiert gegen über Arbeitnehmern
    und FDP...Liberalierung der rechte für Arbeitgeber

    wo ist der sinn? Oder geht es hier um kontrast und einigkeit?

    sry das ich nichts brauchbares zu dem thema beitrage kann...

  10. #150
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Die Massenkaufkraft steigt wirksam überhaupt nur, wenn möglichst viele Menschen in Beschäftigung sind.
    Bullshit. Gerade Deutschland hat gezeigt wie man es schafft, dass die Massenkaufkraft mit steigender Beschäftigung gerade nicht steigt und sogar die investitionstätigkeit zurück geht.
    Die massenkaufkraft steigt genau dann wenn die masseneinkommen steigen nicht vorher.
    Wie viel Müll kann man eigentlich behaupten ohne dabei rot zu werde?

    Deine Drohung mit Einfuhrstopps, Schutzzöllen und irgendwelchen Steuererhöhungen ist völlig themenfremd und zusammenhanglos.
    Das ist scheinbar alles eine Nummer zu groß für dich. Du müsstest nur mal ausländische Zeitungen Konsumieren.
    Du bist weltfremd wenn du logische Konsequenzen nicht akzeptieren kannst.
    Die Länder haben nur diese Auswahlmöglichkeiten und sie werden schon diskutiert.
    Entweder sie verlassen den Euro oder sie werden zu diesen Maßnahmen greifen wenn Deutschland nicht aufhört seine Handelspartner zu erdrücken.
    Das was du sagst würde in der Konsequenz bedeuten, die Länder würden sich auf dauer in finanzielle Abhängigkeit der deutschen begeben. Das ist realitätsfremd!

    Ich gehe jede wette darauf ein. bist du dir sicher genug um die Wette zu halten? Was willst du verlieren?

    Was Frankreich angeht wird das nächste Staatsoberhaupt Marine Le Pen heißen, wenn es keine Besserung gibt. Die besserung kann nur darüber laufen das Deutschland aufhört durch zu niedrige lohnmoderation immer wettbewerbsfähiger zu werden.
    Da ich aber nicht auf eine Einsicht Deutschlands baue gehe ich davon aus, dass sie das macht zepter bekommen wird.
    Das wird das ende der Währungsunion bedeuten.

  11. #151
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von steven_huskinsinn Beitrag anzeigen
    servus

    Ich frage mich viel mehr warum parteien eine koalition bilden obwohl dies weniger zu ihren ziehlen passen würde...
    Kann dir keiner erklären.

    Deutsche Schizophrenie halt.

    Die Deutschen wollen in der Mehrheit Politische Linke Themen und wählen eine Regierung mit der sie das meiste davon ganz sicher nicht bekommen.

  12. #152
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Bullshit. Gerade Deutschland hat gezeigt wie man es schafft, dass die Massenkaufkraft mit steigender Beschäftigung gerade nicht steigt und sogar die investitionstätigkeit zurück geht.
    Die massenkaufkraft steigt genau dann wenn die masseneinkommen steigen
    Eine Aussage vom Typ "Wenns regnet kommen Wassertropfen vom Himmel".

    Noch weniger Qualität hat der Rest Deiner Ausführungen. Es ist ja eben nicht so, daß irgend jemand vor der finanzielle Abhängigkeit von Deutschland Angst hat sondern es wird im Gegenteil gefordert, daß die Abhängigkeit noch massiv vergrößert wird. Wie anders soll man die Polemiken gegen die sog. "Austeritätspolitik" denn sonst verstehen?

    Und wenn die deutschen Exportprodukte teuerer würden - was ja im Kern Dein Vorschlag ist - würden die Probleme der Importeure deutscher Waren sich ja noch vergrößern.
    Und wenn Deine Erwartung das deutsche Waren wegen Preisnachteilen substituiert würden (ich teile diese Erwartung nicht) zuträfe, würde das ja zu höherer Arbeitslosigkeit in Deutschland führen - im schlechtesten Fall würden sogar beide Effekte auftreten.
    Deine Vorschläge laufen auf eine katastrophale Abwärtsspirale im Euroraum hinaus. Nur gut das niemand Deinem Holzweg folgt.

    *************Ergänzung************

    Barroso bezüglich EU-Untersuchung des deutschen Exportüberschusses bei der Journalistenbefragung: "Es wäre für Europa besser wenn es 2,3,4, mehr Deutschlands gäbe".

    Selbst die Idioten in Brüssel haben erkannt, daß die Wirtschaftspolitik Deutschlands vorbildlich ist.
    Geändert von Karl-Jakob (13. 11. 2013 um 22:13 Uhr)

  13. #153
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    980
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Selbst die Idioten in Brüssel haben erkannt, daß die Wirtschaftspolitik Deutschlands vorbildlich ist.
    Nein diese Idioten haben genauso wie einige aus manchen Foren das relative Konzept von Überschüssen und defiziten nicht verstanden.
    Wenn Europa insgesamt an Wettbewerbsfähigkeit gewinnen soll, soll das bitte wem gegenüber passieren!? Wer soll also im gegenzug Wettbewerbsfähigkeit verlieren und seine Bürger für dummdreiste Deutschtümmelei in die Arbeitslosigkeit verdammen oder seinen Staatshaushalt verstärkt in die Schuldenfalle treiben?
    Warum drückt sich jeder von diesen intellektuellen Minderleistung um die Antwort auf diese frage?

    Euer Merkantilismus funktionierte schon im 18. Jahrhundert nicht und wird es auch diesmal nicht.
    Ich habe in meiner Argumentation Leute wie Adam Smith auf meiner Seite.


    Der Verbrauch allein ist Ziel und Zweck einer jeden Produktion, daher sollte man die Interessen des Produzenten eigentlich nur soweit beachten, wie es erforderlich sein mag, um das Wohl des Konsumenten zu fördern. Diese Maxime leuchtet ohne weiteres ein, so daß es töricht wäre, sie noch beweisen zu wollen.


    Smith hält richtigerweise nichts vom Anhäufen von Überschüssen.

    oder auch


    Das jährliche öffentliche Getöse um die „Exportweltmeisterschaft“ oder die politischen Verrenkungen um die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes belegen eindrucksvoll, wie sehr das außenwirtschaftliche Denken in den Kategorien Sieg oder Niederlage verhaftet ist. Bei näherer Betrachtung ist das ganz einfach Unfug. (Patrick Welter: Der Mythos vom Exportweltmeister. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 7.7.2013)


    Karl Jakob du hast einfach null Ahnung vom Thema.
    Und erstens ist das nicht "mein" Holzweg. Auf dem Holzweg befindet sich die Leitmedien welche für dich scheinbar die einzige Wissensquelle darstellen. Und zweitens seit wann bestimmt der Wurm ob geangelt werden darf?

  14. #154
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Godwine Beitrag anzeigen
    Wenn Europa insgesamt an Wettbewerbsfähigkeit gewinnen soll, soll das bitte wem gegenüber passieren!? Wer soll also im gegenzug Wettbewerbsfähigkeit verlieren und seine Bürger für dummdreiste Deutschtümmelei in die Arbeitslosigkeit verdammen oder seinen Staatshaushalt verstärkt in die Schuldenfalle treiben?
    Nun trifft letzteres auf Deutschland nicht zu.
    Weil es so gut wie keine Arbeitslosigkeit gibt sprudeln die Steuerquellen in ungeahnter Weise.
    Und wenn alle Länder Europas so erfolgreich wie Deutschland wären (ist ja das was Barroso sagt) gäbe es in dieser Hinsicht einen Wettbewerb um den ersten Platz. Das wäre gut für Europa, gut für die Welt und schlecht für niemanden. Man muß sich ja nur mal in Erinnerung bringen wie es in Deutschland aussah bevor es diese aktive Wirtschaftspolitiken - eben vor den Hartz-Gesetzen - gab:

    Willst Du ernsthaft wieder in diese Lage kommen?
    Offenbar ja.

    Ich sehe nicht wo hier der Ausdruck "dummdreiste Deutschtümelei" irgendwie am Platz wäre. Das wäre überhaupt nur der Fall wenn Deine Selbstversorgungsvorschläge nach dem Motto "nur deutsche Waren sind gut Waren" Bestandteil der Diskussion wären.

    Deine völlig rückwärtsgewandten Vorschläge schaden im übrigen allein den Arbeitnehmern für die Du Dich angeblich so einsetzt. Du bist es hier, der abwegige Gesichtspunkte in die Diskussion einbringt.

  15. #155
    Mitglied Avatar von n0b0dy
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    337
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    @Karl-Jakob:
    Es geht nicht darum die Exporte Deutschland zu verringern, sondern die Importe zu erhöhen und das geht nur durch höhere Löhne. Kauft Deutschland mehr Produkte, so können die anderen Länder wieder mehr exportieren. Würden es alle Deutschland nachmachen (was ja leider zunehmend passiert) hätte man einen Lohnsenkungswettlauf inkl. Zerstörung der Binnenmärkte und Deflation.
    Die Leistungsbilanzungleichgewichte, die eigentlich von fast allen Akteuren als wichtige Krisenursache anerkannt werden basieren in erster Linie auf unterschiedlichen Lohnentwicklungen. Das muss europaweit koordiniert werden, dann wird das auch mit dem Euro was.

  16. #156
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von n0b0dy Beitrag anzeigen
    das geht nur durch höhere Löhne
    Bei diesem "nur" fällt mir nur das Wort alternativlos ein. Immer dann wenn mir einer sagt, daß die Lösung eines Problems nur durch eine bestimnte Art geht, weiß ich, daß

    1. das i.d.R. gar nicht stimmt (es gibt fast immer Alternativen)
    und
    2. es dem Gesprächspartner gar nicht um die Lösung eines Problems geht sondern er irgendwelche anderen Dinge durchsetzen will.

    Und auch hier ist klar, daß in erster Linie ein Ziel und von daher die Problemlösung und eigentlich auch die Problemdefinition gesehen wird.


    Im übrigen ist überhaupt nicht erkennbar, daß Deutschland so arg viel nachgemacht wird. Es ist ja im Gegenteil so, daß wir den Versagern was nachmachen wollen - etwa den Mindestlohn der in allen Ländern die das haben zu hoher Jugendarbeitslosigkeit führt.

    Wenn ich mich in Deutschland in Einkaufspassagen aufhalte, kann ich weder eine Zerstörung des Binnenmarktes noch einen Mangel an importierten Gütern erkennen. Im Gegenteil. Man beobachtet eigentlich ein schreckliches Übermaß an fragwürdig gekleideten Leuten mit Unterschichtverhaltensweisen, die wie verrückt Sachen einkaufen.

    Es ist doch völlig verrückt anzunehmen, daß die niedrigen Löhne in einigen vergleichsweise unbedeutenden Dienstleistungsbereichen (Friseure) einen Einfluß auf das generell hohe deutsche Lohnniveau haben sollen. Im übrigen sind gerade die industriellen Schwerpunktbranchen (Automobilindustrie), die ja auch für die Exporterfolge zuständig sind, diejenigen mit den international höchsten Löhnen.
    Es ist eher zu vermuten, das die Ungleichgewichte in Europa völlig unabhängig von irgendwelchen Lohnniveaus sind.

    Im übrigen koordiniert man zuerst Steuern und Sozialverfahren und denkt dann darüber nach eine gemeinsame Währung einzuführen. Hat man dies gemacht, folgt ein Angleichung der Lohnniveaus automatisch.

    Es ist doch offensichtlich, daß von Dir wie von Godwine das Pferd von hinten aufgezäumt werden soll. So was funktioniert eben nicht und ich verstehe nicht warum das Offensichtliche von Euch nicht gesehen wird.

    Darüber hinaus ist doch zu fragen was überhaupt mehr importiert werden soll.

    Im S P I E G E L   4 5 / 2 0 1 3 Seite 84-86 beschäftigt man sich mit dieser Frage. dort heißt es:
    Zudem können die Krisenländer durchaus davon profitieren, wenn die deutsche Ausfuhr floriert. In jedem Auto, in fast jeder Maschine und in beinahe jedem Chemieprodukt, die das Label „made in Germany“ tragen, verbergen sich Erzeugnisse aus anderen Ländern, nicht selten aus Defizitstaaten. Der Anteil dieser Vorleistungen an deutschen Exporten ist nach einer Untersuchung des Ifo-Instituts zwischen 1995 und 2008 von 13,5 Prozent auf 20 Prozent gestiegen. Im Vergleich zu ihren ausländischen Wettbewerbern importierten deutsche Unternehmen sogar einen überproportional großen Anteil an Vorleistungen, stellt eine neue Studie des Kieler Instituts für Weltwirtschaft fest. Relativ viele Komponenten kommen aus Mittel- und Osteuropa.
    Deutsche Exportunternehmen produzieren in sehr starkem Maße in den Krisenländern. Gerade die kleinen Autos werden dort produziert (SEAT, Dacia) und die Unternehmen dort sind voll ausgelastet. Selbst wenn man die unteren Einkommen stark erhöhen würde, könnte in vielen Bereichen gar nicht mehr produziert werden. Dies selbst dann wenn sich die Nachfrage erhöhen würde (was kaum erwartbar ist).

    Bisher konnte mir keiner sagen was denn mehr importiert werden soll. Das ganze ist doch eine Illusion.
    Geändert von Karl-Jakob (14. 11. 2013 um 14:08 Uhr) Grund: Handelsblatt Artikel zugefügt

  17. #157
    Mitglied Avatar von n0b0dy
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    337
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von Karl-Jakob Beitrag anzeigen
    Es ist eher zu vermuten, das die Ungleichgewichte in Europa völlig unabhängig von irgendwelchen Lohnniveaus sind.
    Sondern?
    Die Leistungsbilanz ergibt sich im wesentlich aus Exporten und Importen.
    Nun sollte man sich mal ein paar Statistiken anschauen. Gibt n sehr gutes Paper der Arbeiterkammer Wien dazu:
    Feigl, Zuckerstätter: Wettbewerbs(des)orientierung. Policy Paper no. 2

    So sind die Wachstumsdifferenzen bei der Inlandsnachfrage deutlich größer als bei der Exportentwicklung und weisen im Gegensatz dazu auch eine hohe Korrelation zu Entwicklung der Leistungsbilanz aus:


    Außerdem spielt für die meisten Länder inkl. Deutschland nach wie vor die Inlandsnachfrage die größte Rolle bei der Gesamtnachfrage und da über 80% der in der Eurozone produzierten Güter auch in der Eurozone nachgefragt werden (für Europa um die 90%) ist es unabdingbar, dass die Austeritätspolitik in Europa den ganzen Kontinent mit sich in den Abgrund reißt und schließlich auch auf die Zentrumsländer zurückwirkt.


    Sehr deutlich ist es bei Spanien, das Spitzenwerte bei den Exportzuwächsen hatte und dennoch das größte Defizit in der Eurozone aufgebaut hat. Der Anteil am Welthandel bliebt relativ konstant, wohingegen fast alle anderen Anteile an Länder wie China verloren haben. Die Erklärung ist die höhere Nachfrage, in diesem Fall dank Immobilienboom.

    Was mehr importiert werden könnte wären z.B. griechische Nahrungsmittel oder wieder öfter in Griechenland (bzw. Südeuropa) Urlaub machen, was den selben Effekt hat.

  18. #158
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von n0b0dy Beitrag anzeigen
    Was mehr importiert werden könnte wären z.B. griechische Nahrungsmittel oder wieder öfter in Griechenland (bzw. Südeuropa) Urlaub machen, was den selben Effekt hat.
    kurz: Freßt Oliven bis sie euch vorne und hinten wieder rauskommen und alles wird gut in Europa.

    Und das soll ein sinnvoller Vorschlag zur Lösung von irgendwelchen (welchen überhaupt) Problemen sein?

    Durch den Ausfall von Ägypten und andere Vorfälle wird das Urlaubsangebot von Italien und Spanien bis zur Kapazitätsgrenze genutzt. Mit noch mehr Hotelblöcken kann man ja wohl kaum das Mittelmeer zupflastern.

  19. #159
    Mitglied Avatar von n0b0dy
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    337
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    @Karl-Jakob:
    Das war ein BEISPIEL, weil dir das so wichtig war. Die strukturellen Gründe hab ich ausgeführt. Fällt dir dazu nichts ein?
    Die griechische Nahrungsmittelindustrie ist übrigens größer und vielfältiger als zu denkst:
    http://de.statista.com/statistik/dat...h-deutschland/
    Und Deutschland ist das wichtigste Abnehmerland für griechische Produkte.
    Geändert von n0b0dy (14. 11. 2013 um 16:39 Uhr)

  20. #160
    Gesperrt Avatar von Karl-Jakob
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    741
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Was haltet Ihr von der AFD ?

    Zitat Zitat von n0b0dy Beitrag anzeigen
    Deutschland ist das wichtigste Abnehmerland für griechische Produkte.
    Du willst also, daß die anderen Abnehmer gar nichts mehr bekommen.
    Meine Vermutung, daß sich das kaum noch steigern läßt, war also richtig.

    Bleibt also immer noch die Frage was Deutschland noch mehr importieren soll.

    ***********Ergänzung********

    Darüber hinaus gibt es tatsächlich eine Reihe von Maßnahmen, die den inländischen Konsum im gewünschtem Umfang erhöhen. Dazu gehören Lohnerhöhungen im unteren Bereich nicht zuerst.
    An erster Stelle stehen ja die sowieso angedachten Infrastrukturinvestitionen. Dazu gehören aber auch Einkommenssteuersenkungen, die tendenziell etwa zum Kauf üblicherweise in Deutschland produzierter Hochklasselimousinen führen würde, die damit nicht mehr für den Export zur Verfügung stehen würden.
    Ein wie immer gearteter Eingriff in den Niedrigslohnsektor (wiewohl für sich genommen vielleicht notwendig) würde unter dem Gesichtspunkt der Exportstärke schlicht nichts bringen.
    Geändert von Karl-Jakob (15. 11. 2013 um 02:13 Uhr)

Seite 8 von 38 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •