Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    14

    Standard "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Kostenlos und anonym und damit bestens geeignet zum verbrecherischen Pläneschmieden im Netz. Michael Hayden, ehemaliger Chef von NSA und CIA, hat bei einer Rede in einer Kirche gegenüber vom Weißen Haus in Washington den Lieblings-Internetdienst der Terroristen klar identifiziert: Gmail! Google selbst mache dafür natürlich keine Werbung, aber klar sei der Fall allemal.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Wendeltreppe
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Jokkmokk
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Typisch kalter Krieger. Falls das Internet in der USA erfunden wurde und sie deshalb alles belauschen dürfen ist das die Denke eines Kindes.

    Die Menschen konnten sich schon immer anonym bewegen. Basta. Basta. Basta. Basta.


  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    568
    Danksagungen
    19

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Breaking News:

    Terroristen essen Brot und trinken Wasser !

    Ganz klare Anzeichen also, genau da liegt das Problem.

  4. #4
    Gesperrt Avatar von TheHSA
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    33

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von TheOnlyOne6520 Beitrag anzeigen
    Breaking News:

    Terroristen essen Brot und trinken Wasser !

    Ganz klare Anzeichen also, genau da liegt das Problem.
    Du hast es sehr treffend ausgedrückt.

  5. #5
    Mitglied Avatar von bigtuerke1
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    504
    Danksagungen
    6

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Ich hatte schon seit Ewigkeiten nicht mehr so den Drang nach einem Facepalm.

    Spoiler: 


    Lavabit hätte ich ja noch verstanden, aber GMail.....

    Spoiler: 


  6. #6
    Mitglied Avatar von Ozil
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    296
    Danksagungen
    19

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    ansich ist diese entwicklung gar nicht so verkehrt, vielleicht gibt es dann auch mal ausserhalb von der beknackten USA ein paar firmen mit guten internet dienstleistungen.

    zumindest haben dann einrichtungen wie NSA ect. keinen direkten einfluss mehr darauf.


    Es nervt einfach nur immer wieder, ob es die USA ist oder Deutschland, komischerweise sind es immer die alten säcke die das maul so weit aufreissen von dingen die weit über ihre vorstellungskraft liegen und meinen es müssen bestimmte dinge verändert oder abgeschafft werden.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    44
    Danksagungen
    22

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Wie haben die das denn jetzt genau raus bekommen? haben die eine Umfrage gestartet und alle potentiellen Terroristen angeschrieben? So in der Art "Benutzen sie für ihre Freizeitaktivitäten:
    A: Gmail
    B: GMX
    C: Yandex
    und so weiter?

    Oder haben die alle Gmailnutzer gefragt ob sie nebenbei noch kleinere terroristische Aufträge ausführen?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    2

    Angry Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    *prust*
    Terroristen benutzen keine Internetdienste.
    Überhaupt ist die debatte schwachsinn, weil überwachung überhaupt nicht gegen richtig abgesicherte kommunikation hilft - also garkein geeignetes mittel zur terrorbekämpfung ist.

    grober ablauf:
    -terrorist a) hat 2 rechner: Einen Online, und einen Offline, der noch nie im Internet war und jemals mit einem netzwerk verbunden sein wird.
    -terroristen a) und b) treffen sich einmal im RL, tauschen einen one-pad-pattern (XOR Verschlüsselung, auch nicht mit quantencomputern knackbar) schlüssel aus
    -Terrorist a) verschlüsselt die daten auf seinem offline(!) rechner und kopiert sie auf sein handy
    -terrorist a) geht in ne grossstadt, ne seitengasse, und schaut, dass er nicht von kameras erwischt wird
    -terrorist a) geht mit seinem handy in ein offenes w-lan netzwerk
    -terrorist a) schickt verschlüsselte nachricht an einen server innerhalb des TOR netzwerks, evtl noch vertrauenswürdiges vpn vorschalten, dabei auf sicherheit achten (alles einbinden von irgendwas wie JavaScript unterbinden)
    terrorist b) macht das selbe, nur um die daten abzuholen, und entschlüsselt sie auf seinem offline rechner

    (natürlich dafür sorgen, dass das handy sicher ist in hinsicht auf anonymität, sprich über drei ecken privat gekauft und mit ano-sim, während das handy zuhause ist sim raus)
    => ÜBERWACHUNG NUTZLOS
    Geändert von diemedien (17. 09. 2013 um 08:50 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    2

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von Wendeltreppe Beitrag anzeigen
    Typisch kalter Krieger. Falls das Internet in der USA erfunden wurde und sie deshalb alles belauschen dürfen ist das die Denke eines Kindes.

    Die Menschen konnten sich schon immer anonym bewegen. Basta. Basta. Basta. Basta.


    eben - was soll man schlussendlich sagen? "Ihr seid eigentlich Europäer"?

  10. #10
    Gesperrt Avatar von TheHSA
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    33

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von diemedien Beitrag anzeigen
    *prust*
    Terroristen benutzen keine Internetdienste.
    Überhaupt ist die debatte schwachsinn, weil überwachung überhaupt nicht gegen richtig abgesicherte kommunikation hilft - also garkein geeignetes mittel zur terrorbekämpfung ist.

    grober ablauf:
    -terrorist a) hat 2 rechner: Einen Online, und einen Offline, der noch nie im Internet war und jemals mit einem netzwerk verbunden sein wird.
    -terroristen a) und b) treffen sich einmal im RL, tauschen einen one-pad-pattern (XOR Verschlüsselung, auch nicht mit quantencomputern knackbar) schlüssel aus
    -Terrorist a) verschlüsselt die daten auf seinem offline(!) rechner und kopiert sie auf sein handy
    -terrorist a) geht in ne grossstadt, ne seitengasse, und schaut, dass er nicht von kameras erwischt wird
    -terrorist a) geht mit seinem handy in ein offenes oder wpa gesichertes w-lan netzwerk
    -terrorist a) schickt verschlüsselte nachricht an einen server innerhalb des TOR netzwerks, dabei auf sicherheit achten (alles einbinden von irgendwas wie JavaScript unterbinden)
    terrorist b) macht das selbe, nur um die daten abzuholen, und entschlüsselt sie auf seinem offline rechner

    (natürlich dafür sorgen, dass das handy sicher ist in hinsicht auf anonymität, sprich über drei ecken privat gekauft und mit ano-sim, während das handy zuhause ist sim raus)
    => ÜBERWACHUNG NUTZLOS
    Ich habe das Gefühl, dass du den Durchschnittsterroristen überschätzt. Terroristen sind meistens Fanatiker, labile Schafe. Sie haben nicht so die Ahnung von sicherer Kommunikation, außer sie wurden im Kalten Krieg von der CIA ausgebildet.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    2

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von TheHSA Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, dass du den Durchschnittsterroristen überschätzt. Terroristen sind meistens Fanatiker, labile Schafe. Sie haben nicht so die Ahnung von sicherer Kommunikation, außer sie wurden im Kalten Krieg von der CIA ausgebildet.
    ja glaubst du etwa die terroristen(führer) sind dumm? im prinzip haben sies doch schon so ähnlich gemacht - osama bin laden wurde doch afair auch nur erwischt, weil er mit nem usb-stick ins inet-cafee is. und das is schon ewig her, also die werden auch dazugelernt haben.

    einziger fehler in dem plan: durch tcp-zeitstempel is TOR afaik rel. nutzlos geworden.
    aber wenn da nur eine verbindung alle paar monate aufgebaut wird, zu irgend nem tor server...

  12. #12
    Gesperrt Avatar von TheHSA
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    33

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von diemedien Beitrag anzeigen
    ja glaubst du etwa die terroristen(führer) sind dumm? im prinzip haben sies doch schon so ähnlich gemacht - osama bin laden wurde doch afair auch nur erwischt, weil er mit nem usb-stick ins inet-cafee is. und das is schon ewig her, also die werden auch dazugelernt haben.
    Osama war gerade der, der vom CIA geschult wurde. Viele mehr wird es da nicht mehr geben.
    Terrorzellen agieren nicht immer durch einen so gut ausgebildeten Anführer und selbst wenn sie es tun, ist es nicht gesagt, dass die jeweiligen Attentäter so schlau sind wie ihr Anführer. Die Tätigkeiten der 9/11-Piloten lassen sich alle zurückverfolgen.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    2

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von TheHSA Beitrag anzeigen
    Osama war gerade der, der vom CIA geschult wurde. Viele mehr wird es da nicht mehr geben.
    Terrorzellen agieren nicht immer durch einen so gut ausgebildeten Anführer und selbst wenn sie es tun, ist es nicht gesagt, dass die jeweiligen Attentäter so schlau sind wie ihr Anführer. Die Tätigkeiten der 9/11-Piloten lassen sich alle zurückverfolgen.
    naja, jetzt wissen sie's ja...
    werd ich jetzt weg-gedrohnt?
    ich mein, das wissen sollte eigentlich jeder informatik-student haben.

    und dass noch keiner aufgestanden is und gesagt hat "LÜGNER!!! Überwachung hilft garnicht gegen Terroristen!" wundert mich eigentlich.
    Geändert von diemedien (17. 09. 2013 um 12:04 Uhr)

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    103
    Danksagungen
    16

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Also benutzt Michael Hayden Gmail.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    2

    Standard Re: "Gmail ist der Lieblings-Internetdienst von Terroristen"

    Zitat Zitat von Gesogener Beitrag anzeigen
    Also benutzt Michael Hayden Gmail.
    wäre die logische schlussfolgerung - aber die benutzen warscheinlich für ALLES ihre eigenen dienste.

  16.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •