Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    14

    Standard Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Während seiner Keynote auf der LinuxCon sprach Gaming-Guru Gabe Newell, Mitgründer und Managing Director bei Valve, über Linux als "die Zukunft des Gamings" und bezeichnet den PC als wichtigste Innovationsplattform der Branche, der allerdings unter zu vielen geschlossenen Systemen leide. Ein Widerspruch zu Steam? Das sieht "GabeN" offenbar nicht so.

    zur News
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  2. #2
    Mitglied Avatar von Outbreaker1
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Supermax
    Beiträge
    924
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Das sieht man ganz gut wie schnell sich Android verbreitet hat.
    Zu Mickysoft sage ich nur bitte bitte integriert noch ein weiteres User Interface in Windows 9, aller guten dinge sind drei.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  3. #3
    Mitglied Avatar von Ozil
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    300
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    es war doch nur eine frage der zeit wann Microsoft den bogen überspannt und der ist nicht erst seid Windows 8 ausgeleiert, da ist zum schluß nur noch die sehne gerissen und jetzt könn wa es nur noch als feuerholz verwenden weil die reparatur nicht möglich ist, zu viele marken-teile die nicht mehr zu bekommen sind.

    man stellt sich zurecht die frage, wieso überhaupt noch Windows? Linux kann alles was Windows auch kann nur ca. 100 mal besser, zum ersten ist es schon alleine bei installationen sicherer weil nicht jedes verkackte programm sein eigenes installations-programm mitbringt und installiert was es will und wo es will.

    um einen brief zu schreiben benötige ich keine 100€ teure software, alias MS-Office... die zeiten sind ein für allemal vorbei, zum surfen benötige ich auch kein Windows, zum schluß sind jetzt die games dran weswegen immer noch so viel Windows genutzt wird, ich bin ziemlich zuversichtlich das auch in zukunft die großen spieleschmieden auch für Linux games anbieten werden, nicht zuletzt wie erwähnt hat man diesen großen schritt Valve & Steam zu verdanken.

    ich freu mich auf den tag an dem auch neue games sofort unter linux laufen

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    393
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von Ozil Beitrag anzeigen
    ...
    Hast du jemals Windows genutzt? Nach deinem Geschriebenen zufolge eher nicht.

    Die Programme bringen keinen eigenen Installer mit, so ein Blödsinn Sowas tun nur Programme die Viren in sich haben, mit Java programmiert wurden oder anderweitig von kleineren Programmierern kommen die keine Ahnung haben. Jede große Firma nutzt den Installer von Windows, da dieser sicher, komfortabel und einfach ist. (Und wer Müll bei der Installation mit installiert bekommt, das ist nicht die Schuld von Windows, sondern eure Ignoranz des Lesens)

    Und Linux kann alles besser? Seltsam... Wenn Linux doch so viel besser, einfacher, sicherer und was weiß ich nicht alles ist, warum nutzen Linux nur Nerds die zu viel Freizeit haben? Irgendwie ja schon seltsam... Ach ja, ich weiß, weil alle anderen noch andere Sachen zu tun haben, wie Freunde treffen und so und nicht Jahre damit verbringen wollen, nur um mal ein Programm zu installieren das keine Exe ist. Denn Linux ist weder einfacher, noch besser als Windows. Wenn, dann würde ich sie eher auf eine Stufe stellen, denn was der eine Schei*e baut, das macht der andere besser.

    Und wer heute noch sagt das auf Windows nichts als MS Office läuft... Entschuldigung, aber damit hast du dich entgültig als Linux-Fanatiker geoutet, der eh nichts anderes als Linux duldet und dafür mit Fakel und Mistgabel auf die Strasse gehen würde, nur damit er seinen Glauben mit Gewalt umsetzen kann
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  5. #5
    Mitglied Avatar von Doppeldekade
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    155
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von Luzifel Beitrag anzeigen
    Wenn Linux doch so viel besser, einfacher, sicherer und was weiß ich nicht alles ist, warum nutzen Linux nur Nerds die zu viel Freizeit haben?
    Ich nutze Linux seit Jahren und finde es tatsächlich auch angenehmer zu bedienen als Windows. Mein Freund nutzt es ebenfalls. Nun sind wir vielleicht zu nerdig nach deiner Auffassung.
    Mein Vater kommt allerdings ebenfalls mit Linux klar, die Mutter meines Freundes (über 60) nutzt ausschließlich Linux seit sie vor einiger Zeit angefangen hat einen PC zu bedienen. Gleiches gilt für eine Verwandte von mir (über 50). Und deren Mann nutzt Linux seit er Windows Vista gesehen hat. Ich habe in meinem Umfeld also einige Leute die Linux haben und diejenigen, die damit angefangen haben, sind ganz aufgeschmissen, wenn du sie an einen Windowsrechner setzt. Die anderen nutzen es, weil sie durch mich erst auf diese Alternative zu Windows aufmerksam geworden sind. Ich würde also gar vermuten, dass viele einfach noch nie Linux ausprobiert haben, mit Windows halt aufgewachsen sind und/oder ständig veraltete Infos über die Unbenutzbarkeit von Linux zu hören bekommen, wenn sie sich denn mal dafür interessieren.

    Wenn denn nun noch mehr Spiele für Linux kommen, freut mich das sehr. Seit den letzten Steam Summer Sales bin ich schon ganz zufrieden mit meiner Ausbeute an Linuxspielen auf Steam, aber Strategiespiele könnte ich noch gebrauchen.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    393
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von Doppeldekade Beitrag anzeigen
    Ich nutze Linux seit Jahren und ich finde es tatsächlich auch angenehmer zu bedienen als Windows.
    Danke sehr, damit hast du im Grunde alles selber erklärt

    Und nein, viele die Linux nicht mögen haben es selber probiert, so wie ich. Allerdings bin ich alleine schon daran gescheitert mal Steam zu installieren, damit ich es auf Linux testen kann.

    Wieso?

    1. Frag mal in einem Linux-Forum um Hilfe. Die ersten 50 Kommentare sind Flame, hassposts und Bekundungen das man zu blöd für Linux ist und wieder nach Windows gehen soll. Yeah, so stärkt man die Verbreitung von Linux

    2. Ein vernünftiges Handbuch um den Umgang mit Linux zu lernen? Vielleicht bin ich zu blöd oder blind, aber ich habe bisher keines gefunden. Von Windows dagegen finde ich zu jeder Versione gleich 5 oder 6 unterschiedliche Exemplare.

    3. Alleine durch finden wenn man Windows gewohnt ist. Ja, du sagtest es selbst. Das funktioniert genau so gut als wenn man einen Linux-User vor Windows setzt.

    Und das mit dem Nerd war nicht negativ gemeint, denn ich versuche mich selbst grade durch Linux zu finden, versage allerdings bisher. Und mich selbst zu beleidigen wäre wohl nicht so toll, oder?

    Aber ganz ehrlich, Windows ist nicht das weit verbreitetste System weil es der letzte Dreck ist, sondern weil es seine Vorteile hat und einiges besser macht als Linux. Ja klar, dafür macht Linux andere Dinge besser als Windows, aber grade deswegen würde ich niemals sagen:

    Linux ist besser oder Windows ist besser. Denn das stimmt nicht. In einzelnen Bereichen mag das sein, aber nicht im Komplettpaket. Und ich hasse es wenn man alle Fehler auf Windows schiebt und Windows so darstellt als würde da nur Microsoft Software drauf laufen. Denn das stimmt nicht... Und somit brauch man da keine Software für 100€ kaufen um nen Brief zu schreiben. Solche Kommentare verbreiten lügen und zeugen davon das man Windows noch nie genutzt hat. Und wenn man Windows bisher nie genutzt hat, sollte man sich wertende Kommentare sparen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  7. #7
    Mitglied Avatar von flooooorian
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von Luzifel Beitrag anzeigen
    2. Ein vernünftiges Handbuch um den Umgang mit Linux zu lernen? Vielleicht bin ich zu blöd oder blind, aber ich habe bisher keines gefunden. Von Windows dagegen finde ich zu jeder Versione gleich 5 oder 6 unterschiedliche Exemplare.
    Liegt wohl daran, dass es nicht "das Linux" gibt. Auch wenn es durchaus Einstiegsbücher über Linux gibt, macht es mehr Sinn, eines zu "seiner" Distribution zu nehmen. Für so typische Einsteiger-Distributionen wie etwa Ubuntu gibt es durchaus einige aktuelle Bücher.

    Zitat Zitat von Luzifel Beitrag anzeigen
    Aber ganz ehrlich, Windows ist nicht das weit verbreitetste System weil es der letzte Dreck ist, sondern weil es seine Vorteile hat und einiges besser macht als Linux.
    Windows war einfach zur rechten Zeit am rechten Ort: Mit Einsetzen des PC-Booms war Windows im günstigen Einsteigerbereich einfach alternativlos. Und da die meisten Leute kein Interesse haben sich umzugewöhnen, bleiben sie eben bei Windows, egal ob es gut ist oder schlecht. Den gleichen Effekt sieht man umgekehrt doch gerade bei Smartphones und Tablets: Microsoft war einfach zu spät dran und hat den Einstieg verpasst. Windows Mobile <= 6.5 war einfach nur ein Krampf, und aktuell können sich die Leute in Redmond auf den Kopf stellen, die meisten Leute sind mit Android oder iOS bereits gut bedient und suchen keine Alternative, daher sind kaum Markanteile zu holen.
    Aus aktueller Sicht würde ich durchaus sagen, dass Einsteiger-Distributionen von Linux durchaus intuitiver (und damit meine ich: für einen nicht vorbelasteten User einfacher) zu bedienen sind als Windows.
    Der großen Verbreitung steht neben dem Umgewöhnungsfaktor halt entgegen, dass die Leute bedenken haben, ihnen könnte auf Linux spezielle Software fehlen, die dort eben nicht läuft.

    Achso, bevor du "Fanboy!!!111" schreist: Ich habe aktuell keine Linux-Installation, auf meinem Hauptrechnen laufen OS X und Win7. Wenn du eine Liste brauchst, warum ich letzteres regelmäßig verfluche, gerne bei mir melden.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  8. #8
    Mitglied Avatar von Doppeldekade
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    155
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Klar, jeder soll das OS nutzen, das ihm am ehesten zusagt. Und vielleicht hatte ich bisher viel Glück mit meiner Hardware und den Supportforen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Thumbs down Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Solange jede Distribution einen eigenen Weg bei der Installierung der Software- und der hardware Steuerung (Treiber Managment) der Grafik einschlägt, wird das nix mit der angekündigten Gamerzukunft von Linux. Die tausend möglichen X-Window Versionen tun ein Übriges das zu Verhindern...
    Diese einfache, stressfreie Unterstützung der Grafik in Windows ist meiner Meinung nach von Linux immer noch nicht vorhanden. Da muss für Games immer noch ein wenig gefrickelt werden. Die hunderttaused Möglichkeiten der Installation sind für Softwarefirmen bestimmt auch ein Kostenfaktor von Linux abstand zu nehmen...

    Somit ist für mich der Beitrag von Gabe Newel reines Wunschdenken und ohne ein bisschen Standarisierung der Distries nicht zu erreichen

    Greetz
    Digambar

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    393
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von flooooorian Beitrag anzeigen
    ...
    Da du dich ja mit den Büchern auszukennen scheinst und auch mit den Linux-Distributionen:

    Welche Distribution wäre empfehlenswert für einen Windows-User und welches Buch dazu würdest du empfehlen?

    Und übrigens wüßte ich nicht warum man Windows 7 verfluchen müsste... Meins läuft seit Jahren, ohne Neuinstallation oder so und hat bisher noch NIE Probleme gemacht O.o Verstehe immer nicht wie die Leute mit Windows 7 Probleme haben, aber das kommt vielleicht auch daher das ich mich tief in die Materie eingearbeitet habe und mein System deswegen sehr gut warten kann.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Doppeldekade
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    155
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Hast du mal Linux Mint probiert? Mint basiert auf Ubuntu, kommt aber nicht mit Unity als Standardoberfläche. Ich selbst nutze es gerne mit Cinnamon. Auch MATE eignet sich als Oberfläche, denke ich, sehr gut, wenn man Windows gewohnt ist. Mint kommt mit vielen gängigen Codecs etc. vorinstalliert, was meiner Meinung nach ein Vorteil gegenüber Ubuntu ist. Da es, wie gesagt, auf Ubuntu basiert, kann man sich zudem einfach an Anleitungen halten, die für Ubuntu gedacht sind und ebenso Ubuntu-Pakete installieren. Ubuntuusers.de hat ein gutes Wiki und die Zeitschrift Ubuntu User ist manchmal auch ganz hilfreich.

  12. #12
    Mitglied Avatar von FlavR
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    FFM
    Beiträge
    86
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von Luzifel Beitrag anzeigen
    Und übrigens wüßte ich nicht warum man Windows 7 verfluchen müsste... Meins läuft seit Jahren, ohne Neuinstallation oder so und hat bisher noch NIE Probleme gemacht O.o Verstehe immer nicht wie die Leute mit Windows 7 Probleme haben, aber das kommt vielleicht auch daher das ich mich tief in die Materie eingearbeitet habe und mein System deswegen sehr gut warten kann.
    Das liegt entweder daran, dass man sich einfach nicht umgewöhnt hat/umgewöhnen will oder an Hardwareproblemen, die durch das Fehlen von Fehlermeldungen unter unixoiden Systemen unterdrückt werden

    Ich hab Win7 auch schon seid RTM ohne Neuinstallation drauf und alles läuft noch so gut wie am ersten Tag.

    Für Linux muss ich aber auch eine Lanze brechen, da Linux für den Server/Enterprise bereich sowie für einfachste Geräte wie Router, schlicht unangefochtene Spitze ist, durch die praktisch unbegrenze Anpassbarkeit. Und genau hier ist auch das Problem für den Desktopbereich. Der Standard User/Gamer will nicht tief in die Materie einsteigen, sondern sein System einfach nur Nutzen und nicht anpassen müssen. Klar durch Ubuntu/OpenSuse und Co. gibt es ordentliche Out-of-the-Box Lösungen, aber sobald man eine speziellere Systemkonfiguration hat kann es schon massive Probleme geben. Zum Beispiel habe ich neben dem Onboard Sound eine X-Fi drin sowie die NVIDIA Grafikkarte mit HDMI. Und bis ich mein openSUSE beigebracht habe, dass er die X-Fi zur Ausgabe nutzen soll habe ich mich den halben Tag lang durchgeklickt bis ich letztendlich auf das Program Phonon gestoßen bin, bei dem es letztendlich gesteuert wird. Das ist ein plakatives Beispiel für viele Linux Distros: Es gibt viele Orte wo man eine Sache einstellen kann, aber nicht DEN Ort. Es fehlt der Standard. Mir zum Beispiel fehlt eine echte Systemsteuerung wie bei OS X oder Win 7. Ein echter Geräte Manager wie unter Windows fehlt mir auch. Die KDE Systemeinstellungen und Yast kommen schon in die richtige Richtung, gehen aber nicht weit genug.

    Abschliessend kann ich nur Digambar zustimmen. Ich möchte aber tiefer in Linux/Unix einsteigen, da ich befürchte, dass MS seine Metro Linie beibehält und die Tabletisierung und Cloudisierung des Heimrechners voranschreitet. Da ich das eben nicht akzeptieren kann werde ich wenn es soweit ist komplett auf das für mich nächst Beste umsteigen: GNU/Linux.

  13. #13
    Mitglied Avatar von flooooorian
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von Luzifel Beitrag anzeigen
    Welche Distribution wäre empfehlenswert für einen Windows-User und welches Buch dazu würdest du empfehlen?
    Ich arbeite recht regelmäßig mit einem Gnome-basierten Ubuntu, was eigentlich immer tut was ich will, bin dementsprechend zufrieden. Konkrete Bücher kann ich allerdings leider nicht empfehlen, ich weiß nur, dass von einfachsten DAU-Büchern ("Wie lege ich eine neuen Ordner an") bis hin zu Kernel-Bibeln alles gibt.

    Zu meinem Windows:
    Hab Win7 (legal, falls man das dazu sagen muss) seit 3 Jahren auf meinem Rechner installiert, mit einer Neuinstallation zwischendurch. Genutzt werden ausschließlich Spiele, d.h. Skype, Steam, einige CoD-Ableger und Max Payne 3, das war's. Gesurft o.ä. wird damit nie.
    - Ruhezustand/Standby (bin mir nicht sicher, wie das bei Windows heißt, gemeint ist der technische Begriff "Suspend to RAM") geht nicht, ging auch noch nie
    - Windows Updates funktionieren seit einiger Zeit nicht mehr: Neue Updates werden scheinbar geladen und installiert, beim nächsten Start geht der ganze Zauber aber wieder von vorne los, ohne sichtbare Fehlermeldung oder sonstwas (geht afaik um das SP1)
    - Direkt nach dem Start ist der Rechner recht langsam, was gerade auf Grund der wenigen installierten Programme überrascht. Vom erscheinen des Windows-Desktops bis zur ersten geladenen Map in CoD vergehen schon mal 3-4 Minuten. Das gleiche dauert z.B. nach einer Stunde Laufzeit des Rechners nichtmal eine Minute.
    - Ungefähr 1 Jahr nach der ersten Installation habe ich recht schwerwiegende Netzwerkprobleme bekommen: Übler Paket-Loss bei allen getesteten Online-Spielen. Symptome waren also große Lags bis hin zu kompletten Verbindungsabbrüchen. Da das Problem auf keinem anderen Computer im Netzwerk, und auch auf dem selben Computer unter OSX (es ist btw kein Mac, falls da jemand die Fehlerquelle vermutet )nicht nachvollzogen werden konnte, habe ich Windows neuinstalliert. Das Problem war dann auch definitiv weg, bis vor ein paar Monaten.

    Zugegebenermaßen habe ich wegen obiger Probleme bisher keine großen Mühen unternommen, das Problem zu finden und zu lösen, da es durchweg absolut selbstverständliche Features sind, die einfach Out-of-the-Box funktionieren müssen! Von "Gewöhnungssachen" und/oder Usability-Problemen (also subjektiven Eindrücken) habe ich daher gar nicht erst angefangen.
    Meine aktuelle Lösung ist daher, für die Spielereien OSX und die Playstation zu nutzen.

    In die "zu blöd zum Computer bedienen"-Schublade gehöre ich übrigens nicht, falls mich da jemand reinstecken will. Ich will allerdings trotzdem, dass die Kiste ohne mein Zutun das macht, wofür sie bezahlt wird gekauft wurde.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    393
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von flooooorian Beitrag anzeigen
    ...
    Naja, ohne Wartung kommt auch ein Windows nicht aus, also einfach installieren und dann nie was tun, ausser spielen, ist bei Windows auch nicht

    Und grade deine ganzen Probleme kommen mir sehr bekannt vor und kommen meist davon weil man Windows falsch gewartet hat, zu viele Tools mit installiert hat, falsche Treiber drauf hat oder oder oder...

    Deshalb sagt man auch jedem der sich mit Windows nicht beschäftigen will und einfach nur spielen will:

    Halbes Jahr, dann kannst du Windows neu installieren.

    Windows funktioniert nun einmal nicht lange ohne Wartung, welche aber immer noch kleiner und nicht so aufwendig ist wie unter Linux. (Was meine Meinung ist. Ich weiß das ein Linux-User es unter Linux einfacher findet )

    Ich sage mal, ich tue bei Windows einmal im Monat was. Das dauert vielleicht 10 Minuten. Damit läuft das System rund, ich habe niemals Probleme, alle Treiber sind aktuell, alle Festplatten und Ressourcenfresser sind weg und ich kann meinen Sachen nachgehen.

    Übrigens, es gibt etwas was alle unter Windows tun und meist das größte Problem überhaupt ist:

    Dateien unter "Eigene Dateien" abspeichern. Ich weiß, jeder tut das, kaum einer weiß das es ein Problem ist. Hierbei besteht aber sogar ein Riesenproblem, denn:

    Windows lädt dies beim Systemstart und lädt es auch die ganze Zeit beim Nutzen des Systems, also lager das aus, aber bitte nicht nach Desktop Leg am besten direkt in C oder so einen Ordner an und kopier es nach da. Denn das ist meistens Ressourcenfreser Nummer eins.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    38
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Zitat Zitat von FlavR Beitrag anzeigen
    ... Klar durch Ubuntu/OpenSuse und Co. gibt es ordentliche Out-of-the-Box Lösungen, aber sobald man eine speziellere Systemkonfiguration hat kann es schon massive Probleme geben.
    Dito, ich versuch seit ner ewigkeit meine 3 Monitore angeschlossen an 2 ATI Grafikkarten zum laufen zu bekommen. Entweder hab ich überhaupt kein Bild, nur den mittleren Monitor oder ich hab auf 2 von 3 nen weissen bildschirm mit nem x als Mauszeiger ... wenn ich es irgendwann mal hinbekomme dass auf allen 3 Monitoren was angezeigt wird dann funktioniert der Mausübergang zwischen 2 Monitoren nicht mehr ...

    Bei windows muss man quasi nichts einstellen und zack geht es.

    Ich mag Linux ja auch wenn man es als Surf-Betriebssystem nimmt aber zum richtig arbeiten geht das bei mir echt garnicht ....

  16. #16
    Mitglied Avatar von Thorzton
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    215
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    5

    Thumbs up Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    Gut probier ichs mal aus, hab gerade Steam installiert, Psychonauts gekauft, für läppische 1,99€.
    Da kann man kaum was falsch machen, gucken wir mal obs funzt, Download geht jedenfalls. Ich bin froh das endlich jemand Spiele auf Linux portiert.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    125
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Gabe Newell sieht Linux als kommende Gaming-Plattform, PC als Innovator

    In 15 Jahren gehört M$ dann hoffentlich der Vergangenheit an.

    Ist Linux in allen Punkten unterlegen, bis auf das Gaming.

    Und das auch nur weil es weiterverbreitet ist (warum auch immer), also ist logischerweise Linux in allen Punkten => M$

    Die Menschen sind halt zu dumm, was soll man machen. Sie zahlen lieber Geld für ein OS, das schlecht ist, als kein Geld für ein OS welches in allen Belangen besser ist, das ist der traurige Witz an der Sache.

    M$ ist einfach nur ein weiteres peinliches Dokument des Drecks-Kapitalismus.

  18.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •