Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Nutzer von Google Drive (vormals Google Docs) müssen sich derzeit vor einem ausgeklügelten Phishing-Versuch in Acht nehmen. Cyber-Kriminelle versuchen über ein gut kopiertes Frontend-Login an die Daten der Nutzer zu kommen, die sich durch die Zusammenlegung aller Google-Dienste vielfach missbrauchen lassen. Besonders wer beruflich mit Google arbeitet, sollte vorsichtig sein.

    zur News

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Wie sagte ich vor so einem Jahr? Geile Sache, so ne Cloud. Jeder zeigt mir seine Daten.

  3. #3
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Wie sagte ich vor so einem Jahr? Geile Sache, so
    ne Cloud. Jeder zeigt mir seine Daten

    Wenn du Facebook hast...

    Hier geht es aber darum seine Daten nicht jeden Online zu stellen sondern das man von jedem Fleck auf der Erde diese Daten abrufen kann ohne jedesmal seine Festplatte mitzunehmen + Notebook.
    Sondern auch von einem Urlaubsrechner oder Hdy.
    Das hier mehr Gefahr besteht ist klar, aber man sollte endlich mehr als nur Benutzername und PW anbieten.
    Die DiBa Bank macht es vor.
    Registrierst dich zusätzlich mit 6 Zahlen.
    Aber nach den Login musst du nur zwei per Zufall eingeben und das geht nur per Maus, also eine Tastaturüberwachung würde fehl schlagen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von scarface22
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    3.224
    Danksagungen
    77

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    einfacher ist garnicht den dienst nutzen??, damit sowas gar nicht passiert

  5. #5
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Und wie willst du dann weltweit an deine Daten ran kommen?
    Alles andere ist altmodisch.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Zitat Zitat von RycoDePsyco Beitrag anzeigen
    Und wie willst du dann weltweit an deine Daten ran kommen?
    Webspace/Server?

  7. #7
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Das ist doch keineswegs sicherer.

    1.) Du musst dich damit auskennen
    2.) Wer macht sich die Arbeit?
    3.) Wer hat so viel Zeit?
    Glaubt ihr ehrlich das ich mich jetzt tagelang vor den Rechner setze um mir das ganz grob beizubringen?
    Betonung liegt auf grob.
    Denn "Sicher" können noch nicht einmal Experten.

    Zudem mit den Drive Clienten brauche ich nur das Programm auf den Rechner und diese sorgt dafür das die Daten autom. auf den Server hoch geladen werden.
    Um über ein anderen Rechner mit gleichen Clienten wird das ganze Syncronisiert und das mit vollem Speed und im Hintergrund sodass ich mich darum nicht kümmern muss.
    Genau das habe ich jahrelang gesucht.
    Besser wäre nur noch sicherer das ganze zu machen durch mehr Zugangsfragen.

    Per FTP ist das deutlich aufwendiger, zumal ich warten muss bis es hochgeladen ist.

    PS: Setz mal eine Person ran die davon keine Ahnung hat.
    Das wirst du nie erleben das die jetzt halbe Programmierer werden.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    549
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Zitat Zitat von Tomatentoeter Beitrag anzeigen
    Webspace/Server?
    zu teuer / umständlich...
    Ich habe über 50GB in der Dropbox und das Kostenlos durch irgendwelche Uniangebote, CustomROms für Android...
    Ist sehr einfach zu handhaben und jeder versteht es.

    Weiterhin fragt sich wie viel sicherer die Server/Webspace Angebote sind.
    Solange das Ding nicht im eigenen Rechenzentrum/Zuhause steht, können die Anbieter teoretisch genauso darauf zugreifen wie bei Clouddiensten.

  9. #9
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Zu Hause ist dein Rechner auch nicht unbedingt besser geschützt.
    Zwar wird man nicht gleich manuell zugreifen, außer Einbrecher oder Kinder, aber ein Hacker wird auch hier eine Lücke finden.

    Zudem fehlt zu Hause die entsprechende Uploadgeschwindigkeit.

    Und nach wie vor muss man technisch sehr versiert sein.

    Entweder man ist Offline oder man lebt damit.
    Oder man Programmiert selber.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Hollii
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    542
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Bisher ist mir solcher Spam noch nicht ins Postfach geflattert. Und ich bekomme eigentlich sehr viel Spam. Bin mal gespannt.

    Zum Thema Home-Server. Das hab ich alles schon hinter mir. Hatte 2004 schon per Dyn-DNS einige Domains nach Hause umgelenkt. Das ging schon mit 0,5 MBit/s UPload ganz gut. So lange es keine größeren Dateien waren. Mittlerweile haben viele 50 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Upload oder mehr. Da würde ein Mini-Server zu Hause schon Sinn machen. Der sollte natürlich sparsam sein. Nicht mehr als 50 Watt ziehen... Programme gibts dafür schon. Ist also auch für Laien zu schaffen...

  11. #11
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Warnung: Phishing-Angriff auf Google-Drive-Nutzer

    Effektiv ist der Verwaltungsaufwand höher als bei den bekannten Paketen.

    Selbst 50Watt sind noch 40 Watt zu viel, denn 50Watt machen bei 30 Tagen aktuell 10,- EUR im Monat aus.
    Da kann ich auch 1TB bei Google bekommen und muss mich um nichts kümmern.

    Ich selber habe zwei Rechner an zwei verschiedene Orte.
    Beide müssen auf alle Daten zugreifen.

    Da ist Google Drive optimal.
    Dennoch nutze ich nur das kostenfreie Produkt.
    Da mir selbst 10,- im Monat noch zu teuer sind.

    Ich habe für meinen Fall 3 Festplatten.
    Eine Backup in PC1 eine Backup in PC2 und eine ext. Notebook FP wo alle Daten vorrangig gespeichert werden.
    Synchronisieren tue ich das ganze mit einem Tool.

    Google Dirve nutze ich nur als schnelle alternative.
    oder auch für das Hdy (Handy).

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •