Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. #21
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1.510
    Danksagungen
    173

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Du kannst dir den "schlechten Scan" ja gerne auf der Website der RepSoft LTD ansehen.
    Ich glaube er meint den TO. Der ist nämlich der Einzige, der hier irgendeinen "Scan" geliefert hat.

    Zitat Zitat von Markantelli
    und Beiträge komplett liest.
    Vielleicht liest du Hampelmann nochmal was ich zitiert habe?!
    Beitrag #15!
    Für diesen Beitrag bedankt sich freudenkind
    Geändert von Helau55 (07. 09. 2014 um 18:59 Uhr)

  2. #22
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Vielleicht hättest du aber einfach die Gelegenheit nutzen sollen und darauf verzichten, deinen Senf zum Thema beizusteuern.
    Bitte halt dich doch einfach mal an deine Ratschläge
    Für diesen Beitrag bedanken sich spielor123, freudenkind, Helau55

  3. #23
    Mitglied Avatar von Linksfahrer
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von Helau55 Beitrag anzeigen
    Mal sehen.. jemand verkauft billigen Schrott mit deinem Namen drauf..
    Ja wer will sich denn da beschweren?
    Na gut ja, wenn jemand meine namenprodukte in Form von billigem Schrott nachbaut, der nicht funktioniert, so würde dann ja der Käufer bereits Schadenersatzansprüche wegen dem fehlerhaften Produkt angemeldet haben.

    Das scheint hier offensichtlich nicht der Fall zu sein, denn sonst wäre das ja auch aus dem anwaltlichen schreiben ersichtlich.

    Da steht aber nichts und nirgends auch nur mit einer Silbe davon, dass das angebliche Plagiat nicht funktioniert haben soll, und Ansprüche dritter deswegen erwachsen seien.

    ------------------------

    Wäre aber mein Produkt als Plagiat so perfekt nachgebaut, dass es von der Funktion und Qualität dem original ebenbürtig ist, so würde das schreiben des Rechtsanwalts genauso so aussehen, wie das schreiben dieses Rechtsanwalts
    Gröbmüller aus Augsburg...



    Woher willst du das wissen? Der TO hat das Ding zweimal benutzt. Und dabei sicher nichtmal 1% der Funktionen des Geräts.
    Wie ist der Anwalt wohl an die Daten des TO gekommen?
    Der Käufer wird sich beim Hersteller gemeldet haben. Vielleicht weil was nicht richtig funktioniert hat?

    Völliger Quatsch.
    Woher willst du wissen, ob der Käufer damit zufrieden oder nicht zufrieden ist?

    Wäre er nicht zufrieden, und hätte sich deswegen an den Anbieter REPSOFT gewendet, so wette ich, dass der Rechtsanwalt diesen Käufer namentlich in seinem Schriftsatz als Zeuge benannt hätte...

    Von daher kein völliger Quatsch, sondern die normale Vorgehensweise von Rechtsanwälten...

    Der Anwalt kann ja durchaus an die Daten des Verkäufers über die Ebay verkaufsanzeige gekommen sein, denn schließlich wurde ja wohl das REPSOFT Gerät über Ebay angeboten, und bekanntermaßen lesen jeden Tag Millionen von Leuten weltweit bei Ebay...

    Warum soll also kein Anwalt auch bei Ebay lesen, um sich somit evtl. Selber Fälle zu besorgen, die er dann ggf. Abmahnen kann....

    Auch das sind wieder normale Vorgänge von abmahnanwälten, denn diese Art von Anwälten hat sich auf so ein Geschäft spezialisiert...

    Möglicherweise haben die, aus welchem Gründen auch immer, sonst keine oder zu wenig Mandanten, und sein so vorgehen, um überhaupt was zu verdienen...


    Nur weil du das ständig behauptest, ist das noch lange nicht der Fall.
    Mein Eindruck, den ich wiedergebe.


    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen


    Warum nicht?
    1. Der Hersteller der Originalware verwirkt ja nicht seine Rechte auf Urheberrechtsschutz, Markenschutz usw., nur weil das Plagiat qualitativ sauschlecht ist.
    Wer sagt oder behauptet denn, dass das Plagiat von der Qualität her schlecht sei.

    Das hat ja noch nicht einmal der Anwalt in seinem schreiben geschrieben.

    Ich habe bislang auch immer den Anpreisungen und Werbung der original Anbieter viel Glauben geschenkt, aber wenn ich jetzt ein solches schreiben eines Anwalts lesen muss, dann lese ich auch zwischen den Zeilen, und
    Hinterfrage vieles...

    Jedenfalls ist jetzt aufgrund dieses Schreibens des Anwalts erst recht mein eigenes persönliches Interesse an einem Plagiat geweckt worden...

    Das REPSOFT gut ist, und einer der Führerenden Hersteller von Auto Diagnostic steht außer Zweifel...

    Nur der Preis von fast € 15500,-- ist eben so hoch, dass ich mir bislang kein REPSOFT, noch andere Geräte wie Elprosys oder dergleichen gekauft habe....



    2. Wenn jemand glaubt, ein Originalgerät zu benutzen, dass aber in Wirklichkeit Schrott ist, schädigt das ggf. den Ruf des Herstellers, bzw. den Ruf seiner Geräte.

    Warum denn das?

    Oftmals kommen die selben Produkte nur unter verschiedenem Namen auf den Markt, aber aus der selben Fabrik..

    Müller Milch ist ein sehr gutes Beispiel dafür.

    Selber Inhalt, selber weißer Dreiecks Becher mit hochklappbarer ecke, selber Geschmack...

    Auf einem Becher steht Müller mich drauf, und fast doppelter Preis.

    Auf dem anderen Becher steht ein no Name drauf, und beide schmecken gleich gut...
    Und beide kommen aus der selben Fabrik.

    Bei Medikamenten ist es ähnlich....

    Also spricht wohl kaum etwas dagegen, dass man alles versucht, damit der Schrott vom Markt verschwindet.
    Nicht Schrott, sondern unliebsame Konkurrenz, die einfach nur nachbauen, und wegen offenbar ersparter entwicklungskosten wesentlich billiger produzieren können...

    Allerdings finde ich die Preisdifferenz, zu der ein Austausch der Plagiate vorgenommen wird, dann doch reichlich. Sind immerhin weit über 10.000,-€ Preisunterschied, die verschenkt man normalerweise nicht einfach so. Ob sich das mit drohender Rufschädigung begründen lässt?
    Aha, da haben wir es doch wieder...

    Kaum ist gefährliche Konkurrenz aufgetaucht, geht es auch mit einem vernünftigen Preis...



    . [/
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dinc-Braunschweig

  4. #24
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Sobald der chronische Pöbler und der penetrante Rechthaber einen Thread kapern, ist er für den TS automatisch verloren.
    Nun gut, in diesem Altöl-Thread stört es nicht weiter, doch jedes seriöse Board hätte sich dieser aufgeplusterten Kampfhähnchen samt Mehrfachaccounts längst erledigt.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Deureticum, spielor123, Linksfahrer, MaxiMal1

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.144
    Danksagungen
    275

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von freudenkind Beitrag anzeigen
    Sobald der chronische Pöbler und der penetrante Rechthaber einen Thread kapern, ist er für den TS automatisch verloren.
    Mein Tipp: Benutze diesen Link für jeden deiner Accounts und das Problem ist gelöst.

  6. #26
    Mitglied Avatar von Linksfahrer
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von freudenkind Beitrag anzeigen
    Sobald der chronische Pöbler und der penetrante Rechthaber einen Thread kapern, ist er für den TS automatisch verloren.
    Streitereien innerhalb der User helfen dem TE/TS Natürlich nicht weiter.

    Bislang habe ich nur von @ helau55 eine einigermaßen hilfreiche Antwort herauslesen können, nämlich dass die im anwaltlichen schreiben gemachten vorwürfe für den TS nicht zutreffen.

    Dem schließe Ich mich an, und rate dem TS nichts weiter zu unternehmen,
    Die geforderten 500 Euro nicht zu bezahlen, und abwarten, was passiert.

    Sollte der Anwalt weitermachen, so müsste dieser Klagen, und trägt ersteinmal die Gerichtskosten, mit denen er in Vorklasse gehen muss.

    Andere Meinungen, die dem threadersteller weiterhelfen können?


    Nun gut, in diesem Altöl-Thread
    Was verstehst du unter eine m Altöl thread?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dinc-Braunschweig

  7. #27
    Mitglied Avatar von Vessel
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Wobsdorf
    Beiträge
    836
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Markantelli,

    hast Du Helau55 auch so lieb :-) ??

    Ich finde den auch immer sehr unterhaltsam

  8. #28
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Ihr seid alle drei nicht schlecht und mir sehr ans Herz gewachsen




    Zitat Zitat von Linksfahrer Beitrag anzeigen
    Was verstehst du unter eine m Altöl thread?
    Ist nur für Insider (SuFu mag helfen ).

  9. #29
    Mitglied Avatar von Linksfahrer
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Schade, schade, schade....

    Dass der thread so weit Off topic geraten ist...

    Leider lese ich immer noch keine antworten/en , die dem TE weiterhelfen können...

    Zitat Zitat von O00 Beitrag anzeigen
    I



    Ist nur für Insider (SuFu mag helfen ).
    Ok, also bin ich ein Outsider, dann schreibe doch bitte, was "in" ist, damit ich das mit dem Altöl Thread auch von der "richtigen Seite " aus sehen und verstehen kann...
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dinc-Braunschweig

  10. #30
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von Linksfahrer Beitrag anzeigen
    Ok, also bin ich ein Outsider, dann schreibe doch bitte, was "in" ist, damit ich das mit dem Altöl Thread auch von der "richtigen Seite " aus sehen und verstehen kann...
    Nicht zu fassen, was ich für ein Idiot bin jetzt schmeiss ich für dich die SuFu an und leg dir den Link zu Füssen: Altöl-Thread

    Spoiler: 

    Für diesen Beitrag bedankt sich Linksfahrer

  11. #31
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von Linksfahrer Beitrag anzeigen
    Ok, also bin ich ein Outsider, dann schreibe doch bitte, was "in" ist, damit ich das mit dem Altöl Thread auch von der "richtigen Seite " aus sehen und verstehen kann...
    Du hast doch selbst schon munter mitgeölt und warst früher schon mittendrin statt nur dabei.

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Benutze diesen Link für jeden deiner Accounts und das Problem ist gelöst.
    Habe nichts am Rasselchen und komme daher im Gegensatz zu dir mit einem einzigen Account aus.
    Meine Accountlöschung würde die Problembären leider nicht beseitigen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich spielor123, Linksfahrer, O00

  12. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.144
    Danksagungen
    275

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von freudenkind Beitrag anzeigen
    Habe nichts am Rasselchen und komme daher im Gegensatz zu dir mit einem einzigen Account aus.
    Meine Accountlöschung würde die Problembären leider nicht beseitigen.
    Und kannst lügen ohne rot zu werden.
    Pech für dich, dass du ebenso bedeutungslos und unwichtig bist, wie einige andere User hier, sodass man recht schnell jegliches Interesse an einer "Diskussion" verliert.
    Auch bei dir dürfte der Spruch mit dem Niveau und den Idioten zutreffen, insofern überlasse ich auch dir gerne den Part, immer das letzte Wort zu haben.

  13. #33
    Mitglied Avatar von Linksfahrer
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von O00 Beitrag anzeigen
    Nicht zu fassen, was ich für ein Idiot bin jetzt schmeiss ich für dich die SuFu an und leg dir den Link zu Füssen: Altöl-Thread

    Spoiler: 

    Zitat Zitat von freudenkind Beitrag anzeigen
    Du hast doch selbst schon munter mitgeölt und warst früher schon mittendrin statt nur dabei.
    Ach ja, das verrückte Geschicht'l mit der Wolfsburger Autoverwertung Grützmacher und deren Schrottplatzeigenem Dipl,Ing. Gottfried A. Höll aus Dresden

    Aber was hat das alles mit Computern von REPSOFT und Diagnose und Tacho-Reparatur zu tun?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dinc-Braunschweig

  14. #34
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Wink Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Hey Leute,

    ich warte leider immer noch auf hilfreiche Antworten.

    Wie soll ich mich nun verhalten?

    Anwalt ignorieren, oder was zurückschreiben, und wenn, welchen Inhalt soll mein Schreiben haben?

    Danke.

    Gruß

    Dinc


    Zitat Zitat von Helau55 Beitrag anzeigen
    Dann ruf die Firma doch mal an und frag, ob sie diesen Anwalt überhaupt beauftragt haben und fordere die Bevollmächtigung vom Abmahner.
    Stimmt.
    Eine Bevollmächtigung lag nicht bei.
    Und was mir gerade noch auffällt:
    Der Repsoft ltd. Hersteller hat seinen Sitz in Köln (Nordrhein-Westfalen)
    und der Anwalt Gröbmüller hat seinen Sitz in Augsburg (Bayern)
    Dazwischen sind zwei Bundeländer und mehrere 100 Kilometer.
    Geändert von Dinc-Braunschweig (10. 09. 2014 um 22:59 Uhr)

  15. #35
    Mitglied Avatar von Khelben2000
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    8.058
    Danksagungen
    645

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von Dinc-Braunschweig Beitrag anzeigen
    ich warte leider immer noch auf hilfreiche Antworten.
    Das liegt schlicht daran, dass du die, die du bekommen hast, ignorierst, weil sie dir offenbar nicht in den Kram passen.

    Also nochmal: wenn du eine verlässliche Antwort auf die Frage bekommen möchtest, wie du dich in diesem Fall zu verhalten hast, besorge dir anwaltliche Unterstützung. Die wirst du nur hier nicht finden!

    Natürlich kannst du dich auch mit dem Laien"wissen" zufrieden geben, das dir hier angeboten wird; evtl. sogar selbst einen Brief aufsetzen ... die Folgen daraus hast allerdings auch nur du zu tragen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich freudenkind

  16. #36
    Mitglied Avatar von Linksfahrer
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von Dinc-Braunschweig Beitrag anzeigen



    Stimmt.
    Eine Bevollmächtigung lag nicht bei.
    Und was mir gerade noch auffällt:
    Der Repsoft ltd. Hersteller hat seinen Sitz in Köln (Nordrhein-Westfalen)
    und der Anwalt Gröbmüller hat seinen Sitz in Augsburg (Bayern)
    Dazwischen sind zwei Bundeländer und mehrere 100 Kilometer.
    Dann rufe doch mal bei REPSOFT www.Tacho.de

    Servicehotline innerhalb der Geschäftszeiten:
    +49 221 96973427 und +49 221 2905544

    An, und Frage nach, ob die den Anwalt Gröbmüller überhaupt kennen, geschweige denn dem Anwalt eine Bevollmächtigung erteilt haben.

    Mir jedenfalls sieht es nicht danach aus, weil in der REPSOFT Website
    Www.tacho.de von einer großen umtauschaktion wegen angeblich nicht funktionierender Plagiate ( China- Clone) gesprochen wird, der Anwalt aber in seinem schreiben schreiben nichts davon erwähnt, dass das vom TE verkaufte Gerät nicht funktionieren soll....

    Irgendwie alles ein WIDERSPRUCH ....

    Kann mir auch gut vorstellen, dass wenn der Anwalt wirklich beauftragt worden ist, der Mandant ( REPSOFT) nicht gerade glücklich darüber ist, wenn sein eigener Anwalt ein solches schreiben losschickt ohne auf die angeblichen technischen gefahren eines solchen Plagiates hinzuweisen...

    Update am 13. September 2014....

    Offensichtlich haben auch noch andere Personen erhebliche Probleme mit dem Rechtsanwalt Gröbmüller aus Augsburg

    Blogspot Eintrag vom 12. September 2014
    Von der Verbraucher zentrale aus Essen
    http://verbraucherdienst.blogspot.de...gi-prog-3.html
    Geändert von Linksfahrer (13. 09. 2014 um 22:54 Uhr)

  17. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Hab' den Thread hier gefunden und kurz mein Kommentar....
    Habe gleichen Brief usw. bekommen. Habe auch einen Anwalt usw. eingeschaltet. Spart Euch das Geld und antwortet da einfach nicht drauf. Zu viele Ungereimtheiten in der Unterlassung und dem kompletten Firmengeflecht. Habe lange über die recherchiert. Wären überhaupt nicht liquide um zu klagen und mittlerweile ist die "Limited" auch dissolved. Also einfach nur schnelle Abzocke...

  18. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.144
    Danksagungen
    275

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Genau, verlasst euch lieber auf die Behauptung eines dahergelaufenen, mutmaßlichen Kriminellen (wozu sollte man sonst so ein Gerät benötigen?), der ohne konkreten Einblick in die Geschäftszahlen meint, die Liquidität eines Unternehmens beurteilen zu können.

    Oder aber auf die Empfehlung eines Unbekannten, der die Website eines angeblichen Vereins mit dem Titel "Verbraucherdienst", nicht von der Verbraucherzentrale unterscheiden kann. (Und auch noch zu doof ist, "Verbraucher zentrale" richtig zu schreiben.)

  19. #39
    Mitglied Avatar von Linksfahrer
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Brief vom Abmahnanwalt wegen unbewußtem Plagiaterwerb von Hersteller Repsoft Ltd.

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    wozu sollte man sonst so ein Gerät benötigen?), .)
    Na zum fehlerspeicher Auslesen z.b.

  20.  
     
     
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •