Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Mitglied Avatar von Maienkind
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    180
    Danksagungen
    12

    Standard Autolack beschädigt

    Hey,
    bei meinem Auto sind noch diverse Lackschäden von Vogelkacke.
    Jetzt überlege ich naürlich, ob es sinnvoll ist da mal drüber zu lackieren, v.a. wegen der Schutzfunktion. (ich nix Ahnung)
    Optisch fallen die "Flecken" eh nicht auf, da das Auto nur selten den Hochdruckreiniger zu Gesicht bekommt.

    Wo bekomme ich einen passenden Lack her und wie gehe ich am Besten vor? Was muss ich vorher wissen?

  2. #2
    Mitglied Avatar von Xerebus
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    2.399
    Danksagungen
    27

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Versuchs mal mit Polieren.
    Das mit Lack drüber würde ich lassen.

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Maienkind
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    180
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Ist polieren irgendein fachbegriff oder meinst du einfach nur sauber machen?
    Dürfte wenig helfen abgeplatzten Lack wieder dran zu kriegen :-/

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.343
    Danksagungen
    35

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Mit einer richtigen politur geht das meist weg.
    kann aber nachhinten los gehen wenn man das noch nie gemacht hat, genau so wie beim lackieren.
    Gibt ja KFZ Reinigungsfirmen.
    Ich würde da mal hinfahren und fragen ob die das vollständig wegpoliert bekommen oder nicht.

    Wenn da aber kein Lack drauf ist, geht das natürlich nicht,
    aber wie Platz da der Lack ab?
    Naja.. jetzt wäre die perfekte Gelegenheit daraus zu lernrn direkt den Mist abzumachen und nicht schön einbrennen lassen.

  5. #5
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Ob eigene Lackierversuche das Auto ansehnlicher machen?
    Professionelles polieren ist etwas ganz anderes als wenn wir selbst am Lack rumrubbeln.

    Würde in einer Fachwerkstatt ein Angebot ("Smart Repair") einholen.

  6. #6
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Maienkind
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    180
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Optik ist nebensächlich mir geht es um den Schutz da ich befürchte dass das Auto so schneller rosten könnte weil ja jetzt Feuchtigkeit unter den Lack ziehen kann.

    Und draus lernen schön und gut, wenn man mal ein paar Tage nicht da ist ist man nicht da. Wird schon Gründe geben wieso ich mich erst hinterher drum kümmern kann. Kein Grund gleich die Moralkeule rauszupacken.

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Das Auto wurde wohl eher für ein paar Jahre als ein paar Tage verlassen.

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Maienkind
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    180
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Autolack beschädigt

    ...oooder es stand im Sommer Tag und Nacht draußen. Nicht im Schatten.

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Guck mal bei einem Hinterhof-Lackierer rein, wie professionell der arbeitet. Brings halt da hin. Deine Selbstversuche würden nur halb so gut und ein Zehntel so smart.

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Maienkind
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    180
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Ich würds trotzdem gerne selbst machen, weil wenn ich als Frau in ne Werkstatt gehe zahle ich auf Grund meines Geschlechts ohnehin schon mindestens doppelt so viel...

  11. #11
    Gesperrt Avatar von freudenkind
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.174
    Danksagungen
    100

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Kann ich nicht bestätigen, im Gegenteil.

  12. #12
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Zitat Zitat von Maienkind Beitrag anzeigen
    wenn ich als Frau in ne Werkstatt gehe zahle ich auf Grund meines Geschlechts ohnehin schon mindestens doppelt so viel...
    Wohnst du vielleicht in Arabien? Dann wäre das möglich.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Winkler12345
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Tijuana
    Beiträge
    455
    Danksagungen
    34

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Zitat Zitat von Maienkind Beitrag anzeigen

    wenn ich als Frau in ne Werkstatt gehe zahle ich auf Grund meines Geschlechts ohnehin schon mindestens doppelt so viel...
    Da würd ich jetzt mal nicht so pessimistisch sein

    Selber lackieren, das gibt nichts !!!

    1. Versuch : polieren mit normaler Politur
    2. Versuch : polieren mit Farbpolitur passend zur Wagenfarbe
    3. Versuch : Wagen mal bei nem Autoaufbereiter vorführen
    ( kostet nicht die Welt, ist man evtl. schon mit 150 ,- dabei )

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Autolack beschädigt

    Interessanter Artikel gefunden.
    "Wenn der Lack des Autos glänzt, ist der Besitzer stolz, zeigt es doch, dass er sein Auto liebt und pflegt. Der Lack ist aber nicht nur zur Schönheit da, er hat eine wichtige Schutzfunktion.

    Die heutigen Fahrzeuge haben keinen Rahmen mehr, das bedeutet, sie besitzen eine selbsttragende Karosse. Alle Teile des Autos sind für dessen Sicherheit verantwortlich. Wird der Lack nicht gepflegt, verwittert die Oberfläche, der Schutz durch den Lack verschwindet mehr und mehr, der Rost kann auf die Karosserie des Autos übergreifen und diese schwächen, so dass dann möglicherweise aufwendige Reparaturen durchgeführt werden müssen.

    Der Lack eines Autos muss also geschützt werden, am besten von Beginn an und mit Sicherheit vor der ersten Waschung, beispielsweise in einer Waschanlage.


    Früher gab es vor allem Wachsprodukte, um den Lack vor den Außeneinflüssen zu schützen. Mittlerweile wurden diese Wachse, deren Auftrag auf dem Fahrzeug sowie die anschließende Politur oft mit körperlicher Anstrengung verbunden waren, durch Teflon- oder Nanon-Produkte ersetzt. Die Lackbehandlung mit diesen Produkten ist erheblich einfacher als mit den Wachsprodukten und kann auch bei Sonnenlicht durchgeführt werden.
    Zu kaufen gibt es diese Produkte beim Autozubehör oder in Baumärkten. Auch Tankstellen bieten sie an (Preislage bis ca. 20 €). Es lohnt sich nicht das billigste Produkt zu kaufen, da es oft nicht die gewünschte Haltbarkeit bieten kann und der Fahrzeugbesitzer dann keine effektive Arbeit leistet. Empfehlenswert ist es, beim Neufahrzeug zwei aufeinander folgende Lackbehandlungen durchzuführen und dann ein bis zwei Mal im Jahr eine weitere Behandlung – vor allem vor dem Winter.
    Die Lackpflege ist eine Investition, die sich lohnt und auch Spaß macht, da man den Erfolg sofort sieht. Bei weiß lackierten Autos ist der Lackschutz besonders wichtig, da weißer Lack die wenigsten Pigmente hat und eine Lackveränderung – z.B. Verwitterung – oft schneller stattfindet als bei anderen Farben, so z.B. bei Metallic-Lackierungen, die in der Regel noch mit einem Klarlack versehen sind."

    Gefunden auf hobbywerkstatt.de/warum-ist-der-lack-fur-das-auto-wichtig/
    Viel Spass
    Geändert von GamigoDev (07. 03. 2016 um 14:34 Uhr)

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Nullsumme
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Autolack beschädigt

    @MasterWolf: Wir lieben Lebensmittel und hassen Werbung

  16.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •