Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Wahl einer Sportart

    Ich denke, dass meine Problemstellung hier in den Bereich am Besten reinpasst, also ab dafür

    Kurze Vorstellung: Ich bin fast 20 Jahre und studiere dual BWL. Da bleibt relativ wenig Zeit übrig, aber ich könnte schon noch ein wenig entbehren.
    In meiner Freizeit bin ich leidenschaftlicher Fußball- und Eishockeyfan (sowie natürlich PC-interessiert und auch an Musik, aber darum geht es hier ja eher weniger..)!
    Und zwar ärgere ich mich momentan mehr denn je, nie 'ne Sportart so wirklich gelernt und durchgezogen zu haben. Gefühlt Jeder um mich herum ist leidenschaftlicher Fußballspieler, Handballspieler, Tennisspieler oder was weiß ich. Und auch wenn Viele das neben dem Studieren nicht mehr in dem Ausmaß schaffen, wie früher: Es ist dennoch noch da Ich hingegen? Was habe ich nicht schon alles gemacht und irgendwann aufgehört..
    Fußball als ich noch sehr klein war, danach folgten Tennis, Judo, Handball, Schwimmen, Volleyball und Fechten und es ist gut möglich, dass ich noch irgendetwas vergessen habe.
    Inzwischen mache ich seit zwei Jahren GAR keinen Sport mehr und das ist auf Dauer ja auch irgendwie nicht die Lösung. Bin übrigens mit 1,89m Größe und 77kg trotzdem nicht dick oder sehe sonderlich unsportlich aus Nur keine Muskeln (lege ich keinen Wert drauf) und keine Kondition.
    Fitnessstudios fallen für mich weg, da ich mich dort einfach ganz grundsätzlich nicht wohl fühle und nicht einfach irgendwie "pumpen" will, sondern einfach mich ein wenig fit halten wollen würde mit einer Sportart, die mir Spaß macht.
    Nur: Eine Sportart mit fast 20 anfangen (oder eine wieder aufnehmen, die man etliche Jahre nicht gemacht hat, was auf's Gleiche rauskommt), wenn man dazu noch nicht sonderlich viel Zeit reinstecken könnte? In den meisten Fällen ist das doch fast aussichtlos, weil einfach Andere schon einen zu großen Vorsprung haben oder nicht?
    Die ersten Vorschläge werden Fahrrad fahren und joggen sein, aber das sind vielleicht Möglichkeiten zum fithalten, aber nicht diese Art von Sportarten, die ich meine (wo man spielerisch und gegeneinander etwas machen kann).
    Bei Fußball hat man ja grundsätzlich das Problem, dass gefühlt Jeder es ohnehin schon kann und ausgerechnet ich gehöre nicht dazu^^ Bei 10 Jungen in meinem Alter rangiert mein Fußballkönnen durchschnittlich auf Platz 9 und das auch nur, weil es immer noch Jemanden gibt, der noch nie Sport gemacht hat und komplett unfähgi und unsportlich ist
    Einige Sportarten fallen aber einfach raus, jeweils aus bestimmten Gründen. Vielleicht könnt Ihr ja einige Gründe entkräftigen, aber das Meiste ist schon wohl überlegt

    Die meisten Mannschaftssportarten: Hier trifft man als 20-jähriger Neuanfänger ja grundsätzlich nur auf Spieler, die das schon seit Ewigkeiten praktizieren. Das ist doch vermutlich absolut motivationskillend und viel zu schwer, sich da noch einzufinden. Oder wie sieht eure Erfahrung aus? Mit 20 Jahren und keinerlei Fußballtalent in einen Verein? Kaum Chance, oder? Wobei hier wichtig zu sagen wäre: Ich will mich nicht in was weiß ich für Ligen hocharbeiten oder in irgendwelchen tollen Mannschaften in der Region spielen. Nur meinen Spaß haben und eine Herausforderung!

    Kampfsportarten: Fallen alle weg, kann ich exakt 0 leiden Ob boxen, Judo, Karate oder was auch immer^^ NIEMALS

    Sportarten, die sehr viel Kondition fordern: Dazu zählen für mich zum Beispiel in geringem Maße auch Fußball (aufgrund des "riesiegen" Spielfelds), aber vor allem schwimmen, rudern und Leichtathletik. Die nötige Kondition für Tennis, Basketball (evtl. Fußball) oder was auch immer könnte ich mir vielleicht ansatzweise aneignen, aber für Leichtathletik o.ä.? Niemals.. Leichtathletik finde ich zudem auch todlangweilig..

    Teure Sportarten: Da gibt's Einige, die wirklich interessant sind. Als Beispiele wären hier Fechten und Eishockey zu nennen.. Zu großes Risiko, dass man es irgendwann GAR nicht mehr schafft und einfach unnötig in teure Ausrüstung investiert hat. Geld, welches ich als Student ohnehin nicht habe

    Ich weiß selbst, dass ich gefühlt alles ausschließe :P Aber vielleicht habt ihr ja trotzdem ein paar Ideen für mich oder könnt einige der oben genannten Sachen (Gegenargumente) entkräftigen, sodass ich möglicherweise irgendwann mal wieder Etwas finde, dass mir auf Dauer Spaß machen würde..

  2. #2
    Ja mann :3 Avatar von Jordina
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wahl einer Sportart

    Wie wäre es mit Squash?

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wahl einer Sportart

    Da ich selbst Volleyball betreibe kann ich dir natürlich mein Sport empfehlen.
    - Schnell
    - Hart
    - Vielseitig
    - Elegant
    - Sommer (Sand) wie Winter (Halle)
    - etc.

    Klar haben es Leute die mit 20 anfangen immer schwerer, aber hier muss man auch sagen, trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer den Ehrgeiz hat, hält jeden Sport durch und zieht es bis zum Ende durch, egal wie Alt!

    Ich habe z. B. gleich ein Beispiel, einer aus meinem Verein hat erst mit 27 angefangen und hat vorher absolut nichts mit dem Sport zu tun gehabt. Klar das Niveau von einem der das schon in der Jugend gelernt hat, wird er nie erreichen, aber trotzdem kann man den (bzw. eigentlich jeden) Sport erlernen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Bratac1990
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    62
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Wahl einer Sportart

    Volleyball könnte wirklich gut zu dir passen und das sage ich als großer Anhänger von Kampfsport und Fußball, der aber auch mal gerne Volleyball spielt.

    Probier es mal aus, könnte dir liegen!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wahl einer Sportart

    geh doch Wellenreiten, kann man prima an Nordsee und Ostsee ausüben, bodyboarden macht auch Spaß, hier beispielsweise Wellenreiter auf Sylt:

    https://www.youtube.com/watch?v=9mzMmvehFnU


  6. #6
    Mitglied Avatar von SchwesterFelicitas
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1.555
    Danksagungen
    92

    Standard Re: Wahl einer Sportart

    Der kleine Werbestricher hansi321 ist immer noch hier. Dabei wurde er bereits Anfang November gemeldet.

  7. #7
    Ja mann :3 Avatar von Jordina
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wahl einer Sportart

    Also ich muss sagen, dass Hockey gar nicht mal so übel ist. Habe das in der letzten Zeit für mich entdeckt.

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •