Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Wer an Roboter denkt, der hat meist Industrieroboter im Sinn, welche in Fabriken Maschinenteile herstellen. Doch Roboter können heutzutage viel mehr und werden in der nicht allezu fernen Zukunft zu noch viel mehr in der Lage sein. Über kurz oder lang sollen Roboter so gut wie alle Jobs von Menschen übernehmen, darunter auch Anwaltstätigkeiten oder Finanzdienstleister.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Ungenau
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    1.385
    Danksagungen
    214

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Wer braucht Finanzdienstleister? Wir brauchen Sexdienstleisterinnen
    Für diesen Beitrag bedankt sich EarthRocker

  3. #3
    Catsitter Avatar von cybercat
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    824
    Danksagungen
    93

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Und irgendwann merken die Roboter, dass die Menschen überflüssiger Ballast sind und entsorgt werden müssen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von EarthRocker
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    446
    Danksagungen
    89

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Beide sind aber der Meinung, dass derart radikale Maßnahmen heuzutage nur auf taube Ohren stoßen.

    wie ? wo ? wer ? was ? wovon sprechen die ?! bei unseren (feudalen) parteisystemen.............unmöglich

    unterdessen ->

    ACHTUNG ! ACHTUNG ! ALARMBEREITSCHAFT für alle Einheiten !!!
    soo viel veränderung auf einmal ! und auch noch etwas geschenkt ?!
    .......REVOLUTZER !!!!
    noch mehr so "freiheitsliebende" GEFAHR ! GEFAHR !
    ERGREIFT SIE !!!



    uhoh! sie sind schon unter uns ....und SIE LEBEN !






    Zitat Zitat von Ungenau Beitrag anzeigen
    Wer braucht Finanzdienstleister? Wir brauchen Sexdienstleisterinnen
    LOL ! absolut ^^

    KAUFEN SIE JETZT ! die NEUE modellreihe des beliebten vorgängers "Love-Bot 5000"
    - DIE "Angry 5000" Codename Vickers für nur 999.999.999,99
    komplett mit Flammenwerfer !



    wenn sie SOFORT bestellen bekommen sie ine zweite GRATIS mit dazu

    von OMNI Consumer Products - der freundliche Konzern aus ihrer Nachbarschaft

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.143
    Danksagungen
    275

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Zitat Zitat von gullinews Beitrag anzeigen
    Über kurz oder lang sollen Roboter so gut wie alle Jobs von Menschen übernehmen, darunter auch Anwaltstätigkeiten oder Finanzdienstleister.
    Wird niemals funktionieren, weil manche Berufe auch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit und Kreativität verlangen. Das kann eine Maschine aber nicht leisten, die immer nur zwei Zustände kennt.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    336
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Das kann eine Maschine aber nicht leisten, die immer nur zwei Zustände kennt.
    Die Zeiten von reinem + und - oder an und aus, wie auch immer Du es bezeichnen magst, sind lange vorbei.

    Und wenn Du genau schaust, dann kann am Ende auch das menschliche Gehirn nur eben diese beiden Zustände. Nicht mehr und nicht weniger. Die Frage ist, was man daraus macht.

  7. #7
    Gesperrt Avatar von Ungenau
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    1.385
    Danksagungen
    214

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen


  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    64
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Wird niemals funktionieren, weil manche Berufe auch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit und Kreativität verlangen. Das kann eine Maschine aber nicht leisten, die immer nur zwei Zustände kennt.
    Selbst wenn Deine Aussage stimmen würde, wäre sie falsch.

    Heutige Rechner rechnen mit "0" und "1". Du sagst aber nur allgemein "Maschine". Das kann alles sein. Auch irgendetwas, das wir jetzt noch gar nicht denken können.

    Zudem: Wieso kann mit "0" und "1" keine Kreativität möglich sein. Also ICH bin mir da nicht sicher, wenn Du es bist, würden mich Belege interessieren.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    295
    Danksagungen
    37

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Wird niemals funktionieren, weil manche Berufe auch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit und Kreativität verlangen. Das kann eine Maschine aber nicht leisten, die immer nur zwei Zustände kennt.
    Schön wär's. Grade eben Finanzdienstleistungen oder gar Rechtsdienstleistungen für den Staat oder auch für den Bürger, halte ich für absolut plausibel. Nur Leben möchte ich unter solchen Robotern sicher nicht. Aber es macht durchaus Sinn. Ich hoffe ich muss nicht die Argumente dafür herleiern, welche die Politik und Industrie für deren Einführung nutzen wird. Das sollte sich logisch ergeben. Aber eben jene Nachteile wie die Unmenschlichkeit, fehlende Nachsicht usw. werden nur geäußert werden aber nichts aufhalten. Da leider von den "Schwachen" geäußert, die noch nie eine Stimme haben. Und vor allem nicht daran verdienen. Es wird mit absoluter Sicherheit unzählige Opfer dabei geben. Aber es führt kein Weg daran vorbei, solange die wenigen die das Geld und das Sagen haben, das Sagen haben.

    Andererseits, kann es zumindest teilweise vor subjektiven Richtern schützen. Aber wer wollte das für Urteile genutzte Material sichern? Darauf, dass es nicht manipuliert wird. Selbe Frage zu den Roboter.

    Was muss der Mensch noch alles durchmachen, damit einige wenige sich bereichern können?


    Wegen der Jobs die Roboter uns wegnehmen muss sich keiner Sorgen machen. Zuerst mal dachte man das ganz besonders bei Computern auch(aber nichts wurde weniger). Dann aber wird es vielleicht mal Zeit über den Sinn von Arbeit neu nach zu denken. Und vor allem mal den Menschen wieder wahr zu nehmen. Als Mensch, nicht als Arbeiter. Das fällt Arbeitern aber besonders schwer.

  10. #10
    Gesperrt Avatar von Ungenau
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    1.385
    Danksagungen
    214

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Der Mensch als Opfer des Darwinismus
    Vor diesem Hintergrund widmet sich Kaku einer schlagzeilenträchtigen Frage: Werden Roboter bald den Aufstand gegen die Menschheit wagen, die Welt regieren und uns dann versklaven, wie es in Science-Fiction-Filmen vom Schlag eines „Terminator“ durchgesponnen wurde? Manche Wissenschaftler sind davon überzeugt. Ihrer Meinung nach fällt der Mensch dem Darwinismus zum Opfer: Wer intelligenter ist als andere, kann sich besser seiner Umwelt anpassen und macht sie sich zum Untertan.


    Kaku schreibt pointiert: „Vielleicht ist das unser Schicksal: Superroboter zu schaffen, die uns als peinlich primitive Fußnote der Evolution behandeln.“ Einer der prononciertesten Vertreter dieser Denkschule ist der Erfinder und Bestsellerautor Ray Kurzweil. Er meint: Schon nach 2045 seien Computer so weit fortgeschritten, dass sie intelligentere Kopien ihrer selbst herstellen können - ein Kreislauf der selbst laufenden Reproduktion.

    Die Theorie der Singularität
    Das würde dann zur sogenannten Singularität führen: Computer beuten die Ressourcen der Welt so aus, dass die Erdoberfläche weitgehend von Maschinen bedeckt ist und setzen ihren Siegeszug dann im Weltraum fort. Aufgrund des weiterhin exponentiellen Wachstums des technologischen Fortschritts sei das Universum in absehbarer Zeit nur noch ein einziger, vernetzter, hochintelligenter Computer.

    http://orf.at/stories/2153466/2153467/

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    255
    Danksagungen
    45

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Wird niemals funktionieren, weil manche Berufe auch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit und Kreativität verlangen. Das kann eine Maschine aber nicht leisten, die immer nur zwei Zustände kennt.
    Das ist so nicht ganz korrekt. Maschinen sind heute schon in der Lage, mit kontinuierlichen Wahrscheinlichkeitsdichten zu arbeiten. Das sind lange schon nicht mehr nur zwei Zustände, sondern theoretisch unendlich viele.

    Ich bin überzeugt davon, dass so etwas kommt. Die Frage ist nicht ob, sondern wann und wie wir dann damit umgehen.

    Wir müssen uns gesellschaftlich umtun. Das Problem ist, dass die Mehrheit immer noch glaubt, dass sich Erfüllung nur in sozialversicherungspflichtiger Arbeit finden lässt und dass diese Art der Arbeit die einzige ist, die einen gültigen Beitrag leistet, um sich das Recht auf Teilnahme an der Gesellschaft zu sichern.

    Die ganze schöne Produktivitätssteigerung, die wir im letzten Jahrhundert der industriellen Revolutionen erlebt haben, ist für die Katz, wenn wir extra Arbeit für jene künstlich erzeugen müssen, die keine haben.

    Ist das nicht schizophren? Wir werden immer effizienter, immer produktiver, aber die einzigen, die davon wirklich etwas haben (die Finanzeliten), tragen am allerwenigsten zur Gesellschaft bei. Ist das Neid? Oder einfach nur die Alarmglocke, die da in meinem Kopf schrillt, dass etwas gänzlich überhaupt gar nicht stimmt?

    Es ist eben nicht so, dass sich Erfüllung nur und ausschließlich in Arbeit finden lässt, die Geld in die Kassen der Sozialversicherungen spült. Und auch gesellschaftlicher Beitrag lässt sich nicht allein darüber beziffern. Der gesamte Bereich der Kunst und Kultur wird komplett vernachlässigt. OpenSource, Ehrenamt. All das sind Dinge, die Roboter zwar vielleicht auch könnten, bei denen sie aber komplett konträr dazu laufen, als was sie geschaffen werden: billige Arbeitskräfte. Billiger als Ehrenamt geht es nicht. Diese Jobs nimmt uns also keiner weg und sie werden auch nicht weniger. Im Gegenteil.

    Wir müssen endlich verstehen, dass der Wert eines Menschen nicht allein daran zu beziffern ist, wie viel er monatlich unterm Strich auf das Konto ausbezahlt bekommt.

    Roboter nehmen uns also nicht die Jobs weg, sondern die Anerkennung durch die Gesellschaft. Ein Problem, das nicht der Roboter, sondern die Gesellschaft und jeder einzelne für sich lösen muss.

  12. #12
    Mitglied Avatar von doc-mabuse
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.991
    Danksagungen
    135

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Wird niemals funktionieren, weil manche Berufe auch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit und Kreativität verlangen. Das kann eine Maschine aber nicht leisten, die immer nur zwei Zustände kennt.
    Ich stimme dir zu - beispielsweise im Bereich Rechtsberatung. Bevor eine Maschine sich argumentativ mit einem auch nur halbwegs begabten Anwalt messen kann, müsste sie erst mal verstehen, worum's überhaupt geht.

    Das setzt nicht nur echte Intelligenz vorraus - die ich noch lange nicht sehen kann.

    Sondern vor allem auch ein Verständnis über physische Zusammenhänge, die eine Maschine, da sie in einem völlig anderen Kontext "aufwächst" als wir, gar nicht haben kann. Eine Maschine versteht nicht, was Schmerz ist, wie sich Wind auf unserer Haut anfühlt, das die Luft neben einer Kläranlage stinkt und und und.

    Und wenn sie es versteht... nun, ich denke dann haben wir ein Skynet-Szenario. Das einige Berufe dann nicht mehr von Menschen ausgeübt werden dürfte dann unsere geringste Sorge sein.


    Ich will nicht sagen, das das völliger Schwachsinn ist - aber das werden weder wir noch unsere Kinder noch unsere Enkel erleben. Das ist eine Prophezeiung, die in die gleiche Schublade wie Werner von Brauns "Im Jahr 2000 wird das erste Baby auf dem Mond geboren werden" gehört.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen.

    Ja was denn sonst wer was anderes glaubt der müsse annehmen wir entwickeln uns zurück in die Steinzeit.

    Selbstverständlich ist nicht auszuschließen das gewisse Leute die meinen der Planet gehöre Ihnen diesen Fortschrift zum Wohle der Allgemeinheit verhindern zu versuchen.

    Der nächste Krieg steht ganz klar auf der Agenda und das ist natürlich alles kein Zufall.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    311
    Danksagungen
    163

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Man stelle sich vor, viel mehr Maschinen übernehmen menschliche Arbeit.

    Das bedeutet, wir haben in Deutschland dann wieder 5, 10 oder 20 Millionen Arbeitslose. Denn so viel Personal, welche die Maschinen überwachen, wird da nicht benötigt.

    Diese Menschen sind dann "überflüssig".
    Und was macht man mit Überflüssigen? Man vernichtet sie.

    Das kann man jetzt schlecht finden, ist es auch. Aber das wird das Ergebnis sein. Denn niemand ist bereit, "Nichtstuer" zu bezahlen. Siehe ALG-II. Was wir da an Potential haben verelenden lassen, das ist einfach nur traurig.
    Diese Menschen haben keinerlei Perspektive, deren größte Aufgabe ist es, das wenige Geld zu planen, dass wenigstens jeden Tag etwas zum Essen auf den Tisch kommt... alles andere ist nachrangig bzw. kann ohnehin nicht mehr bedient werden.

    Freizeit? Urlaub? Entspannung? Teilhabe? Unmöglich.

    Und nun denken wir mal darüber nach, wie das so wäre, wenn wir 10 oder 20 Millionen Arbeitslose hätten... denn die durch Roboter erwirtschafteten Gewinne werden dann zwei oder drei gigiantische Konzerne einstreichen. Das wird kein Erwirtschaften von Volksvermögen.

    Dann werden halt die Milliardäre zu Billionären...
    Die wissen zwar schon heute nicht mehr, was sie mit diesen gigantischen Summen Geld anstellen sollen... aber solche gigantischen Massen Kohlen bringt halt den Lümmelmann in der Hose zum aufrecht stehen. Das macht halt schon geil, Milliarden zu haben, während immer mehr Menschen gar nichts mehr haben...

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Ungenau
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    1.385
    Danksagungen
    214

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Bei 20 Millionen Arbeitslosen könnte uns ein neuer Führer entstehen. Oder die machen sich auf und schneiden den Bankern in Frankfurt und der Marionettenregierung in Berlin die Hälse ab.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    311
    Danksagungen
    163

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Das glaubst Du?

    Die werden so gelenkt, dass sie erst einmal allen "Randgruppen" die Hälse abschneiden und der Rest verprügelt sich gegenseitig.
    Die ganzen Bankster und Co. stehen dann hinter einem Stahlzaun, beschützt von Raketen, Kameras und automatischen Maschinengewehren mitsamt Militär (Privatarmee) und Panzern, futtern Popcorn und sehen zu, wie diejenigen, die nichts haben, sich gegenseitig massakrieren.

    Siehe an den diversen Ausschreitungen, die es so gab, sei es damals in Frankreich oder auch in Großbritannien... Wo sind denn die Horden marodiert, wo wurde denn geplündert? Nicht in den Reichenvierteln, nein... in den Armenvierteln!

    Das läuft heute auch schon so.
    Oder wozu glaubst Du, bekommt die Polizei immer mehr Befugnisse und entwickelt sich zu einem gewaltigen Geheimdienstapparat?
    Wenn irgendwo Widerstand aufkeimt, werden die "Anführer" ausgeforscht und dann stilgerecht diskreditiert und filletiert, so dass von ihnen nichts mehr übrig bleibt. Irgendwas findet man dann schon, was man gegen sie verwenden kann... und wenn man den Trashmedien-Fleischwolf auf sie loshetzt: BILD & Co. richten das schon.

    Jegliche Form von Widerstand wird plattgemacht.
    Piratenpartei? Weg. AfD? Weg.
    (jetzt ohne einzelne politische Wertung abzugeben, ob die alle so sinnvoll sind bzw. waren oder nicht)
    Am Ende bleibt übrig:
    SPD und CDU. Alles andere ist Bittsteller. Und wenn sie zu groß werden, werden auch sie plattgemacht. Aber manchmal braucht man sie halt als Koalitionspartner, um so ein bißchen Alternative zu suggerieren.

    In Deutschland steuert schon heute mindestens ein Viertel der Gesamtbevölkerung (Tendenz steigend) auf Altersarmut zu. Und? Findet irgendwo ein Kurswechsel statt? Nein.

    Und wenns dann mal 20, 30 oder 40 Millionen sind... So what? Munition ist praktisch endlos verfügbar, solange die Geldmittel dafür verfügbar sind.

    Kann man nur hoffen, dass die Robos Intelligenz entwickeln, dann ist mit der Menschheit sowieso Ende.

  17. #17
    Gesperrt Avatar von Ungenau
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    1.385
    Danksagungen
    214

    Standard Re: Roboter sollen über kurz oder lang alle Jobs übernehmen

    Ich dachte eher an die Französische Revolution, nicht an Wirtshausprügeleien.

  18.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •