Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    164

    Standard Selbstfahrende Autos bereiten Versicherungen Kopfzerbrechen

    Wer kommt für den Schaden auf, wenn zwei selbstfahrende Autos in einen Unfall verwickelt sind? Sind die Halter der Wagen dann haftbar, obwohl sie eigentlich keine Schuld haben? Versicherungsunternehmen zermartern sich derzeit die Köpfe, da man offenbar neue Regelungen braucht.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Eichkater
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    64
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Selbstfahrende Autos bereiten Versicherungen Kopfzerbrechen

    Wenn ich mein Auto verleihe, und derjenige einen Unfall verursacht, bin ich als
    Halter in der Pflicht. Warum soll das dann bei "selbst fahrenden" Autos anders geregelt werden?

    Der Halter bzw. dessen Versicherung zahlt und der Drops ist gelutscht.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    44
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Selbstfahrende Autos bereiten Versicherungen Kopfzerbrechen

    Aber welcher von den beiden, wenn 2 Autos verwickelt sind? Wer ist schuld?

  4. #4
    Mitglied Avatar von doc-mabuse
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.940
    Danksagungen
    134

    Standard Re: Selbstfahrende Autos bereiten Versicherungen Kopfzerbrechen

    Zitat Zitat von PAX523 Beitrag anzeigen
    Aber welcher von den beiden, wenn 2 Autos verwickelt sind? Wer ist schuld?
    Der, der auch Schuld wäre, wenn ein Mensch am Ruder gesessen hätte.


    Das hier ist ja nur der zivilrechtliche Teil. Viel interessanter wird die Frage, wer im Ernstfall (Unfall mit Verletzten oder gar Toten) strafrechtlich verantwortlich sein wird...

  5.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •