Windows 10 überträgt unentwegt Daten von den Nutzern an Microsoft. Dem Unternehmen zufolge handelt es sich dabei um Informationen über das Nutzerverhalten, die dazu dienen sollen, das Betriebssystem zu verbessern. Doch dieses Sammeln von Daten könnte gerade bei Firmen zu einem rechtlichen Problem führen.

zur News