Nach den erneuten Meldungen der vergangenen Wochen, Crytek stecke wieder in finanziellen Schwierigkeiten und habe seinen Angestellten kein Gehälter gezahlt, hat das Unternehmen nun bekannt gegeben, fünf Studios zu schließen oder zu verkaufen. In Zukunft wolle sich das Unternehmen auf die Entwicklung von neuen Produkten konzentrieren und nicht mehr als Publisher agieren.

zur News