Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Brexit und US-Wahl: Milliardär finanzierte Desinformationskampagne

    Der US-amerikanische Milliardär Robert Mercer hat Medienberichten zufolge nicht nur Donald Trump ins Amt verholfen, sondern auch maßgeblich das Brexit-Referendum beeinflusst. Eingesetzt wurde dafür eines seiner Unternehmen, das auf Desinformation und Wahl-Management spezialisiert ist. Mercer ist außerdem Miteigner der rechtsnationalen Webseite Breitbart.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Brexit und US-Wahl: Milliardär finanzierte Desinformationskampagne

    Und wo steht da was von einer erfolgten Desinformationskampagne ??

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    142
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Brexit und US-Wahl: Milliardär finanzierte Desinformationskampagne

    Zitat Zitat von gullinews Beitrag anzeigen
    Der US-amerikanische Milliardär Robert Mercer hat Medienberichten zufolge nicht nur Donald Trump ins Amt verholfen, sondern auch maßgeblich das Brexit-Referendum beeinflusst. Eingesetzt wurde dafür eines seiner Unternehmen, das auf Desinformation und Wahl-Management spezialisiert ist. Mercer ist außerdem Miteigner der rechtsnationalen Webseite Breitbart.

    zur News
    Robert Mercer brauchte das Referendum gar nicht beeinflussen. Das hat einzig und allein Frau Merkel mit ihrem freundlichen Gesicht getan.
    Ich bin mal gespannt wann Frau Merkel in den Wahlkampf-Modus schaltet und wie man den Hype um den deutschen Trump beenden will. Ein Unternehmen für Desinformation und Wahl-Managment braucht sie dafür sicherlich nicht. Das schafft ihre Partei sicher ganz alleine.

    mit besten Grüßen, utuntu

  4. #4
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.151
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Brexit und US-Wahl: Milliardär finanzierte Desinformationskampagne

    Das Unternehmen ist auf Desinformation spezialisiert?

    Stammt das aus dem Profil des Unternehmens, oder ist das eine Unterstellung?

  5. #5
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    776
    Danksagungen
    133

    Standard Re: Brexit und US-Wahl: Milliardär finanzierte Desinformationskampagne

    "nach eigenen Angaben".
    Dürfte aber eine Falschbehauptung sein (also, die "eigene Aussage" nicht, dass CA bzw SCL an Desinformationskampagnen beteiligt wären), da die Originalbehauptung um "militärische Desinformationskampagnen" ging und sich SCL entsprechend gegenteilig geäußert hat:
    Zitat Zitat von LONDON, March 1, 2017 /PRNewswire/
    SCL Group has never engaged in military "disinformation" campaigns.

    SCL Group only works with NATO or western allied militaries where disinformation is specifically prohibited. This is widely articulated in multiple open source and publicly available military doctrine documents, and has been reiterated in numerous public statements, speeches, documents and academic papers by SCL Group staff over many years.

    All SCL Group communications work has been, and will remain, truthful and attributable.
    Für diesen Beitrag bedankt sich sirnnx
    Geändert von Colaborate (02. 03. 2017 um 11:13 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.151
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Brexit und US-Wahl: Milliardär finanzierte Desinformationskampagne

    Danke für die HintergrundInfo. Ich konnte mir schlecht vorstellen, dass ein US Unternehmen damit wirbt Desinformationskampagnen für den Wahlkampf in der USA zu machen. Das wäre schon ziemlich heftig ...

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •