Nach der Veröffentlichung von 8.761 Seiten geheimer Unterlagen der CIA durch WikiLeaks sind Technologie-Unternehmen bemüht, die darin erwähnten Exploits und Sicherheitslücken schnellstmöglich zu fixen. Google erklärte heute, dass ein Großteil der Exploits schon vor Veröffentlichung der Dokumente behoben wurde. An den übrigen Sicherheitslücken werde gearbeitet.

zur News