Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Mitglied Avatar von UtherLlyr
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    21
    Danksagungen
    0

    Standard Steigende Kriminalitätsrate?

    http://www.morgenpost.de/berlin/arti...e-zu-viel.html

    Die Zahlen begangener Straftaten steigen, allerdings nehmen dabei die schweren Delikte schon seit jahren ab. Es sind eher die leichten Vergehen wie Diebstahl, die sich gerade in den Großstädten weiter ausweiten (gegeben hat es sie schon immer). Die Aufklärungsrate gerade bei den geringfügigen vergehen nimmt ab...weil die Polizei mit weit wichtigeren Dingen zu tun hat, unterbesetzt ist, die Diebesbanden sehr gut organisiert sind und in der Menschenmenge sowieso vieles untergeht...

    Die Steigende Kriminalitätsrate ist schon häufiger für unterschiedlichste Zwecke missbraucht worden....das wichtigste ist und bleibt jedoch:

    1. Die Zahl schwerer Straftaten geht seit Jahren zurück.
    2. Im Gros handelt es sich noch immer hauptsächlich um deutsche Täter (die Zahl ausländischer Beschuldigter ist vergleichsweise gering).
    3. Diebstahl und andere einfache Delikte werden auch deshlab nicht mehr immer verfolgt oder geahndet weil die Strafen vernachlässigbar sind und sich der aufwand meist nicht lohnt (gerade bei so vielen fehlenden Polizeibeamten).

    Dennoch: ob nun Medien, Politiker oder Bekannte...irgendwer versucht ja immer, mit solchen Nachrichten auch intensiv die Ängste der Bevölkerung zu schüren (selbst wenn wir in der EU obejktiv in einer sicheren Blase leben).

    Mich würde deshalb interessieren, wie weit die Angst bei euch so gediegen ist, welche Strategien ihr habt, um euch von solchen Nachtichten nicht aufscheuchen zu lassen und´wie ihr die Lage in Deutschland bewertet?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Ich halte mich nicht für aufgescheucht, meine Angst ist auch nicht gestiegen. Und was Zahlen angeht, muss man sich ja nicht auf die Interpretation verschiedener Medien verlassen, sondern kann zB die Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 selbst durchlesen. Die für 2016 sollte auch irgendwann demnächst veröffentlicht werden, denke ich.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.109
    Danksagungen
    268

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Die Kriminalstatistik der Polizei ist auch nicht wirklich zur korrekten Einschätzung geeignet, da sie nur Verdachtsfälle erfasst. Ob jemand dann wirklich straffällig geworden ist, entscheiden Gerichte per Urteil.

  4. #4
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.138
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Komische Einschätzung.

    Ein Einbruch bleibt ein Einbruch. Egal wer später vor Gericht steht. Und auch wenns einen Freispruch gibt, weil der Verdächtige nicht der Täter war, bleibt es immer noch ein Einbruch ...

    Zum Thema: Ich bin vollkommen angstfrei

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.109
    Danksagungen
    268

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Keine Einschätzung, sondern Fakt.
    Eine Vergewaltigung ist nicht zwangsläufig eine Vergewaltigung, sondern kann auch eine Falschbeschuldigung sein. Frag mal Kachelmann.

  6. #6
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.138
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Frag mal Kachelmann.
    Frau Schwarzer würde das anders sehen
    Aber bei dieser Art von Straftaten hast du natürlich Recht.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    1.451
    Danksagungen
    63

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Was definitiv weiter steigend ist, das ist die Rate an Körperverletzungen und körperlicher Auseinandersetzungen. Selbst in Kleinstädten geht es teils schon so zu wie in Großstädten.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.109
    Danksagungen
    268

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Wobei aber auch das geänderte Anzeigeverhalten mit einzubeziehen ist. Wenn Straftaten früher nicht angezeigt wurden, bedeutet das ja nicht, dass sie nicht begangen wurden.
    Beispielsweise bei häuslicher Gewalt gegen Männer oder sexuellem Missbrauch. Wobei letztere Zahlen in den vergangenen Jahren glücklicherweise rückläufig sind, obwohl Straften eher angezeigt werden.

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von UtherLlyr
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    21
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Das Problem bei der Statistik wird aber immer sein, dass zunächst die aufgenommenen Anzeigen und Offizialdelikte aufgeführt werden. Angesichts der Tatsache, dass die Aufklärung auch schon mal ein Jahr oder mehr dauern kann, fallen diese Zahlen in die Verurteilungen mit rein, geben aber kein korrektes Bild für das Jahr, in dem die Tat begangen wurde.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Bratac1990
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    68
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Hallo,

    also wenn ein Einbrecher in meine Wohnung oder Haus einbrechen würde, dann hätte ich die restliche Zeit ein unwohles Gefühl. Geht es euch ebenso?

    Viele Grüße

    Bratac1990

  11. #11
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    659
    Danksagungen
    108

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Eine weitere "Sinnlosfrage" von Bratac1990.. tataaa...

  12. #12
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.138
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Zitat Zitat von Bratac1990 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also wenn ein Einbrecher in meine Wohnung oder Haus einbrechen würde...
    Dazu gibt es nach der Armlänge Abstand einen weiteren nützlichen Tipp aus der Politik:

    Bärbel Höhn, früher Umweltministerin in NRW für die Grünen, hat auch noch einen hilfreichen Vorschlag: „Schließen Sie immer die Tür ab!“ Bei Rot-Grün werden Sie echt geholfen!

    Quelle:
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/f...d_7102945.html

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.109
    Danksagungen
    268

    Standard Re: Steigende Kriminalitätsrate?

    Interessant ist aber die Wahrnehmung in den Medien.
    Der (eigentlich gar nicht so) dämliche Spruch mit dem "Tür immer abschließen" kam nämlich nicht von dem SPD-Herrn, sondern von der Grünen-Dame. Und trotzdem echauffieren sich Plasberg und die Möchtegern-Journalistin bei Focus ausschließlich über Lauterbach.

    Insgesamt steht allerdings wohl kaum zur Debatte, dass unsere geliebten Volksver[s]räter[/s]treter längst abgehoben sind, was man nicht nur an den Diäten und "Aufwandsentschädigungen" sieht.
    Ich hoffe, dass beide Parteien heute für ihre Politik die Quittung erhalten. Und CDU/FDP gleich mit dazu.

  14.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •