Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Schlechte Bewertung: Hersteller deaktiviert IoT-Garagenöffner des Kritikers

    Ein neuer Fall aus den USA demonstriert, wieso wir nicht mehr wirklich besitzen, was wir kaufen - zumindest im Internet der Dinge. Hat ein Hersteller permanenten Zugriff auf ein System samt Hoheitsrechte, so droht schnell ein Missbrauchs-Szenario. So auch im Fall des smarten Garagenöffners Garadget. Nach negativen Bewertungen legte der Hersteller einfach das Gerät eines Kritikers lahm.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von doc-mabuse
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.988
    Danksagungen
    135

    Standard Re: Schlechte Bewertung: Hersteller deaktiviert IoT-Garagenöffner des Kritikers

    Mal ist der Root-Zugriff für einen Dildo mit Webcam als "plain text" im Quellcode hinterlegt, ...
    Ich lach mich weg...

    Wieso muss ich das Garagentor per Handy öffnen? Was ist gegen eine altmodische Infrarot-Fernbedienung einzuwenden? Und wieso muss ich, wenn es schon das Handy sein muss, über die Server des Herstellers gehen? Wenn ich schon so einen Blödsinn nutzen will, dann beschäftige ich mich doch damit und gehe über meine dyn-Adresse direkt auf meine Hardware.

    Ich weiss schon, warum ich das "Internet of Things" für ziemlichen Schwachfug halte...

  3. #3
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Schlechte Bewertung: Hersteller deaktiviert IoT-Garagenöffner des Kritikers

    Hinterher ist man immer schlauer.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Schlechte Bewertung: Hersteller deaktiviert IoT-Garagenöffner des Kritikers

    Das Produkt mag an für sich schlecht sein, und man kann das sachlich kritisieren und auch tun. Dabei aber ausfällig und beleidigend zu werden, ist unnötig und zeigt einmal mehr das ein Mindestmaß an Höflichkeit im Netz nur noch selten vorhanden ist.
    Darum: Richtig gehandelt, Produkt gesperrt und Kunden ein Rückabwicklung angeboten. Man muß sich nicht alles bieten lassen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von RycoDePsyco
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Schlechte Bewertung: Hersteller deaktiviert IoT-Garagenöffner des Kritikers

    In Deutschland wäre der Hersteller haftbar, wenn er dies nur können würde.

  6. #6
    Mitglied Avatar von doc-mabuse
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.988
    Danksagungen
    135

    Standard Re: Schlechte Bewertung: Hersteller deaktiviert IoT-Garagenöffner des Kritikers

    Zitat Zitat von mainufer Beitrag anzeigen
    Darum: Richtig gehandelt, Produkt gesperrt und Kunden ein Rückabwicklung angeboten. Man muß sich nicht alles bieten lassen.
    Im Prinzip stimme ich dir zu.

    Aber dieses Beispiel zeigt dummerweise auch, das man im IoT jederzeit deine Geräte abschalten bzw. unbrauchbar machen könnte. Ob nun aus berechtigtem Grund, oder einfach nur, weil deine Einkäufe nahelegen, das du Moslem bist, oder weil dich jemand verarschen will oder weil ein Hacker es in die Firmenserver geschafft hat, und einfach mal alle Produkte der Firma lahmlegt oder oder oder lassen wir mal dahin gestellt.

    Wir wollen ja auch nicht vergessen, das es hier um ein Garagentor geht. Anstatt das Ding abzuschalten (= dauerhaft zu) hätte ein schlechterer Mensch auch wenige Minuten nach einer Abfahrt das Ding einfach aufmachen und auflassen können...

    Darum würd ich mir solche Produkte nie kaufen, bzw. nur, wenn ich sie über meinen eigenen Server laufen lassen kann.

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •