In Südkorea ist StarCraft bekanntlich mehr als nur ein populäres Spiel, es ist Teil der Kultur. Ein Politiker des Landes nutzt das Spiel gar, um für seine Präsidentschaftskandidatur zu werben und ließ eigene Maps anfertigen und veröffentlichen. Hintergrund ist aber nicht nur die Kandidatur des Politikers, sondern auch der Umstand, dass StarCraft seit wenigen Tagen kostenlos zu haben ist.

zur News