In einem offenen Brief hat sich die Hacker-Gruppe "TheShadowBrokers" zu Wort gemeldet. Sie hatte Ende April zahlreiche NSA-Tools öffentlich zugänglich gemacht. Experten gehen davon aus, dass die dabei veröffentlichten Informationen genutzt wurden, um den Ransomware-Wurm “WannaCry” zu entwickeln. In ihrer Mitteilung kündigt "TheShadowBrokers" weitere Veröffentlichungen an.

zur News