Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    166

    Standard Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Theresa May hat ganz besondere Pläne für das Internet. Der Staat soll jedwede Kommunikation im Netz mitlesen können, um den Inselstaat vor Terrorangriffen besser schützen zu können. Und Pornos findet die britische Premierministerin auch nicht sonderlich gut. Bei den vorgezogenen Wahlen, die morgen in Großbritannien stattfinden, steht für das freie Internet daher eine Menge auf dem Spiel.

    zur News
    Für diesen Beitrag bedankt sich captainkurt

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.109
    Danksagungen
    269

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Die Überschrift ist falsch. Wenn man sich überlegt, wie viele Videokameras installiert sind, um die Menschen zu überwachen, leben die Briten längst in einem Überwachungsstaat.
    Und? Hat es vor Terroranschlägen geschützt? Nein, ebenso wenig wie vor anderen Gewalttaten.
    Das sollte klugen Menschen eigentlich deutlich machen, dass die ausufernde Überwachung auch keine Sicherheit bietet. Aber natürlich nutzt man hier aktuelle Ereignisse, wie den Anschlag in Manchester, weil man davon ausgehen kann, dass sich insbesondere die weniger klugen Menschen mehr durch ihre Emotionen bei einer Wahlentscheidung leiten lassen.

    Auch Menschenrechte sollen im Kampf gegen den Terror im Zweifel “eingeschränkt” werden, wie The Guardian berichtet.
    Menschenrechte sind immer schon eingeschränkt worden im Kampf gegen den Terror. Die der Menschen, die anlasslos überwacht werden und vor allen Dingen auch die der angeblichen Terroristen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    577
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Man kreiere schlimme Dinge die potentielle Amokläufer dazu bringen Amok zu laufen, verkaufe sie als Terror um endlich die volle Kontrolle übers Internet zu erlangen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Inuki
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.010
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Mag ja sein, dass es in irgendeiner Situation irgendwann helfen könnte.

    Aber wenn ich ohnehin nur eine beschränkte Menge an Geld und Zeit zur Verfügung habe, sollte ich dann wirklich versuchen SO gegen den Terror zu kämpfen?

    Um es mal nicht technisch zu betrachten... wenn alle Brieftaubenunternehmen im Land überwacht werden.. hol ich mir eben meine eigene Brieftaube und all die Ressourcen die in die Überwachung geflossen sind, sind ein Schuss ins eigene Knie, da sie nicht für sinnvolle Methoden verwendet wurden.

    Was nützt es What's App zu überwachen wenn man eine eigenen Chatapp mit Verschlüsselung über ein Wochenende hinweg selbst programmieren kann?

  5. #5
    Mitglied Avatar von doc-mabuse
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.946
    Danksagungen
    134

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Zitat Zitat von Inuki Beitrag anzeigen
    Was nützt es What's App zu überwachen wenn man eine eigenen Chatapp mit Verschlüsselung über ein Wochenende hinweg selbst programmieren kann?
    Der Witz ist, das das niemand muss.

    Mit PGP oder einfacher Steganographie kann jedermann heute bereits Botschaften austauschen, an denen sich alle Geheimdienste der Welt die Zähne ausbeißen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.138
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Zitat Zitat von doc-mabuse Beitrag anzeigen
    Der Witz ist, das das niemand muss.

    Mit PGP oder einfacher Steganographie kann jedermann heute bereits Botschaften austauschen, an denen sich alle Geheimdienste der Welt die Zähne ausbeißen.
    Das wird als nächstes verboten
    ... und vom Provider gleich rausgefiltert.

    Aber he, wir haben doch alle nix zu verbergen

  7. #7
    Mitglied Avatar von Nephillim
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    192
    Danksagungen
    3

    Lightbulb Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    "Das wird als nächstes verboten und vom Provider gleich rausgefiltert."
    Das wird wohl wenig nützen, und es ist auch nicht möglich, das rauszufiltern, da Steganographie eine Verschlüsselungsmethode ist, die man nicht als solche erkennt. Ich schicke dir z.B. einfach ein Bild, in der meine Botschaft für dich drin ist. Du lädst dieses Bild mit einem Steganographieprogramm und kannst sie lesen, wenn du das richtige Passwort hast ... aber jemand, der das Passwort nicht kennt oder gar nicht weiß, das es mit Steganographie mit einer Botschaft versehen wurde, hat noch nicht mal die Möglichkeit mit Sicherheit zu erfahren, dass das überhaupt der Fall ist. Die Nachricht geht vollkommen in den Pixelinformationen des Bildes unter und es ist nicht möglich, herauszufinden, ob die Informationen, die von mir darin untergebracht worden sind, einfach Pixelfehler sind oder nicht.

  8. #8
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.138
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Stimmt! Die sicherste Nachricht, ist die - die nicht als Nachricht erkannt wird.

    Wie hat den GB jetzt entschieden?

  9. #9
    Mitglied Avatar von doc-mabuse
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.946
    Danksagungen
    134

    Standard Re: Leben in einem Überwachungsstaat? Großbritannien entscheidet morgen

    Zitat Zitat von Nephillim Beitrag anzeigen
    Ich schicke dir z.B. einfach ein Bild...
    Was schon wieder fast verdächtig wäre...

    Nein, man postet das Bild einfach auf Facebook (oder so) - für jeden sichtbar, aber nur Eingeweihte wissen, was sie damit machen können.

    Zitat Zitat von sirnnx Beitrag anzeigen
    Wie hat den GB jetzt entschieden?
    Na wie schon? Konservativ, wie ganz Europa. Die Jugend von heute <kopfschüttel>.

  10.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •