Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    168

    Standard “#CNNBlackmail” - Paradebeispiel einer Desinformationskampagne

    Dass US-Präsident Donald Trump mit der Presse auf Kriegsfuß steht, sollte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Ein aktueller Vorfall zeigt jedoch, wie massiv hinter den Kulissen daran gearbeitet wird, das Vertrauen in die Medien auf ein Minimum zu reduzieren. Besonders die “Alt-Right”-Bewegung nutzt Social Media und Memes, um junge Nutzer auf ihre Seite zu ziehen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Nirvana
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    54

    Standard Re: “#CNNBlackmail” - Paradebeispiel einer Desinformationskampagne

    Diese Entwicklung ist wirklich mehr als bedenklich und kann nur damit enden dass am Ende niemand mehr irgendjemandem traut...

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    329
    Danksagungen
    46

    Standard Re: “#CNNBlackmail” - Paradebeispiel einer Desinformationskampagne

    Keine Bange, das Vertrauen in die Medien wird insgesamt nicht weniger, es verschiebt sich nur. Wer Schwund feststellt, der kommentiert aus der Sicht der Absteiger.

  4. #4
    Bounty Hunter Avatar von greedoch
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    nicht in der EU
    Beiträge
    229
    Danksagungen
    15

    Standard Re: “#CNNBlackmail” - Paradebeispiel einer Desinformationskampagne

    Zitat: Unter dem Hashtag #FraudNewsCNN veröffentlichte Trump am 2. Juli ein GIF, das ihn zu seinen Wrestling-Zeiten zeigt. Auf das Gesicht seines Gegners wurde das Logo des Nachrichtensenders CNN montiert - soweit, so geschmacklos."

    http://bilder.t-online.de/b/80/27/31...d_da/index.jpg

    soweit, so geschmacklos!


    Zitat: Hauptsache immer mehr Menschen öffnen sich “alternativen Informationsquellen”, die primär mit Aufregern, aber nie mit fundierten Quellen punkten."

    Das ist witzig. CNN und andere amerikanische News Sender berichten tagtäglich von der Bedrohnung durch Russland, Iran, Nordkorea usw. Die USA sind aktuell in 9 Kriege verwickelt, töten jeden Tag Menschen in anderen Ländern aber das ist OK?

    Alternative Medien hatten Reporter in Syrien vor Ort während der schlimmsten Angriffe. Der Westen? Keine. Alternative Medien sehen nicht alles schwarz/weiss wie der Mainstream. Putin böse! Kim böse! Trump böse! Obama, der erste Präsident der USA mit Friedensnobelpreis, der während der gesamten 8 Jahre Krieg geführt hat gut?

    Mainstream Medien sind die schlimmsten Propganda-Produzierer der Welt. Jeder Krieg wurde durch die Medien gepuscht, egal welcher. Und die meisten davon waren Illegal (Vietnam, Jugoslavien, Irak, Lybien, Syrien usw.)

    Da lob ich mir alternative Meiden, die nicht immer die gleichen Parolen raushauen!
    (RT, KenFM, Nachdenkseiten, Contra Magazin, Fassadenkratzer usw)

  5. #5
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    705
    Danksagungen
    122

    Standard Re: “#CNNBlackmail” - Paradebeispiel einer Desinformationskampagne

    Russische Staatssender sind also alternative Medien und gerade die von dir genannten hauen nicht ständig die selben Parolen raus?
    Du lernst wirklich nix dazu oder?
    Hast du dich nicht schon genug lächerlich gemacht?
    Für diesen Beitrag bedanken sich Waffelherz, CaptainK

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Nirvana
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    54

    Standard Re: “#CNNBlackmail” - Paradebeispiel einer Desinformationskampagne

    Zitat Zitat von greedoch Beitrag anzeigen
    Mainstream Medien sind die schlimmsten Propganda-Produzierer der Welt. Jeder Krieg wurde durch die Medien gepuscht, egal welcher. Und die meisten davon waren Illegal (Vietnam, Jugoslavien, Irak, Lybien, Syrien usw.)

    Da lob ich mir alternative Meiden, die nicht immer die gleichen Parolen raushauen!
    (RT, KenFM, Nachdenkseiten, Contra Magazin, Fassadenkratzer usw)
    Selten so gelacht. Also sind Medien die quasi direkt der russischen Regierung unterstehen "alternative Medien" die KEINE Propaganda verbreiten?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Waffelherz

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •