Sechs Monate nach der Verhaftung von Jay Y. Lee hat ein Gericht in Südkorea den De-facto-Chef von Samsung zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt. Seit dessen Vater, das eigentliche Oberhaupt des Konzerns, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dazu in der Lage war, das Unternehmen zu führen, war Lee für die Geschicke des Konzerns verantwortlich.

zur News