Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    大麻のゴブリン Avatar von maddog
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    アイルランド
    Beiträge
    227
    Danksagungen
    7

    Standard Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    Die ÖR sind angeblich unabhängig. In Wahrheit sollen sie uns erziehen.
    Die personellen Verflechtungen zwischen Politik, ÖR und Leidmedien sind entscheidend.







    Erinnert mich an Hannah Arendt: Die Banalität des Bösen.

    Zitat Zitat von Wikipedia
    Eva Herman ist eine deutsche Autorin und ehemalige Fernsehmoderatorin. Sie war von 1989 bis 2006 Nachrichtensprecherin der Tagesschau und moderierte bis September 2007 verschiedene Fernsehsendungen für den Norddeutschen Rundfunk

  2. #2
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    777
    Danksagungen
    133

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    Das erste Video war sogar dem Benutzer zu blöd und er hat's entfernt.
    Das Zweite muss jedem zu blöd sein, der mehr als 10 IQ Punkte hat.
    Eva Hermanns Märchenstunde.
    So einen Blödsinn hört man echt selten.

    Talkshowzuschauer werden also gecastet.
    Komisch. Ich war selbst schon Zuschauer in einer Talkshow. Ich hab das Casting wohl verpasst. Wo kann ich denn jetzt mein Geld einfordern?

    Aber wen wunderts. Kanal von "Wissensmanufaktur".
    Popp, Schachtschneider und der Rest der braunen Menschheitsverblöder.
    Eine Ansammlung von NPD Funktionären, Holocaustleugnern, Reichsbürgern, Klimawandelleugnern, AfD Sympathisanten...
    Kurz: Der Abschaum unserer Gesellschaft.
    Im dritten Reich hat man den Juden vorgeworfen, sie würden die Gesellschaft zersetzen.
    Diese Typen hier leben es.

  3. #3
    大麻のゴブリン

    (Threadstarter)

    Avatar von maddog
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    アイルランド
    Beiträge
    227
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?


  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    1.510
    Danksagungen
    63

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    Das sieht doch ein Blinder ohne Stock und Hund dass das Bild gefaked ist.

  5. #5
    大麻のゴブリン

    (Threadstarter)

    Avatar von maddog
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    アイルランド
    Beiträge
    227
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    @Jason_78: Woran? Hast du noch ein Argument oder möchtest du nur Frust ablassen?




    Zitat Zitat von Colaborate Beitrag anzeigen
    Ich war selbst schon Zuschauer in einer Talkshow. .
    Schlimm genug, dass du dich sowas hergibst. Musst du damit hier noch rumprahlen?
    Geändert von maddog (21. 09. 2017 um 07:39 Uhr) Grund: Ergänzung für Helau55/57

  6. #6
    Mitglied Avatar von sirnnx
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.155
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    Zitat Zitat von Colaborate Beitrag anzeigen
    Talkshowzuschauer werden also gecastet.
    Komisch. Ich war selbst schon Zuschauer in einer Talkshow. Ich hab das Casting wohl verpasst. Wo kann ich denn jetzt mein Geld einfordern?.
    Weiss jetzt nicht welche Show du warst, aber ist eigentlich Standard. Meist per Fragebogen. Außerdem gibts Anweisungen wann man zu applaudieren hat. Selbst bei diesen dämlichen RTL Shows, bei denen sich irgendwelche Assis gegenseitig verkaspern.

    Du musst dir nur mal ansehen, was bei manchem Wahlkampfauftritt abgeht. Das möchte kein Sender im Publikum haben.

    Desweiteren gibts auch Quellen im Internet, bei dem gezeigt wird, dass einige Zuschauer bei mehreren Polit-Sendungen dabei waren.

    Ich habe mir jetzt die Videos oben nicht angetan. Aber ein bisschen kritisch sollte man bei allem sein was man so vorgesetzt bekommt.
    Natürlich dann auch bei obigen Videos ;-)

  7. #7
    大麻のゴブリン

    (Threadstarter)

    Avatar von maddog
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    アイルランド
    Beiträge
    227
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    In den Videos oben, die man nicht gesehen haben muss, ging es vor allem um die vorgebliche Unabhängigkeit der ÖR- und anderer Leitmedien. Es ist so, dass wie "Bauer sucht Frau" oder "Frauentausch" in den Medien auf Teufel komm raus gescriptet wird. Ob "Tagesschau", "Heute", "Maischberger", "Plasberg" & Co, die News im Werbefernsehen, die Nachrichten auf SPON, ZON, FAZ und WAZ- überall wird in der Hauptsache auf eine erzieherische Wirkung des Konsumenten und nicht auf Fakten und unabhängige Information abgezielt. Fakten werden manipuliert, verbogen, hingebogen oder gleich ganz verschwiegen. Nichts wird dem Zufall überlassen und folgt einer einstudierten Dramaturgie.

    Dabei ist es auch gar nicht nötig, Druck auf einzelne Journalisten auszuüben. Die kapieren sehr schnell, was erwünscht ist und was zum Rausschmiss führt. Wie in der DDR implementieren sie sich ihre Schere selbst in den Kopf.

    Im Mittelpunkt des Ganzen steht ein politisch-wirtschaftlich-mediales Netzwerk, das dem Bürger eine seichte "Wir schaffen das und es wird alles gut"-Telenovela vorgaukelt.

    Zu diesem Netzwerk gibt es auch Namen, die an den wichtigen Entscheidungsknoten immer wieder auftauchen. Ob man das Netzwerk als "Transatlantische Brücke", "Bilderberger", oder "Verein zur Manipulation der Meinungsfreiheit in Deutschland" nennt, ist unerheblich. Dazu eine vereinfachte Grafik schweizerischen Ursprungs, die wichtigen Namen findet man unten rechts, draufklicken zum Vergrößern.



  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.379
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wie unabhängig sind die sogenannten ÖR-Medien wirklich?

    What the fuck did I just read...

  9.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •