Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Hallo alle zusammen,

    ich habe ein FSJ, 3 Jahre Ausbildung und ein Jahr Altenpflegefachkraft hinter mir.

    Ich bin jetzt an einem Punkt, wo ich sage "ES REICHT!".


    Ich kann diese Arbeit nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren...

    Eine neue Ausbildung? Naja... Ausbildungsgehalt reicht nicht aus für Wohnung, Auto und Essen (Plus weitere Nebenkosten wie Internet, Handy, Versicherung etc.). Da ich eine Ausbildung habe und das noch in einem gesuchten Fachbereich, wird der Staat nichts für mich tun.

    Ich weiß nicht, was ich tun soll.


    Zu mir:

    Ich kann alles, nur eben besch*ssen.

    Nein Spaß.


    Ich interessiere mich für:

    -KFZ/Motorrad/Motor etc.
    -Elektronik (Analog, Digital + Löten, Verkabeln etc.)
    -Einfache Holzarbeiten
    -Computer/"IT"
    -Zerspanung von Metallen (Wäre aber als Beruf nichts für mich)
    -Einfache Programmierung
    -Wissenschaft (Astrophysik, Quantentheorie und alles was das Universum noch so hat)
    -AI

    Edit:
    -Realschulabschluss mit Ausbaufähigkeiten (Bin nicht dumm, nur stinkend Faul. Im letzten Halbjahr habe ich Interesse an Mathe bekommen und immerhin von ner 4 auf ne 2 geschafft! Hätte ich mich eher dafür interessiert, wäre es ne recht solide 1)



    Nur weiß ich nicht, was ich tun soll. Außer Computer oder Wissenschaft kann ich mir nichts als Beruf vorstellen - die Berufe sind mir nicht vielseitig genug.

    Ich bin quasi "Russe". Ich kann gut bis sehr gut improvisieren. Wenn etwas nicht funktioniert, hilft meißt etwas unkonventionelles nach dem Motto: "Da liegt ein Stück Plastikmüll, damit sollte der Motor wieder laufen."



    Ich halte in der Pflege echt nicht mehr lange aus!!!

    Was soll ich tun? Ich kann nicht auf meine Wohnung verzichten, geschweige denn Auto oder Internet etc...

    Hat jemand ne Idee? Ruhig alle Ideen die auch nur 10% gut sind! Ich versinke langsam in absoluter leere. Ich habe tausende Projekte vor aber kann mich nichmal motivieren, die Wäsche aufzuhängen.

    Bitte versucht zu helfen.


    DANKE!

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Waldfeucht
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Heul nich, kneif die Arschbacken zusammen und mach deinen Job!
    Du hast 5 Jahre in einem Beruf gearbeitet um zu merken das der Beruf nix für Dich ist!? Sry, aus meiner Sicht ist Dir nicht zu helfen^^
    Trotzdem alles Gute bei deiner Selbstverwirklichung....

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Zu meiner Verteidigung: 4 Jahre davon war ich nicht Fachkraft und da habe ich ohnehin nur einen Teil des ganzen gesehen. Wenn du wüsstest, was alles schief läuft...


    Ich habe es nicht erst jetzt gemerkt, dass Pflege nicht mein Traumjob ist, ich habe erst jetzt gemerkt, dass ich damit gar nicht klarkomme und mein Gewissen mich kaputt macht.


    Fazit: Für so ne freche Aussage kann ich nur vermuten, dass du nicht ganz richtig tickst! Ohne zu wissen, in welcher genauen Lage sich dein Gegenüber befindet hast du nicht das Recht es so herabwürdigend zu beurteilen!


    Scheinbar hast du keine Ahnung was ne depressive Episode oder Depression ist und wie sich das Stück für Stück anschleicht um dann voll zuzuschlagen.
    Das mag Jahre lang gut gehen und es macht auf Arbeit spaß, aber die Zeit ist für mich vorbei. Kuck mal bei google.de (ist so ne Seite) wie viele Leute aus der Pflege aussteigen wollen. Die meißten haben mit ner Ausbildung recht wenig Probleme, weil ein Partner oft die Kosten trägt. Habe aber niemanden, der das tun kann.

    Vielleicht verstehst du es jetzt etwas besser?


    Edit: Ausdruck

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    4.144
    Danksagungen
    275

    Standard Re: Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Man könnte fast schon mutmaßen, dass sich hier ein Mensch zwei Accounts teilt. Aber immerhin kommt so ja etwas Leben in die Bude.

    In diesem Sinne...
    Hör auf zu heulen.
    Wenn du jahrelang dort gearbeitet hast, solltest du mittlerweile halbwegs erwachsen sein. Davon merkt man hier nichts.

    Kommst du mit deiner Arbeit aus den verschiedensten Gründen nicht klar, such dir was anderes.
    Willst du das nicht, wiederhole ich das zuvor Geschriebene. Kneif die Arschbacken zusammen!

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Ich suche und ich habe schon einige Anfragen geschrieben, aber abgesehen von einer Lesebestätigung kam da nichts.


    Wenn du jahrelang dort gearbeitet hast, solltest du mittlerweile halbwegs erwachsen sein. Davon merkt man hier nichts.



    Erstens mal habe ich bereits die Einrichtung gewechselt.

    Zweitens frage ich mich echt was zum geier du meinst. Erwachsen? Ich pack den Scheiß nicht mehr, ist das zu schwierig zu verstehen?

    Mich kotzen Foren einfach an. Man kann nicht einmal um Hilfe fragen ohne dumm bekoffert zu werden. Steck in der Lage und zähle eins plus eins zusammen.

    Es gibt hier kaum Hilfstätigkeiten im Umkreis und eine Ausbildung kann ich nicht finanzieren - ich habe Fixkosten von über 500€ monatlich. Was denkst du was man an der Tcheschichen Grenze verdient? In der letzten Ausbildung waren das 500€. Quasi kann ich sofort verhungern sobald ich was neues lerne.



    Also noch mal ein letzter Anlauf: Habt ihr nen konstruktiven Vorschlag oder müsst ihr mir es noch mit Marmelade unter die Nase reiben das ihr doch ach so belastbar seid und ich meinen Arsch nicht zusammenkneifen kann und ein Waschlappen bin weil die Situation ja so einfach ist das einmal Fingerschnipsen alle Probleme löst? Los ich warte drauf!


    Ich gehe 6 Tage die Woche arbeiten damit eure Opas ihre Tabletten kriegen, zum Arzt kommen, nicht verhungern und verwarlosen. Und jeden Tag trage ich allein die Verantwortung für fucking 50 Menschen!

    Mit Arsch zusammenkneifen ist das nicht auszuhalten. Nicht wenn man den Funke eines Gewissens hat.


    Und was neues suchen - wie gesagt - tue ich bereits. Nur ist das nicht soooooo einfach und schnell wie gewünscht. Und ich werde auch nicht einen JOB machen, sondern einen Beruf! Jobs sind nur irgendwelche Tätigkeiten. Ich hab schon mehr Ansprüche vom Leben, soll mir auch gefallen. Deswegen nochmals: Ich fragte ob jemand entsprechend der oben stehenden Stichpunkte eine Idee hat und nicht, dass ich den Arsch zusammenkneifen soll!!!

  6. #6
    Lustiger Kumpane Avatar von Mäxchen
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Am liebsten im Zelt
    Beiträge
    2.002
    Danksagungen
    338

    Standard Re: Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Bundeswehr?

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Waldfeucht
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Aus Pflege raus! Hilfe -.-

    Ich bin zwar auch Pflegefachkraft, wir sind aber nicht ein und die selbe Person^^
    1 Jahr FSJ, 3 Jahre Ausbildung, nnun mimimi... Du wunderst Dich das Du nur Lesebestätigungen bekommst!? Sollteste nicht. Jeder potientielle AG ist doch nun abgeschreckt... Aber wie gesagt... toi,toi toi...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •