Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    0

    Standard Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Einem Kollegen, mit dem ich schon Jahre zusammenarbeite, scheint gerade alles zu viel zu werden. Er meint, er muss sich durchbeißen, aber ich halte das für keine gute Idee. Machen kann ich nichts, außer ihm vielleicht Anlaufstellen raussuchen.

    Welche Ansprechpartner gibt's denn bei Verdacht auf das Burnout-Syndrom?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Schwierig, ist er denn auch bereit sich das einzugestehen oder ist das nur dein Eindruck von außen, denn das macht halt auch sehr viel aus, letztlich muss da viel von einem selbst kommen, denn ihr könnt zwar Hilfestellung anbieten aber letztlich muss ich sagen dass der Kollege selbst ja auch aktiv werden muss um denn sein Problem zu erkennen und sich dem zu stellen.
    Und natürlich gibt es da Ansprechpartner, es gibt auch Ambulanzen an die man sich dafür wenden kann, ich hatte da eher mal die Erfahrung im eigenen Familienkreis.
    Für diesen Beitrag bedankt sich beutelwolf

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Ich denke nicht, dass er schon so weit ist sich einzugestehen, dass er ein Problem hat. Er ist der zwar der Meinung, dass es nicht auszuschließen ist, dass er auf ein Burnout zusteuert, aber er sieht es selbst nicht so kritisch wie ich. Aber ich bin auch nicht vom Fach.

    Eine Anlaufstelle, an die man sich nur mit einem ausgewachsenen Burnout wenden kann, wäre also eher noch nichts für ihn, eine Stelle, wo man sich aber vielleicht schon zur Vorbeugung hinwenden kann, eventuell schon. Was passiert denn in so einer Ambulanz?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    16
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    hallo wenn du einen seeeehr guten draht hast , könntest du ihn ja einfach mal anprechen udn fragen ob sich fertig fühlt und ob du ihm tips geben darfst, aber meist muss das von einem selbst ausgehen und meist hängt das auch mit "inneren seelischen probs" zusammen, also mit (kindheits-)mustern , sich immer um anerkennung ( und liebe) anstrengen und bemühen zu müssen. sehr hilfreich finde ich das ebook " glückskekse..für ihre getsresste seele" weil da auch übungen ( kleine meditationen ) drin sind und weiterführende tips ( teils zur selbshilfe ) , alles gute
    Für diesen Beitrag bedankt sich beutelwolf

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Ich denke schon, dass wir einen guten Draht haben, deswegen will ich es wenigstens versuchen. Das Buch werde ich ihm mal empfehlen, aber dann auch gleichzeitig mal schauen, ob es hier in Wien oder in der Gegend auch so eine Art Burnout Ambulanz gibt.

    Weil wie du sagst... mit ein bisschen mehr Entspannung allein ist es sicher in den meisten Fällen nicht getan, weil da die zugrunde liegenden Muster erkannt werden müssen und dann neue Handlungsstrategien gelernt werden müssen. Delegieren können und was auch immer.

  6. #6
    Mitglied Avatar von r4tz3
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Hessen, Erbach Odw.
    Beiträge
    261
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Daß ist sicher schwierig, gute Besserung bzw. gute Erholung (Erholung hilft doch bei Stress oder?)

    Ehrlich gesagt: selbst nachdem ich vieles gehört habe bin ich kein Arzt und habe nicht studiert. Wer genau geeignet ist kann ich nicht beurteilen.
    Die Gesundheit ist wichtig, zum Glück ist eine Verwandte Ärztin (persönliche Ansprechpartnerin an 1ster Stelle).
    Vielleicht Familie und einen Naturheilkundigen (Homöopathie) befragen, das Gesundheitsamt, herkömmliche Ärzte, Internet und sich das beste von allen Ratschlägen raussuchen .

    Aber ob man nebenbei noch arbeiten könnte... Also Urlaub nehmen und eine REHA-Klinik besuchen?

    Weitergeben? Ihre Entscheidung. Ich könnte mir nichts besseres denken.

    gr3etz,
    r4tz3
    Für diesen Beitrag bedankt sich beutelwolf

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Danke auch dir für deinen Beitrag! Ich nehme an, bei Burnout, mindert Erholung zwar vielleicht die Symptome, aber das alleine ändert ja noch nichts am zugrunde liegenden Problem. Leider.

    Eine komplette Auszeit vom Beruf möchte sich mein Kollege jetzt nicht nehmen, aber wir haben uns vor Kurzem in der Mittagspause zusammengesetzt und hier in Wien im Rudolfinerhaus eine Burnout Ambulanz ausfindig gemacht, bei der man auch kurzfristig Termine bekommt und sich auch zur Burnout Vorbeugung hinwenden kann. Mein Kollege hat es sich als Neujahrsvorsatz vorgenommen, dort einen Termin zu vereinbaren und dann mal weiter zu schauen.

    Finde ich gut, dass er sich um sich selbst kümmern möchte. Damit ist bestimmt schon mal ein wichtiger Schritt getan, gerade die ersten Schritte fallen einem ja oft am schwersten!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Schön, dass ihr auch so unterstützend mitwirkt - das kann einfach nur helfen und weiter voran bringen, die entsprechende Person muss also aber auch einwilligen, aber ich denke ihr könnt überzeugen, indem ihr einfach auch zusammenhelft. Im Hause seid ihr gut untergebracht, hatte dort mal einen Eingriff und war über mehrere Tage stationiert und fand es sehr angenehm, gutes Personal und erfahrene Ärzte.

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Zusammenhalt finde ich generell sehr wichtig, es kann ja jeder mal in ne Situation kommen, in der man nicht mehr gut alleine klar kommt. Und da ist ein stabiles soziales Netz schon hilfreich. Mein Kollege hat sich übrigens wirklich ein Herz gefasst und einen Termin vereinbart, nachdem er das ganze über die Feiertage nochmal gedanklich sacken hat lassen.

    Freut mich deshalb umso mehr zu hören, dass du selbst mit dem Krankenhaus schon gute Erfahrungen gemacht hast. Ich hoffe, ich bin nicht zu indiskret, wenn ich nachhake weswegen du dort in Behandlung warst?

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Es wurde einfach etwas am Knie operiert und deshalb musste ich danach auch bleiben, aber auch das war für mich sehr angenehm. Letztlich sind die Zimmer dort sehr gut ausgestattet und auch das Personal hat sich immer um mich bemüht und zugesehen, dass meine Wünsche erfüllt worden sind, das habe ich auch nur selten so erlebt und fand das auf jeden Fall gut! Auch das man einen kleinen Park unten hat, indem man spazieren kann, es sind eben diese Dinge als Patient, die es ausmachen und die einem auch meiner Meinung nach helfen, dass man schneller gesund wird! Und das ist es letztlich was zählt - aber was ich auch sagen muss, auch der Arzt an sich ist wichtig, da muss man sich wohlfühlen und in sicheren Händen wissen, auch das war bei mir gegeben, von daher, gute Erfahrung eben.

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    24
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Welcher Ansprechpartner bei Verdacht auf Burnout-Syndrom?

    Danke dir für deine offene Antwort! Damit, dass mehrere Faktoren stimmen müssen, damit der bestmögliche Heilungserfolg garantiert ist, hast du sicher recht. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass gerade bei einem Krankenhaus in einer großen Stadt, auch ein grüner Park deutlich zum Wohlbefinden beitragen kann. Freut mich auf jeden Fall riesig, dass du gute Erfahrungen mit diesem Privatkrankenhaus in Wien gemacht hast. Das hat mich nochmal bestätigt, dass das wirklich eine gute Anlaufstelle ist.

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •