Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. #1
    Mitglied Avatar von speedow
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    58
    Danksagungen
    8

    Standard Problem mit BPM Studio 4.6

    Hi,

    ich hoff ihr könnt mir helfen!

    Ich habe mir gestern von kazaa as programm bpm studio heruntergeladen. Ich habe es auch installiert und es läuft super!
    Nur alles titel in der titelliste werde mit einem falschen namen angezeigt. Wenn man auf info geht, steh der richtige name in dem infofeld, doch in der playlist, stehen einfach irgentwelche zeicht, die auch nichts mit dem titel zu tun haben. dies ist überall, wo die titel gezeit werden, auch unter in der liste und in den beien listen unter den playern!!!

    woran kann das liegen, und wie kann ich es beheben, und wenn das nicht geh, kann mir vielleicht einer eine funktionierende version geben!


    Vielen Dank schonmal

  2. #2
    Mitglied Avatar von Kanenas
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    Schlar-AFFEN-land
    Beiträge
    412
    Danksagungen
    22

    Standard

    Hi speedow

    so wie es aussieht hast du ein älteres Sinbad-Release erwischt.

    Die Jungs von ALCATECH sind auch nicht auf'n Kopf gefallen !

    Die haben sich zusätzlich zum Dongel, noch über deine Internetverbindungen abgesichert.

    Das Proggi telefoniert über den Internet Explorer (Port 80) nach Hause.

    Und zwar nicht selbst, sondern gibt diese Anweisung an deinen Webbrowser weiter,

    so dass keine Firewall dahinter kommt.
    (der IE darf ja das Internet verwenden)

    Such mal das ARCTiC - Release, das gibts hier auf'm Board. Dieses ist auf alle Fälle sauber.

    Damit dir so etwas nicht mehr passiert, rate ich dir in deine hosts Datei folgendes einzutragen:

    127.0.0.1 www.bpmstudio.com
    127.0.0.1 www.bpmstudio.de
    127.0.0.1 www.alcatech.com
    127.0.0.1 www.alcatech.de

    (Umleitung der Homephone-Funktion auf den Localhost)

    Unter WinXP findest du diese Datei in C:\WINDOWS\system32\drivers\etc\HOSTS (ohne Endung)
    Diese kannst Du mit dem Texteditor bearbeiten.
    Das selbe gilt auch für alle anderen nach Hause telefonierende Proggis.
    z.B. TweakXP
    127.0.0.1 www.totalidea.com
    127.0.0.1 www.totalidea.de

    NACHTEIL:
    Solange diese Einträge in der HOSTS-Datei vorhanden sind, kannst du auf diese Seiten nicht zugreifen.

  3. #3
    cuhformation
    Gast

    Standard

    interesannt
    kann man auch bestimte seiten verbieten
    aber die subdomains kann man nicht mit wildcards verbieten, oder ?

    kann man auch ip's mit port-anschlüssen oder so reinfügen ???
    habe eine lokalen server mit einem anderen port

    bis dann...

  4. #4
    Mitglied Avatar von Kanenas
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    Schlar-AFFEN-land
    Beiträge
    412
    Danksagungen
    22

    Standard

    Original geschrieben von cuhformation
    interesannt
    kann man auch bestimte seiten verbieten
    aber die subdomains kann man nicht mit wildcards verbieten, oder ?

    kann man auch ip's mit port-anschlüssen oder so reinfügen ???
    habe eine lokalen server mit einem anderen port

    bis dann...

    @ cuhformation

    Habe ich beides leider noch nicht probiert
    War auch noch nicht nötig.
    Ich kann nur sagen, dass ich seither keine Probs mit Homephonenden Proggis habe.

  5. #5
    cuhformation
    Gast

    Standard

    also das mit dem port klappt irgenwie nicht
    sollte eigendlich intern sein

    Danke dir für die Infos

    naja, werde mal weiter schauen, was sich machen lässt


    bis dann ... --- ...

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard BPM Studio läßt sich nicht wieder starten

    Hallo,
    Eure Beschreibung sind schon etwas älter, das Problem bei mir leider akut....
    Ich hatte die Version 4.8.0.0 auf 2 Rechnern installiert und war mit beiden im Netz, auf einem ist sie jetzt gesperrt mit der bekannten Fehlermeldung "Your unlicensed Version was disabled" und auf dem anderen läuft sie noch?!?!

    Habe die Anleitung von bebe versucht zu befolgen. Zum einen lassen sich nicht alle RegKeys löschen und zum anderen gibt es die zusätzlich zu löschenden Keys (msacm.vorbisdec usw.) bei mir gar nicht :-(
    Habe nun schon alles mögliche probiert, leider ohne Erfolg...
    Habt Ihr noch ne Idee???

    Gruß aus Hamburg

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Mein BPM Studio 4.1 piept nun auch.
    Habe es schon deinstalliert und nach der Anleitung von hier hier die Registry gesäubert. Eine Datei war vorhanden, die andere wiederum nicht. Es hat bei mir nichts gebracht. Nach der Neuinstallation erfreut mich BPM Studio immer noch mit seinem Piepen.
    Weiß noch jemand Rat wie man das Piepen los wird?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo,

    hast Du die Registry auch nach vorbis.acm und thx32.acm durchsucht??? daran lag es bei mir.
    Außerdem gabs doch noch Datei thx32.acm.

    Viel Glück!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Cool

    Servus!

    Hab gerade nach den Dateien gesucht die Du mir genannt hast.
    Suche war allerdings ohne Erfolg.
    Aber vielen Dank für den Tip!!

    Bin am verzeifeln!

  10. #10
    Mitglied Avatar von annelie
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Leute,

    möchte euch doch auf etwas aufmerksam machen, auch auf die Risiken aufmerksam machen,

    ganz rechts lesen:

    http://www.alcatech.de/html/

  11. #11
    cuhformation
    Gast

    Standard

    ach du heilige...

    hier nochmal zum nachlesen:
    Dezember 2004: ALCATECH erfolgreich im Kampf gegen Softwarepiraten

    Staatsanwaltschaft Aurich
    Amtsgericht Wittmund
    Im Namen des Volkes - URTEIL (Auszug/Zitat):
    (9 Ds 131 Js 19831/02 (135/04)



    Strafsache gegen Rainer H.
    […]
    wegen Vergehen nach dem Urheberrechtsgesetz pp.


    Für Recht erkannt:

    Der Angeklagte wird wegen unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in 49 Fällen, davon in 8 Fällen in Tateinheit mit Ausspähung von Daten und Datenveränderung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr und 4 Monaten […] verurteilt.

    Der Angeklagte trägt die Kosten des Verfahrens soweit er verurteilt worden ist.
    Im übrigen trägt die Staatskasse die Kosten des Verfahrens und die notwendigen Auslagen des Angeklagten.

    Angewandte Vorschriften:
    §§ 106 Abs. 1, 109 UrhG (a.F.), §§ 202a, 205, 303a, 303c 52, 53, 56, StGB.


    Gründe:
    (abgekürzt nach § 267 Abs. 4 StPO)

    I.
    Der 34 Jahre alte Angeklagte ist ledig und kinderlos. Er besitzt den erweiterten Realschulabschluss und das Fachabitur. Er arbeitet als Bürokaufmann und verdient ca. 1 400 Euro netto monatlich. Der Angeklagte ist strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten.

    II.
    Aufgrund der geständigen Einlassung des Angeklagten steht folgender Sachverhalt fest:

    Seit seinem 16. Lebensjahr beschäftigt sich der Angeklagte von dem gesondert verfolgten Harald A. das Computerprogramm BPM Studio im Original in der 3.4.0.0. Das urheberrechtlich geschützte Computerprogramm wird durch die Firma ALCATECH […] vertrieben. Bei dem Programm BPM Studio handelt es sich um eine professionelle Software für Diskjockeys, Discotheken, Bars etc. zum Abspielen, Mixen und Bearbeiten von digitaler Musik (im MP3 Format) auf einem PC. Die Verkaufspreise für das Programm liegen - je nach Umfang und Ausstattung - zwischen 49 und 799 Euro. Der Angeklagte lud das Programm auf seinen Rechner, obwohl er die dazu erforderliche Einwilligung der Firma ALCATECH nicht besaß. Er hat dadurch ein urheberrechtlich geschütztes Werk unerlaubt vervielfältigt und sich somit gem. § 106 Abs. 1 UrhG (a.F.) schuldig gemacht.

    2.-9.:
    Zwischen Frühjahr 2001 und Juli 2002 brachte die Firma ALCATECH nacheinander 8 weitere Versionen des Programms BPM Studio auf den Markt, nämlich zunächst die Version 4.0. danach die Version 4.1 , sodann die Versionen 4.1.0.2, 4.1.0.23, 4.2, 4.5, 4.6 und 4.6.0.3. Der Angeklagte verschaffte sich die jeweiligen Versionen über einschlägige Websites im Internet. Dabei wusste er, dass diese Versionen unbefugt zum Download angeboten wurden. Durch das jeweilige Herunterladen des Programms auf seinen Rechner hat sich der Angeklagte auf seinen Rechner hat sich der Angeklagte somit in 8 weiteren Fällen der unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke gem. § 106 Abs. 1 UrhG (a.F.) schuldig gemacht. Außerdem manipulierte der Angeklagte die betreffenden Programme, indem er jeweils ein sog. "Crack" schrieb. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Umgehung des in den Originalversionen vorhandenen Verschlüsselungsmoduls. Die Originalprogramme sind durch die Herstellerfirma gegen unerlaubte Verwertung durch ein Verschlüsselungsmodul (auch Dongle genannt) geschützt. Dabei handelt es sich um ein Softwareschutzsystem in Form einer kleinen Box, die an den PC angesteckt wird und einen verschlüsselten Code enthält, ohne den die BPM Studio Software nicht betrieben werden kann. Durch die vorgenommenen Manipulationen an den genannten 8 Programmversionen hat sich der Angeklagte - tateinheitlich mit den Verstößen gegen das Urheberrechtsgesetz - jeweils auch des Ausspähens von Daten gem. § 202 a StGB in Tateinheit mit Datenveränderung gem. § 303 a StGB schuldig gemacht.

    10.-12.:
    Drei von ihm auf diese Weise manipulierte Versionen des Programms BPM Studio, nämlich die Versionen 4.5, 4.6 und 4.6.03., stellte der Angeklagte im Internet interessierten Personen auf Anfrage zum kostenlosen Download zur Verfügung. Der Angeklagte hat sich dadurch der unerlaubten Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke gem. § 106 Abs. 1 UrhG (a.F.) schuldig gemacht.


    Soweit ihm mit der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft vom 09.08.2004 darüber hinaus vorgeworfen wird, sich in gleicher Weise bezüglich der Programmversionen 4.1, 4.1.02, 4.1.03 und 4.2 schuldig gemacht zu haben, hat sich der Verdacht in der Hauptverhandlung nicht bestätigt. Der Angeklagte hat sich unwiderlegt dahingehend eingelassen, dass er bezüglich dieser Versionen lediglich den von ihm geschriebenen "Crack", nicht aber die vollständige gecrackte Programmversion im Internet zur Verfügung gestellte habe. Da der Angeklagte somit - bildlich gesprochen - nur den "Schlüssel" zur Umgehung des Softwareschutzes verbreitet hat, liegt lediglich eine Beihilfehandlung im Sinne des § 27 StGB vor; die Haupttat, d.h. der Verstoß gegen das Urhebergesetz, wird in diesen Fällen erst durch denjenigen begangen, der sich des "Schlüssels" bedient und das Programm unerlaubt vervielfältigt oder verbreitet. Eine Verurteilung des Angeklagten kam insoweit nicht in Betracht, da die Haupttaten nicht hinreichend konkretisiert werden können. Es liegen keine Feststellungen darüber vor, ob diejenigen Personen, die sich die betreffenden Cracks verschafften, diese auch tatsächlich auf das Programm BPM Studio, welches sie sich außerdem noch selbst verschaffen mussten, angewandt haben. Da es an ausreichenden Feststellungen dazu fehlt, ob, durch wen und wann Die Haupttaten begangen wurden, war der Angeklagte insoweit freizusprechen.



    […]


    III.

    Bei der Strafzumessung war zu Gunsten des Angeklagten zu berücksichtigen, dass er die Taten eingeräumt hat. Strafmildernd hat sich ferner ausgewirkt, dass der Angeklagte strafrechtlich bislang noch nicht in Erscheinung getreten ist. Zu berücksichtigen war ferner, dass der Angeklagte durch die Manipulation und Verbreitung der Software BPM Studio keine eigenen finanziellen Vorteile erlangt oder verfolgt hat. Tatmotiv war in erster Linie, sich selbst und anderen zu beweisen, dass er in der Lage ist, die jeweiligen Softwareschutzsysteme und Verschlüsselungsmodule zu "knacken". Dabei stand der Angeklagte in Wettbewerb und Konkurrenz mit anderen Personen oder Gruppen, die sich ebenfalls mit dieser Aufgabe beschäftigten. Andererseits musste sich strafschärfend auswirken, dass insbesondere die geschädigte Firma ALCATECH durch die von dem Angeklagten und weiteren, unbekannt gebliebenen Tätern bzw. Tätergruppen verübten Taten einen erheblichen finanziellen Schaden erlitten hat, der auf insgesamt mehr als 5 Millionen Euro beziffert wird.
    Zur Ahndung der Taten war deshalb die Verhängung einer Freiheitsstrafe unumgänglich.

    Nach Abwägung aller für und gegen den Angeklagten sprechenden Gesichtspunkte erschienen folgende Einzelstrafen tat- und schuldangemessen:

    a) für die Tat zu Ziff.1): 3 Monate Freiheitsstrafe
    b) für die Tat zu Ziff.2) - 12): jeweils 4 Monate Freiheitsstrafe
    c) für die Tat zu Ziff.13) - 49): jeweils 1 Monate Freiheitsstrafe

    Aus diesen Einzelstrafen ist unter nochmaliger Abwägung eine Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr und 4 Monaten gebildet worden.

    […]






    --------------------------------------------------------------------------------




    Der Hacker "Sinbad" lokalisiert und gefasst


    November 2002:

    Die Firma ALCATECH GmbH aus Sonneberg/Thüringen, Hersteller der professionellen MP3 DJ Softwareproduktreihe "BPM Studio", hat im Jahr 2002 den Kampf gegen illegale Kopien (sogenannte Cracks) ihrer Software verstärkt.

    Vor kurzem konnte der Hacker, der unter dem Pseudonym "Sinbad" illegale Kopien der BPM Studio Pro Software im Internet publiziert und verbreitet hat, in enger Kooperation mit der Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft gefasst werden.

    Der Hacker "Sinbad" muß sich nun strafrechtlich und zivilrechtlich verantworten, da er nicht nur gegen Urheberrecht verstoßen hat, sondern auch einen finanziellen Schaden in Millionenhöhe verursacht hat.

    Zur Zeit laufen weitere Untersuchungen von offizieller Seite, um die Urheber weiterer "Cracks" von BPM Studio dingfest zu machen. Weitere Schritte gegen die illegalen Kopien (Cracks) sind in Vorbereitung und werden konsequent weiterverfolgt.

    An dieser Stelle muß nocheinmal darauf hingewiesen werden, daß illegaler Softwareeinsatz mit hohen Risiken verbunden ist: Auf polizeiliche oder zivile Durchsuchungen folgen dann Gerichtsverfahren und Schadensersatzforderungen oder sogar Gefängnis.

    Jeder, der Software über die Lizenzbestimmungen hinaus kopiert oder raubkopierte Software einsetzt, verhält sich illegal und riskiert Verfolgung durch die Behörden - ob Fälscher, Händler oder Anwender, ob privat oder in Unternehmen.

    Laden Sie keine "Cracks" oder "Warez" auf Ihren Computer.

    • "Cracks" sind Programme, die den Kopierschutz einer Software knacken. Kaufen Sie keine "Cracks" oder Programme, die damit illegal verändert wurden.
    • "Warez" ist das Internet-Stichwort für illegale Software. Laden Sie keine unter diesem Stichwort angebotenen Programme auf Ihren Rechner.

    Die kriminellen Praktiken treten in ganz unterschiedlicher Form auf. Zum Beispiel:

    • Dem Kunden wird beim Kauf eines Computers zusätzlich Software versprochen, die illegal auf die Festplatte kopiert wird und für die der Kunde weder eine Lizenz noch Dokumentation erhält.
    • Software, die bis zu 90 Prozent unter dem regulären Preis liegen - diese sind mit ziemlicher Sicherheit illegal. Fragen Sie deshalb vor dem Kauf detailliert nach.
    Text teilweise Zensiert...

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard

    Dies funktioniert. Ich poste mal den ganzen Text.


    BPM Studio 4.8.0.0 Pro:
    'This unlicensed version has been disabled'
    -------------------------------------------

    "BPM Studio 4.8 Crack-ESI.exe" ('cracked by Eagle Soft Inc.')

    hat zwar die Dongle-Abfrage umgangen, nicht jedoch die
    'Nachhause-Telefonier-Funktion', obwohl er im Readme
    damit prahlt.

    Vor dem Programmstart müssen unbedingt 8 Namen blockiert werden:

    alcatech.com
    alcatech.de
    bpmstudio.com
    bpmstudio.de
    www.alcatech.com
    www.alcatech.de
    www.bpmstudio.com
    www.bpmstudio.de

    Entweder in der Firewall (dann kann man noch sehen, wann Zugriff),
    oder auf die schlichte Tour:

    In %SYSTEMROOT%\system32\drivers\etc\HOSTS
    die fiesen Hosts auf loopback verweisen, also
    127.0.0.1 alcatech.com
    usw.


    Ist der Schaden schon passiert ('This unlicensed version has been
    disabled'), erst einmal gründlich aufräumen:

    - BPM Studio de-installieren, das Programmverzeichnis löschen.

    - Das Gerät MMRTKRNL deaktivieren
    Im Geräte-Manager (ausgeblendete Geräte anzeigen)
    als 'Alcatech Realtime Audio Kernel'

    - Booten

    - Das Gerät MMRTKRNL de-installieren (löschen)
    Das geht besonders einfach mit Hyena (www.systemtools.com)

    - In der Registry alle Vorkommnisse von 'alcatech' und 'bpm'
    löschen (natürlich nicht nur die Werte, sondern die Schlüssel, die
    die Werte enthalten)
    Das geht besonders gut mit RegStudio (www.microplanet.com)

    Bei einigen Schlüsseln ist das Löschen nicht erlaubt
    (besonders 'REALTIME') - da muß man sich erst mit Hilfe von
    REGEDT32 (Menü, Sicherheit) die Zugriffsrechte erteilen

    - In der Registry alle Vorkommnisse von 'dvaudio.drv' und 'thx32.acm'
    löschen, v.a. wohl unter
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Drivers32

    - Booten

    - In der Registry alle Vorkommnisse von 'MMRTKRNL' löschen.
    Keine Autorun-Einträge? ('Autoruns', www.sysinternals.com)

    - Alle Dateien löschen mit den Namen
    (in %SYSTEMROOT% und Unterverzeichnissen):

    (Der Treiber ist legitim, aber es gibt zuviele Dateien des Namens) :
    mmrtkrnl.*

    (Diese tauchen nur auf, wenn 'phone home' schon passiert ist) :
    ams4??.dat 18.8.2001 12:00
    dvaudio.drv 18.8.2001 12:00
    thx32.acm 18.8.2001 12:00
    (Evt. auch unter anderen Namen ... bei BPM 4.8 alle mit dem
    selben Datum und UPX 1.24 komprimiert.)

    - Am besten nochmal booten.
    Gucken, ob nichts übriggeblieben ist.

    - BPM Studio 4.8 Pro neu installieren.
    Es gibt auch 4.9.1 'by H2O', aber mit eigenem Installer,
    da braucht man schon SEHR viel Vertrauen, um den an seinen
    Rechner zu lassen.

    *** 21.1.05

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    58
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hat jemand bis heute schwierigkeiten bekommen nach dem "nach telefonieren aktion".

    Hausdurchsuchrugen usw.

    mir ist nämlich gestern auch das gleich passiert "Fehlermeldung "Your unlicensed Version was disabled"" und jetzt habe angst daß noch mehr kommt.


    Gruß

    DBIceman

  14. #14
    Mitglied Avatar von hhhcks
    Registriert seit
    Apr 2000
    Beiträge
    896
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    ich weiss, das Thema ist uuuralt...

    Meine Frage zum Thema: Telefoniert das Proggy 'nur' im laufenden Betrieb nach Hause, oder auch im 'ausgeschalteten' Zustand, wenn ich anderweitig im Netz bin?

    Es geht darum, ob ein 'normaler' Rechnerbtrieb (mit Webzugang etc.) ohne BPM moeglich ist, und wenn BPM laeuft dann offline (waere ja eh' ein anderer Standort)...

    Danke,

    h.

  15. #15
    cuhformation
    Gast

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    Zitat Zitat von hhhcks
    ich weiss, das Thema ist uuuralt...
    Ja
    Meine Frage zum Thema: Telefoniert das Proggy 'nur' im laufenden Betrieb nach Hause, oder auch im 'ausgeschalteten' Zustand, wenn ich anderweitig im Netz bin?

    Es geht darum, ob ein 'normaler' Rechnerbtrieb (mit Webzugang etc.) ohne BPM moeglich ist, und wenn BPM laeuft dann offline (waere ja eh' ein anderer Standort)...
    Keine Ahnung.

    Ich finde es zwar doof, dass es eine Onlineüberprüfung gibt
    aber anscheinend gibt es nur noch "böses" auf dieser Welt

    Naja, entweder legal erwerben (rechtlich empfohlen)
    oder auf einem Rechner installieren der kein Zugriff auf das I-Net hat,
    oder nachschauen, ob es eine Ich-will-nach-Hause-Telefonieren-Medizin gibt..

    Bis dann...

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    ...

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    Uralt, aber mich würd trotzdem mal interessieren ob schon jeamdn ne 100%ige lösung für die Sperre gefunden hat?!? (außer Format c

    Bin nämlich am überlegen ob ich meine Version mal updaten soll, hab aber keinen bock drauf dass es dann nimmer funzt!

    Meiner Erfahrung nach Telefoniert das Programm nur im ausgeführten Zustand, ich gehe mit dem Pc online, öffne Bpm aber nur im Off zustand und gehe erst wieder online nach neustart!

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    Hallo leute,

    gibt es das 4.8 artic version irgendwo noch zu kriegen?


    Hab leider auf meinem neuen PC mit dem 4.2 von Paradox probleme pc friert immer ein scheint wohl am eigenen treiber von bpm zu liegen???


    Vielleicht habt ihr ja noch ideen..


    Würd mich freun.

    lg.
    Spike

  19. #19
    Mitglied Avatar von Nodberg
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Emsland, NDS
    Beiträge
    12
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    EMPFEHLUNG BPM Studio 4.2

    100% Top mfg

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit BPM Studio 4.6

    Zitat Zitat von hhhcks
    Meine Frage zum Thema: Telefoniert das Proggy 'nur' im laufenden Betrieb nach Hause, oder auch im 'ausgeschalteten' Zustand, wenn ich anderweitig im Netz bin?

    Es geht darum, ob ein 'normaler' Rechnerbtrieb (mit Webzugang etc.) ohne BPM moeglich ist, und wenn BPM laeuft dann offline (waere ja eh' ein anderer Standort)...
    Also bei mir isses passiert als ich die CDDB aufrufen wollte.
    Vorher lief es fast 1 Jahr problemlos

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •