Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 162

Thema: Abnehmen

  1. #21
    Mitglied Avatar von enno
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    140
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hat irgend jemand erfahrung mit Carnitin gemacht?Soll das wirklich was nutzen.
    Ich trainiere 3-4 mal die Woche immer >2 h.Eine Stunde Kreistraining und dann eine Stunde Ausdauertraining.

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    16
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hi enno,
    habe Erfahrung mit Carnitin. In Tablettenform und mit intravenösen täglichen Spritzen! Nachweisbare Wirkung: Fehlanzeige; selbst bei nachgewiesenem Carnitinmangel keine Wirkung!
    Der Glaube versetzt aber Berge!
    Carnitin wird in der Medizin häufiger bei dem Betrieb mit einer künstlichen Niere eingesetzt. Ein Zentrum in Münster sagt es sei völliger Quatsch! Ein Zentrum in Lüdenscheid sagt, sie würden es bei häufigen Dialysen (Blutwäsche) geben ohne den Carnitinspiegel zu bestimmen. Eine Wirkung hätten sie aber auch nicht gesehen, aber Glaube versetzt Berge.
    In der Bodybilder-Szene wird es auch gerne verkauft, ebenso wie die nutzlosen Eiweiß-Drinks!

    Gruß
    heinerIV

  3. #23
    Mitglied Avatar von shitbuster69
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    170
    Danksagungen
    0

    Standard

    grandiose antwort hätte ich nicht besser sagen können... cu

  4. #24
    Mitglied Avatar von Milchmann
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    77
    Danksagungen
    0

    Standard

    Normalerweise poste ich meine Internetadresse nicht auf anderen Boards, aber da es sich dort fast ausschließlich ums Abnehmen dreht, hoffe ich das es diesmal ok ist, da hier ja direkt nach Möglichkeiten zum Abnehmen gefragt wurde.

    Vielleicht hilft die Seite dem ein oder anderen ein oder zwei Pfunde zu verlieren.

    Burger Bauch Homepage

    Beste Grüße

    Milchmann

  5. #25
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    -Kalorienzufuhr reduzieren und zwar permanent, irgendwo "frißt" man immer zuviel! Nicht "friß die Hälfte", sondern darauf achten was man in sich reinschaufelt.
    -tägliche Ernährung aufteilen in sechs kleine(!) Mahlzeiten
    -Sport treiben, hast du Übergewicht z.B. 10 kg lass Joggen sein, die Belastung für die Gelenke ist immens! Stattdessen Radfahren und Walking ( langsam anfangen und in den Kilometer-Bereich steigern ).
    -keine Süßigkeiten in dieser Zeit und kein Alkohol, auch nicht nach dem Motto "is ja nur ne Ausnahme" - Abnehmen ist schwere Arbeit, eine kleine "Ausnahme" kann viele Tag ruinieren!

    Der Rest ist "Ausdauer", sprich Durchhaltevermögen bzw. auch ein Partner daheim, der dein Vorhaben moralisch unterstützt und deine Bemühungen respektiert. Ist da jemand der dich dauernd "aufzieht" damit, wirds auf Dauer nichts.

    Viel trinken!! Übrigens wer Kaffee trinkt sollte viel extra trinken, Kaffee hat die Angewohnheit Wasser massiv aus dem Körper heraus zu treiben

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    130
    Danksagungen
    0

    Standard FETTVERBRENNUNG - so gehts (Tipps!)

    Tipps zum Abnehmen gibt es massenweise. Frauenzeitschriften sind vollgestopft mit irgendwelchen neuen Diäten. Männerzeitschriften mit neuen (bequemen) Trainingsmethoden für den Waschbrettbauch. Was aber nützt der Waschbrettbauch, wenn man ihn nicht sieht? Und was nützen tausende von Diäten, wenn man hinterher doch wieder zunimmt?

    Ich trage hier mal meine langjährigen Erfahrungen zusammen, mit der Hoffnung, dass Andere ähnliche Tipps haben und posten.


    G R U N D R E G E L N

    Fettleibigkeit wird einem oft schon in der Kindheit unfreiwillig anerzogen.
    "Teller leer essen, sonst scheint die Sonne nicht!"
    "Hier, iss noch ein Butterbrot, damit du groß und stark wirst!"

    Wer so erzogen wurde, wird meist auch so seine Kinder erziehen und sie somit zur Fettleibigkeit zwingen! Tut ihnen das nicht an!!!

    Grundsätzlich gilt:

    Fettzellen habe ein langes Gedächtnis, bis zu 6 und mehr Jahre. Wer abnehmen will, muss also seine Ernährung zwangsläufig umstellen. Und das eben für 6 Jahre, wenn’s denn sein muss!

    Eine Chrashdiät ist der schlimmste Fehler, den man machen kann! Auf massive Nahrungsverknappung reagiert der Körper mit einem Notprogramm. Er wird zwangsläufig Muskulatur abbauen um so Energie zu sparen. Ebenso wird die Stoffwechselgeschwindigkeit (Energiegrundumsatz) gesenkt und der Appetit zusätzlich noch gesteigert.

    Wer jetzt seine Diät abbricht, hat sehr schnell mehr Gewicht, als noch vor der Diät (Jo-Jo-Effekt). Wobei das neue zusätzliche Gewicht fast ausschließlich nur Fett ist. Die Muskeln und damit die Leistungsfähigkeit kommen nur sehr langsam zurück.


    E R N Ä H R U N G S T I P P S:

    Getränke
    Mindestens 2-3 Liter am Tag trinken; und zwar Wasser, Tee, verdünnte Fruchtsäfte; vorsicht mit Kaffee, max. 3 Tassen am Tag sind okay und mobilisieren die Fettverbrennung, aber zuviel davon hemmt den Fettstoffwechsel.

    Vor den Mahlzeiten trinken, hemmt den Appetit --> GUT; danach zuviel zu trinken, verdünnt die Magensäure und sorgt für Völlegefühl --> SCHLECHT.

    Keine Limonade oder ähnliche zuckerhaltigen Getränke, also weg vom regelmäßigen Cola und zwar für immer (Ausnahmen natürlich erlaubt)!
    Über Alkohol muss ich wohl nicht viel schreiben. Regelmäßig das Bierchen am Abend lässt die Wampe fetter werden!!!

    Speisen
    Ich möchte hier nicht alle sinnvollen und unsinnigen Speisen aufführen. Das Reis mit Putenbrust genial zum Abnehmen ist, anstatt Currywurst mit Pommes, dürfte wohl klar sein. Selbiges gilt für Süßigkeiten. Wenn schon Schokolade, dann lieber gleich die ganze Packung auf einmal. Aber nicht mehrere Tage dran rumnaschen und dann die nächste Tafel kaufen.

    Es gilt:
    5 Mahlzeiten pro Tag sind zwar empfehlenswert, aber nur wenn man nicht weiter zunehmen will. Wer abnehmen will, sollte sich auf max. 3 Mahlzeiten pro Tag beschränken.

    Die letzte Mahlzeit spätestens um ca. 18.00 Uhr zu sich nehmen. Ausnahmen nur erlaubt, wenn man abends noch um diese Zeit Sport treibt. Auch egal, wenn man erst um zwölf oder eins in die Kiste springt. Der Körper braucht abends keine üppige Nahrung mehr und vor allem nicht so spät, dadurch nimmt man nur zu und schon gar nicht ab!!!

    Zwischenmahlzeiten (z.B. in Form von Obst) ebenfalls vermeiden. Das Obst lieber zur Hauptmahlzeit. Merke: mit Zwischenmahlzeiten hält man seinen Insulinspiegel auf einem Niveau, bei dem man kaum noch Fett abbauen kann!

    Wer einen sitzenden Beruf ausübt (so wie ich), der sollte auch mittags eine üppige Mahlzeit vermeiden (mein Mittagessen: 2 trockene Vollkornbrötchen, 1 Becher Hüttenkäse, und Obst. Tja, da staunt ihr was?!)

    Viele nehmen zu durch versteckte ungesättigte Fette. Vor allem in Wurst und Käse drin. Aber auch vielen Milchprodukten. Daher lieber Schinken statt Wurst. Weniger fettige Michprodukte.

    Vollkornbrot statt Weißbrot ist Gold wert!!!


    B E W E G U N G

    Lieber Treppe, statt Fahrstuhl dürfte ja wohl klar sein. Besonders, wenn man den ganzen Tag auf dem Hintern hockt.

    Wer zum Abnehmen neben der richtigen Ernährung noch zusätzlich Sport treiben will, liegt goldrichtig. Denn nur diese Kombination führt zum optimalen langanhaltenden Ergebnis.

    Es gilt:
    Durch einen höheren Grundumsatz (Energieverbrauch) verbrennt der Körper sogar noch das Fett im Schlaf! Der Grundumsatz ist in erster Linie abhängig von der Muskelmasse. Je größer die Muckis, desto mehr Energie wird verbraucht.

    Es empfiehlt sich also einen Sport auszuüben, bei dem alle Muskeln belastet werden. Mit Lauftraining kann man zwar auch abnehmen, das ist aber auf die Dauer zu einseitig. Es fehlt die Oberkörperbelastung. Die Kombination aus z.B. Kraftraining und Ausdauersport ist ideal.

    Regelmäßig Sport heißt nicht regelmäßig einmal im Monat!!! Zwei- bis dreimal pro Woche müssen drin sein (z.B. einmal Ganzkörperkrafttraining und zweimal Ausdauertraining pro Woche min. 20 Minuten)

    Kleiner Tipp am Rande: Morgens nach dem Aufstehen zunächst kein Frühstück, 1 Tasse Kaffee trinken (mit Koffein), danach 1 Stunde joggen oder radfahren. Und danach dann das Frühstück (aber gemäßigt). Das wirkt echt Wunder!!!

    Den berühmten „Fettverbrennungspuls/Fettabbaubereich“ (bei ca. 60% der max. Herzfrequenz min. 1 Stunde trainieren) gibt es nicht. Er wird zwar in vielen Fitnesstudios immer noch gelehrt, konnte aber durch mehrere Studien nicht belegt werden.

    Somit gilt: Enscheident für die Fettverbrennung ist nur eine negative Energiebilanz. D.h. mehr verbrauchen, als man zuführt.


    So, viel Spaß beim Abnehmen.
    Über andere Tipps, Vorschläge und Erfahrungen würd ich mich freuen. Hängt ja auch alles vom individuellen Körper ab.


    Copyright @ TomS (3DCenter, thread )

  7. #27
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Den berühmten „Fettverbrennungspuls/Fettabbaubereich“ (bei ca. 60% der max. Herzfrequenz min. 1 Stunde trainieren) gibt es nicht. Er wird zwar in vielen Fitnesstudios immer noch gelehrt, konnte aber durch mehrere Studien nicht belegt werden.
    Endlich mal einer der das richtig sieht

    Kleiner Tipp am Rande: Morgens nach dem Aufstehen zunächst kein Frühstück, 1 Tasse Kaffee trinken (mit Koffein), danach 1 Stunde joggen oder radfahren. Und danach dann das Frühstück (aber gemäßigt). Das wirkt echt Wunder!!!
    Kann auch für die meisten "tödlich" sein, d.h. der Kaffee auf nüchternem Magen plus der Sport reizt diesen. Sodbrennen als harmloseste Form bzw. Magenschleimhautentzündung als Spätfolge können das Ergebnis sein

    Ich nehme 6 kleine Mahlzeiten am Tag zu mir, das ist für meinen Körper die beste Art abzunehmen ( Fett ) und gleichzeitig aufzubauen.
    Den Mythos von aeroben Training zum Fettabbau und Kardio sollte man ebenfalls vergessen. Nicht vollkommen falsch, aber die damit einhergehende Behauptung Muskelaufbautraining bringe nichts für Fettabbau und Kardio ist schlichtweg falsch! Logisch ist die primäre Augabe die es Aufbau größerer Muskulatur, sekundär jedoch erfolgt auch Energieverbrennung und Fettabbau. Es gibt genügend saubere BB'ler die sich keinerlei aerobes Training gönnen und dennoch die genannten Effekte erzielen!

    Ergo, Bewegung ist das Ziel ob nun Bodybuilding, Fitness oder rein Aerob. Beste Kombi meiner Meinung nach BB und aerobes Training.

    Einhergehend mit den von Doenz genannten Tipps sollte auch eine dauerhafte Lebensumstellung sein, d.h. regelmäßiges Training/Bewegung plus ausgewogene Ernährung. Einmal zwischendurch sündigen kann wieder viel Gewonnenes zerstören, denn nicht nur die Menge machts, sondern auch vor allem die Art der zu sich genommenen Nahrung!

    Ich betrachte das alles zwar von der BB-Seite aus, das ich nun schon seit mehreren Jahre erfolgreich betreibe - hatte aber vorher zu WT Zeiten so meine herben Probleme mit der Figur

  8. #28
    Gesperrt Avatar von StaatsfeindNr_1
    Registriert seit
    Apr 2001
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.703
    Danksagungen
    35

    Standard

    Könnte mann auch n Sticky machen wie mann zu nimmt?
    Ich kann nämlich soviel essen wie ich will ich nimm nicht zu!

  9. #29
    Mitglied Avatar von Bulbus
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    bla
    Beiträge
    730
    Danksagungen
    15

    Standard

    Hat schonmal wer was von ner "Low-Carb" Diät gehört? Atkins?

    Da darf man doch die ersten 2 Wochen keine Kohlenhydrate zu sich nehmen...dann holt sich der Körper die Energie von den Fettzellen.

    Ist so ein geziehltes Abnehmen möglich?


    MfG

  10. #30
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Jede Diät die nur kurzfristig angelegt ist, ist zum scheitern verurteilt! Nur eine dauerhafte Umstellung bringt langfristig Erfolg.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Atkins-Di%E4t

    Dr. Atkins verstarb im April 2003 an den Komplikationen eines schweren Kopftraumas, neun Tage nachdem er auf einer eisglatten Straße ausgerutscht ist. Zu diesem Zeitpunkt wog er nach dem Bericht des Leichenbeschauers 258 US-Pfund (117 kg), hatte verstopfte Arterien und vermutlich einen Herzinfarkt gehabt.

  11. #31
    Mitglied Avatar von Master_Of_Doom
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    1.103
    Danksagungen
    17

    Standard

    Hi,


    Tja ist schon nicht einfach aber auf die Atkins Methode sollte man dann
    doch lieber verzichten denn dessen Patienten klagen doch über
    Leistungsschwächen und vermehrte Herzinfarkte/Schlaganfälle wenn
    man sich den Link meines Vorredners anschaut und hinterfragt kann man sich auch ungefähr Vorstellen Warum.

    Übrigens nicht nur Patienten die diese Methode anwandten haben gesundheitliche
    Probs. der Arzt selbst wurde von totalem übergewicht und Herzinfarkt dahingerafft.



    CU



    MOD

  12. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    53
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo,
    da hier ja im Moment eh alle Ernährungsberater versammelt sind (nicht ironisch gemeint) will ich die Chance doch gleich mal für eine Frage nutzen:

    Kann man auch durch Liegestützen und Sit-Ups abnehmen? Ok kann man bestimmt, aber ich mein ich mache sonst nicht wirklich viel Sport....wieviel Minuten müsste man das denn so ungefähr pro Tag machen? Oder ist es doch besser wenn ich Joggen anfange ....

    Und btw ist es wirklich besser eine Tafel Schokolade zu essen als eine Woche lang jeden Tag einen Riegel?

    Mfg
    Alphi

  13. #33
    Mitglied Avatar von Sl4y3r
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Matrix 2.1a
    Beiträge
    70
    Danksagungen
    1

    Standard

    also gegen alle behauptungen etc.
    ich bin jedentag (außer freitag/samstag) rennen gegangen( nicht joggen, sondern schon bisl schneller) und zwar wohne ich am berg, bin "nur" 1km gerannt, allerinmgs hat es das komischerweise voll gebracht, und das coole man braucht kaum zeit, also ist der umstieg bzw lebenswandel voll easy, allerdings bin ich danach im koma^^ das berg rennen ( es ist ein sehr steiler berg ) ist so anstrengend, wenn man nicht total lahm rennt, dass man danach wirklich ein leichtes schwindelgefühl hat.
    Trotzdem kann ich nur allen Leuten die kb haben täglich 2h zu trainiren diese sachen empfehlen, und zuhause könnt ihr ja mit nem expander und liegestützen etc. noch bisl trainieren ( beim tv gucken o.ä. )

  14. #34
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Für einige Übergewichtige könnte das im wahrsten Sinne des Wortes tödlich enden
    Zudem haben "hau-ruck"-Methoden, die Angewohnheit bei einigen Nichtsportlern generell übel zu enden - ergo Verletzung, weitere Folge Beendung jeglicher Betätigung ... also im langsam beginnen und Geduld!

  15. #35
    Mitglied Avatar von Spock
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    148
    Danksagungen
    21

    Standard

    Man liest und hört ja so viel und oft auch gutes über Trennkost.
    Ich persönlich kenne im weiteren Bekanntenkreis 2 Personen die auf diese Art in 12 Wochen je knapp 10 Kg Gewicht verloren haben ohne sich mit Hungergefühlen rumzuplagen.

    Leider gibt es ja mittlerweile beim Thema Trennkost auch schon einige Varianten, das ist für einen Neuling der da "einsteigen" möchte doch schon etwas verwirrend.
    Gibt es hier vieleicht jemanden der über Trennkost gut Bescheid weiß und mal ein paar Infoquellen angeben kann die seriös sind ?

  16. #36
    Mitglied Avatar von Freeldr77
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    449
    Danksagungen
    0

    Standard

    3 Einfache Tips, die recht einfach einzuhalten sind, aber schon einiges ausmachen können:

    1. Verzicht auf Softdrinks und süssen Sprudel. Statt dessen Mineralwasser, Apfelschorle oder auch mal (!) ein Glas Fruchtsaft.
    2. Reduzierung von Süsskram. Bei einer "Fressattacke" einfach mal ein paar scheiben trockenes Knäckebrot essen. Oder eine 100g Tafel Schokolade auf einmal aufessen (aber nicht jeden Tag). Dann ist das Bedürfniss auf Süsses erstmal gestillt, ausser man ist es schon gewohnt, jeden Tag so zuzuschlagen.
    3. Kein Süsstoff benutzen. Entweder leicht mit Zucker süssen, oder ganz drauf verzichten. Süsstoff verstärkt nur den Appetit auf Süsses.
    Hat bei mir in 3 Monaten 6KG ausgemacht, bin allerdings normalgewichtig, auf die oben genannte Weise bin ich den Winterspeck losgeworden, der sich in an der Bauch- und Hüftenregion angesammelt hatte. Sieht dumm aus, wenn man ansonsten eher ein Halbes Hemd ist.

  17. #37
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Eine Tafel Schokolade kann für einige schon fatal sein, da sie eventuell gar nicht genug verbrennen um diese wieder abzubauen

  18. #38
    Mitglied Avatar von Freeldr77
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    449
    Danksagungen
    0

    Standard

    Jo, damit war aber auch gemeint, besser die ganze Tafel auf einmal zu essen, dass einem dann fast schlecht davon ist. Wenn man danach 2-3 Tage auf süsses verzichtet, ist das besser, als jeden abend ne halbe Tüte Chips essen oder so.

  19. #39
    Mitglied Avatar von Diamond
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Reduzierung von Süßkram - leichter gesagt als getan, würdsch mal behaupten
    Mich überkommts auch immer irgendwie schlagartig und dann will ich Süßes und zwar sofort.

    Ich versuche dann aber schon, meine Gelüste auf Gummibärchen zu beschränken ( gelingt nicht immer, aber oft)...da brauch man sich dann auch nicht so abgrundtief schlecht fühlen, weil man mal wieder auf Diät is und rumsündigt. *schulterzuck*

  20. #40
    Mitglied Avatar von mjh
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    28
    Danksagungen
    0

    Standard

    So.

    Seit gestern ist wieder Diät angesagt. Was heisst Diät... Ernährungsumstellung. Sehr viel mehr Obst, weniger Süßes, alles in Maßen. 5 kleine Mahlzeiten auf den Tag verteilt.

    Dazu 4 x in der Woche morgens schwimmen gehen (mit dem Fahhrad natürlich hin) und auch sonst viel Fahrrad fahren (tut auch dem Hund gut).

    Dann in 2 Wochen gehts in Kur zur Gewichtsreduzierung... Der Krieg gegen die Pfunde hat begonnen!

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •