Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 162

Thema: Abnehmen

  1. #41
    Mitglied Avatar von Diamond
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    wow, da drück ich dir mal alle Daumen.
    Ich finds gut, wenn man dermaßen konsequent an eine Sache rangeht.
    Ich bin da doch eher immer recht halbherzig und kann mich dafür dann selbst nicht leiden. *örgsss*

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    3

    Standard

    ich habe das ganze Programmm hinter mich gebracht,
    Sport, Fitnescenter, weniger und gesünder essen .....
    innerhaln eines Jahres 15 kg runter,,,


    leider habe ich es mir wieder vemiest mit..
    .. dem Gegenteil von oben ...
    und habe jetzt 5 kg mehr als am Anfang..
    drum, Erfolge sichern und nicht ablaschen :-)

    Gruß ...

  3. #43
    Mitglied Avatar von enno
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    140
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ich habe 13 KG innerhalb von 4 Monaten abgenommen.Aber musste ich leider mit dem Training aufhören und habe dann innerhalb von 2 Monaten auch wieder meine Müsam antrainierten 7 KG Muskelmasse verloren.


    P.S. Carnitin bringt wirklich nichts,ich habe beim Cardio-Training carnitin in Flüssigform zu mir genommen und bekam prompt derbe Kopfschmerzen.

  4. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard

    Es ist aber auch nicht gut sofort zu viel abzunehmen. Dazu ist sehr viel Geduld und Durchhaltevermögen notwendig. Mehr als 1-1,5 kg pro Woche sollte man nicht verlieren, da sonst die Haut nicht mehr straff genug ist und man will ja nicht, dass einem Hautlappen runterhängen...

    Ich selber habe keinerlei Gewichts- und Figurprobleme (48kg bei 1,56). Esse Süßigkeiten wie ich will und nehme überhaupt nicht zu, selbst wenn ich nur vorm Fernseher und PC hocke.
    Aber da ich auch sehr gerne Obst und Gemüse esse und Sport, sehr wichtig für mich ist (nicht zum Abnehmen, sondern zum Spaß haben und Austoben -> sonst Entzugserscheinungen) kompensiert sich das ja wieder.

    Laufen ist für mich nicht so der Hit, denn das wird sehr schnell langweilig (2 Tage hab ichs damals geschafft), deswegen würde ich Schwimmen empfehlen (ist abwechslungsreicher und man kann danach noch relaxen).

  5. #45
    Mitglied Avatar von dickes Kind
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Wenn man an Abnehmen denkt, sollte man nicht nur an die Ernährung denken.
    Viel wichtiger ist Bewegung. Es bringt nichts, sich nur anders zu ernähren. Raus in den Wald und Joggen oder Schwimmen oder Rad fahren oder Inliner oder Walken oder irgendwas wo man sich bewegen muß.
    Dazu kommt das Du bei viel Gewichtabnahme den Arzt aufsuchen solltest.

    Bye
    dickes Kind

  6. #46
    Mitglied Avatar von Reptile
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Amazonas
    Beiträge
    118
    Danksagungen
    56

    Standard

    Zum Abnehmen würde ich Ventolin oder Clembuterol empfehlen.
    Schilddrüsenhormone wären noch besser wobei die NW's ziehmlich groß sind.

    Ernährungsumstellung wäre von vorteil.

    Und drann denken, nicht Fett macht Fett, sondern Kohlenhydrate!!!

    LG

  7. #47
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Clenbuterol ist ein Fatburner, den im Prinzip nur noch Hardcore BBler ohne Rücksicht auf Verluste einnehmen. Nebenwirkungen wie Herzrasen, Schweißausbrüche bis hin zu Herzrythmusstörungen sind da keine Seltenheit!
    Ventolin und dessen Wirkstoff Salbutamol findet normalerweise Anwendung bei Astmathikern und wird wie üblich, wenns ne hübsche "Nebenwirkung" gibt, von einigen zweckentfremdet. Lass die Finger davon und beherzige die anderen Tipps hier. Dir gehts um Gesundheit, dieser Gruppe BBler gehts um extreme Muskulösität/Vaskulösität, sprich wenig Fett und wenig Wasser ..

    Fett macht nicht Fett, macht aber andere schädliche Dinge im Körper - Kohlenhydrate machen auch nicht fett, nur wenn ein Überschuß dieser vorhanden ist - sprich kein Ausgleich in Form von Sport!

  8. #48
    Mitglied Avatar von Reptile
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Amazonas
    Beiträge
    118
    Danksagungen
    56

    Standard

    Ich bin BBler und weis was du meinst.
    Die von dir beschrieben NW sind jedoch meist nur bei hohen dosen zu beachten.
    Muskelkrämpfe sind keine seltenheit.

    Du meinst sicher Ventolin, das Spray.

    Ich meine aber Ventolin, die Tabs, erneuerung von Clenbuterol, NWs wie Muskelkrämpfe sind nicht mehr vorhanden und ich kann mich über die Fettverbrennung nicht beklagen.

    Also dann, frohes abnehmen

  9. #49
    Mitglied Avatar von eprom
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    99
    Danksagungen
    6

    Standard

    hallo DenToto

    wenn du dich im netz oder mit büchern schlau machen willst, dann findest du hunderte von weisheiten.
    am ende bist du über die verschiedenen ansichten und ratschläge nur frustriert.
    kaufe dir kein buch über das abnehmen, sonder über die ernährung!
    in der heutigen zeit müssen auch männer auf die linie achten, hat man (frau) mir mal gesagt.
    mein erfolgsrezept war eigentlich simpel:

    1. nach 19.00 nichts mehr essen. (ausser früchte)

    2. iss kleine mengen und fast keine tirischen fette

    3. treibe sport! (bei mir Joggen, 2-3 mal in der woche)

    der dritte punkt ist fast am wichtigsten. warum?
    beim normalen abnehmen entleerst du dein fettkammern (fettzellen) nur. diese füllen sich dann rasch wieder auf.
    beim sport hingegen verbrennst du deine fettkammern und es dauert sehr viel länger, bis diese wieder nach wachsen.

    soviel von meiner seite :-)

  10. #50
    Mitglied Avatar von gabi1711
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    342
    Danksagungen
    0

    Standard

    Original geschrieben von eprom
    hallo DenToto

    wenn du dich im netz oder mit büchern schlau machen willst, dann findest du hunderte von weisheiten.
    am ende bist du über die verschiedenen ansichten und ratschläge nur frustriert.
    kaufe dir kein buch über das abnehmen, sonder über die ernährung!
    in der heutigen zeit müssen auch männer auf die linie achten, hat man (frau) mir mal gesagt.
    mein erfolgsrezept war eigentlich simpel:

    1. nach 19.00 nichts mehr essen. (ausser früchte)

    2. iss kleine mengen und fast keine tirischen fette

    3. treibe sport! (bei mir Joggen, 2-3 mal in der woche)

    der dritte punkt ist fast am wichtigsten. warum?
    beim normalen abnehmen entleerst du dein fettkammern (fettzellen) nur. diese füllen sich dann rasch wieder auf.
    beim sport hingegen verbrennst du deine fettkammern und es dauert sehr viel länger, bis diese wieder nach wachsen.

    soviel von meiner seite :-)
    Die Tips kann ich auch als Frau wärmstens empfehlen, Ernährungsumstellung (viel Ost Gemüse, weisses Fleisch, Fisch) und viel Bewegung und da, was dir Spaß macht.
    Allerdings sollte man das nicht nur ein paar Wochen machen, sondern es sich angewöhnen.
    Ich mache im Frühjahr immer noch ne Woche Fastenkur...entschlackt den Körper!

    Gruß

  11. #51
    deleted user
    Gast

    Standard

    Ist des wirklich soo wichtig viel zu trinken?
    Ich krieg am Tag net mehr als 2liter runter.. des geht einfach net

  12. #52
    Mitglied Avatar von gabi1711
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    342
    Danksagungen
    0

    Standard

    Original geschrieben von moetzi2002
    Ist des wirklich soo wichtig viel zu trinken?
    Ich krieg am Tag net mehr als 2liter runter.. des geht einfach net
    Trinken ist sehr wichtig...jede Stunde ein Glas Wasser runterkippen
    und damit du es nicht vergißt...Wecker stellen

  13. #53
    Mitglied Avatar von f0s
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    206
    Danksagungen
    8

    Standard

    und fast keine salze zu dir nehmen, sonst bindet sich das ganze wasser

  14. #54
    Mitglied Avatar von tkd
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Vom Winde Verweht
    Beiträge
    146
    Danksagungen
    1

    Standard

    ich habe mit fdh 15kg abgenommen

  15. #55
    deleted user
    Gast

    Standard

    und dann wieder zugenommen?

  16. #56
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Original geschrieben von moetzi2002
    Ist des wirklich soo wichtig viel zu trinken?
    Ich krieg am Tag net mehr als 2liter runter.. des geht einfach net
    Sicher, ein normaler Erwachsener benötigt ca. 2-3l pro Tag. Aus der Sicht des Urologen zählt nur Wasser/Sprudel als Flüssigkeitsquelle - der Rest Kaffee, Alkohol u. Tee nur zu einem Bruchteil, d.h. diese sind zum Teil auch harntreibend.
    Treibst du Sport erhöht sich der Wasserbedarf noch um einiges. Flüssigkeitmangel macht sich erst sehr spät bemerkbar z.B. durch kleinere Nierensteine die dann eventuell schmerzhaft den Harnleiter entlangwandern oder auch eine ausgewachsene Nierenkolik bei der du fast zusammenbrichst. Letztere ist auch möglich ohne das Vorhandensein von Nierensteinen, übrigens ist das Alter des Betroffenen relativ egal bei derlei Problemen - sprich Jüngere kann es ebenso treffen.

  17. #57
    Mitglied Avatar von gabi1711
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    342
    Danksagungen
    0

    Standard

    Richtig nen normaler Erwachsener benötigt 2-3 l reines Wasser pro Tag.
    Faustregel ist, 30 bis 40 ml Wasser pro Körpergewicht.
    ( Das bedeutet bei 50 kg Körpergewicht 2 Liter Wasser pro Tag,
    bei 75 kg 2,5 Liter und bei 100 kg 3,0 Liter)
    Trinkt man viel Kaffee, Alkohol z.B. brauchts mehr, da diese dem Körper Wasser entziehen.
    Auch bei sportlichen Aktivitäten, die schweißtreibend sind ist mehr Wasser vornöten (ich kipp nach 6-10km laufen meist eine 0,7-Flasche innerhalb von 15 min).
    Viel frisches Obst führt Wasser zu!

    Tipps:
    --->Früh 2 Gläser Wasser um den Denkprozess in Fluß zu bringen
    --->Vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser, gibt
    Bauchspeicheldrüse Anregung die saueren Magensäfte zu
    neutralisieren und schont den Darm.
    --->Wasser ungekühlt trinken, da der Abtransport von Gift-und
    Schlackstoffen besser klappt (warmes Wasser erhöht die
    Reinigungskraft), kaltes Wasser wird vom Körper mit
    Mehrenergieaufwand erst aufgewärmt.

    Gruß

  18. #58
    Mitglied Avatar von Hideo
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    729
    Danksagungen
    108

    Standard

    Original geschrieben von gabi1711
    kaltes Wasser wird vom Körper mit
    Mehrenergieaufwand erst aufgewärmt.
    Was für's Abnehmen ja nicht soo verkehrt ist.

  19. #59
    Mitglied Avatar von gabi1711
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    342
    Danksagungen
    0

    Standard

    Original geschrieben von Hideo
    Was für's Abnehmen ja nicht soo verkehrt ist.
    bingo....

  20. #60
    BSD dude

    ex-Moderator


    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.664
    Danksagungen
    337

    Standard

    Nein das mit dem Kaffe stimmt so nicht ganz, Koffein enthält einen Stoff der die Harnausscheidung erhöht. In dem Fall also leicht kontroproduktiv für die Flüssigkeitsaufnahme wirkt. Interessant also in dem Zusammenhang, wenn jemand seine Flüssigkeit nur aus Kaffee & Alkohol bezieht - er kommt aber auch nicht um.

    Eiskaltes Wasser zu vermeiden hat einen viel entscheidenderen Vorteil - man verhindert eventuelle Nierenkoliken. Als Sportler kann man den erhöhten Bedarf, z.B. bei meiner Körpergröße und als BBler, auch via isotonischen Getränken wett machen - sprich die Menge die über 3-4l hinaus geht, ansonsten befindet man sich nämlich nur noch auf einem gewissen Örtchen

    "Nein", so die Antwort der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Es schadet zwar nicht, zu einer Tasse Kaffee auch ein Glas Wasser zu trinken, notwendig ist es aber nicht. Für viele Menschen leistet Kaffee einen wesentlichen Beitrag zur täglichen Gesamt-Wasserzufuhr. Kaffe kann deshalb in die Flüssigkeitsbilanz einbezogen werden - wie jedes andere Getränk auch, zum Beispiel ein Glas Saft oder eine Tasse Tee.
    300 Milligramm Koffein als Grenze

    Die Wissenschaftler kamen laut der Aussendung zu dem Schluss, dass dem regelmäßigen Verzehr koffeinhaltiger Getränke nichts entgegen zu setzen ist, wenn in der Summe täglich nicht mehr als 300 Milligramm Koffein aufgenommen werden.

    "Also ist Kaffee wie Mineralwasser ein Getränk und kein Diuretikum", so Bünker abschließend.
    Quelle: http://www.tk-online.de/centaurus/ge...ws2/news2.html

    http://science.orf.at/science/news/123597

    Wird Kaffee regelmäßig in konstanter Menge konsumiert, so besteht keine erhöhte Wasser- sowie Natriumausscheidung infolge der erhöhten Aktivität verschiedener Kompensationsmechanismen.
    http://www.dge.de/Pages/navigation/p...5/akt0105.html

    Der Punkt Faustregel ist immer so eine Sache, da diese meist für den Idealmenschen zur irgendeinem Zeitpunkt gemacht wurden - leider findet man keinen Idealmenschen.
    Es gibt z.B. große, massige Leute mit recht kleinen Nieren bzw. unterschiedlichen Nieren - kommt häufig vor und für diese gilt die Faustregel ( auch meine 2-3l ) nicht. Ebenso haben Leute mit recht großen Nieren andere Flüssigkeitsverhältnisse - erst recht wenn man Sport treibt. Der tatsächliche Flüssigkeitbedarf kann da im Rahmen von +/- 1.5l liegen oder mehr im + Bereich.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •