Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    75
    Danksagungen
    1

    Standard welches festplattenformat unter pc und mac am besten?

    welches format ist am besten für festplatte mit usb anschluß um unter mac und pc damit zu arbeiten?
    soweit ich weiß funzt nur das fat. aber 60 gb in kleine 1 gb partitionen zu zerschneiden ist wohl schwachsinn. tja dann gäbs noch fat32. ist beim mac zwar lesbar aber nicht beschreibbar. gibts vielleicht noch nen anderes format? vielleicht das ext2 von linux was ginge?
    mir gehts darum meine 60 gb festplatte in der schule sowie zu hause zu nutzen um die arbeiten aus der schule weiterführen zu können. habe allerdings keinen mac zu hause. wenn jetzt einer die idee hat ich solle mir doch nen usb-stick kaufen,... - igitt. passen ja kaum zwei photoshop dateien drauf. ich hab für die notebookfestplatte und gehäuse unter 100 euro bezahlt. der stick wäre teurer und hat mindestens 59 gb weniger speicherplatz *fg*

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2000
    Beiträge
    73
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hi

    Mac OS 10.2 kann FAT16 und Fat32 lesen und schreiben
    Mac OS 10.3 kann noch zusätzlich NTFS lesen

    Also müsstest du die Platte FAT32 formatieren kommst hier aber an grenzen da unter XP nur 35GB formatiert werden können formatierst du sie unter DOS gelingt es die ganze Platte FAT32 zu Formatieren.
    (Ich rate dir von der FAT32 Formatierung über 35 GB ab bei mir haben sich schon 2 Platten nach kurzer Zeit verabschiedet warum auch immer)
    Machst du Partitionen wird mit etwas Glück die erste am Mac erkannt.

    Ich persönlich habe meine Platte HFS+ formatiert und das kleine Programm MacDrive 5 zugelegt mit dem sich Mac Platten problemlos unter Win lesen und schreiben lassen.

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    75
    Danksagungen
    1

    Standard

    was ist mit os 9 systemen? haben wir bei uns auf den g4 in der schule nur drauf.

    formatieren würd ich die platte mit partition magic 8.
    die windows formatierung find ich nich doll und mit fdisk rumzuspielen muss ich auch nich wenn ichs mit pm wunderbar ohne neustart machen kann *fg*

    hmm zum lesen und schreiben hatte ich http://gamma.nic.fi/~lpesonen/HFVExplorer/ gefunden aber bisher noch nicht getestet da ich die festplatte erst nächste woche kriegen werde.

    gibts denn auch nen windows prog mit dem ich die festplatte mit hfs+ formatieren kann?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2000
    Beiträge
    73
    Danksagungen
    0

    Standard

    Oh Mac OS 9 dann empfehle ich dir Mac Drive 5 zuzulegen.
    Du kannst die Platte dann auch unter Win HFS oder HFS+ formatieren.

  5. #5
    Mitglied Avatar von eggi
    Registriert seit
    Feb 2001
    Ort
    HH/HB/WOB
    Beiträge
    97
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ich würde auf jeden Fall Fat32 nehmen. Das macht am wenigsten Probleme und läuft auch bei mir absolut einwandfrei. Selbst die iPods formatiert Apple unter Windows mit Fat32!

  6. #6
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    75
    Danksagungen
    1

    Standard

    ich habs versucht. fat32 läuft unter den os 9 systemen einfach nicht. nur lesen geht. aber da is arbeiten natürlich unmöglich. bleibt nur die primäre partition als fat anzulegen und dann is das die arbeitspartition. den rest legt man sich dann halt als fat 32 an wie man will. anders leider nicht möglich...

  7. #7
    Mitglied Avatar von eggi
    Registriert seit
    Feb 2001
    Ort
    HH/HB/WOB
    Beiträge
    97
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hmm, sehr merkwürdig!
    Bei mir zuhause und im Büro kann ich unter OS9 ohne Probleme auf Fat32 Partitionen lesen und schreiben. Letztendlich kann man so auch ZIP-Medien Systemunabhängig nutzen. Du musst in Deinen Einstellungen irgendetwas falsch gemacht haben. Versuche doch als letzten Schritt die Austausch-HD unter OS9 auf Fat32 zu formatieren. Das geht mit dem Systemeigenen Partitionierprogramm, leider sitze ich jetzt gerade an einem WinXP-Rechner und kann Dir den Namen des Proggs nicht raussuchen. Da der Mac beim Mounten der FAT32 HD einige verteckte Dateien anlegt (der Mac verwaltet die Dateien nicht anhand von Dateinendungen sondern verwaltet diese in einer neu angelegten Datei zentral), kann es sein, dass er da mit frisch formatierten Partitionen Probleme bekommt - ich habe damit aber so noch keine Schwierigkeiten gehabt...

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    75
    Danksagungen
    1

    Standard

    hehe ich selber habe keinen mac und werde die platte wohl kaum mal eben mitten in der schulstunde inner schule formatieren können...

  9.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •