Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Mitglied Avatar von Tuhkimo
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.390
    Danksagungen
    0

    Standard Metzger und Fleischer und Co.

    Vielleicht kann mir einer mal weiterhelfen der sich in der Materie auskennt.
    Sind Grillwürste dasgleiche wie Knackwürste ???
    Sind das nur regional unterschiedliche Ausdrücke für dasgleiche ???
    Wenn nein, worin besteht der Unterschied zwischen einer Grill- und einer Knackwurst ??

  2. #2
    Mitglied Avatar von Spuddel
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    0

    Standard

    Wenn ich net völlig falsch denke, dann ist der einzige Unterschied, dass man Knackwurst nach dem Brühen noch räuchert, Grillwurst wird nur gebrüht.

  3. #3
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Apr 2000
    Ort
    .de
    Beiträge
    2.105
    Danksagungen
    0

    Standard

    Tach!

    ich denke grob das was was spuddel sagt zielt auch schon in die richtung in die ich schießen wollte.

    Knackwürste sind - meiner Auffassung nach - die geräucherten. reichlich trockenen, knalleroten (manchmal eckigen) Würste, die man kauft und dann mit dem stück brot isst. (schön zünftig, Jawoll!) - quasi bifi halt.
    Grilwürste sind die weichen dinger, die mich noch nie reizten sie roh zu probieren, die man fein auf den grill wirft (mann, ist das ne wurst!)

    so, lieber Tuhkimo, jetzt weißt du bescheid!

    n8

  4. #4
    Mitglied Avatar von Spuddel
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    0

    Standard

    Knackwürste ... quasi bifi halt
    Da denkste inne falsche Ecke. Ne Knackwurst is nix anderes wie ne Bockwurst (z.B. Deutschländer oder Mini Wini), halt aus feinem Brät mit ner bräunlichen Außenhaut (vom Räuchern).
    Ne Grillwurst bzw Bratwurst zum Vergleich ist dagegen meist weißgrau, kriegste vom Schlachter auch roh zum Selberbrühen (Heiligabendessen bei meiner Oma).
    Bifi-like Würste bezeichneste dann doch eher als Salami und haben außer der Hauptzutat *oink* beier Herstellung nich viel gemeinsam mit der klassischen Bratwurst/Knackwurst.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Hadys
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.061
    Danksagungen
    437

    Standard

    Íst nicht der Unterschied zwischen einer Knack- und Bockwurst die Pelle ? Die eine ist aus Natur- die andere aus Kunstdarm ?!

    Ist gefährliches Halbwissen um 2:40 Uhr...

  6. #6
    Mitglied Avatar von Spuddel
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    0

    Standard

    Det wird dir wohl nur nen Metzgermeister beantworten können. Ich und auch Wiki sehen da nur regionale Unterschiede beier Benamsung.
    Norddeutschland Bockwurst, Österreich Knackwurst Klick
    Typisch für alle Bockwürste ist der Naturdarm. Klick
    Wobei, Bockwurst dürfte sich eigentlich in der Dicke von ner Knackwurst unterscheiden. (Wat für nen Thema, wehe da kommt jetzt wer mit: Jaja, Männer und ihre Würstchenvergleiche, sie könnens wohl nie lassen )

  7. #7
    Mitglied Avatar von kex
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.832
    Danksagungen
    127

    Standard

    ich schmeiß da mal ne frage ein:

    Wie wird denn kunstdarm gemacht?

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Tuhkimo
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.390
    Danksagungen
    0

    Standard

    Na ja, ich denke halt auch eher in die Richtung von Worce, eben wegen dem Namen "Knack"-Wurst, knackt halt beim Abbeißen und das macht so 'ne harte Mettwurst (oder Salami) schon eher.
    Grillwurst ist eigentlich mir auch mehr oder weniger klar, so was wie 'ne Bratwurst.

    Aber ich wollt's halt genau wissen, auch ob's da vom Fleischerhandwerk irgendeine Definition gibt. Also z.B. was muß bei einer Knackwurst drin sein und was bei einer Grillwurst. Ist doch irgendwie alles gesetzlich oder durch den Verband heutzutage geregelt.

    Beim Bäcker muß ja auch ein Roggenbrot mindestens genau soviel Roggen enthalten, sonst ist's ein Mischbrot.

    Hab' auch schon gegoogelt, aber da findet man nur Rezepte und die Seite www.fleischerhandwerk.de war gestern nicht aufrufbar und heute steht auch nichts drin :-(

    Vielleicht lernt ja einer grade sowas...... und kann weiterhelfen.

    Kunstpelle , na das braucht man halt, weil so'n Viech insgesamt mehr Fleisch hat als in den Darm reingeht. Andererseits ist Wurst länger haltbar in Kunstdarm etc etc, (na alles was es sonst als Ersatz für Naturpelle noch gibt).
    Bei Kunstdarm weiß ich nur noch, daß alle unverdaulich sind und zum Verzehr geeignet sind (also unschädlich, nach Gesundheitsverordnung (Lebensmittelrecht)).

  9. #9
    Mitglied Avatar von kex
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.832
    Danksagungen
    127

    Standard

    naja, das beantwortet meine frage noch nicht:

    wie (woraus) wird solch ein kunstdarm gemacht?

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Tuhkimo
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.390
    Danksagungen
    0

    Standard

    Zellglas (Cellophan®)

    Herstellung:
    Man läßt Viskose-Lösung durch feine, in angesäuerte Fällbäder tauchende Schlitze ausfließen, wobei eine Härtung der Folien stattfindet.

    Verwendung:
    Zellglas wird überwiegend als Verpackungsfolie und für Lebensmittelumhüllungen (z. B. als Kunstdarm für Wurst) verwendet; daneben für Klebstreifen, Trennfolien usw. Heute werden bereits 70-80% des Zellglasmarktes von Kunststoffen wie Polypropylen eingenommen.

    (Zitat aus :http://www.kompetenznetz-holz.de/kom...tandteile.html)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Spuddel
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    0

    Standard

    Aber ich wollt's halt genau wissen, auch ob's da vom Fleischerhandwerk irgendeine Definition gibt. Also z.B. was muß bei einer Knackwurst drin sein und was bei einer Grillwurst.
    Außer ner Fleischverordnung is mir da nix bekannt. Die regelt aber meines Wissens nach nur Hygienesachen/Pökelsalzgehalt/die Mindestmenge an Fleischeiweiß bei vielen Sorten/glaub auch die prozentuale Höchstmenge an Eis beim Cuttern (und sicher noch andere Dinge, aber bin net vom Fach und merk mir nun auch net alles), ne genaue Definition was in den einzelnen Sorten drin sein "muss" dürfte s' net geben.
    Bestandteile deutscher Wurst (mit regionalen Ausnahmen) sind nach Aussage der CMA immer Fleisch, Speck, Innereien, Salz und Gewürze.
    Klick
    Glaub aber das haben die irgendwann in den letzten Jahren geändert, halt dass man auch Gemüse im Brät verwenden darf. Weiß ich aber net wirklich.
    Für ne genaue Aussage gehste aber am besten in den nächsten Schlachter, auch nen Supermarkt mit Fleischtheke dürfte da sicher mehr Fach-Wissen bieten als ich.

    Wegen dem Knackwurstwirrwar, hab mich mal nen wenig klug gemacht und über den regionalen Tellerrand geguckt: Knackwurst ist kein fester Begriff für eine spezielle Wurstsorte, wird sowohl für rohe wie auch für gebrühte verwendet, bezieht sich halt nur auf den "Knack" beim Reinbeißen (wieder was gelernt).

  12. #12
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Tuhkimo
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.390
    Danksagungen
    0

    Standard

    Danke Sprudel

    Also ganz genau geht's mir darum :

    Kann eine Knackwurst eine Wurst sein die man grillen kann , denn alles redet hier davon, daß eine Knackwurst nur gebrüht wird.

  13.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •