Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    31
    Danksagungen
    0

    Standard Arbeiten bei Obi- Guter Verdienst, oder Höllenjob?

    Moin, bin derzeit Im Handwerk tätig und möchte jedoch lieber in nen Baumarkt wechseln. Mag einfach Kontakt zum Kunden und bin eher der Theoretiker.

    Jetzt wollte ich mal fragen wie dort so der Verdienst ist und wie die Arbeitsbedingungen sind. Sollen ja angeblich nicht so der Hit sein.

    hat wer erfahrungen oder gute Anlaufstellen wo ich mich umfassend informieren kann?

    Ich danke euch.

  2. #2
    Gesperrt Avatar von poesie noire
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.675
    Danksagungen
    284

    Standard

    hi. ich habe selbst 8 jahre in einem baumarkt (nicht obi) gearbeitet.
    die ersten 5 jahre waren echt ok, da wir auch nicht sonderlich groß waren (4500qm). nach dem neubau und der vergrößerung auf 8000qm gings dann langsam bergab. personal wurde abgebaut und die arbeit auf andere verteilt. der service am kunden wurde somit sehr dürftig. dazu kam noch ein dreimaliger wechsel des baumarktleiters und ein zweimaliger wechsel der firma (stinnes-toom-rewe). der verdienst war für die branche relativ gut, wobei ich sagen muss, dass ich eine "übertarifliche" bezahlung ausgehandelt hatte. wie die bezahlung heutzutage ist, entzieht sich meiner kenntniss.

    nur soviel, ich würde heute nicht mehr in einem baumarkt arbeiten, die arbeitsbedingungen sind in der regel nicht so toll. eher in einem speziallisiertem fachmarkt, da dürften die aufstiegschancen auch besser sein, von der bezahlung ganz zu schweigen.

    natürlich sind dort die erforderlichen kenntnisse und qualifikationen höher als in einem baumarkt, wo man in der regel viel ungelernte kräfte nimmt (der bezahlung wegen), die (wenn überhaupt) in die materie eingearbeitet werden.


    wenn du mit dem gedanken spielst, würde ich dir empfehlen, mal ein paar größere baumärkte abzuklappern und diese mal zu testen. schau dir das personal an, wieviele sind auf der fläche, frag spezifische dinge und unterhalte dich mal so über die arbeitsbedingungen. so kannst du dir auch ein gutes bild darüber machen.



    greets,


    p n

  3. #3
    Mitglied Avatar von Kohleriker
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    818
    Danksagungen
    0

    Standard

    Das lässt sich natürlich nur schwer wirklich objektiv beantworten, aber dazu eine Frage:

    Auch wenn Gehalt nicht alles ist, dennoch die Frage: Wieviel bekommst du unter welchen Bedingungen die Stunde?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    255
    Danksagungen
    1

    Standard

    ich arbeite jetzt seit knapp 3 monaten im obi (400 €) an der kasse.
    Anfangs wars halt sehr schwer, zumal der Obi wirklich unorganisiert ist.
    Ob das auf alle Filialen zutrifft kann ich nicht sagen, hier isses aber echt schlimm gewäsen.
    Inzwischen hab ich mir aber dran gewöhnt.
    Ich bekomm 7.5 € die Stunde, über ne Gehaltserhöhung lässt sich sprechen, die haben ja Kohle...
    Gut , das trifft etz vielleicht net ganz zu, weil ich nur ne Aushilfe bin, aber vielleicht hilfts ja trotzdem :P

  5. #5
    Gesperrt Avatar von poesie noire
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.675
    Danksagungen
    284

    Standard

    Original geschrieben von purple3yE
    ich arbeite jetzt seit knapp 3 monaten im obi (400 €) an der kasse.
    Anfangs wars halt sehr schwer, zumal der Obi wirklich unorganisiert ist.
    Ob das auf alle Filialen zutrifft kann ich nicht sagen, hier isses aber echt schlimm gewäsen.
    Inzwischen hab ich mir aber dran gewöhnt.
    Ich bekomm 7.5 € die Stunde, über ne Gehaltserhöhung lässt sich sprechen, die haben ja Kohle...
    Gut , das trifft etz vielleicht net ganz zu, weil ich nur ne Aushilfe bin, aber vielleicht hilfts ja trotzdem :P


    7,50€/stunde ist für ein aushilfsjob an der kasse (400€-job) gut bezahlt. ich kenne einige die im verkauf auf 400€-basis arbeiten, da kommt keiner über 5€.

    mein verdienst im baumarkt waren ca. 2300,- dm netto (lohnsteuerklasse 1) aber ich hatte mein gehalt mit dem damaligen chef selbst ausgehandelt. wie die baumärkte heute bezahlen weiß ich nicht, hängt sicher auch von der kette und den eigenen qualifikationen ab.

    man sollte auch daran denken, dass ein baumart in der regel von 8.00 uhr morgens bis 20.00 uhr abends geöffnet hat.
    trotz 8 stunden am tag arbeitszeit habe ich inkl. der pausen immer 10 stunden in dem laden verbracht. und dazu kommen die samstage auch noch...


    greets,


    p n

  6. #6
    Mitglied Avatar von maximiliott
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    421
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hattest du keinen Freizeitausgleich?

  7. #7
    Gesperrt Avatar von poesie noire
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.675
    Danksagungen
    284

    Standard

    Original geschrieben von maximiliott
    Hattest du keinen Freizeitausgleich?

    doch, natürlich. ein tag unter der woche, was auch nicht schlecht war. aber es ist nicht jedermanns sache samstag für samstag von 8.00-16.00 uhr im laden zu stehen. für die meisten fängt ja das wochenende schon freitags an. da muss man schon mal auf den einen oder anderen netten abend verzichten oder zeitig nach hause, denn samstags ist im allgemeinen der größte kundenandrang.


    ich konnte mich eigentlich gut damit arrangieren aber im sommer war's doch nervig und anstrengend.


    ich sag mal, das hängt vom alter und den eigenen interessen ab. für jemanden der das nicht gewohnt ist durch eine ähnliche arbeit, kann es am anfang ziemlich schwer werden.

    ich denke man muss schon eine gute portion idealismus mitbringen um von eie´nem anderen job in die baumarktbranche zu wechsel.

    bei mir war's eher die not, da ich als bürokaufmann keinen job gefunden hatte.
    aber mir gefiel die arbeit ja auch. zumindestens am anfang, wo ich selbständig meine abteilung führen konnte und mir praktisch keiner reingeredet hat.

    das arbeitsklima ist meiner meinung nach eh viel wichtiger als die bezahlung. wär es bei mir in der firma mit dem arbeitsklima und den bedingungen nicht so bergab gegangen wär ich vllt. heute noch dort, auch zu event. schlechteren konditionen.



    ...aber das ist geschichte.

    muss jetzt wieder weg...



    greets,


    p n

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •