Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51
  1. #1
    Mitglied Avatar von gragry
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.093
    Danksagungen
    58

    Standard Passwort knacken (winrar)

    Hallo...

    ich habe mit ein File ausm Esel gesaugt und dies ist nun leider Passwortgeschützt. Und gibt keinen Hinnweis auf einer Web-Seite oder so! Hat jemand ne Idee wie man das Passwort kancken könnte?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    hi,

    also ohne dass ich mich wirklich mit dem thema verschlüsselung auskenne würde ich sagen das kannst du vergessen.
    kommt na klar druff an wie lang das passwort ist, aber du kannst davon ausgehen dass du da graue haare bekommst, wenn du es überhaupt erlebst.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Azrael667
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.103
    Danksagungen
    164

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Rar Password Recovery

    Dann ein Brute Force Attacke.
    Wenn das natürlich eine DVD ist und ein komplexes Passwort..... Vielleicht mal über einen neuen Hochleistungsrechner nachdenken.

  4. #4
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von gragry
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.093
    Danksagungen
    58

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Habe nämlich den Soundtrack von Manta im Esel gesaugt. Und das 2 mal! 2 verschiedene Files! Und beide sind leider mit Passwort versehen. Das ist ja mal blöd

  5. #5
    Mitglied Avatar von BLooDMooN
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Erde
    Beiträge
    152
    Danksagungen
    39

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Bruteforce kann ich dir auch empfehken aber selber noch net probiert.

    Aber kannst ja mal sagen was du schon für Passwörter versucht hast!

    Probier bitte ma " www.goldesel.6x.to " oder andere die auch auf der Seite stehen, denn die gehen meistens!!

    Viel Glück!! :->

  6. #6
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von gragry
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.093
    Danksagungen
    58

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    geil das www.goldesel.6x.to geht :-) ....danke danke danke für den Tipp :-)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    47
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    hab mir ein film oder sonstiges hier ausm boar gezogen und weiss nicht mehr welcher das ist gescheige denn welches passwort! kann ich denn irgendwie in winrar reinschauen welche datei sich darin befindet? wenn ich draufklicke kommt gleich eine passwortabfrage! die datei heisst cbjubj.part01.rar usw

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Also WinRar benutzt angeblich AES als Verschlüsselung. Wegen BruteForce würde ich mal über Rechennetze wie Seti@home o.ä. nachdenken. Viel Spass!

    Gruß
    Bakaroo

  9. #9
    Mitglied Avatar von 2oGoto1o
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    21
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Tja, ganz schön ärgerlich dieses Passwort-Problem.

    Aber Probleme sind ja dafür da, um sie zu < UNRARIT >.


    Klappt fast immer, Ciao.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  10. #10
    Vertrieben von hier Avatar von Verbogener
    Registriert seit
    May 2000
    Ort
    Vienna City
    Beiträge
    8.713
    Danksagungen
    2431

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von Azrael667
    Rar Password Recovery

    Dann ein Brute Force Attacke.
    Wenn das natürlich eine DVD ist und ein komplexes Passwort..... D
    Jetzt kannst du mir sicherlich den Unterschied erklären warum sich eine DVD anders verhalten sollte beim entschlüsseln als ein 2KB grosses Textfile wenn beide in einen verschlüsselten RAR Archiv stecken.

    Ich wette mit dir das du das Textfile auch nicht früher zu Gesicht bekommst

    Cu
    Verbogener
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  11. #11
    Mitglied Avatar von ADI64
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    gleich um die Ecke
    Beiträge
    513
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von Verbogener
    Jetzt kannst du mir sicherlich den Unterschied erklären warum sich eine DVD anders verhalten sollte beim entschlüsseln als ein 2KB grosses Textfile wenn beide in einen verschlüsselten RAR Archiv stecken.

    Ich wette mit dir das du das Textfile auch nicht früher zu Gesicht bekommst
    Bei mir entpackt Winrar bei falschen Passwort immer so bis ~90% und kackt dann ab von wegen CRC fehler. Und bei z.B: einer DVD dauert das eben entsprechend pro Versuch.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Kontrolltroll
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    963
    Danksagungen
    110

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von Verbogener
    Jetzt kannst du mir sicherlich den Unterschied erklären warum sich eine DVD anders verhalten sollte beim entschlüsseln als ein 2KB grosses Textfile wenn beide in einen verschlüsselten RAR Archiv stecken.

    Ich wette mit dir das du das Textfile auch nicht früher zu Gesicht bekommst

    Cu
    Verbogener
    Wenn auch nur eines Deiner bescheuerten Bücher gelesen hättest, die da in der Börse rumfliegen, wüsstest Du warum. *sigh*

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Daß winrar erst am Schluß abbricht, ist ganz klar: Winrar weiß nicht, was für Daten im Archiv sind. Und wenn man eine AES-verschlüsselte Datei mit dem falschen Schlüssel entpackt, bekommt man keine Fehlermeldung, sondern nur Datenmüll.
    Daher speichert Rar beim Erstellen des Archivs eine Prüfsumme, gebildet aus dem Klartrext des gesamten Archivs. Beim Entpacken wird halt alles stur mit dem angegebenen Schlüssel entpackt, zum Schluß die Prüfsumme gebildet und verglichen. Stimmt sie, ist das Passwort richtig gewesen. War das Passwort falsch oder die .rar-Datei ist defekt, gibts halt den bekannten CRC-Fehler und das Entpacken war erfolglos.
    Bei Zip wird eine Prüfsumme über das Passwort gebildet. daher "weiß" Unzip sofort, ob das Passwort falsch oder richtig ist.
    Achja: Passwörter mit bis zu 5 Stellen lassen sich noch relativ schnell (innerhalb von Tagen) per Brueforce knacken, ab 6 Stellen wird es schon knapper. Bei 7 oder 8 Stellen würde ich gleich zum nächsten Tagesordnungspunkt übergehen.
    Aber es soll ja noch immer "clevere Leute" geben, die für ein 8stelliges Passwort noch immer einen Bruteforce-angriff vorschlagen was denken, die, wie lange die leben?

    Gruß
    Bakaroo

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    30
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Bzgl. Bruteforce-Zeitaufwand steht in der 7zip Hilfe folgendes:

    Password Length - Single User Attack - Organization Attack
    1 - 2 s - 1 s
    2 - 1 min - 1 s
    3 - 30 min - 1 s
    4 - 12 hours - 1 s
    5 - 14 days - 1 s
    6 - 1 year - 1 s
    7 - 10 years - 1 s
    8 - 19 years - 20 s
    9 - 26 years - 9 min
    10 - 37 years - 4 hours
    11 - 46 years - 4 days
    12 - 55 years - 4 months
    13 - 64 years - 4 years
    14 - 73 years - 13 years
    15 - 82 years - 22 years
    16 - 91 years - 31 years
    17 - 100 years - 40 years

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    links um die Ecke
    Beiträge
    142
    Danksagungen
    17

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von LokivonAsgard
    Bzgl. Bruteforce-Zeitaufwand steht in der 7zip Hilfe folgendes:

    Password Length - Single User Attack - Organization Attack
    1 - 2 s - 1 s
    2 - 1 min - 1 s
    3 - 30 min - 1 s
    4 - 12 hours - 1 s
    5 - 14 days - 1 s
    6 - 1 year - 1 s
    7 - 10 years - 1 s
    8 - 19 years - 20 s
    9 - 26 years - 9 min
    10 - 37 years - 4 hours
    11 - 46 years - 4 days
    12 - 55 years - 4 months
    13 - 64 years - 4 years
    14 - 73 years - 13 years
    15 - 82 years - 22 years
    16 - 91 years - 31 years
    17 - 100 years - 40 years

    muuuhahaha wie geil xD

  16. #16
    Mitglied Avatar von Bonser
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.091
    Danksagungen
    254

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von Perfect!on
    muuuhahaha wie geil xD
    Du findest das erstaunlich?
    Dann kannst du hier mal dein Password testen lassen:
    https://passwortcheck.datenschutz.ch/check.php?lang=de

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Naja, aber wenn du schon zitierst, dann bitte auch im richtigen Zusammenhang:
    7-Zip also supports encryption with the AES-256 algorithm. This algorithm uses a cipher key with length of 256 bits. To create the key, 7-Zip uses a derivation function based on an SHA-256 hash algorithm. A key derivation function produces a derived key from a text password defined by the user. To increase the cost of an exhaustive search for passwords, 7-Zip uses a big number of iterations to produce the cipher key from the text password.
    Tips for selecting password length
    Here is an estimate of the time required for an exhaustive password search attack, when the password is a random sequence of lowercase Latin letters.
    We suppose that one user can check 10 passwords per second and an organization with a budget of about $1 billion can check 10 billion passwords per second. We also suppose that the processor in use doubles its performance every two years; so, each additional Latin letter of a long password adds about 9 years to an exhaustive key search attack.
    The result is this estimate of the time to succeed in an attack:
    Password Length Single User Attack Organization Attack
    Die obige Schätzung gilt, wenn das Passwort nur aus den Kleinbuchstaben des lateinischen Alphabets besteht: a-z. Demnach also ohne ß und ohne Umlaute - macht das 26 verschiedene Zeichen.
    Auch steht dort, daß mit "Single User Attack" ein einzelner User (der durchaus mehrere PCs hat) gemeint ist und "corporative Attack" für ein Unternehmen steht, das problemlos mehrere Millionen Dollar für das Problem aufwenden kann ("...budget of about $1 billion.."). Zum Vergleich: Das DES-Verfahren konnte per BruteForce mit einem speziellem Hardwareaufwand von 100.000 dollar in wenigen Stunden gebrochen werden.
    Desweitern geht der Hilfetext davon aus, das die zur Verfügung stehende Rechenleistung 24/7 läuft und alle 2 Jahre gegen eine doppelt so schnelle Maschine getauscht wird. Wie dann der Verfasser des Hilfetextes darauf kommt, das damit die Rechenzeit nur noch linear statt exponentiell steigen soll, konnte ich auch beim Quelltextstudium von 7Zip nicht nachvollziehen.
    Fakt ist, das obige Tabelle völliger nonsens ist, wenn ich auch nur in Erwägung ziehen muß, daß das Passwort Ziffern, Großbuchstaben oder Sonderzeichen oder gar eine Kombination davon enthält.

    7Zip kann verschiedene Verschlüsselungen nutzen - unter anderem AES256.
    Damit man das Passowrt nicht durch einen Mustervergleich von Standard-AES-256-Chipertexten erraten kann, wird in 7ZIP das Passwort aus dem Hash des Hashes des Hashes des Hashes (im Gedanken mal mehrere 10.000mal fortführen) der eingegebenen Passphrase gebildet. Das hat u.a. den Effekt, daß auch nur die Änderung eines einzigen Bits in der Passphrase eine größtmögliche Änderung aller Bits im benutzen Schlüssel hat - eine weit verbreitete Methode.

    Dennoch kann man aus heutiger Sicht sagen, daß ein AES256/Blowfish/Serpent/<whatever>Chiffertext mit dem unter Organisation attack genannten Aufwand + der Prognose, das in Zukunkt wohl Schwachstellen in den genannten Chiffren zu finden sein werden, der Zeitraum von 40-60 Jahren als wahrscheinlich gilt, den Chiffertext zu entschlüsseln. Allerdings nicht mit der Methode BruteForce.
    Für die Zweifler: Ja es wurden schon mögliche Schwachstellen in diesen Algorithmen gefunden. Es ist aber bislang umstritten, ob es überhaupt eine Methode gibt, aus diesen möglichen Schwachstellen reale zu machen. Wenn man sich aber die Geschichte der vergangenen Kryptoanalyse anschaut, wird man feststellen, daß die heute praktisch mit Hausmitteln brechbaren Chiffren einst auch so begannen.

    Gruß
    Bakaroo
    P.S: Kryptoanalytiker sind sich heute noch nicht mal sicher, ob ein kombiniertes Anwenden verschiedener Chiffren mehr Sicherheit bringt oder ein größeres Risiko aufgrund der Gefahr von größerer Angriffsfläche für Schwachstellen besteht. :/
    Geändert von bakaroo (16. 12. 2007 um 15:43 Uhr)

  18. #18
    Gesperrt Avatar von ali g in
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Soul Society
    Beiträge
    589
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Also hätest du die passwörter in einer Textdatei reingeschrieben und das dann abgespeichert dann häts die passwörter noch.

  19. #19
    Mitglied Avatar von noname666
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    2.051
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von LokivonAsgard
    Bzgl. Bruteforce-Zeitaufwand steht in der 7zip Hilfe folgendes:

    Password Length - Single User Attack - Organization Attack
    1 - 2 s - 1 s
    2 - 1 min - 1 s
    3 - 30 min - 1 s
    4 - 12 hours - 1 s
    5 - 14 days - 1 s
    6 - 1 year - 1 s
    7 - 10 years - 1 s
    8 - 19 years - 20 s
    9 - 26 years - 9 min
    10 - 37 years - 4 hours
    11 - 46 years - 4 days
    12 - 55 years - 4 months
    13 - 64 years - 4 years
    14 - 73 years - 13 years
    15 - 82 years - 22 years
    16 - 91 years - 31 years
    17 - 100 years - 40 years
    mit was für einem PC werden die Attacken durchgeführt, 386er ?
    Mit heutiger Software und einem schnellen Rechner geht das schon viel Schneller. Ein 6 stelliges PAsswort knack ich dir in ein paar Minuten, und nicht wie oben beschrieben in einem Jahr !

  20. #20
    Mitglied Avatar von Black-Stone
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    @EARTH.NET
    Beiträge
    2.903
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Passwort knacken (winrar)

    Zitat Zitat von noname666
    mit was für einem PC werden die Attacken durchgeführt, 386er ?
    Mit heutiger Software und einem schnellen Rechner geht das schon viel Schneller. Ein 6 stelliges PAsswort knack ich dir in ein paar Minuten, und nicht wie oben beschrieben in einem Jahr !
    na dann, ich schicke dir mal ne rar datei, mit einem 6 stelligen PW aus:
    Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, sonderzeichen. du kannst ja gerne mal testen

  21.  
     
     
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •