Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 99
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Gegen den umstrittenen Münchner Anwalt Günter Freiherr von Gravenreuth wurde vergangenen Freitag wegen Veruntreuung von Mandantengeldern eine Haftstrafe von neun Monaten auf Bewährung verhängt. 7.000 Euro seien unterschlagen worden, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Gravenreuth kündigt an, Berufung gegen das Urteil einlegen zu wollen.

    Nachteilig für Gravenreuth habe sich nach Prozessberichten seine laut Staatsanwalt und Gericht "äußerst herablassende Art, seine völlige Uneinsichtigkeit und sein fehlendes Unrechtsbewußtsein" ausgewirkt, weiterhin eine Vorstrafe wegen Urkundenfälschung.
    Auf Nachfrage erklärte Gravenreuth gegenüber gulli.com, Berufung gegen das Urteil einzulegen. Weiterhin rechne er nur im Falle einer Verurteilung mit einem Kammerverfahren, nicht jedoch mit einem Entzug seiner Anwaltslizenz

    weiterlesen

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Gravenreuth gab heute wie bereits in vorangegangenen Gesprächen indessen an, das Hauptproblem habe nicht in Arbeitsüberlastung und Fehlern bestanden, sondern in der Weigerung des Mandanten, eine Bankverbindung mitzuteilen: hätte er eine solche erhalten, wäre das Geld anstandslos ausgezahlt worden.
    Konnte er dies beweisen? Wohl eher nicht. Ergo: Schutzbehauptung. Erinnernt mich ein wenig an User, die wegen "Raubkopierens" angeklagt wurden und sich auf ein ungesichertes W-LAN beriefen. Das wurde ja auch nicht geglaubt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Rease
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    658
    Danksagungen
    793

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Ich hoffe sehr, dass er in der Berufung seine "herablassende Art" beibehällt!
    Ihm würde ich eine Strafe absolut gönnen!!

  4. #4
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Die Ausreden klingen auch diesmal wenig glaubwürdig. Ich denke die Richterin hat sich sehr genau die Fakten angesehen. So gesehen messe ich der Aussage

    "Seine, so das Gericht, diesbezüglichen "Ausflüchte", wurden als völlig unglaubwürdig erachtet. Es könne einfach nicht sein, so die Richterin, dass die vielen Anfragen des Gläubigers nach seinem Geld allesamt untergegangen- oder vergessen worden seien."

    mehr Bedeutung zu als die des Herrn Tanja D***, bei welchem man desöfteren einen etwas eigenen Umgang mit der Wahrheit feststellen konnte.

    Mittlerweile fällt es mir verdammt schwer den Aussagen des besagten Herrn Glauben zu schenken.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    241
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Auf Nachfrage erklärte Gravenreuth gegenüber gulli.com, Berufung gegen das Urteil einzulegen. Weiterhin rechne er nur im Falle einer Verurteilung mit einem Kammerverfahren, nicht jedoch mit einem Entzug seiner Anwaltslizenz. Diese hätte erst ab einer Bewährungsstrafe von einem Jahr gedroht.
    die drei monate bekommen wir auch noch zusammen

    Die nicht erfolgte Auszahlung der Mandantengelder wurde weiteren Prozessberichten gemäß durch "Arbeitsüberlastung und Fehler seines Personals" begründet, dies wurde vom Gericht jedoch nicht anerkannt. Gravenreuth gab heute wie bereits in vorangegangenen Gesprächen indessen an, das Hauptproblem habe nicht in Arbeitsüberlastung und Fehlern bestanden, sondern in der Weigerung des Mandanten, eine Bankverbindung mitzuteilen: hätte er eine solche erhalten, wäre das Geld anstandslos ausgezahlt worden.
    immer sind die andern schuld.

    Finanzielle Engpässe stehen dem Gang durch die Instanzen nach Angaben Gravenreuths nicht im Weg. "Man ist nach wie vor gut im Geschäft", so der Münchner Anwalt.
    dann zahl dem seine 7k € :P

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.568
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Foghorn
    Konnte er dies beweisen?
    Ja - sogar schriftlich. Nur anstelle mir sein Konto zu nennen rannte er zur Staatsanwaltschaft, die zuerst das Verfahren einstellte. Er nannte mir dann immer noch kein Konto sondern schrieb eine seitenlange Beschwerde. Ich darf in Erinnerung rufen, dass div. Anwälte infolge Barzahlungen an Mandanten wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung belangt wurden. Ohne Kontenangabe kein Geld!

    Nach der Logik des AG wäre wohl jede Nichtzahlung ein Treuebruch - da hätte ich div. Kandiaten

  7. #7
    Mitglied Avatar von smartphoenix
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Nicht im Gulli
    Beiträge
    1.963
    Danksagungen
    168

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Achja.........ist es nicht fast immer so?

    Die am lautesten um Gerechtigkeit schreien sind doch die korruptesten!

    Ist wohl menschlich.....

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    7.700
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Könnte auch seinen Senf dazugeben...natürlich exklusiv im Board...

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    33
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Hallo Gravi,

    was Recht ist muss auch Recht bleiben. In diesem Sinne: Können Sie uns Ihre Vorstrafe ein wenig erläutern?, Sie scheinen ja ein ganz schlimmer Finger zu sein. Wenn das nicht mal in Summe so langsam für einen Ausschluss aus der RA-Kammer reicht. Ich jedenfalls wünsche es Ihnen.

    ElGreco

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Das nun "verlorene" Geld sollte er bald wieder drin haben, auch sonnst glaube ich kaum, dass Herr Gravenreuth irgendwann im Armenhaus landet (Im Gegensatz zu Anderen, die grad mal von Monat zu Monat leben). Einfach bisschen im Internet surfen und als Anwalt tun sich Geldquellen auf... wenn ihr versteht.

    @Gravenreuth: Ich nehme an, dass Sie als Anwalt alles vor Gericht vorgetragen haben, was es vorzutragen gibt. Als Anwalt sollten Sie sich ja mit der Verteidigung auskennen. Vor uns müssen Sie sich nicht rechtfertigen oder Ihre Sicht der Dinge darstellen. Das Gericht hat alle Parteien gehört (davon gehe ich zumindest aus) und hat daraufhin ein Urteil gefällt, das sicher nicht mit einem Münzwurf entschieden wurde.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.100
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Wer mit Leuten wie Mario Dolzer arbeitet,kann kein Engel sein.
    Und siehe da: Erwischt !

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Talking Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Ohne Kontenangabe kein Geld!
    Das sieht die herrschende Meinung etwas anders:

    Zitat Zitat von Palandt, 62. Aufl. § 362 Rn. 8
    "Geldschulden können durch Barzahlung [...] erfüllt werden. Zur Zahlung durch Banküberweisung ist der Schuldner berechtigt, wenn der Gläubiger sein Konto durch Aufdruck auf Briefen, Rechnungen oder dergl. bekannt gegeben [...] oder in der Vergangenheit Überweisungen widerspuchslos hingenommen hat. Die Tatsache, daß der Gläubiger ein Girokonto eröffnet hat, reicht dagegen [...] als Einverständnis mit einer Überweisung nicht aus [...]"
    Mal sehen, ob es bis zur Berufung noch für ein paar Argumente mehr langt.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    1.649
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Ich finde es zum kotzen das ihr Gravenreuth noch eine plattform bietet damit er seine fadenscheinigen erklärungen zum besten geben kann.

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    184
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Den Entzug der Anwaltslizenz wird der Herr Gravenreuth auch noch schaffen, bin ich mir sicher juristendarwinismus was?

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.568
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von DasFragezeichen
    Als Anwalt sollten Sie sich ja mit der Verteidigung auskennen.
    Warum? Ich bin kein Strafverteidiger, war es nie und will auch keiner werden. Zuletzt habe ich mit diesem Rechtsgebiet 1981 befaßt - zum 2.Staatsexamen.

    Normale Strafverteidigungen ginge bei mir genauso schief wie jene Fälle in denen "Fachanwälte für Strafrecht" eine Markensache bearbeiten.

    Ich mache allenfalls alle 2-3 Jahre eine IT-Strafsache (teilweise zusammen mit einem Strafverteidiger) im technischen Bereich. Die letzte Sache in diesem Frühjahr lief ganz gut. Anklage meines Mandanten wegen dem Besitz und Verbreitung von (Kinder)Pornos. Die Polizei hatte jedoch "aus Kostengründen" einen Dialer nicht aktiviert, so dass sie nicht sagen konnte ob die Dateien wirklich im Angebot waren (= verbreiten). Zu ZIP-Dateien, welche auf dem Rechner gefunden wurden, konnte man nicht sagen ob der Angeklagte sie geöffnet hatte. "Besitz" setzt aber auch Kenntnis über den Inhalt voraus. Der Staatsanwalt war nach dieser Beweisaufnahme "fast freiwillig" zu einer Einstellung wegen Geringfügigkeit gegen eine kleine Geldauflage bereit.

  16. #16
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.568
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Hassel
    Ich finde es zum kotzen .....
    Dazu würde ich auf´s Klo gehen und es nicht im Forum machen.

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Hassel
    Ich finde es zum kotzen das ihr Gravenreuth noch eine plattform bietet damit er seine fadenscheinigen erklärungen zum besten geben kann.
    Es glaubt ihn sowieso nur mehr eine Handvoll Leute. Wohl nur die, im Dunstkreis von dem Dialerparasiten.

    Ich frag mich zudem: Ist die Vorstrafe wegen Urkundenfälschung schon rechtskräftig? Zumindest sollte diese schon länger zurückliegen, oder?

    @Gravenreuth

    Von der Möglichkeit einer Barzahlung mit Quittung haben Sie noch nie gehört, oder?? Der Beleg kommt in die Kasse und wird genauso wie jede andere Rechnung steuerlich behandelt. Aber warum erzähl ich ihnen das? Sie wissen es ohnehin, wollen sich ja nur rauswinden.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    BW
    Beiträge
    3.023
    Danksagungen
    517

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Dazu würde ich auf´s Klo gehen und es nicht im Forum machen.
    Schon mal darüber nachgedacht, dass er eine bestimmte Person (*hust*) zum kotzen findet?

  19. #19
    Mitglied Avatar von Yagharek
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    2.791
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    zu einer Einstellung wegen Geringfügigkeit gegen eine kleine Geldauflage bereit.
    sie versager.

    bei diesem ergebnis hätte ich sie mehr als gefeuert. da besitzt der gute herr nur ein paar zip-dateien und muß wegen ihrer unfähigkeit auch noch eine geldauflage bezahlen.

    oder sind sie stolz darauf, daß sie einen mann, welcher kinderpornographisches material besaß, aufgrund von fehler der polizei an seiner gerechten strafe vorbeigemoggelt haben.

  20. #20
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.568
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Gravenreuth zum Münchner Urteil: Berufung kommt, Geschäftslage prima

    Zitat Zitat von Froschauge
    Von der Möglichkeit einer Barzahlung mit Quittung haben Sie noch nie gehört, oder?? Der Beleg kommt in die Kasse und wird genauso wie jede andere Rechnung steuerlich behandelt.
    Das ist nicht das Problem. Wenn ich nur den Verdacht habe (Lesart Staatsanwaltschaften: "hätte haben müssen"), dass ein Barzahlung deswegen gewünscht wird, dass das Geld beim Empfänger nicht versteuert wird, dann bin ich schnell wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung dran - mit und ohne Quittung. Ich bekam auch schon für den (testweisen) Ankauf von Warez Quittungen von den Verkäufern und das Finanzamt hat bei Raubkopierern die Einkommens- und MWSt aus Warez-Umsätzen kassiert.
    Geändert von Gravenreuth (04. 12. 2006 um 17:55 Uhr)

  21.  
     
     
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •