Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 46
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Nein, es ist kein Milliarde-Billion-Umschreibungsfehler. 150.000 Dollar pro Song Schadenersatz bei angenommen 11 Millionen verkauften Tracks zwischen Juni und Oktober 2006 will die MPAA vom russischen Downloadanbieter AllofMP3. Was in der Tat eine Summe von über 1,6 Billionen Dollar - tausendsechshundertfünfzig Milliarden - ergibt.

    Unter den klagenden Parteien befinden sich die Labels Arista, Warner, Capitol und UMG. Vor einem New Yorker Gericht wurde die Klage eingereicht, AllofMP3 bestreitet die Zuständigkeit des Gerichts, da der Sitz des MP3-Shops nicht in New York sei. Nach wie vor beruft sich der russische Downloadshop darauf, nach russischem Recht legal zu arbeiten und die in Russland fälligen 15% Lizenzabgaben an die russische Verwertergesellschaft ROMS abzuführen.
    Der Sinn der neuerlichen Klage gegen AllofMP3 erschließt sich nicht. Ende November 2006 einigten sich

    weiterlesen

  2. #2
    Gesperrt Avatar von klotzi
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    3.123
    Danksagungen
    36

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Trillionen verklagt

    Nein, es ist kein Milliarde-Billion-Umschreibungsfehler. 150.000 Dollar pro Song Schadenersatz bei angenommen 11 Millionen verkauften Tracks zwischen Juni und Oktober 2006 will die MPAA vom russischen Downloadanbieter AllofMP3. Was in der Tat eine Summe von über 1,6 Trillionen Dollar - tausendsechshundertfünfzig Milliarden - ergibt.
    Aber ein gewaltiger Rechenfehler.
    1650.000.000.000 sind 1,65 BILLIONEN, keine TRILLIONEN!!!

    Für die offensichtlichen Mathelegastheniker () hier eine kleine Hilfe:

    Million 1.000.000
    Milliarde 1.000.000.000
    Billion 1.000.000.000.000
    Billiarde 1.000.000.000.000.000
    Trillion 1.000.000.000.000.000.000
    Trilliarde 1.000.000.000.000.000.000.000

  3. #3
    Boeses junges Fleisch Avatar von Korrupt
    Registriert seit
    Mar 2000
    Ort
    BO-FH
    Beiträge
    12.540
    Danksagungen
    61

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Trillionen verklagt

    Guggs, du bist ja zu was nuetze

  4. #4
    Mitglied Avatar von TrentReznor
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    the great beyond
    Beiträge
    4.194
    Danksagungen
    3256

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Lächerlichste Forderung aller Zeiten. Allofmp3 wirds ja, wie im Artikel erwähnt, eh nicht jucken, was wollen die Amis denen denn? So lange die immer brav ihre Abgaben an Russland bezahlt haben, werden die denen mal auf die Finger klopfen und es dabei beruhen lassen. Eventuell macht man die Firma dicht, benennt sie neu und ist wieder am Start. Können die Labels ja die nächste Klage einreichen, die keinen kratzt.

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Ob Billionen oder Trillionen. Die haben sie nicht mehr alle... Die glauben doch nicht ernsthaft, dass allofmp3 auch nur einen Cent zahlen wird.
    Ich glaube kaum, dass Russland es schafft die Seite vom Netz zu nehmen. Und wenn: Gibt es in einem Monat eine Neue...

  6. #6
    Mitglied Avatar von Doomedeath
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    BW
    Beiträge
    61
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Errinert mich an die Simpsons Folge wo Homer seine Tomacco Pflanze verkaufen will.
    "Wir halten 150 Millionen für eine Beleidigung, wir wollen mindestens 150 Milliarden"

  7. #7
    Mitglied Avatar von Subsero
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    582
    Danksagungen
    119

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Da hätte selbst Bill Gates die Hosen voll, bei so viel Geld

  8. #8
    Mitglied Avatar von darkloader
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1.780
    Danksagungen
    583

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    mir ist nicht bekannt,ob das ganze geld der welt (alle nicht dollar in dollar eingetauscht) überhaubt dafür reichen würde..... omg

    ich finde,eigentlich ist das ja eine frechheit.Obwohl...von Seiten der Musiker ist

    allofmp3 natürlich sehr verhaßt...Aber ich denke,und das haben einige vor

    mir schon vielfach erwähnt,russland kann (und will,man weiß ja nie) gegen solche

    Seiten nichts tun.wenn sie warez seiten nicht schließen können,wird ihnen diese

    (nach ihrem recht sogar legalle) seite noch sehr viel kummer bereiten

  9. #9
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.568
    Danksagungen
    6

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Das wäre nach RVG für die 1. Instanz ein Anwaltshonoar von: € 16.110.010,00 und das Finanzamt bekäme noch € 2.577.601,60.

  10. #10
    andreas_schlau
    Gast

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von darkloader
    Obwohl...von Seiten der Musiker ist allofmp3 natürlich sehr verhaßt...
    Ich denke eher von Seiten der Labels! Denn die sind es doch die den Hals nicht voll bekommen können. Es wird natürlich auch Musiker geben denen es NUR ums Geld geht. Die sind meiner Meinung nach aber eher die Seltenheit. Musikern geht es viel mehr dadrum, dass alle Leute ihre Musik hören und da ist All of MP3 eigentlich ein Verbreiter der Musik.

  11. #11
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Das wäre nach RVG für die 1. Instanz ein Anwaltshonoar von: € 16.110.010,00 und das Finanzamt bekäme noch € 2.577.601,60.
    In den USA wird geklagt, ein US-Gericht spricht den Labels den Schadenersatz zu, aber Allofmp3 wird nicht zahlen, weil die ja die Zuständigkeit des US-Gerichtes nicht anerkennen. Wie sieht das jetzt mit dem Anwaltshonorar aus? Meiner Meinung nach, kann doch die Zahlung des Honorars nicht von der Zahlungsfähigkeit des Verklagten abhängen, oder? Müssen die Labels das Honorar nicht vorstrecken, weil der Anwalt ja seinen Job gemacht hat und dann sehen, wie sie es von Allofmp3 zurück bekommen? Das wäre dann ja der Lacher schlechthin, denn ich glaube nicht, dass Allofmp3 jemals auch nur einen Cent bezahlen werden. Dann hätten die Labels noch mehr Geld verloren.

  12. #12
    Mitglied Avatar von McKahoonaBurger
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Im WuschiWuschi Land
    Beiträge
    748
    Danksagungen
    11

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von darkloader
    mir ist nicht bekannt,ob das ganze geld der welt (alle nicht dollar in dollar eingetauscht) überhaubt dafür reichen würde..... omg
    Nana, so schlimm ist es auch wieder nicht

    Aber sagen wir mal so:
    Russland müsste 4 Jahre lang sein ganzes Bruttosozialprodukt an die Amerikaner bezahlen.. dann wären die Schulden weg.
    Für die Amerikaner wäre es "nur" ca. ein Siebtel ihres Bruttosozialproduktes.. aber immer noch:
    Viel Geld!!

  13. #13
    Mitglied Avatar von ellie
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    697
    Danksagungen
    6

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Mit der geforderten Summe schüchtern die Labels nicht ein, sie machen sich allenfalls lächerlich.
    in der tat - dabei hatten "sie" genug zeit zu begreifen, dass sie den falschen kurs fahren. irgendwann können sie ihre anwälte nicht mehr bezahlen und dann wird laut gelacht

  14. #14
    Mitglied Avatar von Greg5000
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    4.890
    Danksagungen
    9

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Das wäre nach RVG für die 1. Instanz ein Anwaltshonoar von: € 16.110.010,00 und das Finanzamt bekäme noch € 2.577.601,60.
    Interessant, ich wusste gar nicht, dass die Höhe des Anwaltshonorars von Streitwert abhängt. Komischer Beruf, bei dem man nicht für seine Leistung bezahlt wird, sondern danach, was der Fall wert ist. Weißt du, Gravenreuth (oder sonst wer), wie das in den USA aussieht? Und wie sieht es in Deutschland bei hauseigenen Anwälten aus? Die arbeiten ja nicht für Honorare, oder?

    OnTopic:
    Natürlich ist die Summe Schwachsinn, aber wenn man von anderen 150.000 $ pro Song verlangt, kann man ja hier nicht weniger verlangen, nur weil die mehr Songs verkauft haben...

  15. #15
    Mitglied Avatar von aleximonter
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    671
    Danksagungen
    8

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von darkloader
    mir ist nicht bekannt,ob das ganze geld der welt (alle nicht dollar in dollar eingetauscht) überhaubt dafür reichen würde..... omg
    Zur Zeit sind auf der Welt Dollar-Noten im Wert von ca. 800 Milliarden Dollar im Umlauf. Alles Geld der Welt umgetauscht in US-Dollar (Edelmetalle etc. nicht eingerechnet) würde mindestens das 10000fache des geforderten Betrages ausmachen.

  16. #16
    Mitglied Avatar von RusR
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    241
    Danksagungen
    1

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von Master2205
    Ob Billionen oder Trillionen. Die haben sie nicht mehr alle... Die glauben doch nicht ernsthaft, dass allofmp3 auch nur einen Cent zahlen wird.
    Ich glaube kaum, dass Russland es schafft die Seite vom Netz zu nehmen. Und wenn: Gibt es in einem Monat eine Neue...

    Ich glaube die Russen haben gar nicht die Absicht die Seite vom Netz zu nehmen solange die ordentlich Abgeben zahlen. Und was irgendein hässliches US Gericht da für ein Urteil macht wird denen so egal sei, wie wenn in China ein Sack Reis umfallen würde .

  17. #17
    Mitglied Avatar von Greg5000
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    4.890
    Danksagungen
    9

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von aleximonter
    Zur Zeit sind auf der Welt Dollar-Noten im Wert von ca. 800 Milliarden Dollar im Umlauf. Alles Geld der Welt umgetauscht in US-Dollar (Edelmetalle etc. nicht eingerechnet) würde mindestens das 10000fache des geforderten Betrages ausmachen.
    Erstmal: Quelle? Zweitens: Die Dollar-Noten sind ja egal. Interessanter wäre das insgesamt vorhanden Giralgeld in Dollar.

    Allgemein wundert* mich hier, dass die meisten Leute hier fest auf der Seite von allofmp3 stehen. Die verkaufen Musik ohne die Erlaubnis der Künstler, die von den Abgaben vermutlich auch nichts sehen werden. Wieso ist das positiv?

    *Dass es mich wundert war gelogen.

  18. #18
    Mitglied Avatar von aleximonter
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    671
    Danksagungen
    8

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Die Preispolitik der großen Labels habe ich noch nie verstanden, so kostet eine original CD in Russland nur ein Drittel des deutschen Verkaufspreises. Die ganze Welt ist in "Preiszonen" eingeteilt. Ich sehe aber nicht ein, warum ich für das selbe Produkt das Dreifache bezahlen soll.

    Die Lobby der Medienkonzerne ist den USA und Deutschland ist einfach zu stark, die machen was die wollen und die Politiker machen alles mit, weil die sich nie ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt haben und weil denen der Sachverstand fehlt.

    Meines Wissens haben die großen Medienkonzerne in den USA ganze Anwälteteams, deren Gehalt vertraglich geregelt ist und nicht primär von dem Streitwert abhängt.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Greg5000
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    4.890
    Danksagungen
    9

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Die Preispolitik der großen Labels habe ich noch nie verstanden, so kostet eine original CD in Russland nur ein Drittel des deutschen Verkaufspreises.
    Weil dort auch Vertrieb, Produktion, Werbung, etc. billiger ist? Die Sachen werden halt (wie sehr viele andere Güter auch) angepasst ans durchschnittliche Einkommen angeboten.

  20. #20
    caytchen
    Gast

    Standard Re: AllofMP3 auf 1,65 Billionen verklagt

    Zitat Zitat von Greg5000
    Die verkaufen Musik ohne die Erlaubnis der Künstler, die von den Abgaben vermutlich auch nichts sehen werden.
    [/SIZE]
    Das ist ein Problem des Staates, nicht von AllOfMp3, welche die nötigen Abgaben an den Staat leisten.

  21.  
     
     
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •