Seite 298 von 375 ErsteErste ... 198248288294295296297298299300301302308348 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.941 bis 5.960 von 7.485
  1. #5941
    Mitglied Avatar von -Baxter-
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    bei Dr. Snuggles
    Beiträge
    404
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    -= Bunte Tüte =-



    I. Logistep AG

    1. Selbstdarstellung Logistep AG, 2006

    Spoiler: 


    (Beispiel: Auszug von Seite 10/11, "Auftraggeber muss keine finanziellen Mittel aufbringen")

    2. Imagebroschüre der Kanzlei Schutt & Waetke, engl. Version

    Spoiler: 


    (Beispiel: Auszug Seite 4/5, "on behalf of Logistep" - also "im Namen der Logistep AG" und nicht etwa "im Namen des Rechteinhabers"!)

    3. Internetpräsenz der Logistep AG im Juli 2006 (als Bildergalerie)

    Spoiler: 


    (Beispiel: Reiter "fake/decoy")

    4. "Data Management Tool" der Logistep AG, 2008:

    Spoiler: 


    (Beispiel: Teil #1, Seite 14/18, prozentuale Gebührenaufteilung)

    5. Gutachten/ Beschreibung der software im Rahmen eines Briefes der Kanzlei "Davenport Lyons" (Daveport Lyons & 3D Pinball)(Zitat) "4. Evidence of Uploading/Making the Game Available. [...]that the Monitors download a copy of the Game being made available by the User and verify that it is indeed a bona fide working version in each case." (Zitat Ende)

    6. Zertifikat der Logistep AG: ISO 9001:2000 sowie ISO 27001:2005, ausgestellt 05.08.2008

    Spoiler: 



    7. Logistep Patent Logistep AG, "Verfahren zur Ermittlung von Datentransfers und Teilnehmern an Tauschbörsen innerhalb von "per to per"-Netzwerken", veröffentlicht: 07.12.2006


    8. BBC Filmportrait Logistep AG

    (Zitat CFO Richard M. Schneider) "We don't watch what they are doing, we only watch what they do with us" (Zitat Ende)

    9. EDÖB: Beschwerde des EDÖB, Weiterzug an das Bundesgericht Schweiz (höchste Instanz)

    Spoiler: 



    10. EDÖB: Rede des Eigenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Hanspeter Thür, 29. Juni 2009, *.pdf

    11. EDÖB: "Unrechtmässige Bearbeitung von Personendaten bei der Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen im Internet"


    12. EDÖB: News: "Bundesgerichtsentscheid im Fall Logistep AG", 08.09.2010

    13. Bundesgericht Schweiz: Pressemitteilung vom 8. September 2010: "Bundesgericht entscheidet über Beschwerde wegen Verletzung des Datenschutzgesetzes" (*.pdf), Alternativlink

    14. Bundesgericht Schweiz: Urteil im Volltext 1C_285_2009


    -----------------------------------------


    II. DigiProtect

    1. Präsentation "Turn Piracy Into Profit"



    2. Beschreibung der DigiProtect GmbH auf der web-Seite der "Hackercompany" (spoiler):

    Spoiler: 



    3. Vertrag zwischen der DigiProtect und Evil Angel (John Stagliano Inc.)


    4. Interview von der BBC mit John Stagliano zum Thema DigiProtect, 05. Dezember 2008
    (Zitat) "When contacted, Mister Stagliano appeared to be unaware of the £500 DigiProtect is demanding from alleged file-sharers to settle out of court. "It's not my understanding that they ask for anything near that. I think the amount was $50 (£34) or €50 (£43)," he said. "I would be very surprised and I wouldn't be happy because it would mean it was completely misrepresented to me." DigiProtect refused to comment directly for this article. " (Zitat Ende)

    5. Interview mit Thomas Hein, Key Account Manager von DigiProtect, Dezember 2008
    (Zitat) "No one working for DigiProtect has a fixed salary," Hein said. "If we make money, everybody makes money. If we don't, nobody does. [...] But there is no financial risk to the customer whose content we protect." (Zitat Ende)

    6. Davenport Lyons letter im Namen der DigiProtect (DigiRights & Scooter)

    7. DigiProtect: "Sachverständigengutachten" FileWatch, 05.12.2007

    8. FAX von Dr. Udo Kornmeier an Hr. Brian Miller (Kanzlei Davenport Lyons) nebst Vertrag RedLight, 19. März 2008


    9. "P r e s s e m i t t e i l u n g z u m „ D a v e n p o r t - V o r g a n g “, 19.11.2009 , Quelle: internet-law.de, (*.pdf)
    (Zitat) "Die von uns mandatierten Anwaltskanzleien liquidieren ihre Kosten und ihr Honorar in jedem Fall in einwandfreier Form gemäß der jeweils geltenden gesetzlichen Grundlagen." (Zitat Ende)

    10. Eidesstattliche Versicherung Dr. Udo Kornmeier, 30.11.2009

    11. AG Frankfurt, Az. 31 C 1078/09-78, vom 29.01.2010, Leitsätze siehe spoiler

    Spoiler: 



    12. internet-law.de, "Amtsgericht Frankfurt weist Klage von DigiProtect / Kornmeier auf Erstattung von Abmahnkosten ab", vom 04.02.2010, Autor: RA Thomas Stadler

    13. Beispielabmahnung Digiprotect/Kornmeier/RVG-Forderung

    Spoiler: 



    14. Rahmeneckwertevereinbarung zwischen der DigiProtect GmbH und dem label BigCityBeats GmbH

    Spoiler: 

    Seite 1 von 4





    Seite 2 von 4





    Seite 3 von 4





    Seite 4 von 4





    -----------------------------------------


    III. DigiRights Solution


    1.Präsentation der DigiRights Solution GmbH, deutsch


    2. Beschreibung der Digirights Solution auf der web-Seite der "Hackercompany" (spoiler):

    Spoiler: 



    3. Auszug aus dem Handelsregister (spoiler):

    Spoiler: 



    4. youtube-clip (diggnation.com): "Illegal Downloads Are 150x More Profitable"


    -----------------------------------------



    IV. world wide web: Infos, videoclips, Artikel...

    1. c't Magazin vom 23.01.2010: "Lukrative Geschäftsmodelle mit dem Missbrauch des Urheberrechts"


    2. c't Magazin vom 20.02.2010: "Spielt die Abmahnindustrie mit falschen Karten?"


    3. Videoclip (youtube): WDR Markt - Über den Abmahnungsmissbrauch der Musikindustrie, Sendung vom 22.03.2010 (siehe Beschreibung: wdr.de: "Abmahnungen: Anwalts Liebling?")

    4. Videoclip (youtube): K1 Magazin - Die lukrativen Geschäftsmodelle der Musikindustrie mit „illegalen Downloads", Mai 2010

    5. Videoclip (youtube): Die simpleshow erklärt das Musikbusiness

    6. heise.de / Telepolis: "Massenabmahner im Zwielicht" / "Die peinliche Frage nach dem Betrug", vom 30.11.2009, Autor: Markus Kompa

    7. heise.de / c't Magazin: "Schwierige Gegenwehr, Was tun bei unberechtigten Filesharing-Abmahnungen?", vom 02.09.2010, Autoren: Holger Bleich, Joerg Heidrich, Thomas Stadler

    8. sueddeutsche.de: "Verletztes Recht bei DigiRights", vom 03. November 2009 - Autor: Johannes Boie

    9. sueddeutsche.de: "Geschäftsmodell Abmahnung", vom 28. Februar 2010 - Autor: Johannes Boie

    10. BBC: bbc.co.uk, "Cash demand over 'porn downloads'", vom 05. Dezember 2008 - Autor: Jim Reed

    11. BBC: bbc.co.uk, "ACS:Law: The leaked list and the Digital Economy Act", 28.09.2010

    12. ACS:LAW email leaks, Beispiele


    13. "Baxter Entertainment", Bild: Daten im Auskunftverfahren

    Spoiler: 


    Die Quellen zu den Punkten 1, 2 und 3 in der Grafik siehe weiter oben.


    14. "Baxter Entertainment", Bild: Urheberrecht vs. Verwandte Schutzrechte

    Spoiler: 



    -----------------------------------------


    will be continued...

  2. #5942
    Mitglied Avatar von Alter Esel
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    in medias res
    Beiträge
    1.134
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Ein frohes Jahr 2011...

    ...und einen besonderen Gruß an die anderen '07er "Römer" ...

  3. #5943
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.011
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Zitat Zitat von Alter Esel Beitrag anzeigen
    ... Gruß an die anderen '07er "Römer" ...
    Nicht nur denen, sondern auch all denen hier.

  4. #5944
    Mitglied Avatar von Hadron
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.785
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Auch wenn ich kein Römer, sondern nur ein Zuxxez-Earthling bin, wünsche ich dennoch allen alten und neuen Hasen ein erfülltes Jahr 2011. Hoffen wir mal, dass sich der Abmahnwahn nicht noch verschlimmert. Irgendwann muss diese lukrative IP-Adressen-Quelle doch mal versiegen, menno. Hätte nicht gedacht, dass das Geschäft mit der unerlaubten digitalen Kopie so lange so gut funktioniert. Dass wir uns mit einem realitätsfernen Recht noch länger herumschlagen müssen, darüber sollten wir uns allerdings klar sein.

    Meine These in Kürze: Hält man den Anspruch aufrecht, ein Urheber bzw. Verwerter müsse über wirklich jeden einzelnen mit Hilfe des Internets durchgeführten Kopiervorgang die Kontrolle behalten, so führt das langfristig zu einer Kontrolle und Zensur des Internets durch die Urheber, eher aber noch durch die Verwertungsindustrie. Und da Industrie und Wirtschaft heutzutage gleich Politik ist, steuern wir langsam aber sicher auf eine politisch gewollte Zensurinfrastruktur zu. Denn anders sind diese privaten Kopiervorgänge nicht zu verhindern. Auch der Abmahnwahn verhindert sie nicht.

    So, jetzt muss ich meinen Hintern wieder in die freie Wirtschaft schieben (die mit den Aktien, nicht die mit dem Bier). Arbeite (wieder) in der Softwarebranche. Urheberrechtsverletzungen sind übrigens nicht unser Problem. Die Finanzkrise, die verbrecherischen Spekulationsmachenschaften der Banken, die Rendite-Gier macht uns zu schaffen, weil unsere Kunden kein Geld mehr haben bzw. supervorsichtig mit dem Ausgeben sind. Einige Kunden sind im letzten Jahr insolvent gegangen. Das bereitet uns Sorgen. Ist allerdings auch nicht die (im Prinzip überflüssige?) Unterhaltungsindustrie, die ja den Abmahnwahn dominiert.

  5. #5945
    Mitglied Avatar von -Baxter-
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    bei Dr. Snuggles
    Beiträge
    404
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Zitat Zitat von Hadron
    Hätte nicht gedacht, dass das Geschäft mit der unerlaubten digitalen Kopie so lange so gut funktioniert. Dass wir uns mit einem realitätsfernen Recht noch länger herumschlagen müssen, darüber sollten wir uns allerdings klar sein.
    Ich musste heute erst wieder daran denken. Diese Gedanken möchte ich einfach einmal im Forum hier teilen. Und zwar folgendes:

    Ein Arbeitskollege hat mir heute mittels Blue Tooth -Verbindung ein Karnevalslied überspielt ('n witziges Lied über den FC, wohne halt in Köln - geht aber sowieso quasi nur ums Prinzip...also egal! ). So weit, so gut...

    Darüber, also über einen für unsere Zeit vermeintlich stinknormalen Vorgang musste ich doch tatsächlich etwas intensiver nachdenken.

    Punkt 1.: War das eigentlich legal? Gilt das als Privatkopie? Ich weiß zum Beispiel nur, daß mein Kollege das mp3-Lied ("das" auch im Sinne von: die entsprechende Lizenz, wie auch immer die auch aussehen mag) definitiv NICHT käuflich erworben hatte.
    Punkt 2.: Nehmen wir 'mal an, es handelt sich um eine "Privatkopie", es war also völlig legal (ganz streng im Sinne des verkorksten UrhG). Denn man darf doch einer Anzahl seiner Freunden und direkten Bekannten eine Datei privat kopieren!? Ist doch (noch) so, oder!? Keine Ahnung, wievielen man das heutzutage zukommen lassen darf - DAS spielt allerdings m.E. auch keine wirkliche Rolle (mehr) im digitalen Zeitalter, denn ... -->
    Punkt 3.: ... wenn man meinetwegen argumentiert, daß ich ja nur ein einziger bin dann kann man m.E. diese Situation auf irgendeinen Schulhof in Deutschland übertragen. Die kids haben in ihren Mobiltelephonen mit Sicherheit die ganze Klasse gespeichert.
    Punkt 4.: Nehmen wir weiterhin an, "Fritzchen" hat eine mp3-Datei auf seinem Mobiltelephon und möchte dies gerne mit seiner Klasse teilen. Legal? Nun kann die Klasse ja aus 3 Personen bestehen (unwahrscheinlich) oder aber aus 30 Personen (wahrscheinlicher).
    Punkt 5.: Was wäre denn dann in dem Fall "send to all"?
    Punkt 6.: Das ganze läßt sich auf weitere "Anwendungsgebiete" selbstverständlich übertragen: MSN, ICQ, social networks und weiß der Geier (bin ich sogar mit Ende 30 wahrscheinlich schon zu alt für, um zu Wissen was es da alles mittlerweile für "Vetriebswege" gibt)

    Hat da evtl. jemand 'ne Meinung zu? Blödsinnsgedanken? Was wahres dran? Würde mich 'mal interessieren, wie ihr das seht...

    Kurzum @Hadron: Ich gebe dir vollkommen Recht!

    (@all):

    Zumal ich nach wie vor die Meinung vertrete, daß es "denen" gar nicht vordergründig (also primär) darum geht, "Tauschbörsen" etwa plattzumachen ("Tauschbörsen" gibt's sowieso gar nicht, denn kopieren UNGLEICH tauschen -> genauso sinnfrei wie "Raubkopieren" und/oder "klauen" und/oder "Diebstahl"... u.s.w. Also: Scheiß Begriff!), sondern vielmehr eine Zensurinfrastruktur zu (er)schaffen!

    Wer von den "Alten" kann sich noch z.B. an die Profile der Herren Schneider und Oginski erinnern? Die hatten damals schon damit "geworben" eine software gegen die Verbreitung von Kinderpornographie entwickelt zu haben. (Siehe z.B. folgende Quelle):

    die Firma Logistep AG mit der Ermittlung und Dokumentation von Internetanschlüssen zu beauftragen, von denen aus Material mit kinderpornografischem Inhalt angeboten wird.
    Ich für meinen Teil gebe zu, daß ich das seiner Zeit nicht in einen kausalen Zusammenhang bringen konnte. Erst als ich so 'was zum Beispiel gelesen hatte. Quelle: http://ak-zensur.de/2010/04/kinderpo...rtig.html#more
    „Eines Tages werden wir einen gigantischen Filter haben, den wir in enger Zusammenarbeit mit der IFPI und der MPA entwickeln [die Lobbyverbände der Musik- und Filmindustrie]. Wir werden Kinderpornografie im Netz kontinuierlich automatisiert beobachten, um den Politikern zu zeigen, dass die Filterung funktioniert. Kinderpornografie ist ein Thema, das sie verstehen“
    [...]
    „Meine Freunde, wir müssen das Internet filtern, um Filesharing in den Griff zu bekommen. Aber Politiker verstehen nichts vom Filesharing, und das ist ein Problem für uns. Deswegen müssen wir Filesharing mit Kinderporno verknüpfen. Denn Kinderporno, das verstehen Politiker, und das kann und wird den Filter für das Internet bringen.“
    Die Themen "Zensur", "Internet filtern" und Co. lassen mich dann automatisch auch an den alten EFF-leak erinnern, der dies im Zusammenhang mit der IFPI bereits im Jahre 2006 veranschaulichte (Quelle: http://www.eff.org/files/filenode/ef...ering_memo.pdf

    Wenn ich all das zusammenzähle und darüber hinaus das aktuelle Zeitgeschehen beobachte, wie diese "Quick freeze"-Diskussion, dann wird mir persönlich Angst und Bange! Auch dazu hat natürlich Logistep bereits eine "Lösung" parat: LS Quick Freeze

    @Hadron:
    So, jetzt muss ich meinen Hintern wieder in die freie Wirtschaft schieben (die mit den Aktien, nicht die mit dem Bier). Arbeite (wieder) in der Softwarebranche.
    Das Unternehmen Logistep AG bzw. Logistep UG zieht zunächst im September 2010 (angeblich) munter von der Schweiz nach Karlsruhe (in die altbekannte Händelstr. 25) um im Oktober die "Quick Freeze-Lösung" zu präsentieren... DAS sind Entwicklungszeiten, wa!? Besonders interessant, wie die ihr "Rechenzentrum" so schnell verschifft haben. Kannst du mir das evtl. als Profi beantworten!?

    In diesem Sinne, Baxter
    __________________________________________
    P.S.: Lasst euch nicht verarschen! Es ging noch nie um die pisselige Abmahnung als solches. Klar, die Kohle haben die gerne mitgenommen und nehmen die gerne mit - keine Frage!
    Und außerdem hat es für "die" 'nen schönen Nebeneffekt: p2p, d.h. der dezentrale Vertriebsweg ist für die content-Mafia natürlich enorm wichtig. 'Ne ADSL Leitung, zum Beispiel, reicht nun 'mal nicht für HD und erst recht nicht für HD 3D. Wie gesagt: Zum Beispiel! Das roll out für Glasfaser scheißt noch in die Windeln... Woher auf die Schnelle also Bandbreite hernehmen? Na? DIESE Frage könnt ihr euch gerne selbst beantworten...

    UrhG? Der Witz des Jahrzehnts!

  6. #5946
    Mitglied Avatar von -Baxter-
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    bei Dr. Snuggles
    Beiträge
    404
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    @Hadron, (@all)

    Kurzer Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag: Es sollte eigentlich heißen, daß ich EBENFALLS die Meinung vertrete (also deine Meinung teile @Hadron) daß die Schaffung einer Zensurinfrastruktur im Vordergrund steht. Nicht daß nachher einer meint, ich hätte deinen Beitrag nicht gelesen... und sich unnötig wundert oder so...

    Zitat Zitat von Hadron
    Das bereitet uns Sorgen. Ist allerdings auch nicht die (im Prinzip überflüssige?) Unterhaltungsindustrie, die ja den Abmahnwahn dominiert.
    Und daß für die nicht nur der Spruch "show (Abmahnwahn) must go on", sondern wie für alle anderen Branchen im Grunde auch (besonders für die Börsennotierten Branchen) der Spruch "Money makes the world go round" gilt, wurde ja bereits mehrfach dargestellt und liegt natürlich auf der Hand.

    Die "Verfolgung" von Urheberrechtsverletzungen interessiert die gar nicht. Das sieht man nicht nur an den mangelnden entsprechenden Prozessen (Verhältnis versandter Abmahnungen zu durchgeführten Prozessen = infinitisimal gering) sondern das verlautbaren die nicht nur in ihren Selbstdarstellungen/ Präsentationen (z.B. "Turn Piracy Into Profit", sondern auch in ihren "meetings".

    Für Nostalgiker, habe ich beim Daten-sortieren (wieder)gefunden, Quelle: http://www.kdg-mt.com/download/file/fid/953 :



    Tja! Wie man eindrucksvoll sehen bzw.lesen kann, geht es "denen" selbstverständlich vordergründig nur um den "Schutz des geistigen Eigentums". Is' klar!

    Zitat Zitat von Hadron
    Dass wir uns mit einem realitätsfernen Recht noch länger herumschlagen müssen, darüber sollten wir uns allerdings klar sein.
    Das ist das Traurige!

    Hätte zum Beispiel ein Peter Schaar die Eier eines Hans-Peter Thürs, dann wäre Schluß mit Lustig... Ich bin übrigens der Überzeugung, daß die berühmt/berüchtigte Steuer-Daten-CD in Verbindung mit der deutschen Arroganz einen gewissen Einfluß auf das schweizer "Logistep-Urteil" hatte...
    Die Leutheuser-Schnarrenberger tut es m.E. auch nicht! In der Opposition konnte die noch an vorderster Front kämpfen, jetzt knickt die genauso ein, wie die anderen Speichellecker auch.

    Wo ist zum Beispiel die Verfassungsbeschwerde gegen Ungarn (Zensurgesetze) in Straßbourg? Wie will die EU denn jetzt noch mit dem Finger auf beispielsweise den Iran und/oder China zeigen, wenn eine Mitgliedsnation und aktuell sogar die vorsitzende Nation (Ungarn) ein Zensurgesetz einführt!?

    Auch DAS ist in meinen Augen ein klares Zeichen dafür, daß der Scheiß politisch gewollt ist!

    Das heißt: Vergesst bitte meinen obigen Senf! Denn:
    Peter Schaar ist nicht Hans-Peter Thür und Deutschland ist nicht die Schweiz! In dem Fall: Schade eigentlich...

    In diesem Sinne eine gute Nacht, Baxter

  7. #5947
    Mitglied Avatar von Hadron
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.785
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Die "Verfolgung" von Urheberrechtsverletzungen interessiert die gar nicht.
    Herr M. Schneider hat bei einer Diskussion um den 2. Korb der Urheberrechtsnovelle einmal ein Pädophilen-Argument gezogen, als es darum ging, Rechteinhabern den Zugriff auf die Klarnamen zu ermöglichen. "Kein Zugriff? Aber die Pädophilen!". Wir sollten ihn mal fragen, wie viele Pädophile Logistep bereits gefasst hat, jetzt, wo der Klarnamen-Zugriff ja so einfach geworden ist.

    Politisch gewollt ist das alles auch deshalb, weil die Führungsschichten und Lobbyisten im "geistigen Eigentum" die wirtschaftliche Zukunft Europas sehen. Sie sehen hier einen Wachstumsgarant. Und Wachstum ist Gott.

    Groß-, Klein- und Privatinvestoren möchten zu einem Zeitpunkt A Geld in die Wirtschaft geben, um es zu einem späteren Zeitpunkt B mit möglichst hohen Renditen wieder abzuholen. Wundersame Geldvermehrung. A und B liegen dabei immer dichter beieinander, manchmal nur drei Monate; die Quartalszahlen sind heute die wichtigsten Parameter bei der Führung einer Aktiengesellschaft. Nachhaltigkeit interessiert nicht. Geht es einer Firma und ihren Mitarbeitern zum Zeitpunkt A blendend, so ist es schlecht, wenn es der Firma und ihren Mitarbeitern zum Zeitpunkt B immer noch blendend geht. Es muss der Firma noch blendender gehen, sonst werden die Aktionäre unruhig. Denn sie wollen ja nicht gleichmäßiges Wohlergehen, sondern mehr.

    Um diese Wünsche zu erfüllen, ist permanentes wirtschaftliches Wachstum erforderlich. Wachstum hat aber ganz natürliche und mathematische Grenzen. Es wird ja exponentielles Wachstum gefordert, kein lineares: Heute 10%, morgen 10% auf die 10% von gestern, übermorgen 10% auf die 10% von den 10% von den ... Manche Kapitalismuskritiker glauben, die Wachstumsgrenze sei bereits jetzt erreicht, weiteres Wachstum sei nur auf Kosten einer immer größer werdenden verarmenden Bevölkerungsgruppe möglich. Von irgendwoher muss das Geld zur Versorgung der Exponentialkurve ja kommen.

    Weil Europa rohstoffarm ist, die Wirtschaft für das zwingend erforderliche Wachstum aber Rohstoffe braucht, erschafft sich die Europapolitik den Rohstoff in Form des "geistigen Eigentums" eben künstlich. Und um dieses eigentlich flüchtige Gebilde dem altbekannten Wirtschaftssystem zuzuführen, muss das geistige Eigentum in die Nähe des Sacheigentums gerückt werden. Dabei gibt es aber Probleme. Sacheigentum und geistiges Eigentum sind unterschiedlich beschaffen. Altbekannte Begrifflichkeiten können nicht einfach 1:1 übertragen werden, das alte "Sach"Recht funktioniert bei geistigem Eigentum nicht, das ökonomische Grundprinzip der "Knappheit" gilt für das geistiges Eigentum nicht, es kann verlustfrei repliziert werden usw.

    Mit Hilfe diese neu erfundenen Rohstoffes lässt sich aber ein willkommenes Bild zeichnen: Das Bild vom großartigen, denkenden Europa, dass sich - ständig wachsend - nur mit Hilfe seiner Ideen satt und zufrieden schreibt, denkt und erfindet, während der Arbeiter in Osteuropa mit dem Spaten den harten Boden umgräbt, der einfältige Afrikaner in der Grube nach den Rohstoffen buddelt, die der Westen so dringend für seine iPods benötigt, der kleine Chinese durch sein knietiefes feuchtes Reisfeld latscht, um den Westen mit Reis zu versorgen, damit dieser noch besser denken kann.

    "Aber Europa! Warum hast du so große Lobbybüros?" - "Damit ich besser wachsen kann!"
    "Aber Europa! Warum nimmt deine Armut zu?" - "Damit ich besser wachsen kann!" Na ja, jedenfalls bestimmte Teile von mir...


    Soweit die vielleicht etwas naive Sicht eines Kapitalismuskritikers Ich habe nichts gegen Geld. Möge der ein oder andere daran ersticken. Nur was gerade abläuft, geht auf Kosten vieler, vieler Menschen. Dagegen habe ich etwas.

    Für mich ist der Abmahnwahn ein typisches Zeichen für die eben angesprochenen Mechanismen. Daher möglicherweise mein immer wieder aufkeimendes Interesse.
    _____
    "Auf dem Unglück einzelner baut sich das Wohl der Allgemeinheit auf." (Voltaire, Candide)
    Geändert von Hadron (04. 01. 2011 um 11:45 Uhr)

  8. #5948
    Gesperrt Avatar von musv
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    5.638
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Ach so, wollte nur mal bescheid geben, dass es mich auch erwischt hatte:

    Gezogen: 2 Shakira-Alben im Oktober 2010
    Abmahnung: Ende November 2010
    Kanzlei: Waldorf / Frommer aus München
    Betrag: 1200 Eus (800 Aufwandsentschädigung + 400 für Sony)
    meine Antwort: modifzierte Unterlassungserklärung von der Abmahn-Dreipage.
    Antwort von der Kanzlei: Ende Dezember 2010. Sie haben sich für die Unterlassungserklärung bedankt und mir 'ne 10-tägige Frist für die Bezahlung gegeben, die wohl oder übel wieder verstreichen wird.

  9. #5949
    Mitglied Avatar von Hadron
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.785
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Ich kann dich sehr gut verstehen. Aber hast du bei deiner Zahlungsverweigerung auch an die Künstler und Kreativen gedacht? In diesem Fall an die arme Shakira, mit ihrem geschätzten Jahressalär von 38 Millionen Dollar?
    [/ironie]

    Na gut, auch Michael Jackson-Songs wurden bereits abgemahnt. Nach seinem Tod. Wir müssen das alles nur noch verstehen lernen.

  10. #5950
    Gesperrt Avatar von musv
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    5.638
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Zitat Zitat von Hadron Beitrag anzeigen
    Ich kann dich sehr gut verstehen. Aber hast du bei deiner Zahlungsverweigerung auch an die Künstler und Kreativen gedacht?


    Wollte eigentlich nur 'ne Statusmeldung ohne jegliche moralische Wertung hier abgeben, damit die anderen Bösewichte auch mal 'ne Rückmeldung erhalten, was danach so abläuft und was man nach der ersten Anwaltspost so zu erwarten hat.

    Btw: Ich hatte mir die Shakira-Alben gezogen, weil ich eigentlich aufs Shakira-Konzert im Dezember gehen wollte. Die Karten hätten über 70 Eus / Stück gekostet. Und bevor ich da für mich und meine bessere Hälfte ca. 150 Eus für 'ne anderthalbe Stunde investier, wollte ich lieber mal reinhören. Früher fand ich Shakira toll. Leider waren die beiden letzten Alben reiner austauschbarer Mainstreamschrott, die mit dem Wort "belanglos" vollständig und ausreichend beschrieben sind.

  11. #5951
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    @musv: genau aus dem selben Grund wurde ich auch abgemahnt... Nur halt in meinem Falle ein Buch. Ein E-Book.
    Wollte nur reinlesen. Voller Erfolg. Mir hat das Buch gefallen also hab ich es gekauft.

    Deswegen schließ ich mich allen Vorgängern an. Warum abmahnen??? Verdienen die Künstler und Autoren nicht genug geld??? Sie leben ja nicht in einer normalen Wohnung, sondern in einem teurem Häusle... und damit diese "armen" Menschen nicht verhungern müssen sie abmahnen lassen, wenn ich das richtig verstehe.

    Sollte man nicht an realen Gütern, sprich CDs, DVDs, festhalten?? Wenn einem eine CD, DVD, ein Spiel, gefällt kauft man es sich im oroginal um es dann sorglos auszukosten, oder? Warum dann Steine in den Weg legen?
    Der einzig vernünftige Grund (aus Sicht der Industrie) ist, dass sich damit (noch mehr) Geld machen lässt.

    in diesem Sinne frohes Neues!

  12. #5952
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    niemals bei Facebook
    Beiträge
    729
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Bei Pro7 kam gerade ein Beitrag, wo gesagt wurde daß jetzt wieder zu tausenden Abmahnungen wegen illegaler Downloads in Deutschland verschickt werden.
    Kommen die nur übers Filesharing an die Daten oder geben aus Filehoster wie z.b. Netload ihre Daten raus? Ich kann mir kaum noch vorstellen, daß noch einer Filesharing macht, das läuft doch jetzt fast alles über Hoster.

  13. #5953
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Zum Thema Autoren, ich habe mal mit einem Gesprochen, der mir erzählt hat, dass er pro Buch, dass im laden ca 10 Euro kostet maximal 1 Euro bekommt, also ich weiß nicht ob die jetzt besonders reich dadurch werde...

    einige sicherlich, aber nicht die meisten

  14. #5954
    Mitglied Avatar von -Baxter-
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    bei Dr. Snuggles
    Beiträge
    404
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    -= INFO =-



    RA Sebastian Dosch schreibt in seinem blog klawtext.blogspot.com zum Thema: "Internet-Abofallen sind Betrug! Wegweisender Beschluss des Strafsenats am OLG Frankfurt" (11.01.2011)
    Zitat Zitat von RA Sebastian Dosch
    Was war geschehen? Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hatte die beiden wegen Betrugs angeklagt [...]

    Etwa [OFF-TOPIC] ? Och... Siehe zur Erinnerung folgendes:


    RA Karsten Gulden: "U+C Rechtsanwälte nun auch tätig im Auftrag der Sparschwein AG (messagemonster.de, wunschlotto.de)", vom 16.10.2008:

    "Die Regensburger Kanzlei U+C Rechtsanwälte verschicken derzeit im Auftrag der Sparschwein AG - ebenfalls aus Regensburg - Zahlungsaufforderungen und Zahlungserinnerungen für angeblich unbezahlte Rechnungen resultierend aus Mitgliedschaften der Seiten wunschlotto.de, messagemonster.de, musicmonster.de etc.
    Viele Betroffene sind verwundert über die Schreiben, da sie sich keines Vertragsabschlusses bewusst waren.
    "


    -= Mögliche Zusammenhänge zu den filesharing-Abmahnungen =-


    1. Copyright Solutions GmbH

    Internetpräsenz: copyrightsolutions.ch

    WHO-IS der domain: copyrightsolutions.ch:
    Holder of domain name: Copy Right Solutions GmbH
    Juergen Mueller
    Poststrasse 10
    CH-6060 Sarnen
    Switzerland
    Gesellschafter der Copyright Solutions GmbH (GF: Jürgen Müller**) gemäß moneyhouse.ch:


    2. Sparschwein AG

    a) Beispielquelle #1: pressetext.de: "MusicMonster.FM: Die faire, legale Musikflatrate legt los Nicht runterladen - runterHÖREN"
    [...] sagt Axel Bindan, CEO der Sparschwein AG, der Betreiberin des neuen Musikmitschnitt-Angebots
    b) Beispielquelle #2: AG München, HRB 153718, Sparschwein AG im Januar 2007:
    Die Sparschwein AG, München (Altheimer Eck 2, 80331 München). Bestellt: Vorstand: Bindan, Axel, Regensburg, *27.06.1978, einzelvertretungsberechtigt.

    Spoiler: 

    Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 153718 Bekannt gemacht am: 31.01.2007 08:37 Uhr

    Veränderungen

    24.01.2007

    Die Sparschwein AG, München (Altheimer Eck 2, 80331 München). Bestellt: Vorstand: Bindan, Axel, Regensburg, *27.06.1978, einzelvertretungsberechtigt.


    Randinfo: Mittlerweile als "DEMEKON Entertainment AG" eingetragen...

    3. Muster-Abmahnschreiben: Urmann und Collegen mit Sparschwein AG



    Auszug als Beispiel:



    4. kek-online.de: Beteiligungen der Demekon Entertainment AG (Alternativquelle)



    5. Sparschwein AG, Demekon AG, UGV Inkasso GmbH

    --> wk-anwaelte.de: "Gewinnversprechen"

    "Aufkäufer und Inkasso
    Sofern die getäuschten Verbraucher, die Ihren Gewinn nicht erhalten haben, Ihre bestellte Ware nicht bezahlen, "verkaufen" diese Briefkastenfirmen Ihre Forderungen an Factoring-Firmen wie z.B. die FkH GbR aus Heuchelheim, die dann mit Hilfe von Inkasso-Unternehmen wie z.B. die UGV Inkasso GmbH, die durch den Geschäftsführer Werner Jentzer vertreten wird, und Anwälten versuchen, die Forderungen beizutreiben. Die UGV Inkasso GmbH ist laut Angabe des Rennfahrers Uwe Alzen ist dessen Sponsor. Der Geschäftsführer Herr Jentzer ist laut Homepage ebenfalls ein Fan schneller Sportwagen und des Automobilsportes. Die UGV Inkasso GmbH ist wohlweislich kein Mitglied des Inkassoverbandes.

    Der Geschäftsführer Herr Jentzer ist auch laut einer Veröffenlichung eines Beschlusses der KEK Az. KEK 544 an der DEMEKON Entertainment AG (früher Sparschwein AG) mehrheitlich beteiligt. Die UGV Inkasso GmbH betreibt das Inkasso für Forderungen der bei Verbrauchern sehr bekannten Internetportalen wie Wuschlotto.de und musicmoster.fm.
    "


    6. Strafantrag, Beispielquelle

    "Um diesen Methoden Einhalt zu gebieten, habe ich bei der Staatsanwaltschaft Jena Strafantrag gegen Awanda, bzw. dessen Geschäftsführer Axel Bindan und Goran Maksic gestellt. "

    7. google-Suche: "Axel Bindan"

    -~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~

    * Dr. Stephan Schumacher

    a) finanznachrichten.de: "Wechsel im Management von RTL interactive: Sushel Bijganath übernimmt Geschäftsführung von RTL online"

    "[...] übernimmt die Position am 1. April 2006 und folgt damit auf Dr. Stephan Schumacher (40), der das Kölner Unternehmen aus familiären Gründen in Richtung Schweiz verlässt. Bei "RTL online" werden sowohl die Internet- als auch die Teletextangebote der RTL Senderfamilie produziert.[...]"

    b) jilin-investment.com: Team




    c) moneyhouse.ch: m4f GmbH - Geschäftsführung:



    WHO-IS, domain: m4f.ch
    Holder of domain name: Copy Right Solutions GmbH
    Juergen Mueller
    Poststrasse 10
    CH-6060 Sarnen, Switzerland
    -~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~


    **Instant Solutions Ltd. & Co. KG

    a) instant-solutions.de: Referenzen

    Spoiler: 




    b) WHO-IS (DENIC): instant-solutions.de
    Domaininhaber: Juergen Mueller
    Adresse: Instant Solutions
    Lederergasse 5
    PLZ: 92224
    Ort: Amberg
    Land: DE

    Spoiler: 

    Domaininhaber: Juergen Mueller
    Adresse: Instant Solutions
    Lederergasse 5
    PLZ: 92224
    Ort: Amberg
    Land: DE

    Administrativer Ansprechpartner (admin-c)
    Name: Thomas Krieger
    Adresse: Am Weiherholz 18
    PLZ: 92224
    Ort: Amberg
    Land: DE

    Technischer Ansprechpartner (tech-c)
    Name: Hostmaster ASAMnet e. V.
    Adresse: Emailfabrikstrasse 12
    PLZ: 92224
    Ort: Amberg
    Land: DE
    Telefon: +49.9621496425
    Telefax: +49.96219709257
    E-Mail: dns-admin@asamnet.de

    c) instant-solutions.de: Impressum
    Instant Solutions Ltd. & Co. KG
    Blumenstrasse 33
    92245 Kümmersbruck
    Deutschland
    Telefon +49 (0) 9621 96 03 72
    Fax +49 (0) 9621 96 03 73
    EMail info(at)instant-solutions.de
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 253 188 492
    Die Instant Solutions Ltd. & Co. KG ist im Handelsregister des Amtsgerichts Amberg unter der Nummer HRA 2665 eingetragen.
    Geschäftsführer: Linda Denk, Dr. Dr. Fabian Theis
    Kommanditisten: Jürgen Müller, Dr. Dr. Fabian Theis
    Persönlich haftende Gesellschafterin: Instant Solutions Europe Limited, Birmingham
    (Companies House, Cardiff No. 05309535)
    d) HR-Einträge, Instant Solutions Limited, AG Amberg, HRB 3893
    Gegenstand des Unternehmens: Softwareentwicklung und -beratung.

    Spoiler: 

    Amtsgericht Amberg Aktenzeichen: HRB 3893 Bekannt gemacht am: 11.09.2006 10:13 Uhr

    Neueintragungen

    16.08.2006

    Instant Solutions Limited, Kümmersbruck (Blumenstr. 33, 92245 Kümmersbruck). Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht (limited liability company). Satzung vom 09.12.2004. Gesellschafterbeschluss vom 25.01.2005. Zweigniederlassung der Instant Solutions Europe Limited mit dem Sitz in Birmingham, (companies house of Cardiff Nr. 5309535).
    Gegenstand des Unternehmens: Softwareentwicklung und -beratung.
    Stammkapital: 100,00 GBP. Sofern die Gesellschaft in einer Hauptversammlung nichts anderes beschließt, ist die Anzahl der Geschäftsführer nicht begrenzt, jedoch muss mindestens ein Geschäftsführer vorhanden sein. Solange nur ein Geschäftsführer vorhanden ist, genießt dieser sämtliche den Geschäftsführeren üblicherweise zu erteilenden Befugnisse und Vollmachten und ist alleinvertretungsberechtigt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so vertreten diese die Gesellschaft gemeinsam.
    Bestellt: Geschäftsführer: Müller, Jürgen, Kümmersbruck, *29.11.1975; Dr. Theis, Fabian, Bad Abbach, *19.05.1976, jeweils einzelvertretungsberechtigt
    Amtsgericht Amberg Aktenzeichen: HRB 3893 Bekannt gemacht am: 29.08.2006 10:57 Uhr

    Neueintragungen

    16.08.2006

    Instant Solutions Limited, Kümmersbruck (Blumenstr. 33, 92245 Kümmersbruck). Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht (limited liability company). Satzung vom 09.12.2004. Gesellschafterbeschluss vom 25.01.2005. Zweigniederlassung der Instant Solutions Europe Limited mit dem Sitz in Birmingham, (companies house of Cardiff Nr. 5309535).
    Gegenstand des Unternehmens: Softwareentwicklung und -beratung.
    Stammkapital: 100,00 GBP. Sofern die Gesellschaft in einer Hauptversammlung nichts anderes beschließt, ist die Anzahl der Geschäftsführer nicht begrenzt, jedoch muss mindestens ein Geschäftsführer vorhanden sein. Solange nur ein Geschäftsführer vorhanden ist, genießt dieser sämtliche den Geschäftsführeren üblicherweise zu erteilenden Befugnisse und Vollmachten und ist alleinvertretungsberechtigt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so vertreten diese die Gesellschaft gemeinsam.
    Bestellt: Geschäftsführer: Müller, Jürgen, Kümmersbruck, *29.11.1975; Dr. Theis, Fabian, Bad Abbach, *19.05.1976, jeweils einzelvertretungsberechtigt.

    Amtsgericht Amberg Aktenzeichen: HRB 3893 Bekannt gemacht am: 27.06.2008 12:00 Uhr

    Veränderungen

    19.06.2008

    Instant Solutions Limited, Kümmersbruck (Blumenstraße 33, 92245 Kümmersbruck).
    Bestellt: Geschäftsführer (director) Denk, Linda, Amberg, *16.07.1980, einzelvertretungsberechtigt.


    -~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~


    Zusatzinfo #1: "Log-Protokolle" der Copyright Solutions GmbH aus den Jahren 2007 und 2008

    Spoiler: 


    Zusatzinfo #2: web-Seite KUW / U+C: rae-su.de

    Spoiler: 


  15. #5955
    Gesperrt Avatar von musv
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    5.638
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Ich geb an der Stelle nur mal'n kleinen Tipp, wie man Betrüger mit Betrug wieder los wird:

    Vor einigen Jahren hatte ich auch mal irgendwo versehentlich auf ein "Testangebot", was lt. deren AGB automatisch in ein kostenpflichtiges Angebot umgewandelt wird, wenn man nicht innerhalb von 14 Tagen kündigt. Zumindest kam dann per Mail (Mein Spam-Konto: gmx) irgendwann mal die Mahnung, ich solle doch 95 Eus zahlen.

    Was hab ich gemacht:
    1. In Versendet-Ordner bei gmx reingegangen und irgendeine versandte E-Mail innerhalb der Kündigungsfrist ausgewählt
    2. Seite abgespeichert (HTML mit Bildern), URL irgendwo hinkopieren
    3. Seite in einem HTML-Editor (WYSIWYG ist hier besser -> also Dreamweaver oder Frontpage) geladen.
    4. Text geändert (Empfänger, Betreff, Inhalt) und Seite abgespeichert.
    5. Seite wieder im Browser geladen. In die Navigationszeile noch die Online-URL von gmx eingegeben. Am besten kopiert man sich die vom Punkt 2 raus.
    6. Screenshot der Seite machen

    Dann hab ich an den Abzocker 'ne böse E-Mail geschrieben, dass ich bereits fristgerecht gekündigt hatte und sie gefälligst mal ihre E-Mails besser kontrollieren sollen. Als Beweis hab ich den Screenshot rangehangen.

    Ich hatte damals von denen eine Antwort bekommen, dass sie sich für die Klarstellung bedankten. Damit war das Thema erledigt.

    Wenn man sowas macht, sollte man die Fake-E-Mail aber nach der Bearbeitung lieber 5x genau kontrollieren, damit man nichts vergisst. Es würde dumm kommen, wenn z.B. in der Adresszeile drinsteht:
    Code:
    file:///c:/blahblubb/fakemail.html

  16. #5956
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    niemals bei Facebook
    Beiträge
    729
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Zitat Zitat von Trean Beitrag anzeigen
    Zum Thema Autoren, ich habe mal mit einem Gesprochen, der mir erzählt hat, dass er pro Buch, dass im laden ca 10 Euro kostet maximal 1 Euro bekommt, also ich weiß nicht ob die jetzt besonders reich dadurch werde...

    einige sicherlich, aber nicht die meisten
    Ein Interpret bekommt für sein Album Pro CD nur 80 cent! Plattenfirma und Staat kassieren am meisten.
    Aber mal was anderes, könnte man meine Frage bitte beantworten?

  17. #5957
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Interpreten verdienen aber auch durch Konzerte, Videoclips, usw.

  18. #5958
    Mitglied Avatar von General90
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    587
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Hallo,

    ich wurde auch von U+C abgemahnt...
    Datum:8.12.10
    Datei:Greatest.Hits.N.Spits.2
    Ip:xx.xxx.xx.xxx
    P2P-Netwerk: BitTorrent
    Produktname: Greatest Hits N Spits 2

    Betrag:650€

    Ich wollte nachdem ich einige Seiten gelesen habe Fristgerecht eine modifizierte Unterlassungserklärung schicken, mache ich damit irgendetwas falsch ?

  19. #5959
    Gesperrt Avatar von RedlightX
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Point Hope
    Beiträge
    4.656
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    62

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Falsch machst du damit nichts

  20. #5960
    Mitglied Avatar von General90
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    587
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Abmahn-Laberthread

    Danke schonmal für deine Antwort...
    Ich habe jetzt gelsen das insbesondere DigiProtect in Verbindung mit U+C mehrfach abmahnt. Wäre es Sinnvoll "... zu unterlassen,
    urheberrechtlich geschützte Werke von DigiProtect ohne Einwilligung von DigiProtect öffentlich zugänglich zu machen und/oder öffentlich zugänglich machen zu lassen.“

    Die Datei die gemahnt wurde wurde ja am 08.12.10 heruntergeladen, ist es gewöhnlich das noch Dateien VOR diesem Datum gemahnt werden ?

    Danke im Vorraus...

Seite 298 von 375 ErsteErste ... 198248288294295296297298299300301302308348 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •