Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.034
    Danksagungen
    8

    Standard IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    FairSharing fordert sie seit Jahren, in Dänemark scheint sich nun der Erzfeind der Sharer, die IFPI, mit dem Gedanken an unbegrenzten Download gegen eine Art Kulturpauschale anzufreunden. Exec Jesper Bay von der IFPI Dänemark hielt in einem Interview eine solche Lösung für denkbar.

    Ein Dammbruch? Denn bislang hatten die Verbände eine "Musik-Flatrate zum Behalten" in der Regel pauschal abgelehnt. Das Modell, welches Bay vorschwebt, sieht eine Pauschalzahlung vor, die über die Provider abgerechnet wird

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Ich würde die 16 Euro zahlen ...

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    12
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Moin,


    Ich würde auch 20€ zahlen. In meinen Augen ein Lichtblick un hoffe es geht bald in diese Richtung

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    ich finde solche flatrates generell gut! Zahle momentan bei Napster 10€ für musik downloads sobald es sowas auch für filme und so gibt bin ich da auch dabei!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    7

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Und wo geht die Kohle dann hin?
    Würde mich interessieren wie die das Geld an alle Künstler die ihre Musik vermarkten verteilen wollen. Nein, ich mag den Psychiatrieaufenthalt von den Sternchen nicht bezahlen

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Die IFPI Deutschland hat sich dazu auch schon etwas vorgewagt, aber bislang war alles nur heiße Luft. Passiert ist im letzen 3/4 Jahr nichts, im Gegenteil.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Triple-A
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    400
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Ich bin gegen die Kulturflatrate - ich sehe nicht ein automatisch 20€ an die MI abzudrücken für den Schrott den sie anbietet. Zudem würde ich ja dann den Erzfeind des Internets finanziell unterstützen... dämliche Idee. Warten wir noch 5 Jahre und unser Feind schlägt sich selbst.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    United Kingdom
    Beiträge
    5.343
    Danksagungen
    108

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von DasFragezeichen
    Passiert ist im letzen 3/4 Jahr nichts, im Gegenteil.
    Das gegenteil von "Nichts passiert" wäre doch, dass etwas passiert ist, oder?

    Ich denke, dass würde auf gute Resonanz stossen, aber dass sich das hier jemand traut umzusetzen..Naja, ich weiss ja nicht.

  9. #9
    Mitglied Avatar von musicjunkie
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.169
    Danksagungen
    410

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von Johnnsen
    Das gegenteil von "Nichts passiert" wäre doch, dass etwas passiert ist, oder?

    Ich denke, dass würde auf gute Resonanz stossen, aber dass sich das hier jemand traut umzusetzen..Naja, ich weiss ja nicht.
    schau nochmals in den duden ^^! der satz ist genau richtig formuliert! mit dem "im gegenteil" bestätigst du den sinn des hauptsatzes!
    Passiert ist im letzen 3/4 Jahr nichts, im Gegenteil.
    Es ist eben nichts passiert, im Gegenteil dazu, dass etwas passiert ist, ist eben nichts passiert ^^! kA wie ich das noch eindeutiger formulieren kann, aber schau dir mal paar andere Sätze an in denen "im Gegenteil" vorkommt !

    z.B.
    Er zeigt keine Spur von Reue, im Gegenteil.
    Er zeigt eben keine Reue, wobei das "im Gegenteil" bei deiner Logik ja heissen würde, dass er Reue zeigt ^^! Hoffe, das ist jetzt ein bisschen klar geworden ^^!

    b2t: ich bin mir da nicht so sicher, ob ich das in ordnung fände! wie werden die gelder verteilt? es werden wohl nie alle, deren daten man im netz findet, dafür entschädigt! Das meiste würden wohl wieder die grossen Konzerne erhalten, was ich absolut nicht unterstütze!

  10. #10
    Mitglied Avatar von dilapan
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    790
    Danksagungen
    6

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    aus prinzip nein

  11. #11
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von Triple A
    Ich bin gegen die Kulturflatrate - ich sehe nicht ein automatisch 20€ an die MI abzudrücken für den Schrott den sie anbietet. Zudem würde ich ja dann den Erzfeind des Internets finanziell unterstützen... dämliche Idee. Warten wir noch 5 Jahre und unser Feind schlägt sich selbst.
    Auf freiwilliger Basis wäre das sicher etwas interessant. Eine weitere GEZ will sicher niemand, ich auch nicht. Wer 16€ zahlt darf sharen, wer das nicht macht bezahlt eben das X-fache, wenn er erwischt wird. Interessant wird das Ganze aber erst, wenn das Verbot der IP-Speicherung endlich einmal auch umgesetzt wird, weil in dem Augenblick würde ich der Mi auch keinen Cent mehr zustecken.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    58
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Ja die 16Euro würde ich zahlen.
    Damit hätte ich kein Problem. Auch 20 oder 25Euro wären für mich ok.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Rease
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    677
    Danksagungen
    793

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von Triple A
    Ich bin gegen die Kulturflatrate - ich sehe nicht ein automatisch 20€ an die MI abzudrücken für den Schrott den sie anbietet. Zudem würde ich ja dann den Erzfeind des Internets finanziell unterstützen... dämliche Idee. Warten wir noch 5 Jahre und unser Feind schlägt sich selbst.
    Meine Güte, was du für einen bullsh*t laberst!! Als meinen Freund würde ich die gesammte Musikindustrie zwar nicht bezeichnen aber Erzfeind????
    Ich nehme mal an, dass es auch ein paar Labels gibt, die dir zusagen und ohne die du bestimmte Artists, die du magst, nicht kennen würdest!
    Finds schade, dass die MI andauernd als DAS Böse empfunden wird! Hey hinter dem was die Majors so treiben stehe ich auch nicht aber wie viele Indielabels gibt es???
    Ich zahle keine GEZ, weil ich das momentane Angebot an Sendern (Radio & TV) abolut mager finde! Eine Pauschale von 20€ füre eine Kultur-Flatrate würde ich sofort bezahlen, wenn genug Labels mitmachen würden!

  14. #14
    Mitglied Avatar von the_crille
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von Rease
    Meine Güte, was du für einen bullsh*t laberst!! Als meinen Freund würde ich die gesammte Musikindustrie zwar nicht bezeichnen aber Erzfeind????
    Ich nehme mal an, dass es auch ein paar Labels gibt, die dir zusagen und ohne die du bestimmte Artists, die du magst, nicht kennen würdest!
    Finds schade, dass die MI andauernd als DAS Böse empfunden wird! Hey hinter dem was die Majors so treiben stehe ich auch nicht aber wie viele Indielabels gibt es???
    Ich zahle keine GEZ, weil ich das momentane Angebot an Sendern (Radio & TV) abolut mager finde! Eine Pauschale von 20€ füre eine Kultur-Flatrate würde ich sofort bezahlen, wenn genug Labels mitmachen würden!
    Ich kann dir nur zustimmen, die GEZ ist im Vergleich reine Abzocke für das Angebot, das man nicht in Anspruch nehmen möchte. Da würde ich auch viel eher zu einer Kulturflatrate greifen, wenn viele Labels dabei sind. Ich kaufe mir zwar regelmäßig Platten im Laden und werde den Gedanken auch so schnell nicht los, aber trotzdem lade ich ab und zu auch mal alte Songs, die ich aus Werbungen, Spielfilm etc. rausgehört habe. Dafür kaufe ich nicht das ganze Album des Künstlers, aber eine Kulturflatrate könnte diese paar Titel im Monat locker und fair abdecken.
    Ich meine irgendwann muss es doch mal einen Kompromiss zwischen der MI und den Usern geben und da die MI nun mal in ihrer Lage die schwächere Position hat sollte sie mehr Interesse an einem Kompromiss zeigen als immer bessere Kopierschütze zu entwickeln. Die Internet-Gemeinde hat doch nun mehrmals gezeigt, dass jedes digitale Format knackbar ist (zuletzt HD-DVDs) also was soll das?

    Ich finde also eine Kulturflat eine saubere Investition! Würde auf jeden Fall meine 20€ bezahlen!

  15. #15
    Mitglied Avatar von loddarnewyork
    Registriert seit
    Jul 2000
    Beiträge
    3.723
    Danksagungen
    6

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von Rease
    Meine Güte, was du für einen bullsh*t laberst!!
    Ich zahle keine GEZ, weil ich das momentane Angebot an Sendern (Radio & TV) abolut mager finde!
    Aha

    Er labert bullsh*t, weil er nicht bereit ist, für das magere Angebot der MI eine Kulturflat zu zahlen, Du aber findest es ok, daß Du keine GEZ bezahlst, weil Du das Radio & TV-Angebot mager findest?

    Merkst selber, wer hier Bullshit labert, ja?

    Zur Musik-Flatrate: Klares Nein, sofern es zum Zwang wird im Verbund mit einer Internet-Flatrate! Mich interessiert Musik nicht die Bohne. Und wenn doch, habe ich genug (bezahlte) Konserven, die für 1 Jahr bei tägl. 8 Std. reichen, ohne einen Titel auch nur einmal zu wiederholen.

    Eine Zwangs-Musik-Flatrate wird es in DE eh nicht geben können, weil mit unserer Verfassung nicht vereinbar. Und ich glaube kaum, daß unsere Politfiguren dafür die Verfassung ändern würden (analog zum Rundfunkstaatsvertrag).

  16. #16
    Mitglied Avatar von Moses
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    1.572
    Danksagungen
    9

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Mit der Kulturflatrate würde ich die Künstler gerne unterstützen.
    Die haben sich das Geld verdient.

    Nur was hat die MI damit zu tun?
    Die machen nicht die Musik, die vermarkten sie nur.

    Gruss Moses

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    80
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von loddarnewyork
    Mich interessiert Musik nicht die Bohne. Und wenn doch, habe ich genug (bezahlte) Konserven, die für 1 Jahr bei tägl. 8 Std. reichen, ohne einen Titel auch nur einmal zu wiederholen.
    Dich interessiert Musik nicht, aber hast 2920 Stunden davon gekauft, also bei einem durchschnittlichen CD Preis von 10€ und Lauflänge von 60 Minuten 30.000€ dafür ausgegeben?

    Irgendwie verstehe ich das nicht, wobei ich an sich schon nicht verstehen kann, wieso einen Musik nicht interessiert.


    Zur Kulturflatrate: Mich würde interessieren wie das Geld dann aufgeteilt werden soll. Für jeden Künstler gleich viel, oder soviel wie verhandelt wurde oder anhand der Downloads, die mit sehr aussagekräftigen Statistiken gemacht werden?

    An und für sich fände ich das Ganze nicht so schlecht.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Rease
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    677
    Danksagungen
    793

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Zitat Zitat von Mr.Wuschi
    Dich interessiert Musik nicht, aber hast 2920 Stunden davon gekauft, also bei einem durchschnittlichen CD Preis von 10€ und Lauflänge von 60 Minuten 30.000€ dafür ausgegeben?
    Ich nehme mal an, er meint damit legale Downloadalternativen wie das Aufnehmen von Internetradios, anders kann ich mir die Menge an "gekaufter" Musik nicht erklären!

    Zur Kulturflatrate: Mich würde interessieren wie das Geld dann aufgeteilt werden soll.
    Gibt's da irgendwelche Infos drüber, was in Erwägung gezogen wird?

  19. #19
    c3p
    Gast

    Standard Re: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen

    Ich wäre sofort bereit monatlich bis zu 20€ abzudrücken (bin student sonst würd ich auch mehr lockermachen), dafür möchte ich aber dann auch alles (musik, filme, programme) unbegrenzt saugen und nutzen dürfen.
    die ausschüttung wäre relativ einfach zu klären, es gibt nur noch eine tauschbörse (z.b. auf torrentprotokoll) und in dieser würde überprüft was gesaugt würde und dann anteilig ausgeschüttet.

  20.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •