Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mitglied Avatar von berlin2008
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    31

    Standard uebernimmt das jobcenter die heiz- und betriebskostennachzahlung?

    hi,


    letztes jahr wurde mir vom jobcenter meine heiz- und betriebskostennachzahlung (2005) ohne §§ angaben uebernommen. heute habe ich ein schreiben bekommen, dass sie fuer das jahr 2006 nur einen teil uebernehmen. wie erklaert es sich? ist es abhaengig vom sachbearbeiter oder hat sich in der zwischen zeit die regelung geaendert?

    wie sind eure erfahrung?
    Geändert von berlin2008 (29. 12. 2007 um 20:31 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.352
    Danksagungen
    20

    Standard Re: uebernimmt das jobcenter die heiz- und betriebskostennachzahlung?

    Heizkosten müssen generell voll übernommen werden, auch die Nachzahlung.

    Wenn deine Wohnung anerkannt wurde, also nicht als zu teuer und du einen Teil der Miete aus den 345€ selbst beisteuerst, dann kann sich das Amt da nicht einfach rausreden.

    Selbst wenn es denn nun zu teuer geworden wäre, wodurch auch immer, dann müssen die Kosten übernommen werden und du zu einem Umzug zur Kostensenkung aufgefordert werden.

    Welchen Teil wollen die denn nicht zahlen?

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von berlin2008
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    31

    Standard Re: uebernimmt das jobcenter die heiz- und betriebskostennachzahlung?

    das habe sie mir geschrieben

    Sie erhalten für Ihre o. g. Abrechnung eine einmalige Zahlung in Hone von XX,XX EUR, gemäß § 22 SGB II. der Betrag wir direkt an Ihrem Vermieter überwiesen. Die Nachzahlung für Ihre Warmwasserkosten ist bereits mit den Regelsatz nach § 20 SGB II abgegolten. Die Zahlung erklärt sich wie folgt: Nachzahlung XXX,XX EUR abzüglich Ihrer tats. Warmwasserkosten in Höhe von XXX,XX EUR, zuzüglich Ihrer abgesetzten Energiepauschale in Hone von XXX,00 EUR.
    Gegen diesen Bescheid kann jeder Betroffene innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der im Briefkopf genannten Stelle einzulegen.
    ich verstehe den text noch nicht ganz. muss ich nun die differenz bezahlen?

    letztes jahr haben sie mir geschrieben

    die Nachzahlung der Betriebskostenabrechnung 2005 in Höhe von XXX,XX EUR wird duch mich übernommen. Der Betrag wird in Kürze direkt auf das Konto Ihres Vermieters überwiesen
    meine mieter hat sich nicht geaendert. warum haben sie letztes jahr die volle hoehe uebernommen? dieses jahr nicht mehr.
    Geändert von berlin2008 (29. 12. 2007 um 20:30 Uhr)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.352
    Danksagungen
    20

    Standard Re: uebernimmt das jobcenter die heiz- und betriebskostennachzahlung?

    Schreib einen Widerspruch und geb den da Montag ab bzw. schick ihn hin.

    Ich bezweifele mal, daß du eine Nachzahlung für Warmwasser in Höhe von ~300€ hast-das kann doch nicht sein, oder doch?

    Solltest du die haben, dann stimmt es schon-denn Warmwasserkosten sind aus dem Regelsatz zu tragen. Ich versteh nur nicht, wieso es da zu so einer hohen Summe an Nachzahlung gekommen sein soll-für mich siehts so aus, als ob der Sachbearbeiter da die Warmwasserkosten mit den Heizkosten vertauscht hat.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von berlin2008
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    31

    Standard Re: uebernimmt das jobcenter die heiz- und betriebskostennachzahlung?

    Zitat Zitat von Zel
    Schreib einen Widerspruch und geb den da Montag ab bzw. schick ihn hin.
    die frage ist nur was ich in dem widerspruch als grund angebe.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.352
    Danksagungen
    20

    Standard Re: uebernimmt das jobcenter die heiz- und betriebskostennachzahlung?

    Naja, du wirst ja deine Nebenkostenabrechnung noch haben. Die Heizkostennachzahlung muss voll übernommen werden-wie hoch ist die genau?

    Wenn die höher ist als die 60€, die übernommen wurden, dann widersprichst du und forderst sie auf, die Heizkostennachzahlung in voller Höhe zu übernehmen.

    Sollte die Nachzahlung tatsächlich aus Warmwasserkosten bestehen, dann widersprich bei deinem Vermieter gegen die Abrechnung, denn da kann ja was nicht stimmen.

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •